Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:


 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Astra digital nur CH und A??

Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Haustechnik
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
der-Schulz
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 11.07.2005
Beiträge: 100
Wohnort: Dallgow

BeitragVerfasst am: 04.08.2005 16:27    Titel: Astra digital nur CH und A?? Antworten mit Zitat
Hallo,

ich hab da ein Problem, ich habe eine 85er Schüssel, Polaritätsumschalter (4xSat-ZF) und 5 TV-Dosen. Jetzt kann ich einige Programme, wie Sat.1, Pro7 etc., nur in der Schweizer oder östereichischen Version sehen, die deutsche Version nur äußerst schlecht. Das Problem hat auch eine Bekannte, die aber nur direkt vom LNB zum Reciver geht. Kennt Jemand eine Lösung?
Und noch eins: Kann mir Jemand erklären, wie ich eine Torodialantenne am besten ausrichte? Ist ne T90.

Bin dankbar für jeden Tipp.

der-Schulz
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


friends-bs
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied


Anmeldungsdatum: 08.07.2005
Beiträge: 2292

BeitragVerfasst am: 04.08.2005 16:34    Titel: Antworten mit Zitat
Ich habe 2 Quad-LNBs (Hotbird/Astra)auf ner 85er Schüssel und empfange auch die Deutschen einwandfrei.
Hier die Frequenzliste von Astra:
http://www.fernseh-maul.de/Datenbanken/ASTRA_-DIGITAL-/astra_-digital-.html
und Hotbird:
http://www1.digitalfernsehen.de/frequenzen/hotbird13.html
Aber bist du dir sicher, das du auch digital empfängst.
Bei digital gibts nur geht oder geht nicht, zwischendrin gibts nix. Vielleicht bedarf die Schüssel auch einer Feinjustierung.
_________________
LG Bernhard


Zuletzt bearbeitet von friends-bs am 04.08.2005 16:39, insgesamt einmal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
der-Schulz
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 11.07.2005
Beiträge: 100
Wohnort: Dallgow

BeitragVerfasst am: 04.08.2005 16:36    Titel: Antworten mit Zitat
Danke, aber die Frequenzen hab ich auch aus der "info-sat". Daran liegts nich.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
friends-bs
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied


Anmeldungsdatum: 08.07.2005
Beiträge: 2292

BeitragVerfasst am: 04.08.2005 16:41    Titel: Antworten mit Zitat
Dann solltest du vielleicht mal die Antenne mittels eines Antennenmessgerätes justieren. Das bewirkt meistens Wunder. So ein kleiner Satfinder tuts im Notfall auch.
_________________
LG Bernhard
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
der-Schulz
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 11.07.2005
Beiträge: 100
Wohnort: Dallgow

BeitragVerfasst am: 04.08.2005 16:48    Titel: Antworten mit Zitat
ich hab's mit nem Kathrein-Messkoffer eingemessen, am LNB knapp 80dB.
Kann es sein, dass ich in dem Sattelitenwirrwar vieleicht nicht ganz genau den richtigen getroffen habe, da schwirren ja auf 19° schon 5 oder mehr rum. Oder ist es egal, welchen man davon erwischt?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
friends-bs
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied


Anmeldungsdatum: 08.07.2005
Beiträge: 2292

BeitragVerfasst am: 04.08.2005 17:00    Titel: Antworten mit Zitat
So ganz egal ist es nicht, da eine winzige Abweichung bei der Justierung bei der Entfernung von doch 36000km schon einige km ausmachen. Möglich, das du zufällig das Maximum eines Sateliten daneben erwischt hast, ist mir auch schon passiert. Richtig sind hier 19,2°ost. Mit den herkömmlichen Mastmontierungen ist es eh sehr schwer eine genaue Position einzustellen, vor allen Dingen, wenn du noch einen Alumast verwendet hast. Ich habe damals auch Tage zugebracht, bis das alles so Funktioniert hat.
_________________
LG Bernhard
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
der-Schulz
Master Member
Master Member


Anmeldungsdatum: 11.07.2005
Beiträge: 100
Wohnort: Dallgow

BeitragVerfasst am: 04.08.2005 17:08    Titel: Antworten mit Zitat
Woher weißt du, dass ich einen Alu-Mast genommen habe? Embarassed
Ich glaub, da hilft jetzt nur noch probieren und die jetzige Position gut merken, denn ich habe das Messgerät zurück geben müssen, war nur geborgt.

Vieleicht auch nen Tipp zur T90?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
friends-bs
Ehrenmitglied
Ehrenmitglied


Anmeldungsdatum: 08.07.2005
Beiträge: 2292

BeitragVerfasst am: 04.08.2005 17:17    Titel: Antworten mit Zitat
der-Schulz hat folgendes geschrieben:
Woher weißt du, dass ich einen Alu-Mast genommen habe? Embarassed


Wink Weil ich damals auch einen genommen habe. Wink
Ich hab das ganze ohne Messgerät hingebogen. Receiver und Monitor aufs Dach gestellt und probiert. Rolling Eyes
_________________
LG Bernhard
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
tonil
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 15.01.2005
Beiträge: 41

BeitragVerfasst am: 07.08.2005 10:27    Titel: Antworten mit Zitat
Schalt mal alle schnurlos - Telefone ab, die in der Nähe des Sat Kabel sind.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kawa
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 24.04.2005
Beiträge: 860
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 07.08.2005 11:53    Titel: Antworten mit Zitat
tonil hat die mögliche Fehlerquelle bereits genannt:
Zitat:
Schalt mal alle schnurlos - Telefone ab, die in der Nähe des Sat Kabel sind.

Aufgrund der Frequenzvergaben kommt es bei der Kombination DECT-Telefon und Pro7 Digitaltransponder (ZF 1880 MHz, betroffene Programme: Pro7, Sat1, H.O.T., tm3, n24, Kabel 1, DSF) zu einer Frequenzüberlagerung. DECT-Telefone arbeiten ebenfalls im Bereich 1880 MHz. Bei ungünstigen Anlagenkonfigurationen, schlechten Schirmungsmaßen z.B. der Kabel oder ähnlichen Anlagenproblemen, kann es daher zu Bild- und Tonstörungen auf einzelnen bzw. allen Sendern dieses Transponders kommen. Behoben werden kann das Problem nur durch verbessern der Anlagenkonfiguration (Schirmungsmaß erhöhen, Telefon-Receiverabstand vergrößern, etc.). Das gleiche Problem besteht im Analogen Bereich beim Empfang von n-tv.
(Komentar Kathrein)

Gruß Kawa Very Happy
_________________
Elektriker, was wäre die Nacht ohne dich?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen AIM-Name
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Haustechnik Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.02 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk