Fi auslösestrom 0° und 180°

Diskutiere Fi auslösestrom 0° und 180° im Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hi! Bei meiner Hausinstallation muss ich mittels Fluke (Anlagentester) die Fi auslösezeit und den Fi Auslösestrom prüfen, dabei wird angeben,...

  1. #1 destructo, 01.10.2007
    destructo

    destructo

    Dabei seit:
    24.09.2007
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hi!

    Bei meiner Hausinstallation muss ich mittels Fluke (Anlagentester) die Fi auslösezeit und den Fi Auslösestrom prüfen, dabei wird angeben, man soll es einmal mit 0° und einmal mit 180° testen.

    Jetzt frage ich mich was das bedeutet? Ich hab nur Sicherungen, schalter und Lampen in meiner anlage. Bedeuten diese beiden Prüfungen, dass es sich hier um Phasenverschiebungen handelt oder wie? Oder erzeugt mir der Anlagentester künstlich eine Phasenverschiebung um 180°??? Ist das nötig falls ich mal irgendwelche Geräte anschließe, die eine Phasenverschiebung von Strom und SPannung bewirken oder wie??
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Fi auslösestrom 0° und 180°. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Gretel

    Gretel

    Dabei seit:
    16.03.2005
    Beiträge:
    2.110
    Zustimmungen:
    0
    RCD FI Messungen allgemein betrachtet

    Hallo,


    Bauartbedingt reagieren verschiedene RCDs/FIs empfindlicher auf verschiedene "Halbwellen" der Netzspannungsversorgung, -> deshalb immer mit beiden Messgerät-Optionen prüfen !

    Das Worst-Case Ergebnis zählt !


    Gruß,
    Gretel
     
  4. #3 destructo, 01.10.2007
    destructo

    destructo

    Dabei seit:
    24.09.2007
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Re: RCD FI Messungen allgemein betrachtet

    Sry aber das verstehe ich nicht ganz, kannst du das genauer erklären. Was für Halbwellen? Und wie kommen diese zustande. Ich benutze FI's des Typs A
     
  5. Kalu

    Kalu

    Dabei seit:
    27.09.2007
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Wechselstrom heißt Wechselstrom, weil er seine Richtung mit in diesem Fall fester Frequenz von 50 Hz (= Schwingungen pro Sekunde) wechselt. Im Idealfall folgen Spannung und Strom einer sogenannten Sinuskurve. Diese hat positive und negative Halbwellen, dazwischen Nulldurchgänge, also Momente, in denen Spannung und Strom den Wert 0 haben.

    Da ein Fünfzigstel einer Sekunde 20 Millisekunden sind, dauert jede Halbwelle 10 Millisekunden. Moderne FIs schaffen es, innerhalb von 10 bis 20 Millisekunden auszulösen, also im Rahmen der ersten Halbwelle. Reagiert der FI auf eine Halbwelle schlechter als auf die andere, könnte es daher zu einer Verlängerung der Auslösezeit um 10 Millisekunden kommen.
     
  6. #5 destructo, 11.10.2007
    destructo

    destructo

    Dabei seit:
    24.09.2007
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Also du meinst wohl die Sinuskurve vom Fehlerstrom oder? D.h. dass die FI's innerhalb der ersten 10-20ms auslösen, manche bei 10ms und manche z.B. erst bei 18ms. Hab ich das richtig verstanden? Und wie kann der FI auf eine Halbwelle schlechter reagieren als auf die andere? Die halbwellen sind doch gleich oder nicht?
     
Thema:

Fi auslösestrom 0° und 180°

Die Seite wird geladen...

Fi auslösestrom 0° und 180° - Ähnliche Themen

  1. Netzumschalter löst FI hinter USV aus

    Netzumschalter löst FI hinter USV aus: Hallo, ich habe gerade aktuell folgendes Problem und finde den Fehler nicht, ich hoffe jemand findet den Fehler und kann mir weiterhelfen....
  2. FI in UV bei TNC?

    FI in UV bei TNC?: Hallo liebes Forum, ich steige hier mit eine Frage ein. In einer UV gibt es eine 4adrige Zuleitung (~4mm^2). Die UV möchte ich mit einem FI...
  3. FI Frage

    FI Frage: Hey, Leute Ich bin kein Elektriker, sondern absoluter Laie. Aber ich habe da mal eine Frage.. Wie sieht das bei FI's aus? Die Angabe ist 40 A.....
  4. Ist da ein FI-Schalter vorhanden?

    Ist da ein FI-Schalter vorhanden?: Hallo zusammen, ich bin neu hier und hätte eine Frage. Wir sind an einem Haus interessiert und haben von Elektrik überhaupt keine Ahnung....
  5. FI defekt?

    FI defekt?: Mal eine Frage um dem Elektriker die Fehlermeldung zu präzisieren: Wenn bei Überlast der FI oder Differenzschalter wegen irgendwelcher Probleme...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden