LED Parallelschaltung funktioniert nicht.

Diskutiere LED Parallelschaltung funktioniert nicht. im Licht & Beleuchtung Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo zusammen, für meinen Großvater habe ich einige LEDs in einer Parallelschaltung zusammengelötet. Nun muss ich gestehen, dass ich von...

  1. #1 Aldebaran020, 26.02.2016
    Aldebaran020

    Aldebaran020

    Dabei seit:
    26.02.2016
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    für meinen Großvater habe ich einige LEDs in einer Parallelschaltung zusammengelötet.
    Nun muss ich gestehen, dass ich von Elektrotechnik nicht sonderlich viel Ahnung habe. :oops:
    Ich habe versucht das ganze in Betrieb zu nehmen aber außer, dass die Vorwiderstände heiß werden, passiert da gar nüschd. Es wäre schön, wenn mir jemand hier sagen könnte, wie ich die LEDs zum leuchten bringe.

    Der Aufbau sieht so aus:

    11 LEDs (3,3V und 20 mA) Parallel geschaltet mit jeweils einem Vorwiderstand (100 Ohm E12, 6W) vor jeder LED. Betrieben wird das ganze mit einem Steckernetzteil mit 24V DC im Output mit maximal 90W.

    Könnte es sein, dass es nur einen einzigen Vorwiderstand ganz am Anfang braucht?
     
  2. Anzeige

  3. hicom

    hicom

    Dabei seit:
    28.11.2010
    Beiträge:
    1.091
    Zustimmungen:
    48
    nimm mal 1k(0,5W) statt 100 Ohm vor jeder LED, dann passt es. Besser wäre es noch eine kleinere Spannung zu verwenden oder mehrere LEDs in Reihe zu schalten.

    J.
     
  4. #3 Aldebaran020, 26.02.2016
    Aldebaran020

    Aldebaran020

    Dabei seit:
    26.02.2016
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kommt denn dann nicht noch weniger Spannung an den LEDs an?
     
  5. hicom

    hicom

    Dabei seit:
    28.11.2010
    Beiträge:
    1.091
    Zustimmungen:
    48
    Rv= (Uv - ULed)/ILed.

    J.
     
  6. #5 Aldebaran020, 26.02.2016
    Aldebaran020

    Aldebaran020

    Dabei seit:
    26.02.2016
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Welche Widerstände bräuchte ich, wenn ich das ganze mit 12V betreiben wollte?
     
  7. hicom

    hicom

    Dabei seit:
    28.11.2010
    Beiträge:
    1.091
    Zustimmungen:
    48
    siehe obige Formel
     
  8. #7 Aldebaran020, 26.02.2016
    Aldebaran020

    Aldebaran020

    Dabei seit:
    26.02.2016
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die schnellen Antworten.
     
  9. #8 werner_1, 26.02.2016
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    13.318
    Zustimmungen:
    1.360
    Funktioniert es?
    Sonst zeichne mal deine Schaltung auf. Ich vermute noch andere Fehler.
     
  10. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    12.567
    Zustimmungen:
    523
    Bei 24VDC kann man eine Vielzahl von LEDs in Reihe schalten.

    Die Frage ist allerdings welchen Nennstrom die verarbeiteten LEDs haben.

    Ferner ist zu beachten, dass die abgegebene Spannung des "vermutlich" unstabilisierten Netzteils unter Last merklich zusammenbrechen wird, was bei der Berechnung der Anzahl der in Reihe zu schaltenden LEDs eingeplant werden muss.

    Es könnte da tatsächlich, wie von "werner_1" angedeutet, noch Handlungsbedarf bestehen.

    P.
     
  11. hicom

    hicom

    Dabei seit:
    28.11.2010
    Beiträge:
    1.091
    Zustimmungen:
    48
    20mA?
     
  12. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    12.567
    Zustimmungen:
    523
    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

    Ja, genau, sorry, diese Angabe ist mir durch die Lappen gegangen!

    Mein Vorschlag für die Ausführung der Schaltung:

    [​IMG]

    Da uns die Spannungskennlinie des Netzteils nicht bekannt ist, sollten wir die Berechnung der Vorwiderstände (wenn man pingelig ist, müssen zweierlei OHM-Werte errechnet werden) dem Fragesteller überlassen.

    Die zu verwendende Formel wurde weiter oben im Thread schon von "hicom" zur Verfügung gestellt.

    ANMERKUNG: das Netzteil ist für diese LED-Schaltung total überdimensioniert.

    P.
     
  13. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    12.567
    Zustimmungen:
    523
    Reduzierter Stromverbrauch

    .
    [​IMG]

    Diese Schaltung sieht im ersten Moment sehr günstig aus, da sie bei richtiger Auslegung der Vorwiderstände nur 40mA aus dem Netzteil zieht, aber die Krux ist, dass die über dem Vorwiderstand abfallende Spannung sehr knapp ist, in der Tat so knapp, dass sie bei Belastung so weit zurückgehen könnte, dass keine Regelreserve mehr vorhanden wäre.

    Ob es geht oder nicht, hängt also von der Stabilität der Betriebsspannung unter Belastung ab.

    "Man" könnte zwar eine Belastungskennlinie des Netzteils meßtechnisch ermitteln,
    aber das geht im vorliegenden Fall dann wohl doch etwas zu weit.

    Hier sollte man handeln nach dem Satz: "Probieren geht über Studieren".

    P.

    [ Ja, manchmal kann Patois auch über seinen eigenen Schatten springen ]
    :wink:
     
  14. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    12.567
    Zustimmungen:
    523
  15. #14 Octavian1977, 29.02.2016
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    22.688
    Zustimmungen:
    862
    und wenn man die LEDs falsch herum eingebaut hat geht gar nichts, allerdings werden dann auch die Widerstände nicht warm.
     
  16. sko

    sko

    Dabei seit:
    22.11.2010
    Beiträge:
    3.035
    Zustimmungen:
    164
    Wenn die zulässige Sperrspannung bei verkehrt herum verbaut überschritten wird, dann fliesst aber ebenfalls Strom und die Widerstände werden warm...

    Ciao
    Stefan
     
  17. #16 Octavian1977, 29.02.2016
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    22.688
    Zustimmungen:
    862
    naja der fließt aber nur kurz bis die LED kaputt ist.
     
  18. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    10.403
    Zustimmungen:
    555
    Bei 100 Ohm vor einer LED und 24V sind sie eh im Eimer, auch wenn sie in Reihe zum Widerstand und richtig herum verlötet sind.
     
Thema:

LED Parallelschaltung funktioniert nicht.

Die Seite wird geladen...

LED Parallelschaltung funktioniert nicht. - Ähnliche Themen

  1. LED Netzteil 230V auf 5V 12A gefährlich?

    LED Netzteil 230V auf 5V 12A gefährlich?: Hallo zusammen Ich habe ein Mean Well LED Netzteil 60W 230V auf 5V 12A. Da gewisse Lötstellen an denen das Netzteil angeschlossen wird (5V...
  2. Lunos Sivento ec Einschaltverzögerung funktioniert nicht

    Lunos Sivento ec Einschaltverzögerung funktioniert nicht: Ich habe den DIP-Schalter auf Einschaltverzögerung 120 sec gestellt. Trotzdem schaltet sich der Lüfter sofort ein, wenn ich den Lichtschalter...
  3. LED-Streifen unter Holzdecke

    LED-Streifen unter Holzdecke: Halli hallo liebe Expertinnen und Experten, Thema „Unbekannte Geräusche im Blockhaus“, vielleicht habt ihr ja eine Idee. Wir leben seit knapp 6...
  4. Zusätzliche Wandlampe/LED

    Zusätzliche Wandlampe/LED: Hallo zusammen , wir beabsichtigen im Zuge von Renovierungsarbeiten in unserer Essecke eine weitere Wandlampe zu installieren. Die jetzigen...
  5. 24V Hutschienen Netzteil an LED-Strip - nix Strom

    24V Hutschienen Netzteil an LED-Strip - nix Strom: Hallo zusammen, ich habe vor kurzem eine Trockenbauwand mit Regalfächern errichtet und möchte die Regalfächer nun mit LED-Strip beleuchten. Das...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden