Kondensator EINBAU

Diskutiere Kondensator EINBAU im Produkte, Elektromaterial, Elektrowerkzeug & Werks Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo, kann mich jemand hier helfen, ich brauch so eine Kondensator für die Nähmaschine und leider es gibt nicht mehr zum bestellen, jetzt möchte...

  1. me-ty

    me-ty

    Dabei seit:
    22.09.2012
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, kann mich jemand hier helfen, ich brauch so eine Kondensator für die Nähmaschine und leider es gibt nicht mehr zum bestellen, jetzt möchte euch fragen: ob gibt irgend Möglichkeit so eine selber einbauen.

    Hier sind die Original bilde:


    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Vielen dank
     
  2. #2 79616363, 22.09.2012
    79616363

    79616363

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    0
    Mach mal ein Bildchen wo man das interne Schaltbild genau sieht. Von der Einstellung her wär dein erstes Bild net schlecht, aber man erkennt das nicht richtig.
    Entweder werden wir was finden, was passt oder man muss halt was basteln.
    Aber zeig nochmal gut sichtbar den Plan vom internen Schaltbild.

    Viele Grüße,

    Uli
     
  3. me-ty

    me-ty

    Dabei seit:
    22.09.2012
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, beser als diese Bild habe ich keine, weil diese ist eine Original bild von herstellen.

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Grüss Me-Ty
     
  4. #4 79616363, 22.09.2012
    79616363

    79616363

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    0
    Hmm ja, ich schmeiß das in ne Bildbearbeitung rein, vielleicht erkennt man dann was ...

    Hast Du keine Bilder vom defekten Teil?

    Viele Grüße,

    Uli
     
  5. me-ty

    me-ty

    Dabei seit:
    22.09.2012
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    die Defekte Teil kann man überhaupt nicht lesen, die ganz teil ist verbrennt!

    Lg aus dem Schweiz

     
  6. #6 79616363, 22.09.2012
    79616363

    79616363

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    0
    Okay, ich guck mal was ich aus den Bildern machen kann, irgendwie kriegt man das hin und wenn man sich die Infos aus den Bildern zusammenklauben muss.

    Viele Grüße,

    Uli
     
  7. #7 79616363, 23.09.2012
    79616363

    79616363

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    0
    Hmm, komisch. Also was ich erkennen konnte:

    [​IMG]

    Der rechte Teil ist ein Standard-Entstörglied - Nix Besonderes. Der mit tr bezeichnete Anschluss korrespondiert mit PE. Die Anschlüsse sw und bn korrespondieren wohl mit N bzw. L.
    Aber was ist der linke Zweig mit dem Anschluss ws? Hmm, ist der 390R Widerstand zusammen mit dem 0,02µF vielleicht ein überwiegend kapazitiver Vorwiderstand der zwischen bn und ws irgendwas mit Dauerstrom versorgt? Ein Kontrolllämpchen oder ne Elektronik?

    Hmm, wie war denn das mal angeschlossen? Also fertig kenn ich so ein Ding jetzt nicht und wahrscheinlich muss man basteln. Aber vorsicht,da kann man nicht irgendwelche Widerstände und Kondensatoren nehmen.

    Ich geh nacher mal wühlen, was man da nehmen könnte. Richtig kritisch ist das Ding ja nicht, etwas unklar ist lediglich der Anschluß ws. Was tut denn an der Maschine nicht?

    Hmm, das Ding ist abgefackelt? Hört sich bös nach nem Überspannungsschaden an. Was tut denn an dem Ding noch?

    Bis auf diesen komischen Anschluss ws müsst die Maschine nämlich behelfsmäßig sogar ohne Filter laufen?!?

    Viele Grüße,

    Uli
     
  8. #8 79616363, 23.09.2012
    79616363

    79616363

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    0
    Also ich hab mal geguckt, fertig gibt es das tatsächlich nicht (zumindest hab ich nix gefunden).

    Wir müssen also was selber basteln.
    Die oben im Schaltplan eingezeichneten "querliegenden" Kondensatoren sollten X2-Typen sein. Die senkrecht eingezeichneten Kondensatoren sollten Y2-Typen sein.
    Am besten da MKP-Kondensatoren mit dieser Spezifikation nehmen.

    Da kann man für die eigentliche Entstörung selbst einen kompletten XY-Kondensator nehmen und muss lediglich diesen komischen Anschluß "ws" selbst schnitzen.
    Oder man baut's halt komplett diskret.
    Der 390 Ohm Widerstand sollt mindestens 400mW abkönnen.
    Der 2,2 Megaohm Widerstand ist unkritisch.

    Generell kommt's da nicht so fürchterlich genau auf die Werte an, sie sollten nur halbwegs passen.

    Das könnt man recht platzsparend auf ner Lochstreifenplatine zusammen löten - Da dann aber dick Schrumpfschlauch drum rum und am besten noch vergießen.

    Wie viel Platz hättest Du denn, dann guckt man mal, wie man das passend anordnet?!?

    Dann kriegste auch ne Liste was Du dafür bestellen/kaufen musst.

    Viele Grüße,

    Uli
     
  9. me-ty

    me-ty

    Dabei seit:
    22.09.2012
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Uli.

    Vielen Dank für Ihre Mithilfe, wie angeschossen wahr weiss ich nicht genau weil die Alter Kondensator wahr total verbrennt und die Kabel auch.

    Die Motor lauft Einwand frei auch ohne Kondensator aber die Kondensator sollte etwas zutun mit Lampe (15W) haben.

    Jetzt habe ich eine Foto gemach von diese Motor Gehäusen und habe ich auch markiert, Platz (wo genau wahr) wie angeschlossen sollt sein und usw. vielleicht habe ich auch nicht Richtig markier.



    [​IMG]

    [​IMG]

    Grüss
    Me-Ty
     
  10. #10 79616363, 24.09.2012
    79616363

    79616363

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    0
    Okay, ohne Filter tut das schon mal und das ist gut.

    Aber rein muss der wieder (EMV) und das mit dem linken Zweig ist auch noch nicht ganz klar.
    Der kann aber nie alleine eine 15W Lampe treiben.

    Dann wird halt gebastelt - Aber heut nimmer ;-)

    Viele Grüße,

    Uli
     
  11. me-ty

    me-ty

    Dabei seit:
    22.09.2012
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    hier ist der Anschlussplan richtige und Vielheit kannst du etwas machen... ?

    [​IMG]

    Freundlichen Grüssen Me-Ty
     
  12. #12 79616363, 25.09.2012
    79616363

    79616363

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    0
    Hmm, jetzt wär's nur noch interessant zu wissen, was in dem Stück Schrumpfschlauch steckt. Irgenwie kann das alles nichts mit der Lampe zu tun haben.

    Ich würd fast vorschlagen, dass man das alles 1:1 nachbaut.
    Okay, ganz 1:1 geht nicht, weil die Werte sind nicht ganz in der Normreihe, aber so genau kommt es darauf auch nicht an.

    Bei wem würdest Du das Zeug denn einkaufen? Wenn das so ein Internetanbieter wär (z.B. Conrad oder so), dann könnt man mal gucken was die haben und daraus was zusammenstellen.

    Ich hätt hier zwar einen an der Hand, aber der ist halt in DE und Du bist glaub in der CH?

    Viele Grüße,

    Uli
     
  13. me-ty

    me-ty

    Dabei seit:
    22.09.2012
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Ich kann die teile entweder in DE oder CH bestellen weil ich habe auch DE Adresse, gern würde ich die teile an: www.distrelec.ch bestellen oder auch in DE das geht auch.

    Grüss
    Me-Ty



     
  14. #14 79616363, 25.09.2012
    79616363

    79616363

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    0
    Gut, hab grad nachgeschaut, der hat alles was man bräuchte.

    Du musst entschuldigen, bin grad neben der Kapp und war vorhin wieder beim Zahnarzt - Na wunderbar, noch mal vier Zahnwurzeln und einer wech - Entsprechend lädiert bin ich.

    Aber andere Frage, wie versiert bist Du denn im Verlöten von Bauteilen? Keine Angst, die Biester sind groß (eigentlich fast zu groß für den knappen Platz) - Ein Hexenwerk ist es also nicht - Nur Elektronik-)Löten sollt man schon können.

    Viele Grüße,

    Uli
     
  15. me-ty

    me-ty

    Dabei seit:
    22.09.2012
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Im Verlöten von Bauteilen bin ich sehr gut... nur muss ich wissen wie soll ich die teile eingebaut.



     
  16. me-ty

    me-ty

    Dabei seit:
    22.09.2012
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, würden Sie mich über dem Thema noch zu helfen?

    Grüss
    Me-Ty
     
Thema:

Kondensator EINBAU

Die Seite wird geladen...

Kondensator EINBAU - Ähnliche Themen

  1. Einbau-Herdset für 3x16A auf 3x20A betreiben?

    Einbau-Herdset für 3x16A auf 3x20A betreiben?: Liebe Elektrikforum Community, ich muss zunächst gestehen, dass ich mich bis vor einigen Tagen und auch heute kaum mit dem Thema Elektrik...
  2. Aux-Kabel in Navigationsradio einbauen

    Aux-Kabel in Navigationsradio einbauen: Hallo zusammen, Ich hätte da mal eine Frage, ob das was ich mir gedacht habe geht. Ich besitze in meinem Suzuki SX-4 ein Navigationradio (Siemens...
  3. Sicherung nach der Steckdose Einbauen

    Sicherung nach der Steckdose Einbauen: Hallo zusammen, Ich hätte folgende Fragen ob dies möglich wäre. Ich lebe in einem alten Haus wo wir noch die Schmelzsicherung haben. Ich bastel...
  4. Kondensator für Induktionskochfeld

    Kondensator für Induktionskochfeld: Hallo, ich suche dringend Ersatzkondensatoren für unser Induktionskochfeld. Kann mir bitte jemand mal die Typenbezeichnung aufschlüsseln? Ich...
  5. Hager Volta PE/N Klemme im 90SL einbauen?

    Hager Volta PE/N Klemme im 90SL einbauen?: Hallo. Ich würde gerne in einem Hager 90SL die PE/N Klemme aus dem Volta nachrüsten. Gibt es dafür passende Adapter? Im Hager Katalog und im...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden