Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:

 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Fundamenterder nicht entdeckt - Kreutzerder gesetzt, dann ab

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Blitzschutz, EMV, Erdung & Potentialausgleich
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
werner_1
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 24.11.2012
Beiträge: 8430
Wohnort: 324xx

BeitragVerfasst am: 24.03.2015 16:56    Titel: Antworten mit Zitat
o0Julia0o hat folgendes geschrieben:
Und was ist, wenn man die nur innen beim Stromkasten verbindet die beiden Potentialausgleiche?

Wo du 2 Erder verbindest, ist egal. Ob das nun auf kürzestem Weg erfolgt oder mit 100m Kabel (Leitung) dazwischen.

PS: Ich meinte natürlich in Bezug auf den Korrosionsschutz (chem. Element).
_________________
Gruß Werner


Zuletzt bearbeitet von werner_1 am 24.03.2015 20:59, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


Dipol
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 30.03.2008
Beiträge: 626
Wohnort: Raum Stuttgart

BeitragVerfasst am: 24.03.2015 18:45    Titel: Antworten mit Zitat
o0Julia0o hat folgendes geschrieben:
Und was ist, wenn man die nur innen beim Stromkasten verbindet die beiden Potentialausgleiche?

Noch vor der Erdung ist ein vollständiger und lückenloser Schutzpotenzialausgleich erforderlich. Fehlt der ist es Murks, ist er vorhanden ist der Anschlusspunkt für die Erdung die Haupterdungsschiene.

bigdie hat folgendes geschrieben:
http://alt.dehn.de/pdf/sd/SD_73.pdf

Der Autor des Artikels ist im Ruhestand, die Materie wird auch im neuen DEHN Blitzplaner umfangreich abgehandelt.

BTW: Es gibt kein nach Prüfnorm zertifiziertes blitzstromtragfähiges Anschlußbausteil, mit dem man einen 16 mm² Cu an Standard-Blitzschutzbauteile mit 8 bis 10 mm Durchmesser und somit auch nicht direkt an Kreuzerder normkonform anklemmen kann.

Die Kombination eines Vertikalerders aus St/tZn mit einem NIRO-Draht ist m. E. ebenfalls inkonsequent.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
o0Julia0o
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 24.02.2015
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: 24.03.2015 23:23    Titel: Antworten mit Zitat
danke euch!
bigdie hat folgendes geschrieben:

Der Fundamenterder löst sich nicht auf, weil als Erder eigentlich der Beton zählt, nicht das eisen in ihm. Die Metallionen werden praktisch vom Beton nicht durchgelassen.

Aber irgendwann verlässt ein Eisen ja das Beton - spätestens dieses könnte dann also korridiren, wenn auf der Potentialausgleichschine zustätzlich der Kreuzerder(ohne "t" ^^) angeschlossen ist.

werner_1 hat folgendes geschrieben:

Wo du 2 Erder verbindest, ist egal. Ob das nun auf kürzestem Weg erfolgt oder mit 100m Kabel (Leitung) dazwischen.

PS: Ich meinte natürlich in Bezug auf den Korrosionsschutz (chem. Element).

Wenn ich jetzt mal ein Kabel vom Kreuzerder zum Fundamenterder(- da wo es aus der Kellerwand guckt) ziehe. Dann korridiert nur der Kreuzerder schneller, als wenn ich das lassen würde? Das Kabel ist ja nicht in Kontakt mit dem Erdreich(bzw. ummantelt). Würde die Korrision dann irgendwann stoppen oder auf das Kabel übergreifen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bigdie
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 23.11.2013
Beiträge: 6763

BeitragVerfasst am: 24.03.2015 23:33    Titel: Antworten mit Zitat
Zitat:
Aber irgendwann verlässt ein Eisen ja das Beton - spätestens dieses könnte dann also korridiren, wenn auf der Potentialausgleichschine zustätzlich der Kreuzerder(ohne "t" ^^) angeschlossen ist.

Da ist aber kein Wasser. Elektrolyse findet aber nur in nasser Umgebung statt, wie in der Erde. Solange deine Potischiene also nicht jahrelang in einem gefluteten Keller hängt, wird sie sich also nicht auflösen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
patois
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.10.2009
Beiträge: 8000

BeitragVerfasst am: 25.03.2015 07:42    Titel: Antworten mit Zitat
o0Julia0o hat folgendes geschrieben:
danke euch!

. . . Dann korridiert nur der Kreuzerder schneller, als wenn ich das lassen würde? Das Kabel ist ja nicht in Kontakt mit dem Erdreich(bzw. ummantelt). Würde die Korrision dann irgendwann stoppen oder auf das Kabel übergreifen?


Nachdem das mit dem Kreuzerder geklärt ist, nehmen wir uns

"korridiert" und "Korrision" vor.

"korrodiert" und "Korrosion" wären die richtige Schreibweise ... Wink

P.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Blitzschutz, EMV, Erdung & Potentialausgleich Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
Seite 3 von 3

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.01 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk