Halogen-Wandlampe andauernd defekt

Diskutiere Halogen-Wandlampe andauernd defekt im Licht & Beleuchtung Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo liebes Forum! Neu, und gleich ein Anliegen. Aber darum bin ich auch hier gelandet. ;-) Und zwar geht es um eine einfache...

  1. embela

    embela

    Dabei seit:
    07.10.2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebes Forum!

    Neu, und gleich ein Anliegen. Aber darum bin ich auch hier gelandet. ;-)

    Und zwar geht es um eine einfache Edelstahl-Halogenlampe mit einer Röhre 117 mm (3ooW). Hat Jahre bestens funktioniert. Bis die Lampe defekt wurde. Habe sie gegen eine neue getauscht die dann nach drei Tagen wieder in der Nähe der Kontakte förmlich geschmolzen ist. Habe dann testweise eine 200 W eingebaut. Aber diese ist nach ein paar Tagen genauso kaputt gegangen. Habe dann die Kontakte etwas abgeschmirgelt, weil ich dachte, der Kontakt zur Röhre wäre sehr schlecht. Heute ist diese verdammte Lampe schon wieder kaputt.

    Kann sich jemand vorstellen, was da nicht mehr passt? Ist es am einfachsten, eine neue Lampe zu kaufen, bzw. kann eine Lampe einfach alt werden?

    Danke für jeden Tipp.
     
  2. Anzeige

  3. #2 Heimwerker, 07.10.2006
    Heimwerker

    Heimwerker

    Dabei seit:
    13.08.2005
    Beiträge:
    2.760
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    erstmal Willkommen im Forum!


    Was mir sofort einfällt, wäre, ob du die Leuchtmittel mit den Fingern angepackt hast?
    Das mögen die gar nicht und gehen schnell kaputt.
    Man sollte die mit der meist beigelegten "Folie" anpacken.
    Bei Berührung mit der Haut das Leuchtmittel mit Lösungsmittel entfetten.

    Hoffe mal, dass es das ist .... :)
     
  4. embela

    embela

    Dabei seit:
    07.10.2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Ich wünschte auch, es wäre so. Nein, da bin ich sehr genau. Mache es auch mit der Verpackung.

    So kompliziert ist doch so eine Lampe nicht. Verstehe nicht, was da plötzlich anders sein soll. Bis auf die Billig-Leuchtmittel aus dem Baumarkt. Aber wo kriegt man denn heute auch noch qualitativ hochwertige Sachen?
     
  5. Chriss

    Chriss

    Dabei seit:
    13.03.2006
    Beiträge:
    946
    Zustimmungen:
    0
    Im Elektrofachbetrieb.

    aber zu deiner Frage, das ist sehr merkwürdig, hast du irgendwie Überspannungen doer sowas?
     
  6. Chriss

    Chriss

    Dabei seit:
    13.03.2006
    Beiträge:
    946
    Zustimmungen:
    0
    Im Elektrofachbetrieb.

    aber zu deiner Frage, das ist sehr merkwürdig, hast du irgendwie Überspannungen doer sowas? Aber dann müsste der Fehler an anderen Verbrauchern auch auftreten, komisch
     
  7. #6 Ellyllion, 07.10.2006
    Ellyllion

    Ellyllion

    Dabei seit:
    03.05.2006
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    0
    Einfach mal gefragt, damit man das ausklammern kann.

    Hat die Lampe ein Vorschaltgerät, welches vielleicht einen Schuss hat?
     
  8. embela

    embela

    Dabei seit:
    07.10.2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Nein, eben nicht. Die Lampe ist so was von einfach, daß es schon fast weh tut. Ein Draht zur Erdung, die restlichen zwei jeweils an die Metallklammern der Röhrenaufnahme. Und darum verstehe ich es ja auch nicht. Ob ich eine Überspannung habe, weiß ich nicht. Aber ich habe schon öfters ein leichtes flackern gesehen. Ich kann mir nur vorstellen, daß die Kontakte schlecht sind und da irgendwie "die Funken" fliegen...
     
  9. Chriss

    Chriss

    Dabei seit:
    13.03.2006
    Beiträge:
    946
    Zustimmungen:
    0
    Kannst du mal ein Bild von der Lampe und deren Kontakte machen, wenn sonst alles läuft ist diese vllt. wirklich kaputt.
     
  10. embela

    embela

    Dabei seit:
    07.10.2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Servus Christian!

    Hier das Bild:

    [​IMG]

    Was mir aufgefallen ist, daß die Isolierungen der Röhre jedesmal gesprungen sind.
     
  11. Chriss

    Chriss

    Dabei seit:
    13.03.2006
    Beiträge:
    946
    Zustimmungen:
    0
    Hmm, da kann ich jetzt nicht wirklich was drauf erkennen.

    Ist das ein standart 300 Watt Fluter? Je nach dem wie teuer die sind würde ich den ersetzen.
     
  12. embela

    embela

    Dabei seit:
    07.10.2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Keine Ahnung, so im 100 euro Bereich.

    Mir geht es da schon fast um's Prinzip, was da die Röhren zerspringen lässt.
     
  13. kawa

    kawa

    Dabei seit:
    24.04.2005
    Beiträge:
    860
    Zustimmungen:
    0
    dann solltest du die Fassungen auswechseln...

    Gruß Kawa :D
     
  14. #13 tomcat1968., 08.10.2006
    tomcat1968.

    tomcat1968.

    Dabei seit:
    12.11.2005
    Beiträge:
    230
    Zustimmungen:
    0
    Hängt die Lampe Waagerecht?
    Wenn nicht, brauchst du auch ein Leuchtmittel was für Senkrechten oder 'diagonalen' Einbau geeignet ist.

    Gruß
    Thomas©
     
  15. #14 matthias, 08.10.2006
    matthias

    matthias

    Dabei seit:
    23.09.2005
    Beiträge:
    597
    Zustimmungen:
    0


    hört sich nach einem leichten kurzschluss an oder!?
     
  16. ob3lix

    ob3lix

    Dabei seit:
    08.03.2006
    Beiträge:
    260
    Zustimmungen:
    0
    ich tippe eher auf Chris,stimmt das Leuchtmittel 150W würden auch noch passen.Der Reflektor ist dich schon sehr mitgenommen,Feuchtigkeit oder Hitze?
     
  17. #16 Kurzschluß Thomas, 09.10.2006
    Kurzschluß Thomas

    Kurzschluß Thomas

    Dabei seit:
    04.10.2006
    Beiträge:
    225
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Embela,

    wieviel Spannung liegt denn an den Fassungen an?

    Da es sich um eine Hochvoltleuchte handelt, müßtest Du an den Fassungen eine Spannung messen können.

    Aus dem Bauch heraus würde ich auch auf einen hohen Übergangswiderstand tippen, der die Keramikteile des Leuchtstabes zu heiß werden lässt.
    So sieht das Teil im übrigen auch aus.

    Du hast zwar geschrieben diese schon gereinigt zu haben, aber mach das nochmal.

    Die Dinger sind zumindest so simpel, da geht eigentlich nichts kaputt! Die sind betriebssicherer wie ein Dualplattenspieler!!! Und das soll was heißen!

    Gruß Thomas
     
  18. embela

    embela

    Dabei seit:
    07.10.2006
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die vielen Tipps. So simpel wie die Leucht ist eine ganze Menge.

    Ja, die Leuchte (300W) ist schön horizontal eingebaut.

    Ich tippe mittlerweile auch auf Thomas seine Vermutung. Der Übergangswiderstand ist zu hoch. Habe die Lampe abgebaut (natürlich mit einem Uhrmacherschraubenzieher und natürlich unter Strom :-( - aber das ist eine andere Geschichte) und die Kontakte nochmals mit einem Dremel poliert.

    Naja, sie leuchtet wieder und hat schon mindestens 4 Betriebsstunden "auf dem Buckel". Mal sehen. ;-)

    Danke nochmals für die vielen Ratschläge.
     
  19. Chriss

    Chriss

    Dabei seit:
    13.03.2006
    Beiträge:
    946
    Zustimmungen:
    0
    OHHHH, hast du etwa unter Spannung mit einem nicht isolierten Schraubendreher gearbeitet?
     
Thema:

Halogen-Wandlampe andauernd defekt

Die Seite wird geladen...

Halogen-Wandlampe andauernd defekt - Ähnliche Themen

  1. Defekter Wandlampen-Dimmer

    Defekter Wandlampen-Dimmer: Hallo, ich bin neu hier im Forum und hoffe richtig zu sein. Falls nicht, bitte ich um Hinweise, wo meine Fragen besser platziert sind. Danke....
  2. Stromstoßschalter defekt Mietwohnung

    Stromstoßschalter defekt Mietwohnung: Hi Leute ;) wollte heute in meiner Wohnung (alle Lampen waren vorher schon dran) eine neue Lampe anklemmen. Also N (blau) und L (schwarz) in die...
  3. FI defekt?

    FI defekt?: Mal eine Frage um dem Elektriker die Fehlermeldung zu präzisieren: Wenn bei Überlast der FI oder Differenzschalter wegen irgendwelcher Probleme...
  4. Defekter Backofen

    Defekter Backofen: Hallo zusammen, wir haben unseren Backofen ausgebaut, weil es eine sehr starke Geruchsentwicklung bei der Benutzung gab. Hat jemand so etwas schon...
  5. Kompressor 240V Kondensator defekt. HILFE

    Kompressor 240V Kondensator defekt. HILFE: Hallo ich besitze hier einen Kompressor mit 400L Kessel und 240 V seit geraumer Zeit schaltet er immer vor Erreichen des max Betriebsdrucks von...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden