EMOS Dimmmer und dimmbare OSRAM LED-Birne

Diskutiere EMOS Dimmmer und dimmbare OSRAM LED-Birne im Forum Licht & Beleuchtung im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK - Unser alter Dimmer hat den Geist aufgegeben. Neuen bestellt: EMOS LED, für 60W. Verwendet OSRAM 60W (="Glühbirnenleistungsäquivalent" = ca. 7W)...
K

KN63

Beiträge
9
Unser alter Dimmer hat den Geist aufgegeben. Neuen bestellt: EMOS LED, für 60W. Verwendet OSRAM 60W (="Glühbirnenleistungsäquivalent" = ca. 7W). Dachte das sollte problemlos funktionieren. Eingebaut und siehe da nur geflackere. Dimmen war nur treppenstufenartig möglich. Manchmal fiel die LED ganz aus (Phase etc. ist richtig angeschlossen...)

Hat jemand Erfahrung was da falsch lief? Kann es sein, dass die bei EMOS angegebenen 60W sich auf "echte Watt" beziehen? Dann würde ich den Dimmer im untesten Lastbereich verwenden, da die OSRAM LED ja max. 8 "echte W" verbrät. Wäre zumindest eine Erklärung - was meint Ihr?

Vielen Dank
 
Kennen kein Emos.

Meinst du nicht es wäre hilfreich, die Datenblätter beider Produkte zur Verfügung zu stellen?
 
Emos ist eine günstige Marke unter dem Dach Legrand.
Der Dimmer kann 3-60 Watt LED dimmen.
Damit ist übrigens die konkrete LED-Leistung gemeint.61-YETHhteL._AC_UF350,350_QL80_.jpg
 

Anhänge

  • EMOS-LED-Dimmer.pdf
    318,9 KB · Aufrufe: 3
Zuletzt bearbeitet:
@Akkublitz: Danke - dann ist klar, dass das nicht funktioniert... Kann ich den Dimmer für so kleine Leistungen von 0 - 8W kalibrieren? Die Dokumentation ist da nicht hilfreich...
 
Die Angabe 3 bis 60 Watt bezieht sich auf LED-Watt!

Der Dimmer muss eigentlich mit Deiner dimmbaren 7-Watt-LED funktionieren, ein Kalibrieren ist nicht vorgesehen.

Eine Kalibriermöglichkeit gibt es nur hinsichtlich der Starthelligkeit (Poti "BRIGHTNESS").

In seltenen Fällen harmonisieren Dimmer und LED nicht.
Probiere mal eine andere dimmbare LED!
 
Zuletzt bearbeitet:
1. Dimmer mit Neutralleiteranschluß verwenden
2. Markenware und nicht so einen Baumarkt Schrott.

Und am Besten auf solche Dimmspielchen verzichten, wenn man unbedingt Dimmen will dann mit zusätzlichen Adern und Dimmschnittstellen an der Leuchte.
 
@Oktavian77:

1. Klassische Nullung

2. Alter Dimmer hat mindestens 10 Jahre einwandfrei funktioniert (u.a. auch mit LED).

3. Neuer Versuch mit Ware von Kopp - we will see.
 
zu 1. dringender Handlungsbedarf!
zu 2. das ist kein Alter
zu 3. lass den Schrott von Kopp beim Händler.
 
1. Mietwohnung: in über 60 Jahre hat alles prächtig funktioniert => könnte nur die Wohnungsbau- Gesellschaft ändern…

2. Der alte Dimmer wurde von einem Elekrofachgeschäft von einem qualifizierten Elektriker installiert…

3. Welche Marke ist denn Deiner Meinung nach KEIN Schrott?

Danke , Klaus
 
Gute Marken für Dimmer wären:
Eltako (UP oder hutschienendimmer)
Gira, Jung, Siemens, Busch-Jäger, Berker.

Funktion ist nicht gleichbedeutend mich Sicherheit, die Klassische Nullung ist ein System mit sehr hohem Gefährdungspotential.
 
Nachtrag: Kopp Dimmer funktioniert und lässt sich super justieren. Verwende 60W dimmbare OSRAM LED Lampe (E27).
 
60 W Led Lampe möchte ich mal bezweifeln ! Diese Lampe hat 8,5 W und nicht 60 W !
 
Zuletzt bearbeitet:
Ist wohl noch vor Ihrer Zeit: 60W LED meint hier das Glühlampenequivalent und entspricht etwa 8W elekrische Leistung der LED.
 
auch 8W schon zu viel, die sollte nicht mehr als 6W benötigen, scheint wohl noch eine ältere LED zu sein
 
Thema: EMOS Dimmmer und dimmbare OSRAM LED-Birne

Ähnliche Themen

Zurück
Oben