Leistungs eines Ladegerätes

Diskutiere Leistungs eines Ladegerätes im Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; hallo, darf die Stromsträke eines Ladegerätes auch größer als die des aufladbaren Akku´s sein? Oder sollte sie immer möglichst den wert...

  1. #1 Johannes Ashur, 29.10.2007
    Johannes Ashur

    Johannes Ashur

    Dabei seit:
    29.03.2007
    Beiträge:
    153
    Zustimmungen:
    0
    hallo,

    darf die Stromsträke eines Ladegerätes auch größer als die des aufladbaren Akku´s sein?
    Oder sollte sie immer möglichst den wert entsprechen der auf dem Akkumulator steht?

    Ich habe z.B. ein Akku mit 1080mAh.Das NEtzteil wiederum hat einen Ausgangsstrom von über 3500mAh.

    Johannes
     
  2. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    29.08.2005
    Beiträge:
    539
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ein größeres Netzteil macht normalerweise keine Probleme. Problematisch wird´s eher bei diesen ungeregelten Billig-Steckernetzteilen. Kann das Netzteil einen höheren Strom, dann wird bei Nennstrom die Spannung höher sein als bei einem exakt passenden Steckernetzteil.

    Dasd reduziert dann die Lebensdauer des Akkus.

    Gruß
    Ralf
     
  3. #3 Octavian1977, 29.10.2007
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    23.963
    Zustimmungen:
    1.039
    in mAh wird die Kapazität des Akkus angegeben.

    Ein Ladegerät hat keine Kapazität.

    Kapatität kann weder abgegeben noch aufgenommen werden.

    wahrscheinlich handelt es sich um die auf dem Ladegerät eine Maximal-Angabe für die daran aufladbaren Akkus. Bitte Bedienungsanleitung beachten!
     
  4. #4 _florida, 30.10.2007
    _florida

    _florida

    Dabei seit:
    30.10.2007
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Wenn der Akku 1080mAh hat und du ein Ladegerät benutzen würdest, welches 1080mAh liefert, wäre der Akku in (ca.) einer Stunde voll geladen!

    Verwendest du ein 3500mAh-Ladegerät, wäre der Akku in etwa einem Drittel der Zeit voll geladen, da es knapp die 3-fache Leistung liefert!

    Problematisch ist nur die daraus resultierende elektromechanische Beanspruchung (u.a. Wärmeentwicklung). Der Akku sollte ausdrücklich "schnellladefähig" sein und evtl. während der Ladung gekühlt werden, solltest du dieses Ladegerät verwenden!

    Wenn du mehrere Akkus gleichzeitig (parallel) lädst, teilt sich die von Ladegerät gelieferte Leistung wieder auf!
     
Thema:

Leistungs eines Ladegerätes

Die Seite wird geladen...

Leistungs eines Ladegerätes - Ähnliche Themen

  1. "schlechter" Strom? Computer/DSL nicht 100 % Leistung

    "schlechter" Strom? Computer/DSL nicht 100 % Leistung: Hallo zusammen, ich hoffe das ich hier im richtigen Unterforum bin und mir jemand helfen kann. Ich habe eine Theorie aber ich kann sie nicht mit...
  2. 220V-Steckdose ohne Leistung

    220V-Steckdose ohne Leistung: In meiner Wohnung war in einem Bastelraum ein Elektrostrang mit drei Phasen auf drei Steckdosen verlegt. Da ich das nicht brauchte, habe ich das...
  3. Sauna 9kw Leistung

    Sauna 9kw Leistung: Hallo Leute der Elektrik. Wir sind gerade an der Planung von einer Sauna. Nun habe ich folgende Frage an euch. Wir haben vom Zählerschrank bis...
  4. Leistung zu niedrig? Wechselrichter 3000W aber kaum 1500W möglich

    Leistung zu niedrig? Wechselrichter 3000W aber kaum 1500W möglich: Hallo, ich schreibe mein Problem ins Photovoltaik-Forum, da es sich um eine solche Anlage handelt. Das Problem liegt aber woanders. Ich wüsste...
  5. elektrische Leistung hier 8-poligem Stecker verringern

    elektrische Leistung hier 8-poligem Stecker verringern: Hallo, eine vielleicht etwas abenteuerliche Anfrage, aber eventuell ist es ja doch möglich und dann würde ich mich ärgern, nicht gefragt zu haben....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden