Zulässiger Spannungsabfall auf Leitungen

Diskutiere Zulässiger Spannungsabfall auf Leitungen im Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Ein bereits häufig hier vorgekommenes Thema, zulässiger Spannungsabfall und damit verbunden Höchstleitungslänge, Mindestquerschnitt und...

  1. #1 Anonymous, 07.12.2005
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Ein bereits häufig hier vorgekommenes Thema,
    zulässiger Spannungsabfall und damit verbunden
    Höchstleitungslänge, Mindestquerschnitt und
    richtige Absicherung. Hierzu existieren
    zur Berechnung u.a. zwei Formeln, eine für Drehstrom-
    Verbraucher und eine für asymmetrische
    Verbraucher.

    Nun wird ja laut VDE unterschieden zwischen
    Leitungen, die aus der Verteilung heraus gehen
    (zulässiger Spannungsabfall 3%)
    und sogenannten "Hauptleitungen" (zulässiger
    Spannungsabfall 0,5%). Deren Verlauf
    ist vom Zähler bis in die Verteilung (aufs
    Sammelschienensystem beispielsweise).

    Zur Überprüfung (m)einer Notstromversorgung
    wandte ich die Formel für asymmetrische Belastung
    an, und kam bei meiner Leitungslänge beim
    Querschnitt 16mm² und der Absicherung mit 63A gL
    auf einen max. Spannungsabfall von 0,84%
    (Weil ich das Gummikabel vom Aggregat zur
    Gerätesteckdose etwas länger als nötig wählte,
    um es universeller einsetzen zu können).


    Frage an die Experten: Zählt die Länge von
    Notstromaggregat über Gerätesteckdose und
    Netzumschalter bis in die Verteilung ebenso
    lt. VDE ebenso als Hauptleitung? Dann wäre der
    Spannungsabfall zu hoch.

    Sofern meine Ausführungen falsch sind, lasse ich
    mich gerne korrigieren.


    Gruß
     
  2. edi

    edi

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    6.920
    Zustimmungen:
    193
    Hauptleitungen

    Hallo,

    Hauptleitungen sind die Leitungen zwischen Hausanschluss und Zähler.........alles andere sind keine Hauptleitungen........
     
  3. #3 Anonymous, 07.12.2005
    Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo edi,

    danke Dir für die schnelle Antwort.
    Privat verfüge ich über kein komplettes
    VDE-Schriftenwerk,jedoch über Fachbücher
    für den Elektroinstallateur über DIN VDE
    0100 und Anderes (also keine Do-It-Yourself-Ratgeber).
    Auf Alles wird aber in der mir zur Verfügung
    stehenden Literatur auch nicht erschöpfend
    eingegangen, daher tut sich eben hin und
    wieder manche Frage auf.


    Gruß
     
  4. edi

    edi

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    6.920
    Zustimmungen:
    193
    VDE DIN TB AVBElt

    Hallo,

    zusätzlich zu den VDE Normen gibts wichtige Info´s auch in den TAB ( Technische Anschlussbedingungen) in den AVBElt ( Verordnung über Allgemeine Bedingungen für die
    Elektrizitätsversorgung von Tarifkunden) und in der
    DIN Norm 18015.....um nur einige NICHT VDE Bestimmungen zu nennen....
     
Thema:

Zulässiger Spannungsabfall auf Leitungen

Die Seite wird geladen...

Zulässiger Spannungsabfall auf Leitungen - Ähnliche Themen

  1. Unzulässiger CEE-Adapter?

    Unzulässiger CEE-Adapter?: Ein CEE Kabeladapter für Starkstrom 32 A Stecker auf 16 A Kupplung - ist normalerweise NICHT zulässig? Andersrum hingegen wäre das kein Problem....
  2. Höchstzulässiger Messgerätefehler...?

    Höchstzulässiger Messgerätefehler...?: Hi, weiß vielleicht jemand von euch, ob es einen höchstzulässigen Messgerätefehler für Isolationsmessgeräte gibt (wie z.B. bei...
  3. Zulässiger Ort für Stromkreisverteiler

    Zulässiger Ort für Stromkreisverteiler: Hallo zusammen, bin neu hier, und (wie könnte es anders sein) direkt mit einer ersten Frage: Habe letztes Jahr in Mecklenburg ein günstiges...
  4. Stromleitungen - Widerstand und Spannungsabfall

    Stromleitungen - Widerstand und Spannungsabfall: Ich hätte da mal eine Frage an die Fachleute hier. Den Widerstand einer Stromleitung kann man ausrechnen. Spannungsabfall auch. Mal angenommen...
  5. Spannungsabfall auf L3 in Haustechnik

    Spannungsabfall auf L3 in Haustechnik: Hallo Leute, ich habe gemeinsam mit einem Elektriker die Hauselektronik vom HAK aus komplett selbst neu gelegt (Haus BJ 1962). Zwischen HAK und...