Herdanschluss, eine Phase fehlt?

Diskutiere Herdanschluss, eine Phase fehlt? im Installation von Leitungen und Betriebsmitteln Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo Leute, ich habe eine Eigentumswohnung erworben und da stimmt etwas mit der Elektrik nicht. Beim Herdanschluss scheint eine Phase zu fehlen....

  1. MattHH

    MattHH

    Dabei seit:
    15.09.2020
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute,
    ich habe eine Eigentumswohnung erworben und da stimmt etwas mit der Elektrik nicht. Beim Herdanschluss scheint eine Phase zu fehlen. Die Phase fehlt anscheinend schon bei der Zuleitung im Sicherungskasten.
    Ich habe euch Fotos vom Sicherungskasten mal hochgeladen. Links die ersten drei führen zum Herd.
    Nennen wir sie L1, L2, L3
    Ich messe folgendes:
    L1 = 60V
    L2 = 220 V
    L3 = 220 V
    L1,L3 = 160V
    L2,L3 = 400V

    Da ist doch irgendwas in der Zuleitung faul oder? Ich weiss, ich muss einen Elektrofachmann ranlassen, aber die sagen, sind ausgebucht und der nächsten Termin erst in 2-3 Wochen. Deswegen wollte ich hier erstmal Rat einholen.

    Achja...die Wohnung ist in einem Wohnblock mit mehreren Parteien. Ich vermute, dass entweder der Vorbesitzer oder irgendein anderer von den Nachbarn die Zuleitung durchbohrt hat, zumindest die eine Phase. Liege ich da richtig?

    Oder hat der Anschluss keine drei Phasen, weil ich im offenen Sicherungskasten nur drei Zuleitungen sehe ( blau, schwarz, braun ). Müssten es bei drei Phasen nicht mindestens vier (Zu)Leitungen sein?

    Vielen Dank, Matthias
     

    Anhänge:

  2. elo22

    elo22

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    5.695
    Zustimmungen:
    221
    Ja da stimmt was nicht wenn Du noch 220 V misst. Spatz beiseite, Du wirst nur 1~ haben. Sieh mal auf den Zähler. Die Installation braucht dringend ein update angefangen mit der Zuleitung.

    Lutz
     
    Octavian1977 gefällt das.
  3. #3 creativex, 15.09.2020
    creativex

    creativex

    Dabei seit:
    05.10.2016
    Beiträge:
    2.930
    Zustimmungen:
    530
    Woher hat er dann die 400 V wenn er nur eine Phase hat ;)
     
    Elektro-Blitz, leerbua und ego1 gefällt das.
  4. #4 Octavian1977, 15.09.2020
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    24.485
    Zustimmungen:
    1.136
    Da wird eine Sicherung ausgefallen sein.
    Ich kann bei so einem Museumsstück allerdings auch nur ganz Dringend zu einer kompletten Neu installation raten.
     
    elo22 gefällt das.
  5. #5 Elektro-Blitz, 15.09.2020
    Elektro-Blitz

    Elektro-Blitz

    Dabei seit:
    12.10.2007
    Beiträge:
    412
    Zustimmungen:
    25
    Dieses Mal muss ich zu @creativex sagen : Gut gebrüllt Löwe, sehr aufmerksam
    denn die linken drei Sicherungen haben ja zumindest jede eine einzelne Zuleitungsader.
    Die 220 Volt sind zwar wirklich fraglich
    und dann wäre es nett, wenn man das Gegenpotential der Messung kennen würde.
     
  6. MattHH

    MattHH

    Dabei seit:
    15.09.2020
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Noch ne Frage: Wenn in der Zuleitung was nicht stimmt, also Zuleitung in die Wohnung, macht das noch der Elektriker oder sollte ich mal bei den Stadtwerken anfragen?
    @Octavian1977 Wo sollte diese Sicherung sein? Direkt am Stromzähler?
    @Elektro-Blitz Ich habe die einzelnen Leitungen ( Siehe Foto der offnenen Sicherung ) an der Fassung an den Schrauben oben und unten gemessen. Es müssten doch auf allen drei Herdleitungen 220V anliegen? Micht macht es nur stutig, dass beim Ersten nur 60V ankommen, als wenn irgendwo was wegkriecht? Angebohrte Leitung?
     
  7. #7 Octavian1977, 15.09.2020
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    24.485
    Zustimmungen:
    1.136
    Für alles mit Strom in Deinem Eigentum ist der eingetragene Fachbetrieb zuständig, selbst die Sicherungen im HAK macht dieser und auch oftmals sogar die Plomben.
    Der Netzbetreiber ist nur bei Stromausfall von Extern zuständig.

    Die ausgelöste Sicherung ist vor der Stelle, wo die Spannung fehlt. :)

    Vorab würde ich Dir empfehlen den Schraubautomaten gegen eine Schmelzsicherung zu tauschen.
    Der Typ H ist nicht in der Lage einen ausreichenden Schutz vor Überlast zu bieten, was genauso für den Typ L gilt.
    Schraubautomaten gibt es nur in den Typen H und L, beide sind aktuell nicht mehr zulässig.
     
  8. #8 Octavian1977, 15.09.2020
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    24.485
    Zustimmungen:
    1.136
    die 60V kommen durch eine fehlerhafte Messung und ein nicht geeignetes Messgerät.
    Hier ist mit einem zweipoligen Spannungsprüfer mit Lastzuschaltung zu prüfen.
     
    elo22 gefällt das.
  9. MattHH

    MattHH

    Dabei seit:
    15.09.2020
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    @Octavian1977 Ich habe mit einem Multimeter geprüft. Die anderen Phasen zeigt es ja an mit 220V. Nur die erste Phase nicht. Da sind´s nur 60V ..?
    Eine letzte Bitte: Hier noch mal ein Foto von dem Herdanschluss, die Drehstromdose. Warum haben die das so verkabelt? Grau an Masse?? So ganz nach Drehstrom mit drei Phasen sieht mir das nicht aus? Wie gesagt, habe das alles so übernommen und Küche ist schon raus...

    Vielen Dank..
     

    Anhänge:

  10. #10 Pumukel, 15.09.2020
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    10.703
    Zustimmungen:
    1.620
    Hier gibt es nur eine Hilfe! Elektriker rufen und denn Schrotthaufen Instandsetzen lassen . Das was du Hier siehst ist nur die Spitze des Eisbergs der Größte Teil der völlig veralteten Anlage sieht nicht Besser aus und hält da noch einige Überraschungen bereit. Nimm Hier Geld in die Hand und lass die Anlage komplett neu machen.
     
  11. #11 mike1961, 15.09.2020
    mike1961

    mike1961

    Dabei seit:
    14.07.2007
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Zeig mal ein Foto vom Klemmbrett des Herdes, wie da das Anschlusskabel angeschlossen ist.
    Ich vermute, L und N sind da vetauscht. Wenn es so ist, dann hat der Herd 400 V bekommen, wo nur 230 erlaubt sind.
    Platten, oder Backröhre. Zugentlastung ist auch nicht korrekt.
    Ansonsten die ganze Elektrik gehört neu gemacht.
     
  12. #12 Strippe-HH, 15.09.2020
    Strippe-HH

    Strippe-HH

    Dabei seit:
    04.04.2016
    Beiträge:
    4.140
    Zustimmungen:
    385
    @MattHH klingt nach Hamburg, aber die neue Wohnung befindet sich bestimmt in SH. wo gerade in Altbauten der 60-er Jahre noch viel TN-C Netze eingebaut sind.
    Und wer sich dort eine Altbau-ETW kauft, der muss mit einer Kompletterneuerung der gesamten Elektroanlage rechnen.
    Ich habe nämlich gerade solch einen Fall mit sogenannten Abschreibungsimmobilien.
    Damals von Kapitalanleger billig aufgekauft worden, nun ist die Mieterin verstorben und die Wohnung soll weiter verkauft werden.
    Ich hatte die Wohnung von 1956 begutachtet wo zuerst nur das Bad und die Küche neu installieren werden soll.
    Aber die Restanlage, alles ist Schrott und muss erneuert werden.
    Und daher wundere ich mich auch immer wieder aufs neue das es Verkäufer gibt die das an dem Mann bringen und der Kaufinteressent bei Interesse nicht mit einen Bausachverständigen die Immobilie das zweite mal besichtigt.
    Schon wenn man als Laie diesen veralteten Sicherungskasten bei der Besichtigung sieht, sollten doch bei denen die Alarmglocken läuten.
     
  13. #13 PeterVDK, 15.09.2020
    PeterVDK

    PeterVDK

    Dabei seit:
    04.12.2015
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    69
    Die fehlende 4. Ader, der PEN ist auf der PEN-Schiene auf der mittleren doppellappigen Schelle und ist grau.
    Der braue ist/war übrigens rot, gleiche Farben wie auch am DIAZED-Abgang.

    Japp, die braune Ader gehört ganz nach rechts und die blaue Ader ganz nach links. Das dürfte wohl auch die fehlende Phase erklären. Tja, so ist das wenn "Profis" Elektroherde anklemmen.

    {Sarkasmus}
    Mist, muss ich auch noch den E-Herd anklemmen, kein Plan was die bunten Kabel in der Dose bedeuten, oder gar diese komische graue Brücke, mal schauen...
    Also blau auf blau muss ja passen. Dann schwarz auf schwarz, puuh...zum Glück hat da wer den roten Draht mit schwarzen Isoband markiert.
    Hmm...braun und grün-gelb noch übrig...ok, grün-gelb auf die dicke Schraube, da kann man dranpacken muss also Erde sein. Nunja, bleibt nur noch der brauen und die eine Klemme...wird schon passen, so noch schnell die Sicherungen einschalten und die Platten testen...

    BUMM
    {/Sarkasmus}
    Manchmal wundert man sich das nicht noch mehr tödliche Unfälle mit laienangeschlossenen Elektrogeräte/Leuchten gibt.

    Die Forenkollegen haben da schon das einzig richtige geschrieben, einmal neu das ganze, mehr gibt es leider nicht zu sagen.
     
    Octavian1977 gefällt das.
  14. eFuchsi

    eFuchsi

    Dabei seit:
    12.06.2018
    Beiträge:
    3.295
    Zustimmungen:
    1.170
    Kurz als Zusammenfassung
    Die linken 3 Sicherungen sind der E-Herd. Mit rot, schwarz, blau (L1,L2,L3) und grau (PEN) geht es zur Herdanschlussdose.

    Miss doch mal meine eingezeichneten Messpunkt nochmal durch.

    upload_2020-9-16_7-47-2.png


    Hier ist die abgehende Leitung meiner Meinung nach falsch angeschlossen.

    Oben ist blau nämlich L3, unten ist blau höchstwahrscheinlich den N
    Oben ist grau (ganz links) der N, unten ist braun höchstwahrscheinlich eine Phase.

    upload_2020-9-16_7-48-29.png
     
  15. Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    24.485
    Zustimmungen:
    1.136
    Wie gesagt ist ein Multimeter hier kein geeignetes Messgerät.
    Zu messen ist mit einem "Duspol" mit Lastzuschaltung.

    Die Dose hier vom Herd ist nicht nur alt sondern auch noch verrottet und unsachgemäß angeschlossen.
     
  16. creativex

    creativex

    Dabei seit:
    05.10.2016
    Beiträge:
    2.930
    Zustimmungen:
    530
    Erstmal schauen ob die Sicherungen nicht ausgelöst haben

    Ggf ist auch eine Versicherung gefallen
     
  17. PeterVDK

    PeterVDK

    Dabei seit:
    04.12.2015
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    69
    Ob die Tatsache das eine Schmelzsicherung oder gar die Vorsicherung ausgelöst hat so das essenzielle Problem in dieser Anlage ist...naja ich weiss nicht ^^
     
  18. MattHH

    MattHH

    Dabei seit:
    15.09.2020
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    @eFuchsi

    Hallo, bisher beste Antwort! Vielen Dank dafür.

    Zu der Drehstrom-Dose frage ich mich, was die sich dabei gedacht haben, das graue Kabel an die Masse anzuschließen?
    Was hätte das für einen Sinn? Ich dachte, Masse und Neutral sollten stets getrennt sein?
     
  19. eFuchsi

    eFuchsi

    Dabei seit:
    12.06.2018
    Beiträge:
    3.295
    Zustimmungen:
    1.170
    Das ist die sogenannte klassiche Nullung.
    Der graue ist ein sogenannter PEN also PE (Schutzleiter) und N (Neutralleiter) in einer Funktion.
    Prinzipiell auch richtig, dass er zuerst auf den Schutzleiter (was Du als Masse bezeichnest) gehst, und dann auf N gebügelt wurde.

    Ist nur noch im Bestand so geduldet, in Neuanlagen seit Jahren nicht mehr zulässig.

    Allerdings sollte die gesamte elektrische Anlage meiner Meinung nach erneuert werden.
     
    Elektro-Blitz und Octavian1977 gefällt das.
  20. PeterVDK

    PeterVDK

    Dabei seit:
    04.12.2015
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    69
    Warum? Weil er die eigendliche Problematik nicht anspricht?

    Du siehst ja das die Herdanschlussleitung 5adrig ist, und du siehst das die Zuleitung zur Herdanschlussdose nur 4adrig ist. Wie @eFuchsi gerade beschrieben hat, ist in alten Installation der PE und der N meist nicht getrennt worden. Folglich ist der Anschluß des Klemmsteins in der Herdanschlussdose technisch korrekt angeschlossen.

    Die Herdanschlussleitung hingegen, und egal wie auch immer auf der Herdseite angeschlossen ist, hat ein Stümper/Pfuscher angeschlossen der nicht mal im Ansatz verstanden hat warum und wie die Herdanschlussdose angeschlossen ist. Nur um es zu verdeutlichen, es ist eine graue Brücke sichtbar eingebaut, die braune und die grün-gelbe Ader des Herdanschlusskabeles sind somit direkt an dem Klemmstein gebrückt!

    Das die Unterverteilung kein Schmuckstück ist, ist auch klar, aber auch diese ist bis auf das neue NYM rechts technisch richtig angeschlossen.

    Das Problem ist aber nicht das "technisch richtig" sondern der Zustand der Installation.
    Schau dir die Herdanschlussdose an, zum einen ist das mit Sicherheit ein 4x1,5qmm, dann mit 16A Schmelzsicherungen abgesichert. Das Isoband um den roten Draht ist sicherlich nicht wie in meinem sarkastischen Abschnitt für die Erkennbarkeit eines Aussenleiters angebracht, sondern darunter wird die Aderisolierung durch die thermische Belastung entweder total bröckelig oder gar in Teilen schon nicht mehr vorhanden sein. Mal ganz abgesehen davon das die Dose ansonsten auch schon die besten Zeiten hinter sich hat.
    Wenn du nun an diese Dose einen einigermaßen modernen E-Herd anschliessen läßt, dann ist es nicht die Frage ob das einen Schmorbrand gibt, sondern wann.

    Anhand des Zustandes der Herdanschlußdose läßt sich in der Regel auf den allgemeinen Zustand der E-Installation schliessen. In den Verbindungsdosen werden wahrscheinlich halblose Verbindungsschraubklemmen vor sich hin gammeln. Steckdosenanschlüße werden ähnlich aussehen. Wer weiss ob in allen Steckdosen überhaupt die PEN-Brücke drin ist, oder ob der Schutzleiter nur Dekoration ist und mit Wandfarbe zugekleistert.

    In der Verteilung hast du 2 Sicherungen, die wie @Octavian1977 schon schrieb die alten Leitungen mit der Belastung von modernen Geräten überhaupt nicht mehr richtig schützen kann. Der Schraubautomat ganz rechts ist wahrscheinlich nur darum drin, weil die Sicherung sicherlich mehr als einmal gefallen ist wenn man die Wohnung zb. staubsaugen wollte.

    Hier geht es nicht darum den Fragesteller "dumm anzumachen", sondern darum auf die Problematik aufmerksam zu machen. Wenn dies auch nicht immer mit netten Worten ist. Nur man sollte sich im klaren sein, dass man mit Eigentum auch Verantwortung gekauft hat. Dazu zählt auch das was man nicht offensichtlich sieht, wie elektrische oder sanitäre Anlagen. Wenn durch so einen Schwelbrand oder ein verdeckten Wasserrohrbruch ein Mehrfamilienhaus für ne längerer Zeit oder gar für immer unbewohnbar ist, dann kann man sich nicht rausreden mit dem Satz "Ich kann das ja nicht wissen, ich bin ja kein Fachmann", dann hat man die Sche*se an der Backe kleben.
    Jetzt hast du doch zumindest die bessere Gelegenheit an dem technischen Zustand der Wohnung was zu ändern, steht wohl noch leer. Das man den Dreck und die Sauerei nicht haben will wenn man darin wohnt, versteht jeder.

    Aber langer Text...es ist nunmal deine Sache was du machst und was nicht. Es ist dein Eigentum und deine Verantwortung. Wenn du nur die Sicherungen wechselst, einen E-Herd anschliessen und den Rest so läßt, muss ich mir auch keine Gedanken machen.
     
    Elektro-Blitz, Stromberger und eFuchsi gefällt das.
Thema:

Herdanschluss, eine Phase fehlt?

Die Seite wird geladen...

Herdanschluss, eine Phase fehlt? - Ähnliche Themen

  1. Herdanschluss verlegen auf andere Raumseite.

    Herdanschluss verlegen auf andere Raumseite.: Hallo liebe Fachleute ich hab eine Frage zu der ich zwei Antworten von zwei verschiedenen E.instalateuren habe. Dazu folgende Infos z.Zt ist der...
  2. Steckdosen aus zwei Phasen gemeinsam ein und ausschalten?

    Steckdosen aus zwei Phasen gemeinsam ein und ausschalten?: Hallo liebe Fachgemeinde, ich habe folgende Ausgangslage Steckdose1 versorgt über L3 (LSS B16) benutzt von einem 2000W Staubsauger, Steckdose2...
  3. Kochfeld-Anschluss - falsche Brücke (2 von 3 Phasen)?

    Kochfeld-Anschluss - falsche Brücke (2 von 3 Phasen)?: Hallo in die Runde, mir ist eine Sache nicht ganz klar, bzw. bin ich wohl nur etwas verunsichert, da der Vorbesitzer vermutlich nicht laut...
  4. 2 Stück 1 Phasen Stromzähler hintereinander für Erfassung in beide Richtungen

    2 Stück 1 Phasen Stromzähler hintereinander für Erfassung in beide Richtungen: Hallo allerseits. Ich habe eine Balkon Photovoltaikanlage angeschlossen und möchte nun wissen, wieviel von dem erzeugten Strom ich nicht selbst...
  5. CEE 16 rot zusätzlich an Herdanschluss

    CEE 16 rot zusätzlich an Herdanschluss: Hallo Es geht um die Lademöglichkeit für ein E-Fahrzeug. Aufgrund der baulichen Situation gibt es keine Möglichkeit zusätzliche Leitungen von...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden