Elektrische Verbraucher und Sicherung im Hobbyraum

Diskutiere Elektrische Verbraucher und Sicherung im Hobbyraum im Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo Zusammen, Ich habe einige Grundkenntnisse in Sachen Elektronik und weiß auch die wichtigsten Einheiten und so. Jedoch hat sich mein...

  1. #1 Merlin D, 25.03.2020
    Merlin D

    Merlin D

    Dabei seit:
    25.03.2020
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Zusammen,

    Ich habe einige Grundkenntnisse in Sachen Elektronik und weiß auch die wichtigsten Einheiten und so. Jedoch hat sich mein Interessengebiet bisher immer auf die kleine bescheidene Welt der Mikroelektronik beschränkt, weshalb ich bei etwas "größeren" Sachen noch einige Fragen habe...
    Ich versuche Mal mein Problem/Frage zu erklären:

    Ich habe ein kleinen Hobbyraum. Es ist ein alter Bauwagen, den wir ausgebaut und renoviert haben. Wir haben einen Elektriker beauftragt etwas Strom in die Sache zu bringen. Er hat einen kleinen Verteilerkasten angebracht mit einem FI-Schalter der Marke "hager" Typ: ADS916D
    IMG_20200323_180307.jpg

    und draußen eine (ich hoffe man nennt es so:confused:) Schoku Kupplung von der Marke "Mennekes" BstNr. 980.
    IMG_20200323_193733.jpg

    Ich kann leider keine Links Einfügen, weil ich neu bin... Beide Komponenten haben einen Bemessungsstrom von 16A.
    Ich habe bereits einen PC, zwei Bildschirme, einen kleinen Fernsehr und eine Wandlampe da drin und noch ein paar kleinere Verbraucher.
    Soviel zum Setup...

    _______________
    Meine Frage(n):

    Als ich ein Projekt anfangen wollte (eine Digitaluhr mit LED streifen) und nach einer Stromversorgung gesucht habe, ist mir dann die Frage gekommen:

    1:
    Wie viel Kram (elektrische Verbraucher) kann ich in meinen schönen Hobbyraum packen ? Auf welche Einheiten muss ich achten ?

    Am Beispiel der LED Uhr:
    Ich habe ein Netzteil welches 12V ausgibt und 4,5A leisten kann.
    2: (kleine Basic Frage)
    Wenn ich, nur zum Verständnis, nur das LED Netzteil anschließen würde und auch wirklich dann diese 4,5A fließen würden,
    würden dann auch diese 4,5A durch den FI fließen ? oder hat das was mit der Leistung (Watt) zu tuen ?

    3:(die simpelste Frage)
    Schaltet der FI auch, wenn diese 16A überschritten werden oder nur wenn es einen Kurzschluss gibt oder eine Phase den den PE-Leiter berührt?

    Ich bedanke mich schon mal herzlich für eventuelle Hilfe:D und entschuldige mich für meinen langen Text, aber ich wollte es möglichst genau beschreiben:)
     
  2. Anzeige

  3. #2 eFuchsi, 25.03.2020
    Zuletzt bearbeitet: 25.03.2020
    eFuchsi

    eFuchsi

    Dabei seit:
    12.06.2018
    Beiträge:
    2.646
    Zustimmungen:
    890
    zu 1 : die maßgebliche Einheit ist WATT. bei 230V und 16A kannst Du insgesamt 3680 Watt anstöpseln. Allerdings sollte man das nicht bis zum Limit ausnützen. Also ca. 2500 Watt würde ich aufhören. Vor allem kommt es auch auf die Drehstromzuleitung an (Verlängerungsleitung?? - Länge, Querschnitt)

    zu 2 : die 4.5A des Netzteils fliesen auf der 12V Seite. Auf der 230V Netzseite sind das lediglich etwa 0,25A

    zu 3 : Dein eingebauter Schutzschalter ist ein Kombigerät. Einerseits ein FI mit 30mA andererseits gleichzeitig auch ein Leitungschutzschalter mit Nennstrom 16A
    er schaltet ab, bei Kurzschluss, Erdschluss und Überlast. Überlast allerdings nicht genau bei 16.1A sondern bis zu 24A binnen einer Stunde. Je höher die Überlast, desto schneller löst er dann aus.
     
  4. Knolli

    Knolli

    Dabei seit:
    13.03.2020
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Wie kommst du auf Drehstrom?
     
  5. elo22

    elo22

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    5.486
    Zustimmungen:
    169
    Die Steckdose ist blau, ergo 1~.

    Ist ja toll das dort so ein Kombiteil eingebaut ist. Es macht aber nicht wirlich Sinn da auch auf der anderen Seite ausgelöst werden wird.

    Lutz
     
  6. #5 eFuchsi, 25.03.2020
    eFuchsi

    eFuchsi

    Dabei seit:
    12.06.2018
    Beiträge:
    2.646
    Zustimmungen:
    890
    Ups, Sorry mein Fehler. Ich Depp habe noch extra den 2pol FI/LS angeschaut, und fasle dann was von Drehstrom.
     
  7. #6 werner_1, 25.03.2020
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    13.350
    Zustimmungen:
    1.368
    Es kommt immer darauf an, was du auf der anderen Seite der Zuleitung vor der Steckdose (im Haus) für Schutzorgane hast. Dort hast du (hoffentlich) auch einen 30mA-FI und wahrscheinlich auch einen 16A LSS (Leitungsschutzschalter). Da dann die gleichen Geräte im Haus und im Wohnwagen hintereinandergeschaltet sind, kommt es darauf an, wer schneller ist. Es könnte im Fehlerfall der neue FI/LS oder eines der Geräte im Haus auslösen oder beide.
     
  8. #7 Merlin D, 25.03.2020
    Merlin D

    Merlin D

    Dabei seit:
    25.03.2020
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Also erstmal vielen Dank, dass ihr euch gemeldet habt! Das hat mir echt weitergeholfen! Klasse! (Bin begeistert :D)


    ->Ok, gut zu wissen! Warum würdest du denn nicht höher gehen als 2.500 Watt ? Besteht dann die Gefahr, dass irgendetwas durchbrennt ?

    -> Also die Zuleitung hat eine Länge von 15m beim Querschnitt bin ich mir jedoch gerade nicht sicher... Es ist auf jeden Fall dicker als gewöhnliche Verlängerungskabel wie man sie aus dem Haushalt kennt. Die Zuleitung hat der Elektriker gekauft. Also wird er das wahrscheinlich angepasst haben !?

    -> Ja da hast Du recht. Wir haben es eigentlich auch nur einbauen lassen, weil wir den Wagen an das Stromnetz von einem relativ altem Haus angeschlossen haben und wir nicht wussten, ob es dort auch FI's gibt...o_O
     
  9. #8 eFuchsi, 25.03.2020
    eFuchsi

    eFuchsi

    Dabei seit:
    12.06.2018
    Beiträge:
    2.646
    Zustimmungen:
    890
    Weil wir nicht wissen, wie der Zustand der speisenden Steckdose und der Zuleitung ist.
    Weiters hast Du in der Zuleitung schon 2 Steckkontakte Stichwort Übergangswiderstand, Erwärmung.
     
  10. #9 Strippe-HH, 25.03.2020
    Strippe-HH

    Strippe-HH

    Dabei seit:
    04.04.2016
    Beiträge:
    3.794
    Zustimmungen:
    297
    Da dieser Bauwagen auch bestimmt in der kalten Jahreszeit genutzt wird, sollte man auch 2-3 KW an elektrischer Beheizung mit dazurechnen.
    Und umgekehrt wenn im Hochsommer der Bauwagen auf über 30° aufgeheizt wird dann wieder ein Klima-Splitt-Gerät zum Einsatz kommen kann, das auch wieder Strom fressen wird.
     
  11. #10 Octavian1977, 26.03.2020
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    22.701
    Zustimmungen:
    862
    Wenn man dann schon ein Klimagerät einbaut kann man dies im Winter auch zum Heizen nutzen und spart sich damit sehr viel Strom.

    Genau gesagt ist die Dich hier begrenzende Einheit nicht Watt sondern VA.
    Über den FI/LS zuleitung etc, können maximal 3680VA Scheinleistung geliefert werden.
    Gibt es viele Verbraucher die Blindleistung erzeugen, wie z.B. Schaltnetzteile, Motoren, etc ist diese Leistung schneller erreicht.
    Bei Wechselspannung ist das Ganze leider nicht so einfach, wie bei Gleichstrom.
    Auch Einschaltströme von Netzteilen können eine Sicherung schnell zum Auslösen bringen wenn diese alle Gleichzeitig anspringen.

    Für Dich ist es Sinnvoll die Ströme zusammen zu rechnen und dabei zu ermitteln was denn nun gleichzeitig läuft.
    z.B. läuft Klima und Heizung sicher nicht gleichzeitig und anderes.
    Somit mußt Du mit allen Strömen zusammen unterhalb von den 16A bleiben.
     
Thema:

Elektrische Verbraucher und Sicherung im Hobbyraum

Die Seite wird geladen...

Elektrische Verbraucher und Sicherung im Hobbyraum - Ähnliche Themen

  1. Steuerung für Pool (Kugelhahn mit elektrischem Stellantrieb)

    Steuerung für Pool (Kugelhahn mit elektrischem Stellantrieb): Hallo zusammen, ich bin auf der Suche einer Steuermöglichkeit für einen elektr. Kugelhahn, bei dem ich die einzelnen Positionen manuell auswählen...
  2. Elektrische Fußbodenheizung durchtrennt.

    Elektrische Fußbodenheizung durchtrennt.: Grüß euch, ich benötige mal wieder einen Rat. Ich habe vor 15 Jahren ein Bad saniert und damals eine DEVI Dünnbettheizung verlegt. Ich war mir...
  3. Elektrische Entladung am Wasserstrahl?

    Elektrische Entladung am Wasserstrahl?: Hallo Zusammen. Ich habe vorhin eine gewischt bekommen als ich den Finger unterm Wasserhahn gehalten habe. Es war nur eine kleine Entladung so...
  4. Jalousie elektrisch schalten

    Jalousie elektrisch schalten: Hallo zusammen, vorweg: ich bin ein Hobbyelektriker (natürlich nur was man machen darf). Ich habe mir ein Haus gekauft und dieses renoviert,...
  5. Sicherung für E-Herd

    Sicherung für E-Herd: Hallo ihr lieben , ich bin der neue. Nun zu meinem Problem, ich wollte einen bzw habe einen E-Herd angeschlossen , ist ja soweit kein Hexenwerk....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden