Lichtschaltung für Schiebtüren vor Kleiderschrank.

Diskutiere Lichtschaltung für Schiebtüren vor Kleiderschrank. im Licht & Beleuchtung Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo Zusammen, wir haben drei deckenhohe Schiebetüren, die unten auf einer Laufschiene rollen und oben in einer Führungsschiene aus Alu...

  1. #1 zackenbarsch, 18.05.2011
    zackenbarsch

    zackenbarsch

    Dabei seit:
    09.02.2010
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Zusammen,

    wir haben drei deckenhohe Schiebetüren, die unten auf einer Laufschiene rollen und oben in einer Führungsschiene aus Alu geführt werden.
    Jede Tür lässt hat Ihre eigene Führung und lassen sich, bis auf die mittlere, ganz durchschieben. Die mittlere Tür hat oben einen Stopper in der Mittelposition.

    Dahinter stehen mehrere Schrankkorpusse ohne Türen. Darauf liegen noch Koffer.

    Nun sollen Lichtstrahler (Spots), die zwischen Tür und Schrank gesetzt werden, eingeschaltet werden, wenn eine der Türen geöffnet wird.

    Was habt Ihr für Empfehlungen
    - Bewegungsmelder
    - Lichtschranke
    - sonst was.
    Es sollte umgehend reagieren, nicht erst Tür öffnen und reinwinken, bis die Lampen angehen.

    Ich habe mal ein Bild(ohne Strahler) angehängt

    Danke für Vorschläge

    [​IMG]
    [/quote]
     
  2. Anzeige

  3. #2 helge 2, 18.05.2011
    helge 2

    helge 2

    Dabei seit:
    19.11.2009
    Beiträge:
    935
    Zustimmungen:
    0
    Also Schiebetür per Hand öffnen und sofort geht das Licht an ?
    Dann könnte man Federbelastete Endschalter verbauen.

    Ob der Aufwand sich aber lohnt und wie das technisch machbar wäre können Dir die Profis hier besser erklären.

    Gruß Helge 2
     
  4. #3 zackenbarsch, 18.05.2011
    zackenbarsch

    zackenbarsch

    Dabei seit:
    09.02.2010
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    ganz genau. wie halt bei einer ganz normalen Schrankbeleuchtung oder z.b. im Kühlschrank oder Backofen

    Bei diesem federbelastetem Endschalter wüsste ich jetzt nicht wirklich. wo ich den unterbringen sollte. Aber vielleicht hat ja jemand noch Ideen.

    Das kann doch eigentlich nicht so schwierig sein, oder?
     
  5. agn

    agn

    Dabei seit:
    04.09.2008
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Also Readschalter gibt´s in flacher Ausführung.
    Weiß jetzt aber nicht genau ob die für deine Zwecke
    geeignet sind.

    Gruß Marko
     
  6. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    10.875
    Zustimmungen:
    292
    und

    Hallo "zackenbarsch",

    ist dir schon mal in den Sinn gekommen, dass genau das Wissen um die technischen Daten dieser "Spots" unabdingbar ist für eine "sachgerechte" Beratung?

    Oder sind für dich solche Aussagen ausreichend:

    Abgesehen davon, dass Reed auch noch falsch geschrieben ist ...

    Es fehlen also folgende Angaben zu den "Spots":

    1) Spannung und Spannungsart

    2) Leistung des einzelnen Spots

    3) Typ der Spots (LEDs oder Halogen oder ...)

    4) Anzahl der Spots

    5) Anzahl der Brandmelder

    Ob die Spots dann direkt über die "Schalter" angesteuert werden können, oder ob man ein Zwischenrelais setzen muss, kann man erst nach der Bekanntgabe der technischen Daten der Spots entscheiden.

    Der beste Rat aber, den man dir geben kann, ist der:
    "Lasse es einen Fachmann planen und installieren!"

    Greetz
    Patois

    PS.: Bin nicht in der Branche tätig, der Rat wurde deshalb vollkommen uneigennützig gegeben! :wink:
     
  7. #6 zackenbarsch, 19.05.2011
    zackenbarsch

    zackenbarsch

    Dabei seit:
    09.02.2010
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    @ patois
    Danke erstmal für die Ausführungen.
    Mir ist schon klar, dass diese Angaben notwendig sind, jedoch habe ich diese Positionen BEWUSST erstmal weggelassen. Es gibt bislang noch keine Spots. Und das wäre auch der zweite Schritt. Ich muss wohl eher die weiteren Komponenten (Spots, welche auch immer; Relais, Kabel, Zeitrelais etc.) den Gegebenheiten einer Ansteuerung anpassen.

    Was ich vielleicht vergessen habe zu sagen: 230 VAC im Bereich der Türen sind vorhanden.
     
  8. hicom

    hicom

    Dabei seit:
    28.11.2010
    Beiträge:
    1.072
    Zustimmungen:
    43
    Hallo,
    also ich würde das vllt. mit 8mm induktiven Näherungsschaltern lösen, die von oben in die Führungschiene eingebaut werden.

    Gruß
    Jürgen
     
  9. agn

    agn

    Dabei seit:
    04.09.2008
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    @patois

    er hat doch nur nach Ideen gefragt!

    Und dann wenn er sagt, ja das ist genau das was ich
    suche, dann kann man weiter helfen.

    Klar muß dann ein Fachmann ran, aber um seine Ideen
    einzubringen oder auf eine Richtung zu stoßen reicht
    meine Aussage aus.

    Vielleicht sollte ich auch mal nach Rechtschreibfehlern bei ihnen suchen!

    Das es manche gleich übertreiben müssen, mit:
    Herr Lehrer, Herr Lehrer ich weiß was.......

    Da versucht man zu helfen und dann kommt gleich sowas.

    Danke


    Gruß Marko


     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Vielleicht ist dort etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 nexusplanet, 23.05.2011
    nexusplanet

    nexusplanet

    Dabei seit:
    10.05.2011
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    @agn

    Das ist patois. Ich musste mich damit in den letzten Wochen auch herumschlagen, aber man kann es einfach ignorieren. Es gibt eben Leute die es einfach zwanghaft besser wissen müssen. Kann ja sein dass sie es tatsächlich besser wissen, aber die Art und Weise wie es rüberkommt ist einfach unter aller Sau.

    @Zackenbarsch :

    Wie sehen denn die Führungsschienen aus? Werden die Türen in der Endlage von "Schnappern" gehalten oder liegen sie in einer Mulde?
    Induktive Näherungsschalter finde ich nicht so toll, da die Rollen der Türen in der Regel aus Kunsstoff sind, und dieser wird von den Induktiven Ini's gekonnt ignoriert. Außerdem sind solche Ini's nicht unbedingt günstig.
    Ich würde eher auf Rollenendschalter zurückgreifen. Die Spots dann über ein Relais anzusteuern ist prinzipiell auch nicht unbeding die schlechteste Idee.

    Die Frage ist nun aber wirklich, wie helge 2 schon bemerkte, ... lohnt sich der Aufwand überhaupt? Steht der Schrank in einem Raum ohne Fenster oder sonstige Beleuchtung, bzw. ist der Schrank so groß, dass eine Beleuchtung notwendig ist?

    Eine Schrank- Innenraumbeleuchtung stellt, wie Punkt 5 von patois schon vermuten lässt, immer eine Brandgefahr dar, es sei denn es handelt sich um Batteriebetriebene LED-Spots.
    Falls mal, aus welchem Grund auch immer, die Spots beim Schließen der Türen nicht abgeschaltet werden ensteht, vor allem bei Halogenspots, eine Menge Wärme die nicht abgeführt werden kann, da die Türen ja geschlossen sind.

    Ich will es dir nicht ausreden, aber du solltest Pro und Contra vorher sorgfältig abwägen.

    mfg

    -nex-
     
  12. agn

    agn

    Dabei seit:
    04.09.2008
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    @nexusplanet
    Danke für die Unterstützung



     
Thema:

Lichtschaltung für Schiebtüren vor Kleiderschrank.

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden