Garage

Diskutiere Garage im Installation von Leitungen und Betriebsmitteln Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Moin, ich hab mal eine kurze Frage... Möchte gerne Strom in der Garage haben. Die Strecke vom Verteilerschrank bis in die Garage beträgt ca....

  1. Senpf

    Senpf

    Dabei seit:
    18.08.2018
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Moin,

    ich hab mal eine kurze Frage...

    Möchte gerne Strom in der Garage haben.
    Die Strecke vom Verteilerschrank bis in die Garage beträgt ca. 12m. Jetzt liegt da eine 5x2,5 NYY Leitung.
    Wäre es in Ordnung, wenn man vom FI abgeht und eine Unterverteilung mit LS Schalter in der Garage anbringt?

    Gruß
     
  2. #2 creativex, 03.06.2020
    creativex

    creativex

    Dabei seit:
    05.10.2016
    Beiträge:
    2.886
    Zustimmungen:
    511
    Extra sicherungen machen in der garage bei dem Querschnitt keinen sinn. Das wird nie Selektiv. ( bzw schwer)

    Sicherungen kommen einfach an den Anfang der Zuleitung.
     
  3. #3 eFuchsi, 03.06.2020
    eFuchsi

    eFuchsi

    Dabei seit:
    12.06.2018
    Beiträge:
    3.008
    Zustimmungen:
    1.039
    Nein.

    Wie ist der RCD denn vorgesichert? Wenn da z.B.: nur der 50A SLS vorgelagert ist, ist 2.5mm² viel zu klein.
     
    patois gefällt das.
  4. #4 werner_1, 03.06.2020
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    14.033
    Zustimmungen:
    1.659
    Wenn du das 5x2,5mm² benutzen willst, kannst du sinnvollerweise im Verteilerschrank 3 LSS 16A setzen und deine Garagenstromkreise (Licht, Steckdosen) darauf verteilen.
     
    Senpf gefällt das.
  5. Senpf

    Senpf

    Dabei seit:
    18.08.2018
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Das klingt doch gut, dann werde ich die 3 LSS 16A im Verteilerschrank setzen.

    Besten Dank für die schnellen Antworten!
     
  6. #6 werner_1, 03.06.2020
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    14.033
    Zustimmungen:
    1.659
    Ich bin davon ausgegangen, dass du Drehstrom zur Verfügung hast - also einen aufgeteilten Drehstromkreis aufbaust. Ergänzend: es muss ein 3-pol. LSS sein.
    Solltest du nur Wechselspannung zur Verfügung haben, geht das mit 3 Stromkreisen nicht.
     
    schUk0 gefällt das.
  7. Senpf

    Senpf

    Dabei seit:
    18.08.2018
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Eigentlich wollte ich 6 Schukos und 3 Leuchten in der Garage haben.
    Was wäre denn von Nöten?
     
  8. #8 Octavian1977, 03.06.2020
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    23.824
    Zustimmungen:
    1.027
    Kommt drauf an was Du damit machen willst.
    Steckdosen verbrauchen selbst keinen Strom.
    Für ein bisschen Licht und Strom langt durchaus ein Stromkreis mit 16A.
    Wenn man da noch sein Auto Laden will oder große Maschinen betreiben will, Heizofen und was auch immer wird das nicht langen.

    Also erst mal ermitteln welche Leistung Du dort benötigst.
     
  9. #9 Stromberger, 03.06.2020
    Stromberger

    Stromberger

    Dabei seit:
    10.02.2020
    Beiträge:
    939
    Zustimmungen:
    232
    Hat werner_1 doch geschrieben: Du legst Dein Kabel in der Verteilung auf die dort vorhandenen 3 Phasen, sicherst jede mit einem LSS ab (bzw. ein 3pol. LSS) und dann verteilst Du die 3 ankommenden Phasen in der Garage wieder auf die 6 Steckdosen und Leuchten. Evt. möchtest Du dort ja auch eine CEE-Dose setzen 3ph., 400 V.
    Ich würde dazu wieder eine kleine UV setzen mit LSS (nicht wegen des Schutzes, sondern um einfach und günstig im Wartungsfall frei schalten zu können, ohne zur Hauptverteilung rennen zu müssen) und einem RCD.
    Wie gesagt, die LSS in der Garage nur für den Wartungsfall, sie sind nicht für betriebsmäßiges Schalten vorgesehen.
     
  10. #10 Pumukel, 03.06.2020
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    10.190
    Zustimmungen:
    1.506
    Den FI würde ich in die Garage setzen und nur den 3 poligen LS in die Hauptverteilung. Somit kann über den FI in der Garage auch die Kleine UV freigeschaltet werden und haut es den FI raus musst du nicht erst ins Haus traben.
     
  11. #11 Stromberger, 03.06.2020
    Stromberger

    Stromberger

    Dabei seit:
    10.02.2020
    Beiträge:
    939
    Zustimmungen:
    232
    Ah ja, fantastische Idee!
    Man möchte an einer Steckdose (ersatzweise Leuchte) in der Garage was arbeiten und steht im Dunkeln und auch sonst komplett ohne Strom, weil ja alles über einen RCD "freigeschaltet wird".
     
  12. ego1

    ego1

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    7.034
    Zustimmungen:
    703
    Ach Gott, was machen eingentlich die Leute, welche nur eine 230V Zuleitung in der Garage haben?
    Oder die, die wie der TE bisher gar kein Licht hatten?
    Wie währe es mit einem Sicherheitslichtgerät und das zu vermeiden???

    Schon mal was von der Erfindung der Akkuhandleuchte gehört? Alternativ des Leitungsrollers und der Bauleuchte?
    Und wie Installiert eigentlich der Elektriker die Garage so ganz ohne Strom?
     
  13. #13 Stromberger, 03.06.2020
    Stromberger

    Stromberger

    Dabei seit:
    10.02.2020
    Beiträge:
    939
    Zustimmungen:
    232
    All das ist möglich, was Du schreibst und sicherlich richtig. Man könnte auch hilfsweise eine Kerze nehmen oder ein paar Teelichter aufstellen.
    Wenn man allerdings ohnehin etwas Neues installiert und ohnehin eine UV in der Garage setzt, findest Du dann wirklich, dass Deine Lösungen komfortabler, einfacher und zielführender sind als für 6-8 € noch 3 Automaten zu setzen? Also ich nicht!
     
  14. ego1

    ego1

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    7.034
    Zustimmungen:
    703
    Ich frage mal andersherum:
    Warum glaubt jeder er brauche in einer Garage eine UV mit Automaten als Schallter, falls jemand in 10 Jahren mal die Leuchte tauschen möchte,
    in jeden anderen Raum des Hauses aber nicht?
    In meiner Welt ist eine Garage neben dem Haus, nicht 10 Blocks weiter, man kann einfach in den Keller zum Zählerschrank gehen, wenn es ein Problem gibt.
     
    werner_1 gefällt das.
  15. #15 werner_1, 03.06.2020
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    14.033
    Zustimmungen:
    1.659
    Meinen Vorschlag habe ich in #4 geschrieben.
     
  16. #16 Stromberger, 03.06.2020
    Stromberger

    Stromberger

    Dabei seit:
    10.02.2020
    Beiträge:
    939
    Zustimmungen:
    232
    @ego1
    1.) Weil es nett und bequem ist.
    2.) Weil ja ohnehin schon ein RCD dort ist/verbaut wird (s.o.), es dann auf die Automaten auch nicht mehr ankommt.
    3.) "Brauchen" in dem Sinne "tust" Du Vieles nicht, was trotzdem "nett" ist, z.B. der überwiegende Hausautomations-Krams und Alexa, Siri, was-weiss-ich.
    Wo willst Du anfangen, wo aufhören, was man tasächlich "braucht"? BRAUCHST Du tatsächlich Strom in der Garage (es sei denn, Du hast ein E-Auto), würde nicht auch eine Akkuleuchte genügen (wie Du oben beschrieben hast) und eine schöne Kabeltrommel, wenn überhaupt?

    (Wenn aber jemand 6 Steckdosen und 3 Leuchten in einer "Garage" installiert, so besteht die begründete Vermutung, dass er dort mehr vor hat, als lediglich ein Auto abzustellen. Hört sich für mich nach irgendwas mit Hobby(werkstatt)kombi oder so an. Kann sich der TE ja mal zu äußern).
     
  17. #17 Strippe-HH, 03.06.2020
    Strippe-HH

    Strippe-HH

    Dabei seit:
    04.04.2016
    Beiträge:
    4.000
    Zustimmungen:
    348
    In meiner damaligen Garage war nur eine Steckdose und eine Leuchte über Ausschaltung.
    Und das hatte mir immer gelangt. RCD das gab es damals noch nicht und der 10A Schraubautomat im Hauskeller hielt immer.
     
  18. ego1

    ego1

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    7.034
    Zustimmungen:
    703
    Ich für meinen Bedarf würde behaupten, in der Garage reicht eine Abzweigdose, um das ankommende 5x2,5 zu verteilen.
    Den FI im Verteiler hat wer anders dort hin geplant, nicht der TE.

    Der nächste kommt ums Eck und behauptet: "In die Verteilung muß jetzt aber auch ein Überspannungschutz!"
    Und noch einer: "Eine Verteilerzuleitung muß auf 63A bemessen sein, so geht das nicht!"
     
    werner_1 gefällt das.
  19. #19 Stromberger, 03.06.2020
    Stromberger

    Stromberger

    Dabei seit:
    10.02.2020
    Beiträge:
    939
    Zustimmungen:
    232
    Das wird jetzt müßig zu diskutieren, was "reicht", und was "Luxus" ist. Jeder hat da eigene Vorlieben. Dem Einen "reicht" ein Fiat 500, dem Anderen ist ein X5 zu wenig....
     
  20. #20 KeineAhnung, 23.06.2020
    KeineAhnung

    KeineAhnung

    Dabei seit:
    29.05.2020
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    32
    Ich hol das mal wieder hoch :)
    Wenn ich vielleicht irgendwann ein Auto laden will und geh z. B. mit 5x10 in die Garage, muss ich dann dort eine UV haben? Bzw. ich habe die folgende Aussage erhalten: Eine UV muss immer eine 5x16 Zuleitung haben. Nur leider die passende Stelle in der TAB oder VDE xyz habe ich bisher nicht entdeckt. Und so frage ich mich dann, ob nicht schon Wohnraum und Nicht-Wohnraum (Garage) bei den Aussagen evtl. durcheinandergehen.
     
Thema:

Garage

Die Seite wird geladen...

Garage - Ähnliche Themen

  1. 5x 1,5mm² Zuleitung in Garage, wie bestmöglich nutzen

    5x 1,5mm² Zuleitung in Garage, wie bestmöglich nutzen: Hallo, als Zuleitung in meine Garage habe ich ein 5x 1,5mm² Erdkabel liegen, die Leitungslänge beträgt ca. 18-20m vom Sicherungskasten aus. Die...
  2. Unterverteiler in der Garage

    Unterverteiler in der Garage: Hallo, ich habe eine kleine technische Frage in die Runde. Ich möchte einen Unterverteiler in der Garage vom Elektriker installieren lassen. Dazu...
  3. UV Garage

    UV Garage: Hey, ich habe mal eine Frage. Ich will in eine Garage einen UV einbauen. In der Garage befinden sich Steckdosen,Beleuchtung und 2 Rolltore. Ich...
  4. Absicherung Zuleitung zur Garage

    Absicherung Zuleitung zur Garage: Hallo zusammen, habe eine kurze Frage. Ich jabe eine ca 20m lange 16qm von der Hausverteilung zur Garage verlegt. In der Garage soll nochmal eine...
  5. Fehler in der Garage? Kein Schutzkontakt?

    Fehler in der Garage? Kein Schutzkontakt?: Hallo, ich bin neu und hoffe ihr könnt mir einen Hinweis geben was ich vermute. Für die Fehlerbehebung werde ich allerdings einen Elektriker...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden