frage zum Lichtstromkreis

Diskutiere frage zum Lichtstromkreis im Forum Licht & Beleuchtung im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK - Hallo Ich bin neu hier im Forum, darum gleich mal eine frage. Ich habe selber 1982 Elektriker gelernt. Habe nach der Lehre aber nie als...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
E

E27

Beiträge
26
Beruf
Fleischer / Elektriker
  • frage zum Lichtstromkreis
  • #1
Hallo
Ich bin neu hier im Forum, darum gleich mal eine frage.
Ich habe selber 1982 Elektriker gelernt. Habe nach der Lehre aber nie als Elektriker gearbeitet.Da das sehr lange her ist vergißt mann einiges Darum frage ich die Experten um Rat.
Ich bin jetzt in eine neue Wohnung gezogen, 8 Altbau ca. 40 Jahre alt )Habe zur sicherheit einmal den Stromkreis durchgemessen. Da ich sehr viele Geräte habe. und was sehe ich ??
Lichtstromkreis ist mit 20 Ampere abgesichert. ( Habe Drehstromzähler )Das ist meiner Meinung nach nicht zulässig
und auch verboten. ??
Denn fliegt alle paar Wochen die Schmelzsicherung von Hausflur
raus ( 10 Ampere abgesichert ) Die Beleuchtung ist aber nur ca.
300 Watt stark nutürlich wnn alees zusammen angeschaltet ist.
Die ist auch sehr stark erhitzt so das mann die kaum in der hand nehmen kann. Dieses deutet meiner Meinung nach auf überlast hin ?? ( 10 Ampere gleich 2500 Watt)was halten die Experten davon??
Sieht aus als hätte der Nachbar etwas angeklemmt oder ??

Vielen Dank in voraus
Gruß
Ernstjavascript:emoticon(':cry:')
 
  • frage zum Lichtstromkreis
  • #2
E27 schrieb:
Lichtstromkreis ist mit 20 Ampere abgesichert. ( Habe Drehstromzähler )Das ist meiner Meinung nach nicht zulässig
und auch verboten. ??

Kommt auf die verlegten Leitungen an. Befinden sich an deinem "Lichtstromkreis" aber Steckdosen, dann darf dieser nur mit maximal 16A abgesichert werden.

Die ist auch sehr stark erhitzt so das mann die kaum in der hand nehmen kann. Dieses deutet meiner Meinung nach auf überlast hin ?? ( 10 Ampere gleich 2500 Watt)was halten die Experten davon??
Sieht aus als hätte der Nachbar etwas angeklemmt oder ??

Das ist freilich eine Überlastung. Und ich würde mal meinen, dass da nicht nur 2500 Watt fließen, sondern bestimmt über 3kW, wenn man mal das Auslöseverhalten laut Kennlinie betrachtet. Was hängt da letzlich alles dran?

MfG
 
  • frage zum Lichtstromkreis
  • #3
An den Lichtstromkreis hängen auch drei Steckdosen
Im Haus flur befindet sich nur die Beleuchtung
insgesamt ca 300 Watt natürlich nur wenn alles angeschaltet ist.
( Flur, Keller, außenbeleuchtung ( 60 Watt funzel)
 
  • frage zum Lichtstromkreis
  • #4
@E27 Welche Messgeräte hast du zur Verfügung?
 
  • frage zum Lichtstromkreis
  • #5
Also erstmal wohnst du zu Miete oder bist du Eigentümer?
-20A für Schukosteckdosen ist unzulässig
-Zu deinem Problem im Flur würde ich auf Stromdiebstahl tippen, könnte aber auch ein leichter Kurzschluss sein. -> Bis zur Klärung Sicherung rausnehmen.
Ausserdem würde ich eine gemeinsame Flurbeleuchtung so niedrig wie möglich absichern. (in deinem Fall 1-2A)

Wer für die Elektrik im Flur zuständig ist weiss ich nicht. Dies sollte mal von nem Elektriker geklärt werden. (Von jeder Verteilerdose muss der Widerstand der weiterführenden Leitung gemessen werden um so das Problem zu isolieren)

mfg
Alain
 
  • frage zum Lichtstromkreis
  • #6
alain schrieb:
-Zu deinem Problem im Flur würde ich auf Stromdiebstahl tippen, könnte aber auch ein leichter Kurzschluss sein.

Kurzschluß glaube ich nicht. Die Sicherung würde bei einem Kurzschluß zwar auslösen, aber dann wäre der Porzellankörper nicht so heiß, dass man ihn nicht mehr in die Hand nehmen kann. So lange fließt kein Kurzschlußstrom.

MfG
 
  • frage zum Lichtstromkreis
  • #7
@Hempari
Deshalb hab ich ja an erster Stelle auf Stromdiebstahl getippt.
Hab eigentlich gemeint er solle halt nicht alle Nachbarn als Diebe bezeichnen bis die Ursache gefunden ist. Sowieso empfielt es sich in so einem Fall nicht mit jedem drüber zu reden da der Stromdieb sonst seine Leitung abklemmt und du ihm nix mehr nachweisen kannst

mfG
Alain
 
  • frage zum Lichtstromkreis
  • #8
Hallo
habe den Fehler mit der 10 Ampere Sicherung rausgefunden.
Nachbar war so freundlich und hat seine Spülmaschine dort angeklemmt. Wurde angeblich vom Fachbetrieb gemacht !!
Der muß in Zukunft wohl wieder mit der Hand abwaschen.
Die Geschichte mit der 20 Ampere Sicherung ist mir auch zu gefährlich. Ich werde die ganzen Schmelzsicherungen durch LS
Schalter ersetzen. werde auch wohl ein FI dazwischen setzen.
Gruß

Ernst
 
  • frage zum Lichtstromkreis
  • #9
Und wer bezahlt dir jetzt den Strom? :?
Die paar kW von so einem Geschirrspüler fallen nicht unerheblich ins Gewicht. Wie ist man denn überhaupt an deinen Stromkreis gekommen?

MfG
 
  • frage zum Lichtstromkreis
  • #10
Zu dem Fehler mit der 10A Sicherung:
Mach, wie schon gesagt, ne ganz kleine Patrone von 1A bis höchstens 2A da rein. Da klappt das "sich anklemmen " nicht so gut und beim Versuch brennt gleich die Sicherung weg

Zu dem Lichtstromkreis mit 20A
Kannst du denn nicht einfach eine 16A Patrone reintun? Ist der Stromkreis soo stark belastet?
Möglicherweise hatte da einfach mal jemand nicht die richtige Patrone.

mfG
Alain
 
  • frage zum Lichtstromkreis
  • #11
Die Anschlüsse befinden sich alle in einen großen alten Zählerschrank aus Holz. Da ist es überhaupt kein Problem an den Gemeinschaft-Zähler etwas anzuklemmen. Es soll ja sogar eine Fach-Firma gemacht haben.Dieser Zählerschrank befindet sich übrigens im keller.
Da ich hier erst ca. 14 Tage wohne braucht er mir die Kosten auch nicht zu erstatten. Schlimm wird es für die anderen die hier schon Jahre lang wohnen.
 
  • frage zum Lichtstromkreis
  • #12
Selbstverständlich könnte ich die 20A einfach durch eine 16A
Patrone ersetzen. Aber wenn ich das hier so sehe ist das alles sehr alt. Ist noch alles klassisch genullt. möchte auch gerne den Herd über 3x 16A LS laufen lassen
 
  • frage zum Lichtstromkreis
  • #13
Kannst du mal ein Foto von der Verteilung hier einstellen?
 
  • frage zum Lichtstromkreis
  • #14
Wenn das noch klassisch genullt ist, kannst du ja nicht einfach nen FI dazwischen setzen.

Bild würde mich auch mal interessieren, so wie du das da schreibst mit 20A und Holzkasten usw. da kann ich mir schon gut so nen haufen sorry aber ich nene es mal "schrott" vorstellen.
 
  • frage zum Lichtstromkreis
  • #15
E27 schrieb:
Da ist es überhaupt kein Problem an den Gemeinschaft-Zähler etwas anzuklemmen.

Ach so, es war der Gemeinschaftszähler. :roll:
Ich dachte, es handelt sich um deinen Hausflur, also nach dem Wohnungszähler.

Schlimm wird es für die anderen die hier schon Jahre lang wohnen.

Merkwürdig, dass es bislang noch nicht bemerkt wurde. Die Sicherung muß doch öfters gekommen sein.

MfG
 
  • frage zum Lichtstromkreis
  • #16
Hallo
Bild sieht im Moment schlecht aus da ich mit dem Linux Server
nicht sogut klarkomme.
Hier wohnen 3 Familien jerder hat in diesen Holzschrank 3 Sicherungen ( Schmelzsicherung 10 oder 16 A ist ganz verschieden. Ich habe jedoch ca.25 solcher Sicherungen weil dieses früher eine Fleischerei war. ( Drehstromanschluß )
in der Wurstküche befanden sich früher Maschinen.Ich möchte den ganzen Mist an Sicherungen rauswerfen und durch LS ersetzen.
Die Perilex Dosen in der Wurstküche sind noch klassisch genullt.
Diese werde ich gegen CEE Dosen auswechseln.
Auch die Zuleitung werde ich neu verlegen.
Denn klappt das auch mit dem FI
Die wurstküche benutze ich jetzt als Werkstatt, habe mien ganzen Werkzeug dor untergebracht Den Drehstromanschluß kann ich für Kreissäge Schweißapparat sehr gut gebrauchen.

Gruß

Ernst
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: frage zum Lichtstromkreis

Ähnliche Themen

Mischinstallation mit überwiegender Nullung. Bewohner warnen?

Empfehlung Reihenklemmen für HV mit passenden Brücken

Blitzschutz OPX C T2 1 Polig

12 V LPSU aus Taiwan versorgt USB Karte von PC mit DC, beim Messen aber 0 Watt Verbrauch ?

Fragen zur Dünnbettheizung

Zurück
Oben