Kabel verputzen

Diskutiere Kabel verputzen im Installation von Leitungen und Betriebsmitteln Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo Elektriker! Demnächst werden in meiner ca 60 Jahre alten Wohnung alle alten Kabel rausgerissen und Schlitze für neue Kabel gefräst....

  1. #1 Marce95, 26.05.2012
    Marce95

    Marce95

    Dabei seit:
    26.05.2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Elektriker!

    Demnächst werden in meiner ca 60 Jahre alten Wohnung alle alten Kabel rausgerissen und Schlitze für neue Kabel gefräst. Nachdem die Kabel in der Wand verlegt wurden, muss diese ja noch verputzt werden. Das möchte ich gerne selber machen. Aber welchen Putz soll ich dazu verwenden. Knauf Rotband? Worauf muss ich beim verputzen achten? Wie bereite ich die Wand vor...ich nehme an, dass man bei Stromkabeln nicht einfach Wasser verwenden kann!? Die Wohnung hat ca 60 qm, mit wieviel Kilogramm Mörtel/Putz muss ich rechnen, also ganz grob?

    MFG Marcus
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Kabel verputzen. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. AC-DC

    AC-DC

    Dabei seit:
    04.03.2012
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    also ich würde ja sowiso Leerrohre installieren.

    Menge und Produkt kann dir vieleicht ein Maurer beantworten. Im Elektronikforum schwierig zu finden ;)

    Ich kann mir vorstellen das auch die Ziegel eine Rolle spielen, welche Art.
     
  4. #3 helge 2, 26.05.2012
    helge 2

    helge 2

    Dabei seit:
    19.11.2009
    Beiträge:
    935
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Marce95 !

    Du wohnst doch bestimmt zur Miete ?
    Dann ist das verschließen der Kanäle eigentlich nicht Deine Aufgabe.

    Aber ich gehe bei Deinen Angaben 60 Jahre alte Whg.mal von Ziegelmauerwerk mit Kalk/Zement-Putz aus.
    Da kannst Du zum beiputen jeden Kalk/Zementmörtel nehmen.Muß für solche Anwendung kein Markenprodukt sein.
    Was Du an Menge genau braust,kann Dir niemand aus der Ferne sagen.Noch nicht mal ich,wenn ich vor Ort wäre.(Evtl.muß auch noch loser Putz neben den Fräskanälen erneuert werden)

    Mein Rat für eine 60m²WHG: hole Dir einen 25 Kg.Sack aus dem Baumarkt.Dann siehste wie weit Du damit ungefähr kommst.

    Gruß Helge 2
     
  5. #4 Marce95, 26.05.2012
    Marce95

    Marce95

    Dabei seit:
    26.05.2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ich bedanke mich für die Antworten!
    Die Wohnung gehört mir, und mit Kalkzementputz liegst du richtig helge 2. Und wie sieht es aus mit dem anfeuchten der Wand? Geht das wie beim verputzen von Löchern?
     
  6. #5 Octavian1977, 26.05.2012
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    19.863
    Zustimmungen:
    514
    kommt auf die Wohnung an und wie dick der Putz sein soll. in meinen 109m² Altbau hab ich für den Teil den ich dort renoviert habe (ca 80m²) 20 Säcke Goldband a 30kg verbraucht, der mit dem stemmen der Schlitze der Putz oft Wandweise abgefallen ist und der Putz auch teilweise 2-3cm dick ist.

    Putz wird natürlich immer mit Wasser angerührt das macht den Leitungen nichts.
    Wenn Du noch nie verputzt hast, wird Dir das sicher nicht so einfach fallen. Auf jeden Fall kann man nicht einfach den Putz mit der Kelle auftragen und gut ist, der muß ja auch schön glatt werden. Dazu muß der kurz vor dem Aushärten noch mit einer Reibekelle bearbeitet werden. Für Innen nimmt man eigentlich Goldband der ist auf Gipsbasis und etwas feiner. Rotband ist auf Zementbasis und eher für außen gedacht. Am Besten schaust Du mal bei Knauf auf der Seite rein, oder beim Baumarkt gibt es auch dazu immer gute Anleitungen. Meine persönliche Meinung: Wenn es gut werden soll lass es einen gelernten Verputzer machen. Wenn Du es doch selbst machen willst empfiehlt es sich das ganze nach dem Aushärten mit einem Schwingschleifer und 120er Papier glatt zu schleifen.

    Für schwierige Untergründe, insbesondere in Bauten in denen noch dicke Schichten an Sand/Lehmputz verwendet wurden macht es Sinn den Putz mit Gewebe zu verstärken. Wenn Holzbalken überputzt werden sollen benötigt man dazu auch eine Art Papier was dort aufgenagelt wird sonst reißt der Putz nachher an der Stelle, da Holz sich anders bewegt als der Putz.
    Wenn man große Flächen verputzt benötigt man Latten in Putzdicke die man gerade an die Wand nagelt um diese als Führung zu nutzen.
    Bei kleinen Löchern oder schlitzen kann man den übrigen Putz als Führung nehmen.

    Benötigte Materialien:
    Großer Putzkübel
    Rührmaschine
    2 Glättkellen aus Edelstahl(eine für jede Hand)
    1 Reibekelle (so eine mit Filz nicht dem Schwamm Mist)
    möglicherweise Gewebe
    120er Schleifpapier
    1xSchwabbel
    Arbeitshandschuhe (sonst gibt es schnell Blasen)
    Hautcreme (Der Putz macht die Haut rissig)
    Viel Geduld und handwerkliches Geschick.

    Kellen nach Arbeitsende immer wieder schön sauber machen.
     
  7. #6 helge 2, 26.05.2012
    helge 2

    helge 2

    Dabei seit:
    19.11.2009
    Beiträge:
    935
    Zustimmungen:
    0
    Evtl.noch ergänzend:
    Den Fräskanal vor dem beiputzen anfeuchten (Verbindung Mörtel mit Mauerwerk)
    Dazu reicht eine Plastesprühflasche.Aber nicht übertreiben-nur der Staub soll gebunden werden.

    Bei größern geschlitzen Kanälen nicht diese mit einmal mit Mörtel zuwerfen.Das rutscht sonst alles ab.Lieber in zwei Arbeitsschritten arbeiten.
    Und beim verreiben der Oberschicht immer von "alt auf neu".Aber ich denke mal das die Wände eh neu tapeziert werden.

    Gruß Helge 2
     
  8. #7 kurtisane, 26.05.2012
    kurtisane

    kurtisane

    Dabei seit:
    27.02.2011
    Beiträge:
    4.622
    Zustimmungen:
    334
    Kabel o. vernünftige Rohre

    Die Frage ist ob es jetzt Kabel oder doch Rohre bzw. Schläuche vorhanden sind?
    Manche machen es bei Schläuchen mit einem Eli-Gips- Fertigputz-Gemisch u. damit das dann nicht sofort zu schnell "anzieht" kommt dann ein "Schuss" Essig ins Anmachwasser.
    Nicht Lachen, das funkt. Bestens u. ist wesentlich billiger als Moltofill!
     
  9. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.433
    Zustimmungen:
    92
    Da find ich den Geruch von Zitronensäure ja angenehmer als Essig und hat den selben Effekt ...
     
  10. PMLCN

    PMLCN

    Dabei seit:
    02.12.2007
    Beiträge:
    281
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    nach dem Verputzen und Reiben, nehm ich en Schwamm und Reibe/Wasche ich die Übergänge damit Sauber zusammen. Wenn dann Raufaser drauf kommt ist alles schick und nich mehr zu sehen. :wink:
     
  11. #10 Marce95, 26.05.2012
    Marce95

    Marce95

    Dabei seit:
    26.05.2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hi! Danke für die schnellen und ausführlichen Antworten! ;) Ich würde die Dicke des Putzes jetzt nicht allzu hoch einschätzen,vielleicht 4-6cm, und meiner Erfahrung nach ist er auch relativ stabil. Ich hab auch die Erfahrung beim Verputzen gemacht, dass der Putz beim Trocknen "schrumpft", sind also 2 Schichten von Nöten?
    MFG Marcus
     
  12. PMLCN

    PMLCN

    Dabei seit:
    02.12.2007
    Beiträge:
    281
    Zustimmungen:
    0
     
  13. #12 kurtisane, 26.05.2012
    kurtisane

    kurtisane

    Dabei seit:
    27.02.2011
    Beiträge:
    4.622
    Zustimmungen:
    334
    Hallo Marcus!

    4-5 cm Putz, wie dick o. dünn ist dann die Mauer?
     
  14. #13 schick josef, 26.05.2012
    schick josef

    schick josef

    Dabei seit:
    20.02.2012
    Beiträge:
    1.160
    Zustimmungen:
    1
    Hallo eigntlich sind die Antworten sehr gut alson anfeuchen und die grössten Löcher teilweise zuwerfen und nach einer kl. Pause die Schlitze grob verputzen am besten wäre es est am nächtsten Tag erst den Feinputzaufziehen .Keinesfals nur Feinputz zum auswefen verwenden der Schlitze verwenden es
    entstehn zu viele Risse. mfg sepp
     
  15. #14 Octavian1977, 26.05.2012
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    19.863
    Zustimmungen:
    514
    im Neubau wird 1-2cm aufgetragen.

    für Baujahre bis 1940/50 sind Putzdicken bis 6cm durchaus üblich. Da kam aber dann so eine Art Sand-Leim Gemisch an die Wand die nur Hauchdünn mit Gips verspachtelt wurde.
    In dem Zeug kann man mit dem feuchten Finger die Schlitze ziehen und wenn man Fertig ist kehrt man es zusammen, macht es naß und kann es wieder an die Wand pappen. Nachteil ist, daß der Mist gerne auch mal m² weise abfällt wenn man neu tapeziert.
    in den 60ern bis 80ern wurde auch noch zwei Schichtig gearbeitet, aber dünner (max 2cm) Wie der Untergrundputz war weiß ich allerdings nicht.

    Vor dem Tapezieren erst Grundieren.
     
  16. PMLCN

    PMLCN

    Dabei seit:
    02.12.2007
    Beiträge:
    281
    Zustimmungen:
    0
    Genau und diese kannst dann wunderbar mit nem Gibsputz schliesen.
     
  17. #16 Marce95, 26.05.2012
    Marce95

    Marce95

    Dabei seit:
    26.05.2012
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    alles klar Leute ich hab soweit alles verstanden, könnt ihr mir vielleicht noch einpaar gute Marken für Grob- bzw Feinputz nennen?
    MFG Marcus
     
  18. #17 Octavian1977, 26.05.2012
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    19.863
    Zustimmungen:
    514
    Mann kann schon auch nur mit Gipsputz arbeiten bei tiefen Löchern muß man dann aber zwei mal ran da natürlich Risse entstehen.
    In einem Schritt funktioniert das sowieso nicht. Erst mal die Leitungen an einigen Stellen mit Putz etwas anheften, und wenn das Hart ist dann weiter verputzen. Gipsputz hat den Verteil daß er schneller aushärtet.
    Bei heißem Wetter nicht die Fenster aufstehen lassen sonst trocknet das zu schnell und er bindet nicht richtig ab und bildet Risse.
     
  19. #18 Octavian1977, 26.05.2012
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    19.863
    Zustimmungen:
    514
    Knauf Goldband für Gipsputz oder Herkalith, wobi das wohl der gleiche Konzern ist.
    Was anderes hab ich bis jetzt noch nicht verarbeitet, da ich aber auch kein Putzer bin kenn ich mich mit den Marken auch nicht aus.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Vielleicht ist dort etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. PMLCN

    PMLCN

    Dabei seit:
    02.12.2007
    Beiträge:
    281
    Zustimmungen:
    0
    @Octavian1977
    Erst mal die Leitungen an einigen Stellen mit "Putz" ?
    etwas anheften, und wenn das Hart ist dann weiter verputzen.

    Wie lang willst denn dabei verbringen? Stino normalen E-Gibs zum anheften Verwenden und Gut ist! Dannach schick Verputzen und Fertig.
     
  22. #20 Octavian1977, 27.05.2012
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    19.863
    Zustimmungen:
    514
    Mit Gips geht das natürlich schneller.
    Mit etwas dick angerührtem Gipsputz aber auch kein Problem, muß man nur etwas mehr Geduld mitbringen. Wenn man eine ganze Wohnung machen will ist es oft besser mit einem Kübel Gipsputz anzuheften, als ständig ein neues Becherchen Gips anzusetzen. Dann ist das erste auch schon hart wenn man hinten fertig ist.

    Aber das kann jeder machen wie er will.
     
Thema:

Kabel verputzen

Die Seite wird geladen...

Kabel verputzen - Ähnliche Themen

  1. Wasserleitung zusammen mit Kabel im Bodenbereich verlegen?

    Wasserleitung zusammen mit Kabel im Bodenbereich verlegen?: Ich installiere gerade eine Entkalkungsanlage im Keller unserer Wohnung und mache mir Gedanken, wie ich die Entwässerung platzieren kann. Es gibt...
  2. 5 Adriges Kabel von LED Stripes an Deckenbewegungsmelder anschließen? Hilfe

    5 Adriges Kabel von LED Stripes an Deckenbewegungsmelder anschließen? Hilfe: Hallo liebes Forum, ich hab im Zuge einer Renovierung die Idee beschlossen, mir einen begehbaren Kleiderschrank zu zulegen. Gesagt getan, Decke...
  3. Zu viele Kabel aus der Decke

    Zu viele Kabel aus der Decke: Hallo Forum Zu installieren ist eine Deckenleuchte. Dem Kabelsalat aus der Decke sind 2 Lichtschalter zugeordnet. Wie finde ich heraus welche 3...
  4. Verlängerung einers Türgong (Klingel) Ader (Kabel)

    Verlängerung einers Türgong (Klingel) Ader (Kabel): Hallo zusammen, ich muss hier zwei adern seperate Kabel verlängern. Die Adern sind sehr empfindlich und zerbrechlich. Welche Methode eignet sich...
  5. Hdmi Kabel durch Rohr?

    Hdmi Kabel durch Rohr?: Ist das ne einfach zu bewerkstelligende lösung?
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden