Grundlegendes zu Installationsschaltungen

Diskutiere Grundlegendes zu Installationsschaltungen im Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hi @ all Ich arbeite zur Zeit an meiner Facharbeit zu Installationsschaltungen. Leider haben wi im Unterricht nur einzelne Schaltungen...

  1. #1 freggle, 14.06.2006
    freggle

    freggle

    Dabei seit:
    14.06.2006
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hi @ all

    Ich arbeite zur Zeit an meiner Facharbeit zu Installationsschaltungen.
    Leider haben wi im Unterricht nur einzelne Schaltungen aufgebaut aber nichts Gründsätzliches dazu erfahren.
    Im Internet ist es auch sehr schwierig etwas zu finden und so wollte ich hier mal fragen ob mir jemand helfen kann.....mit Links oder Berichten...

    Auch finde ich ist die Abgrenzung zu Schützschaltungen für mich nicht deutlich..

    Ich hoffe auf Antworten
    Euer Freggle
     
  2. Anzeige

  3. #2 Nachtrauch, 14.06.2006
    Nachtrauch

    Nachtrauch

    Dabei seit:
    14.06.2006
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Titel: Grundlegendes zu Installationsschaltungen

    Tach erstmal :D

    Grundlegendes zu Installationsschaltung ist schwierig zu definieren. Prinzipiell sind Installationsschaltungen immer so auszuführen, dass die kleinstmöglichste Gefahr für den Benutzer ausgeht.

    In Installationsschaltungen muss der Neutralleiter immer blau sein, es ist nicht zulässig mit einem NYM-J 3 x 1,5 mm² z.B. eine Lampe mit dem Schalter zu verbinden, da der blaue draht nicht geschalten werden darf. => NYM-J 4 x 1,5 mm² oder 2 + PE andere Drähte (die nicht blau sind)

    Adernendhülsen sind bei Flexiblen Drähten zu verwenden, wenn die Klemme nicht unter anhalten Zug steht ( mit anhaltendem Zug: Wago ohne anhaltendem Zug: Schraubklemme)

    Für Maschinen gilt:
    VDE 0113 Kein gefährlicher Selbstanlauf (bei Spannungswiederkehr => nach dem Netzausfall)

    Bei Wendeschutzschaltung (Drehrichtungsänderung) ist eine mechanische Schützverriegelung Pflicht, auch wenn diese schon virtuell in einer SPS (EASY, SIEMENS STEP 7) konstruiert wurde. (Die Selbstzerstörung der Schaltung gilt es zu vermeiden :shock: , auf Bedienfehler sollte geachtet werden.)

    Am besten ist es die Schaltung immer so auszulegen, dass mit unvorsichtigen Benutzern gerechnet werden muss. ES GIBT BESTIMMT NOCH MEHR GRUNDLEGENDE DINGE IM BEZUG AUF INSTALLATIONSSCHALTUNGEN. (mir fällt nur jetzt nix mehr ein) :mrgreen:

    Hoffe das ist mal ein Anhaltspunkt.
     
  4. #3 titus78, 17.06.2006
    titus78

    titus78

    Dabei seit:
    02.05.2005
    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    0
    Hi,


    das alles zu erklären ist etwas schwierig am besten ist du besorgst dir das Buch:

    http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3 ... 65-3378402

    da steht das wichtigste für dich drin.....

    Grüsse
     
  5. elo22

    elo22

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    5.341
    Zustimmungen:
    117
    Re: Titel: Grundlegendes zu Installationsschaltungen

    Doch den blaue Leiter darf ich als »Lampendraht« verwenden wenn kein N gebraucht wird.

    Lutz
     
  6. #5 Nachtrauch, 14.07.2006
    Nachtrauch

    Nachtrauch

    Dabei seit:
    14.06.2006
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Re: Titel: Grundlegendes zu Installationsschaltungen

    Doch den blaue Leiter darf ich als »Lampendraht« verwenden wenn kein N gebraucht wird.

    Laut VDE 0100-540 darf der blaue Draht nur für den N verwendet werden. Es darf nur dann ein blauer Draht mit
    anderer verwendung benutzt werden, wenn die verwechslung mit dem neutralleiter ausgeschlossen ist.
     
  7. #6 zuckiny, 22.07.2006
    zuckiny

    zuckiny

    Dabei seit:
    22.07.2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Re: Titel: Grundlegendes zu Installationsschaltungen

    Hallo wenn ich eine Installation mit NYM vornehme
    dann kann es sein das ich am Schalter die zuleitende
    Ader schwarz als Fase und den blauen als Schaltdraht
    habe, aber in der Abzeigdose werde ich wieder den
    Schaltdraht (blau)auf schwarz legen der zur Lampe führt.
    Und somit ist dies erlaubt, nur wenn man mit Leerohr
    arbeitet ist es nicht erlaubt.
     
Thema:

Grundlegendes zu Installationsschaltungen

Die Seite wird geladen...

Grundlegendes zu Installationsschaltungen - Ähnliche Themen

  1. Grundlegende Fragen zu Sicherungen

    Grundlegende Fragen zu Sicherungen: Hi Ich hätte mal ein paar grundsätzliche Fragen zur Stromverteilung und Sicherungen im Haus. Ich habe unten mal ein Schaubild erstellt um zu...
  2. Grundlegendes zu Querschnitt und Absicherung

    Grundlegendes zu Querschnitt und Absicherung: Hallo, wir bekommen in unserem Neubau bald die Elektroverkabelung. Ich hab mich im Vorfeld schon ein wenig erkundigt, viel gelesen und bei...
  3. Grundlegende Fragen zur Elektrotechnik

    Grundlegende Fragen zur Elektrotechnik: Hallo zusammen! ;) Entwarnung vorab: Ich beschäftige mich seit einigen Wochen aus Interesse mit der Elektrotechnik. Aus der Schule habe ich...
  4. Grundlegendes zu PNP Transistoren

    Grundlegendes zu PNP Transistoren: Hallo alle zusammen, Bei den NPN Transistoren fließt der Kollektor - Emitterstrom, falls der (kleinere) Basis- Emitter Strom fließt. Der...
  5. Ein paar grundlegende Fragen bzgl. Elektrik

    Ein paar grundlegende Fragen bzgl. Elektrik: Hallo, ich hätte ein paar grundlegende Fragen, welche mich ständig jucken bzgl. Elektrik. Wenn ich auf diversen Seiten wie Wikipedia etc....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden