Frage zu Power Buck Konverter Step-down-Modul

Diskutiere Frage zu Power Buck Konverter Step-down-Modul im Produkte, Elektromaterial, Elektrowerkzeug & Werks Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hi zusammen, was haltet ihr von solchen Produkten? Sind die gut? Ich suche eine Möglichkeit 12-14.7V auf 12V zu stabilisieren....

  1. #1 SprintER-Van, 25.05.2018
    SprintER-Van

    SprintER-Van

    Dabei seit:
    24.05.2018
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
  2. Anzeige

  3. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    12.901
    Zustimmungen:
    577
    Es ist ja schön und gut, wenn du angibst welche Spannung du auf welchen Wert stabilisieren willst,
    aber
    ohne die Angabe des Nennstroms, den du benötigst, läßt sich keine vernünftige Antwort geben ...
    .
     
  4. #3 SprintER-Van, 25.05.2018
    SprintER-Van

    SprintER-Van

    Dabei seit:
    24.05.2018
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    @patois:

    Sorry, hast recht. Im Idealfall brauche ich 300W. Rechnet man noch ein bisschen "Luft" ein, gehen auch 500W. Oder zwei 200W Netzteile.

    Usecase: Ich möchte mehrere LED-Lampen im WoMo daran betreiben und da die Solaranlage mit 14,7V "pumpt" sagte man mir, es wäre besser, wenn ich für die LED's ein DC-DC Step-Down Wandler Dingens benötige! :)

    Bei 200W habe ich Wandler von 5-150Euro gefunden... ich, als nicht elektriker bin da ein wenig überfordert bei der Auswahl.
     
  5. #4 Pumukel, 25.05.2018
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    9.574
    Zustimmungen:
    1.395
    LED benötigen eher konstante Ströme und nicht konstante Spannungen. Schau dich deshalb eher nach entsprechenden Konstantstromquellen um.
     
  6. #5 werner_1, 25.05.2018
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    13.675
    Zustimmungen:
    1.492
    Wenn du eine 12V-LED hast, kannst du da keine 350 oder 700mA reinschieben. :roll:

    oder mit deinen Worten: "Benutz doch mal das Teil zwischen den Ohren".
     
  7. #6 SprintER-Van, 25.05.2018
    SprintER-Van

    SprintER-Van

    Dabei seit:
    24.05.2018
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    @werner_1:
    Mhmm... Um es mit deinen Worten zu sagen: Wenn du deines zwischen deinen Ohren benutzt hättest, und 1+1 zusammen gezählt hättest, wüsstest du das es nicht um 700mA geht. Ich habe doch gesagt ich brauche so um die 300Watt, somit geht es um mehrere LED-Strips und Strahler.

    @Pumukel:
    Ich habe mich an einen LED Shop gewandt, die mir zu einem DC-DC Step-Down Wandler geraten haben.

    @All:
    Ist immer schön, wenn man in einem Forum Posts bekommt, die einem der Lösung (nicht) näher bringen von Leuten, die wirklich helfen wollen!

    Oder ist das nur ein Fortgeschrittenen-Nerd-Forum? Dann sagt es bitte. Dann suche ich mir ein Forum, in dem man auch Leihen helfen MÖCHTE.

    LG
    Frank
     
  8. #7 Pumukel, 25.05.2018
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    9.574
    Zustimmungen:
    1.395
    Es gibt unzählige Varianten von LED-Stribes und Led-Strahlern. Aber eines haben die Alle gemeinsam die LED und die benötigt einen konstanten begrenzten Strom. Deshalb sollte da darauf geachtet werden ob die den Strom durch die LED mittels Widerstand begrenzt oder die LED mit konstantem Strom versorgt wird. Es bringt dir nichts eine LED mit konstanter Spannung zu versorgen, wenn diese einen konstanten Strom verlangt. Deshalb gehört zu dem Stribe oder zu dem Strahler der richtige Treiber! Billige LED- stribes bestehen meist aus der Reihenschaltung von 2-3 LED mit einem R und davon sind dann mehrere parallel geschaltet. Deshalb werden die nach Möglichkeit mit konstanter Spannung versorgt. Andere haben nur mehrere LED in Reihe und benötigen da einen konstanten Strom. So und wenn du mal überlegst 300W bei 12 V sind ca 25 A ! So nehmen wir mal ein Feld Wald und Wiesen Stribe die haben in aller Regel 2-3 LED und einen R in Reihenschaltung und davon sind dann je nach Länge mehrere dieser Reihenschaltungen parallel geschaltet. So und wenn du da etwas rechnest ergibt das eine Flußspannung der LEd von 6 bis 9 V +den Spannungsfall über den R von 3 V und damit 12V der Strom durch die LEd wird durch den R bestimmt und wenn ich da mal 20mA annehme sind das 3V:0,02A= 150 Ohm
    So und wenn deine Spannung da auf 14,2 V ansteigt wird die Spannung über dem R auf 14,2V-9V= 5,2 V betragen und damit Steigt der Strom durch die LED auf 34mA an . Deshalb soll da die Spannung auf 12V stabil gehalten werden. Es gibt aber auch LED die mit 350mA oder ca 700mA versorgt werden wollen und da hängt die Spannung nur von der Anzahl der in Reihe geschalteten LED ab aber diese 350mA oder 700mA dürfen nie überschritten werden.
    Deshalb ist bei der Auswahl des LED-Treibers auf den Internen Aufbau der LED-Strahler oder Stribes zu achten!
    @ Werner die 12V LED zeigst du mir mal . Bekanntlich hängt die Flussspannung einer LED hauptsächlich vom verwendetem Halbleiter ab. Wie ich schon sagte sind diese sogenannten 12V Led in aller Regel mehrere LED in Reihe mit einem Strombegrenzungswiderstand.
     
  9. #8 SprintER-Van, 25.05.2018
    SprintER-Van

    SprintER-Van

    Dabei seit:
    24.05.2018
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    @Pumukel

    Den Untgerschied zwischen Stron und Spannung habe ich verstanden. Heisst also, ein "einfacher" DC-DC Wandler wie ich ihn gefunden hatte für 6 Euro reicht also nicht aus. Es muss ein LED-Tauglicher Treiber sein, bzw. einer, der sowohl Strom als auch Spannung stabilisiert.

    Ist das so richtig?
     
  10. #9 Pumukel, 25.05.2018
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    9.574
    Zustimmungen:
    1.395
    nein der Treiber muss zur LED passen ! Und ohne Angaben zu deinen Strahlern oder zu den LED-Stribes kann dir nicht entsprechend geholfen werden. Pauschal zu sagen du brauchst 12V Stabil bei 300W ist nicht zielführend.
     
  11. #10 SprintER-Van, 25.05.2018
    SprintER-Van

    SprintER-Van

    Dabei seit:
    24.05.2018
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    @Pumukel:

    Ich hoffe das dir das weiter hilft.


    6 Stück von diesen Strahlern
    https://smile.amazon.de/dp/B077Z2LJ...olid=27PDZGYE3RGLO&psc=0&ref_=lv_ov_lig_dp_it


    3 Stück von diesen LED-Strips wobei ich sie 1x auf 8m und 1x auf 7m verwenden möchte
    https://smile.amazon.de/dp/B079FWVR...olid=27PDZGYE3RGLO&psc=0&ref_=lv_ov_lig_dp_it


    1 Stück von diese beiden
    https://smile.amazon.de/Innenraumbe..._rd_t=40701&psc=1&refRID=8FBH2V24YTYZQB5G2WN2



    1 Stück von diesem Set hier

    https://smile.amazon.de/dp/B00YU36I...olid=27PDZGYE3RGLO&psc=0&ref_=lv_ov_lig_dp_it


    LG
    Frank
     
  12. #11 Pumukel, 25.05.2018
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    9.574
    Zustimmungen:
    1.395
    So die Strahler und die Innenbeleuchtung brauchst du gar nicht berücksichtigen , denn sie haben Intern schon eine Konstantstromquelle. Lediglich für die Stribes solltest du 3 passende Treiber nutzen und diese auch in 3 *5 Meter Stücken verwenden!
    34W bei 12V sind knapp 3A Also benötigst du da 3 12V Treiber die auch die 34 W liefern können. So und zu dem Set 6*2W sind 12W bei 12V entspricht das genau 1A ! So und nun Frage ich dich was du mit einer Konstantspannungsquelle willst die 300 W liefern kann?
    3*34W +12W sind 114W Durch die Aufteilung auf 4 Treiber wird auch nur der Teil belastet der verwendet wird und auch im Schadensfall fällt nicht alles Aus!
     
  13. #12 SprintER-Van, 25.05.2018
    SprintER-Van

    SprintER-Van

    Dabei seit:
    24.05.2018
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ich kann, so wie ich es angedacht habe, nicht 3x5m verbauen. Ich brauche 1x8m und 1x 7m. Sollte dies nicht möglich sein, dann lasse ich die Stripes weg.

    Das mit den Strahlern und Innenleuchten gefällt mir! :) Danke dir. Da hast du mir sehr geholfen!

    die 300W, weil ich (zwischenzeitlich) mal 5m Stripes hatte mit 60LED's/m die brauchten 72W pro Stück. Da ich drei 5m Stripes sind das 216W. Mit Wirkungsgrad des Wandlers und Sicherheit habe ich 300W daraus gemacht. Der Wandler muss ja nicht immer am Limit laufen. Außerdem hätte ich noch etwas Luft, falls ich noch die eine oder andere LED LEuchte mehr bräuchte.
     
Thema:

Frage zu Power Buck Konverter Step-down-Modul

Die Seite wird geladen...

Frage zu Power Buck Konverter Step-down-Modul - Ähnliche Themen

  1. Fragen zu FI/LS, RCD, Steckdosenleisten, Brandschutz)

    Fragen zu FI/LS, RCD, Steckdosenleisten, Brandschutz): Hallo, da ich seit ein paar Tagen an meinem Unwissen im Bereich Elektronik verzweifle frage ich doch lieber mal hier nach bevor ich mir am Ende...
  2. Hilfe zum Verständnis einer Frage

    Hilfe zum Verständnis einer Frage: Hallo zusammen, bei folgender Frage habe ich ein Verständnisproblem. Ich komm nicht drauf nach was gefragt wird. Könnte mir jemand beim verstehen...
  3. 230V Außenlampe schalten mit Relais - Kleine Frage :)

    230V Außenlampe schalten mit Relais - Kleine Frage :): Hallo Leute, ich habe eine kleine Frage zu meiner Außenbeleuchtung an der Eingangstür, wo ihr mir sicher helfen könnt. Bis dato hatte ich eine...
  4. Verständnis Frage zur Leitungslängen und Querschnitte

    Verständnis Frage zur Leitungslängen und Querschnitte: Guten Abend liebe Leute , Ich habe mich hier angemeldet weil ich auf meine Fragen nirgendwo eine Antwort finde. Ich bin KEIN Elektriker oder...
  5. Frage zur Verkabelung

    Frage zur Verkabelung: Hallo, in meinem Schuppen hängt die Verteilerdose, siehe Bild. Ankommend von links ein 5 adriges Kabel. Blau / braun / grün,gelb habe ich mit...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden