AEG autarkes Kochfeld ans Herdanschluss. (HK614000XB)

Diskutiere AEG autarkes Kochfeld ans Herdanschluss. (HK614000XB) im Haustechnik Forum im Bereich DIVERSES; Hallo, ich versuche schon die ganze Woche Informationen aus dem Internet zusammenzuklauben, um mir Mut und etwas Zuversicht fuer das Vorhaben...

  1. tommy7

    tommy7

    Dabei seit:
    24.03.2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich versuche schon die ganze Woche Informationen aus dem Internet zusammenzuklauben, um mir Mut und etwas Zuversicht fuer das Vorhaben anzulesen. Mir ist es durchaus bewusst, dass mit Starkstrom nicht zu spassen ist. Deshalb ist jeder Rat, auch den, der mich von dem Vorhaben abraten sollte, falls meine folgenden Ausfuehrungen von den Experten zerrupft wird. :)

    Ich bedanke mich fuer jegliche Hilfe im Voraus.

    Inhalt:
    Vorhandener Herdanschluss
    Bild_01: Wandanschluss von Oben
    Bild_02: Wandanschluss von Unten
    Bild_03: Wandanschluss von Vorne
    Bild_04: Anschaltplan des alten Herd(Ofen+Kochplatte)
    Bild_05: Anschlussbelegung des alten Herds
    Bild_06: Neues Kochfeld
    Bild_07: Anschlussplan des neuen Kochfelds
    Bild_08: Mein Vorhaben.



    Vorhandener Herdanschluss
    5 adriges Kabel(2,5mm): schwarz, schwarz, braun, blau, gelb-gruen

    Bild_01: Wandanschluss von Oben
    [​IMG]

    Bild_02: Wandanschluss von Unten
    [​IMG]

    Bild_03: Wandanschluss von Vorne
    [​IMG]

    Bild_04: Anschaltplan des alten Herd(Ofen+Kochplatte)
    [​IMG]

    Bild_05: Anschlussbelegung des alten Herds
    Vorne weg: Habe ich nicht zu verantworten. Der Ofen wurde deaktiviert. Mich wundert es, dass nur Braun (L2?) verwendet wurde.
    [​IMG]

    Bild_06: Neues Kochfeld
    AEG Glaskeramik-Kochfeld (HK614000XB)

    Bild_07: Anschlussplan des neuen Kochfelds
    [​IMG]

    Bild_08: Mein Vorhaben.
    Gewaehlt: 400V 2L Variante.
    Unter den Annahmen, dass der von der Wand kommender Herdanschluss:
    • (a) L1 zwischen Himmel (Blau) und Erde (Gelb-Gruen) ist
      (b) L2==Braun
    Macht es so ueberhaupt Sinn, oder wuerde ich die Wohnung der Mutter meiner Freundin damit nur in Schutt und Asche legen? :oops:

    [​IMG]


    Sorry, fuer den langen Post, aber ich wollte auf keinen Fall irgendwelche Infos schuldig bleiben. ... :wink:[/img]
     
  2. Anzeige

  3. #2 79616363, 24.03.2012
    79616363

    79616363

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Tommy,

    zunächst mal ein großes Lob an Dich, man sieht selten so ne ausführliche und klare Darstellung der Eingangsvoraussetzungen.

    Allerdings geht's gleich los, das sieht katastrophal aus!

    <b>Bild_1:</b>

    Da hat schon mal was gründlich gezotzelt und man weiß net wie weit es die Leitung erwischt hat. Gut durchgebraten ist sie jedenfalls - Zumindest L.
    Sieht nach ner einstmals lockeren Verbindung aus, wo die Lichtbögen dann zu ner thermischen Überlastung geführt haben.

    Ein altes TN-C ist es auch noch und Drehstrom ist schon gleich zweimal nicht - Das ist ganz normaler 230V~ Wechselstrom :-(
    Nicht gerade Idealbedingungen um da überhaupt noch was zu machen!

    Und selbst wenn da mit ner Umstellung auf Drehstrom nix geht, im Prinzip gehört da ne komplett neue Strippe rein! Die Leitung hat es eindeutig hinter sich!

    Ist das ne Mietwohnung oder deine eigene?
    Oh seh grad, die gehört Schwiegermammi in spe ... :shock:

    <b>Bild_2:</b>

    So geht's ja schon mal gar net! Die Zugentlastung gehört net auf die Adern, sondern auf den Mantel!

    Hmm, zwei schwarze Adern unten? Scheint wohl schon ein etwas betagterer Herd zu sein (oder zumindest dessen Zuleitung).
    Iss aber wursch, die kann man so lassen.

    <b>Bild_3:</b>

    Und nochmal deutlicher (s.o.) - Da hat's schon mal getzotzelt und bei den anderen Mängeln bleibt's.

    <b>Bild_4:</b>

    Das ist üblich und nix Besonderes. Macht man heut noch so.
    Es beweist aber auch, dass die bisherigen "Vermutungen" richtig sind bzw. richtig sein müssen (wenn das schon mal getan hat).

    <b>Bild_5:</b>

    Das mit dem Braunen ist korrekt, dass bn verwendet wurde bestätigt wieder, dass nur Wechselstrom da ist.
    Es erklärt auch den Anschluss in den Bildern 1-4.

    Es ist nur Wechselstrom vorhanden und deshalb kann man eben nur diese eine Phase nutzen!

    Korrekterweise meint man auf dem Bild erkennen zu können, dass L1 über L2 und L3 gebrückt wurde - Das war in dem Fall also richtig.

    Auch die N-Brücke scheint richtig gesetzt zu sein.
    Soweit alles richtig!

    Unschön sind aber die rumhängenden und lieblos isolierten (ist das Kreppband???) potentiellen Phasen (2xsw) - Wobei das hier wurscht ist.

    Aber selbst Isoband heißt net so, weil man was damit isolieren darf ...

    <b>Bild_6:</b>

    Das macht mir echte Sorgen. Das Ding an sich nicht, aber die Leistungsangabe 6kW - Das kriegst Du nie aus dem alten Anschluss raus!
    Na ja, zur allergrößten Not mit Augenzudrücken geht's ...

    D.h. Du wirst aber mit Einschränkungen leben müssen. Alle Felder gleichzeitig auf Vollast geht net!
    Da kannste drauf warten, bis irgendwann die Sicherung hüpft!

    Apropos Sicherung, wie ist die Herdzuleitung eigentlich abgesichert?

    Dabei will ich aber den Teufel jetzt nicht gleich an die Wand malen.
    Bei "normalem" Kochen hat man nicht alle Platten immer auf Volldampf.

    Probleme wird es aber ganz sicher geben, wenn Du alles auf einmal einschaltest!

    Immer schön nacheinander und net alles auf Vollgas, dann müsst man damit leben können.

    <b>BIld_7:</b>

    Du hast vom Anschluss her nur Wechselstrom, deshalb ist das rechte Anschlussbild für dich wichtig.

    PE (gn/ge) und N (bl) sind ja klar - Da kann man eigentlich nichts verwechseln.
    Dass Du eigentlich gar keinen richtigen PE hast, soll jetzt egal sein. Die Brücke sitzt ja wenigstens in der Herdanschlussdose richtig.

    Oder halt nein, doch net ganz. Die Schutzmaßnahme ist wichtiger als die Funktion. Von dem her müsst gn/ge auf gr direkt durchverbunden sein und bl müsst an der Brücke hängen! Guck nochmal in Bild_1 und Bild _2. Unten müsst man eigentlich bl und gn/ge vertauschen!

    Von der Funktion her wurscht, aber wenn man's ganz genau nimmt ... !

    Der einzig vorhandene Außenleiter L1 (bn) gehört entweder auf Klemme 1 oder 2 - Mach's wie Du willst. Zwischen die Anschlüsse 1 und 2 muss aber eine Brücke.

    Brücken sollten zwar beiliegen, aber wenn je doch net, dann guck, ob die vom alten Herd passen.

    <b>Bild_8:</b>

    Soweit richtig, allerdings gibt es keine Verbindung zu der schwarzen Ader der Herdzuleitung. Du brauchst nur die braune Ader und musst halt zwischen die Herdanschlüsse 1 und 2 eine Brücke setzen.

    Vom Elektrischen her müsste das Kochfeld dann tun.

    Bzgl. der Sicherheit hab ich ja schon bei den ersten Bildern die Hände über dem Kopf zusammengeschlagen - Da sollte dringenst ne Sanierung her!

    Muss jetzt net gleich morgen sein, aber innerhalb vom nächsten Jahr würd ich das schon anplanen.

    Red da mal mit Schwiegermammi drüber! Die wird zwar net begestert sein (kostet ja Geld) aber nötig wär's wirklich! Sag, dass wir das gesagt haben und deshalb schuld sind :lol:
    Oder sag, dass ich das gesagt hab. Ich hab eh schon nen angewachsenen Helm über'm Schädel :lol:

    Der Rest der Wohnung wird wohl elektrisch gesehen ähnlich traurig aussehen? Hmm ...

    Auweiohweiohwei, um das Gespräch beneid ich dich echt nicht. Da darf man den Leuten eher nen Fuß abhacken, bevor man ans Portemonnaie darf.

    Viele Grüße,

    Uli und die Mausen

    <b>PS:</b>

    Mach dir bitte keine Gedanken wegen deines langen Postings. Lieber so, als wenn man den Fragestellern jede einzelne Info aus der Nase ziehen muss.

    Und wie Du nun gesehen hast, konnt man jedem einzelnen Bild eine wichtige Detailinfo entnehmen - Da war also nichts zu viel - So sollt's immer sein!
     
  4. tommy7

    tommy7

    Dabei seit:
    24.03.2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    "Da hat schon mal was gründlich gezotzelt und man weiß net wie weit es die Leitung erwischt hat. Gut durchgebraten ist sie jedenfalls - Zumindest L."

    Ich hatte schon ein recht mulmiges Gefuehl gehabt, als ich die Abdeckung abmachte, um die Fotos zu schiessen. Als erstes ist mir das blanke Kupfer vom Big L ins Auge gefallen. ..

    "Ist das ne Mietwohnung oder deine eigene?
    Oh seh grad, die gehört Schwiegermammi in spe ..."


    Ja, es ist eine ziemlich alte Mietwohnung. Ist nicht der Vermieter eigentlich dazu verpflichtet solche Sachen instandzuhalten?

    "
    <b>Bild_5:</b>

    Korrekterweise meint man erkennen zu können, dass L1 über L2 und L3 gebrückt wurde - Das war in dem Fall also richtig.
    Auch die N-Brücke scheint richtig gesetzt zu sein.
    "

    Ab hier mache ich mir schon selber Sorgen und kann deine Ausfuehrungen ueber Bruecken nicht folgen. Werde Morgen als allererstes den Anschluss vom alten Herd nochmal genauer anschauen muessen. Bisher habe ich gedacht, dass es nur einfache Klemmanschluesse sind. :oops:

    "
    Unschön sind aber die rumhängenden und lieblos isolierten (ist das Kreppband???) potentiellen Phasen (2xsw) - Wobei das hier wurscht ist.
    "

    Ja, ist wirklich Kreppband. Der anderer Schwiegersohn hat es verbrochen. ;)
    Wurscht ... weil Braun L1 ist und L1-L2 (Schwarz-Schwarz) gar nicht verbunden sind? Kam mir doch gleich nicht koscher vor, dass aus drei Leitungen von der Wand auf magischer Weise sechs werden, die dann auch noch drei Phasen hergeben sollen. Obwohl ich zugeben muss, die Erklaerung hierfuer gleich dem weissen Zwischenteil dieses elektrische Wunder zugeschrieben habe. Aber in diesem Fall is es doch nur ein stinknormaler Klemmblock, korrekt?

    "
    <b>Bild_6:</b>

    D.h. Du wirst mit Einschränkungen leben müssen. Alle Felder gleichzeitig auf Vollast geht net!
    "

    Es ist eine Dreizimmerwohnung. Ich werde es ihr schonend beibringen, dass sie nicht alle vier Regler auf Maximum drehen sollte. Wenn dann, braucht sie es nur zum Weihnachten. Ich hoffe ab Morgen jedes Jahr dabei zu sein und werde sie dann ggf. jedesmal daran erinnern. :D

    "
    <b>BIld_7:</b>

    Brücken sollten zwar beiliegen, aber wenn je doch net, dann guck, ob die vom alten Herd passen.
    "

    Oh man, die Bruecken bringen mich vom verdienten Schlaf. Ich dachte die modernen Kochstellen sind soviel mit Elektronik vollgepumpt, dass die solche Sachen automatisch regeln koennen. Ich glaube nicht beim auspacken des Geraets, was anderes als die obligatorisch beiliegenden Handbuecher gesehen zu haben. Ich werde Wohl oder Uebel die Plastikabdeckung des Stromzufuhrs unter der Platte aufmachen und es genauer ansehen muessen.

    "
    Bzgl. der Sicherheit hab ich ja schon bei den ersten Bildern die Hände über dem Kopf zusammengeschlagen - Da sollte dringenst ne Sanierung her!
    ...
    Der Rest der Wohnung wird wohl elektrisch gesehen ähnlich traurig aussehen?
    "

    Wie bereits angedeutet, es ist eine wirklich alte Wohnung in einem Mietshaus. Aber was sollen wir schon machen? Sie fuehlt sich dort sehr wohl und will nicht umziehen. :(


    Vielen Dank Uli fuer deine sehr detaillierte Hilfe! Eigentlich sollte Morgen mein grosser Tag werden, aber ich werde mich wohl zuerst mit dem Brueckenproblem rumschlagen muessen. Wenigstens kann ich mit mehr Zuversicht an die Sache mit dem Wissen im Hinterkopf, dass ich mich nicht mit Starkstrom anlegen muss, annaehern. ... ;)

    Gruesse,
    tommy
    .
     
  5. #4 79616363, 24.03.2012
    79616363

    79616363

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    0
    Hi Tommy,

    alles net so schlimm. Beim neuen Kochfeld muss ja nur eine Brücke rein und die gehört zwischen die Anschlüsse 1 und 2 - Dann tut's ja schon.

    Beim Kochfeld ist die Brücke garantiert irgendwo versteckt, manchmal stecken die auch in der Abdeckung vom Anschlussfeld oder sie sind sogar schon in der Standardbelegung unter den Kontakten montiert - Nachgucken.

    Ist ja nur eine Brücke die Du brauchst. Das ist absolut kein kein Grund sich deswegen Kopfschmerzen zu machen.

    Und übrigens ja, der Vermieter wär verpflichtet die Anlage in Schuss zu halten.

    Allerdings ist das erfahrungsgemäß ne sehr zähe Geschichte nen Vermieter zu überzeugen, dass ne Sanierung fällig wär.

    Denn es tut ja, hat bisher getan und geht bestimmt net von heut auf morgen kaputt.

    Und Elis sind ja sowieso nur Beutelschneider ...

    Was meinste, was ich da schon zu hören gekriegt hab.

    Viele Grüße,

    Uli (der sich jetzt mal auf seinen wohlverdienten Feiermorgen vorbereitet)
     
  6. #5 kurtisane, 24.03.2012
    kurtisane

    kurtisane

    Dabei seit:
    27.02.2011
    Beiträge:
    5.054
    Zustimmungen:
    406
    Lange Rede, kurzer Sinn!

    Normal gehört da mal die E-Herd Zuleitung ausgetauscht bzw. erneuert.
    Egal ob das ein gemeinsamer Herd wird o. eine autarke Herdmulde vorhanden ist.

    Guckst Du ob Drehstrom möglich ist, steht normal am Zähler drauf.

    Und so wäre es dann richtig lt. beigefügten Bild.
    [​IMG]
     
  7. #6 Octavian1977, 25.03.2012
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.367
    Zustimmungen:
    566
    Die übrigen Adern haben eine Klemme zu bekommen (z.B. Wago 222-412) und nicht eine Pseudo Isolierung mit Isolierband. Isolierband darf zum Zwecke der Isolierung nicht verwendet werden, daß Zeug heißt nur so, da es aus nicht leitfähigem Material hergestellt ist.

    Da Du hier zwei Leitungen Verbinden willst gehört um die Verbindungsstelle eine passende Klemmdose drum herum. Die dort eingeführten Leitung müssen aufgrund der flexiblen Verlegung eine Zugentlastung bekommen.

    Die Isolation des schwarzen L aus der Herdanschlußdose ist beschädigt.
     
  8. elo22

    elo22

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    5.336
    Zustimmungen:
    114
    Ja wofür ist es dann?

    Lutz
     
  9. #8 79616363, 25.03.2012
    79616363

    79616363

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    0
    Zum Markieren von Leitungen - Oder meinetwegen bind Tomaten damit hoch.

    Wenn man auf ein unbenutztes Aderende schon aus irgendwelchen Gründen (z.B. Platzprobleme) keine Klemme machen kann, dann nimmt man dafür zugelassenen Schlumpfschrauch und wer ganz sicher gehen will, der nimmt den zweilagig.
     
  10. elo22

    elo22

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    5.336
    Zustimmungen:
    114
    Dafür kann ich den billigen Schrott aus dem 1 € Laden nehmen.

    Lutz
     
  11. #10 79616363, 26.03.2012
    79616363

    79616363

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    0
    Stimmt, das könntest Du wirklich! Teuer = Gut?

    Isoband ist schlichtweg nicht dafür zugelassen und das war's dann auch schon!

    Da kann ich die Sache sogar verstehen, denn ein mit Isoband umwickeltes Aderende sieht net grad vertrauenserweckend aus!

    Viele Grüße,

    Uli
     
Thema:

AEG autarkes Kochfeld ans Herdanschluss. (HK614000XB)

Die Seite wird geladen...

AEG autarkes Kochfeld ans Herdanschluss. (HK614000XB) - Ähnliche Themen

  1. Kochfeld Backofen und Spülmaschiene an eine Leitung

    Kochfeld Backofen und Spülmaschiene an eine Leitung: Hallo liebes Forum, da ich bei der Sufu nicht fündig geworden bin und es unterschiedliche aussagen gibt, möchte ich um eure Hilfe bitten. Unsere...
  2. Altbau Herdanschluss 3 Adern - Denkanstoß benötigt

    Altbau Herdanschluss 3 Adern - Denkanstoß benötigt: Guten Abend, ich bin gelernter Elektriker jedoch für Neubau und habe sehr selten mit Altbau zu tun. Jedoch hat mich jemand im Bekanntenkreis...
  3. Elektro-Kochfeld mit deutschem Anschluss

    Elektro-Kochfeld mit deutschem Anschluss: Hallo, ich habe im Keller ein Elektro-Kochfeld von einem Bekannten aus der Schweiz bekommen. Ich möchte es gern bei eBay reinstellen. Meine...
  4. Stromfluss von Kochfeld zum Handy

    Stromfluss von Kochfeld zum Handy: Hallo zusammen, meine Nachbarin schrieb mir vor ein paar Tagen per SMS, dass sie einen starken Stromfluss (fast schon Stromschlag) spürte, als...
  5. Herdanschluss – neue Nutzung (aufgesplittet)

    Herdanschluss – neue Nutzung (aufgesplittet): Hallo! Ich weiß, das Thema hat es hier schon öfter gegeben, jedoch nicht in dieser Variante. Und ich werde natürlich keine Elektroarbeiten selber...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden