RCD vorsichern

Diskutiere RCD vorsichern im Installation von Leitungen und Betriebsmitteln Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hi Leute, ich bin Elektroniker für Informations- und Telekommunikationstechnik im zweiten Lehrjahr. Da sich meine Ausbildung die ersten zwei...

  1. #1 frichris90, 22.05.2009
    frichris90

    frichris90

    Dabei seit:
    22.02.2008
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Hi Leute,

    ich bin Elektroniker für Informations- und Telekommunikationstechnik im zweiten Lehrjahr. Da sich meine Ausbildung die ersten zwei Jahre nur mit Elektro befasst, bin ich der Meinung, dass ich auch darüber bescheid wissen sollte.

    In einem Beitrag den ich gelesen, heißt es, dass er (der Beitragsschreiber) den RCD nicht vorgesichert hat.

    Wie hoch muss diese Vorsicherung sein. Oder übernimmt diese bereits der selektive Haupttrennschalter?

    Bitte beachtet, dass ich mich mit diesem Thema nicht so gut auskenne, und erst in der HWK winzigste Unterverteilungen verdrahtet habe.

    Danke für die Antworten
     
  2. s-p-s

    s-p-s

    Dabei seit:
    23.08.2007
    Beiträge:
    4.084
    Zustimmungen:
    176
    Ein RCD muß gegen Kurzschluss und Überlast geschützt werden.

    Die auf dem RCD oder in den Technischen Daten angegebene Sicherung ist für den Schutz bei Kurzschluss.

    Der Planer muss jedoch auch den Schutz vor Überlast sicherstellen.

    Dazu die Fachzeitschrift de
    http://www.de-online.info/archiv/2002/1 ... rax01.html

    Fragen bleiben bei dem Beitrag unter dem Punk

    Einen Beitrag hat Siemens im FI Handbuch dazu geschrieben der hier Antworten gibt.
    Schutz durch nachgeschaltete Sicherungen die in der Summe nicht über dem Bemessungsstrom des FI sein dürfen.

    Siehe ab Seite 49
    http://www.automation.siemens.com/et/be ... tpi_de.pdf

    Ps. nicht beim Schutz gegen Kurzschluss.
    aufhöhren, Weiterlesen.

    Überlastschutz
    Die bei Siemens angegebene Berechnung mit Faktoren für Gleichzeitigkeit ist unter Fachleuten umstritten.
     
  3. #3 elektroblitzer, 23.05.2009
    elektroblitzer

    elektroblitzer

    Dabei seit:
    12.07.2007
    Beiträge:
    4.497
    Zustimmungen:
    98
    Das beste sind LS/FI's als Kombination. Da hat der Hersteller für dich gedacht.
    Nimm Die und Du brauchst Dir nur geringe Gedanken zu machen.
     
  4. #4 frichris90, 24.05.2009
    frichris90

    frichris90

    Dabei seit:
    22.02.2008
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die hilfreichen Antworten
     
  5. #5 Fentanyl, 29.05.2009
    Fentanyl

    Fentanyl

    Dabei seit:
    20.01.2007
    Beiträge:
    1.755
    Zustimmungen:
    1
    Nein, FI/LS halte ich für Geldverschwendung - da jeder Stromkreis FI-Schutz haben sollte, ist es besser, mehrere FI zu verwenden und den Überlastschutz durch Vorsicherung oder nachgeschaltete LS sicherzustellen.

    Wenn mit Schmelzsicherungen vorgesichert wird, empfiehlt sich als Maximum:
    25A FI: 25A gL
    40A FI: 35A gL
    63A FI: 50A gL

    Mit SLS kann nach Nennstrom abgesichert werden, ebenso mit Leistungsschaltern.

    MfG; Fenta
     
  6. #6 Matze001, 29.05.2009
    Matze001

    Matze001

    Dabei seit:
    30.06.2007
    Beiträge:
    1.647
    Zustimmungen:
    0
    RCD/LS halte ich nicht für Geldverschwendung.

    22€ Kostet nen RCD 2pol 25A 30mA
    2€ nen B16A LSS

    24€ in Summe, für nen RCD/LS zahle ich 24,20€.

    Natürlich wird es günstiger wenn man nen vierpoligen nimmt und dann mehrere Sicherungen damit schützt, aber wenn man jeden Stromkreis mit einem einzelnen RCD versehen will spart man, da man jwls. eine TE weniger braucht.

    MfG

    Marcel
     
  7. #7 Fentanyl, 29.05.2009
    Fentanyl

    Fentanyl

    Dabei seit:
    20.01.2007
    Beiträge:
    1.755
    Zustimmungen:
    1
    Nur wer macht das schon? Gerade wenn man viele Stromkreise hat, nicht unbedingt günstig, zudem wird mit zunehmender Miniaturisierung auch die Lebensdauer/Robustheit geringer. Da nehm ich lieber eine zusätzliche TLE mehr in Kauf, zumal man so flexibler ist. Außerdem hat nicht jeder FI/LS getrennte Anzeigen, sodass man sehen kann, ob der LS- oder der FI-Teil ausgelöst hat. Und groß genug dimensioniere ich meine Verteilungen allemal.

    MfG; Fenta
     
  8. #8 Matze001, 29.05.2009
    Matze001

    Matze001

    Dabei seit:
    30.06.2007
    Beiträge:
    1.647
    Zustimmungen:
    0
    Das stimmt allerdings ;)

    Wir beide sind da ja ganz eigen, ... ich darf gar nicht erzählen was ich so plane wenn ich mal baue (mal gucken was ich davon auch annähernd durchsetze)

    MfG

    Marcel
     
  9. #9 Fentanyl, 29.05.2009
    Fentanyl

    Fentanyl

    Dabei seit:
    20.01.2007
    Beiträge:
    1.755
    Zustimmungen:
    1
    Ich hoffe, du planst auch Leistungsschalter mit ein ;)
     
  10. #10 Matze001, 29.05.2009
    Matze001

    Matze001

    Dabei seit:
    30.06.2007
    Beiträge:
    1.647
    Zustimmungen:
    0
    Naja, nicht ganz.

    Pro Raum:

    1 RCD 4pol. 40A 30mA für die 3 folgenden Sicherungen
    3 LSS B13A 10kA
    1 RCD/LSS B10A/30mA für Licht

    Für jeden RCD und LSS nen Hilfskontakt, somit sind 11,5TE voll -> eine Reihe pro Raum.

    Bei 10 geplanten Räumen + paar Extra Sachen (RCD/LSS für Kühlschrank, WaMa, SpüMa, Herd,...) könnten das ein paar Reihen werden.

    Da ich noch ne SPS einsetzen werde, kommen noch Relais und andere Spielereien dazu... das wird voll.

    Reihenklemmen sind da ein Muss!

    MfG

    Marcel
     
Thema:

RCD vorsichern

Die Seite wird geladen...

RCD vorsichern - Ähnliche Themen

  1. Nebenverteiler mit RCD und Sicherungen so sinnvoll?

    Nebenverteiler mit RCD und Sicherungen so sinnvoll?: Hallo, ich plane von einem Nebengebäude (Anbau an Garage) eine ca. 40 Meter langen 3x2,5 Leitung zum Verbraucher mit ca. 250-300 Watt...
  2. Fragen zu FI/LS, RCD, Steckdosenleisten, Brandschutz)

    Fragen zu FI/LS, RCD, Steckdosenleisten, Brandschutz): Hallo, da ich seit ein paar Tagen an meinem Unwissen im Bereich Elektronik verzweifle frage ich doch lieber mal hier nach bevor ich mir am Ende...
  3. Muss in der Unterverteilung ein RCD sein oder reicht es, dass in der Hautpverteilung ein RCD ist?

    Muss in der Unterverteilung ein RCD sein oder reicht es, dass in der Hautpverteilung ein RCD ist?: Hallo Elektrikerforum, Ich habe im Wohnkeller meine Hauptverteilung. Dort sollen zwei RCD´s installiert werden (einmal für die Beleuchtung und...
  4. RCD Auslegung und Anzahl anschließbarer LS?

    RCD Auslegung und Anzahl anschließbarer LS?: Hi stolper gerade über die Neufassung der VDE 100-410 zum Thema RCD wo aufgeführt ist: Reduzierung der Abschaltströme auf 0,3-fachen...
  5. RCD immer auf gleicher Schiene

    RCD immer auf gleicher Schiene: Hallo zusammen, Ich dachte eigentlich das ich hier schon angemeldet war nur irgenwie passen keine meiner E-Mail Adressen. Ich hätte eine kurze...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden