Modulare Leuchte - Studiumsprojekt

Diskutiere Modulare Leuchte - Studiumsprojekt im Licht & Beleuchtung Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo liebe Profielektriker und Elektrohobbyisten, zu erst einmal frohe Weihnachten. Ich bereite mich zur Zeit auf meine Zwischenprüfung vor und...

  1. #1 nmiranda, 26.12.2018
    nmiranda

    nmiranda

    Dabei seit:
    19.05.2017
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Profielektriker und Elektrohobbyisten,

    zu erst einmal frohe Weihnachten.
    Ich bereite mich zur Zeit auf meine Zwischenprüfung vor und habe vor eine Modulare Leuchte zu bauen. Im Forum bin nach viel verstrichener Zeit leider nicht auf die richtige Antwort meines Problems gestoßen. Ich bin gelernter Tischler (bei meinem Gesellenstück habe ich hier bereits hervorragende Hilfe bekommen) und habe von Elektronik leider nur geringe Grundkenntnisse, gebe mir aber alle Mühe mir diese anzueignen. Entschuldigt also gefährliches Halbwissen meiner Seit's.

    Nun zu meinem Anliegen:

    Wie gesagt, habe ich vor eine Modulare Leuchte mit Kleinspannung/Niedervolt zu bauen. Es soll einen Sockel geben der an den Strom angeschlossen ist und darauf sollen einzelne stapelbare Module drauf gestellt werden können. Diese sollen sobald sie Kontakt mit dem Sockel oder dem bereits darauf liegendem Modul haben leuchten.
    Hier ist eine genau so funktionierende Leuchte (Tetris Lamp). Wie sie funktioniert kann man bei Youtube gut sehen.

    [​IMG]

    Interessant ist hier, dass egal wie rum man die Steine legt sie funktionieren. Das heißt auch wenn man Vorder- und Rückseite tauscht. Das ist der Punkt den ich noch nicht ganz verstehe!
    Ich konnte rausfinden, dass die Blöcke LED betrieben sind. Bei LED's muss aber der Strom in eine bestimmte Richtung fließen. Durch das drehen (180° in horizontaler Richtung/vorne & hinten tauschen) ändert sich ja theoretisch der + bzw. -Pol oder?

    Funktioniert das mit dem Graetz-Gleichrichter, gibt es LED's ode SMD's die in beide Richtungen funktionieren oder habt ihr eine andere Idee? Bzw. was wäre für mich als Anfänger, Handwerklich nicht unbegabt, die einfachste Möglichkeit das zu realisieren?

    Ich hoffe ihr könnt mir bei meinem Vorhaben weiterhelfen!

    Beste Grüße
    Niko
     
  2. Anzeige

  3. #2 Pumukel, 26.12.2018
    Zuletzt bearbeitet: 26.12.2018
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    5.460
    Zustimmungen:
    512
    Mit einem Brückengleichrichter funktioniert es tatsächlich problemlos. Den dieser Gleichrichter wandelt eine Wechselspannung in eine Gleichspannung um Die Kontakte vom Würfel kommen an die beiden ~ Anschlüsse und + und - sind dann selbsterklärend.
    Deine einzelnen LED sollten aber immer über einen Vorwiderstand versorgt werden. Ob du dann im Sockel einen Trafo oder ein Konstantspannungsnetzteil unterbringst ist dann dank des Brückengleichrichters in jedem Würfel vor der LED wurscht.
     
  4. #3 nmiranda, 26.12.2018
    nmiranda

    nmiranda

    Dabei seit:
    19.05.2017
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für die schnelle Antwort!

    Ich habe einfach mal nach besten Wissen und Gewissen einen kleinen Schaltkreis aufgezeichnet.

    Die zwei gelb umrahmten Schaltkreise sollen jeweils ein Leuchtelement darstellen.
    Ist das so richtig?
     

    Anhänge:

  5. #4 kurtisane, 26.12.2018
    kurtisane

    kurtisane

    Dabei seit:
    27.02.2011
    Beiträge:
    4.622
    Zustimmungen:
    334
    Versuche es mit lieber mit Taschenlampen/Glühlampen E10/0,6W u. 2-5 Volt.
    Da muss man auf nichts aufpassen wg. Verwechslungssicherheit von - oder +, egal wie man es ansteckt, bzw. wenn es leuchtet u. funktioniert, guckt keiner nach warum u. welche Technik in Wirklichkeit intus ist.
     
  6. #5 Pumukel, 26.12.2018
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    5.460
    Zustimmungen:
    512
    Nö das du LED verwendest ist schon in Ordnung nur sollten die Kontakte des Würfels durch verbunden werden und an dieser Verbindung hängt dann der Brückengleichrichter des Würfels. Nur mal als Tipp wenn du das als Tetrisvariante aufbauen Möchtest dann würde ich einen dicken Umlaufenden _Draht an der Vorderseite und einen umlaufenden Draht an der Rückseite verwenden. Nur darfst du dann eben keinen Baustein Quer aufsetzen, denn dann gibt es einen Kurzschluss.
     
  7. #6 nmiranda, 27.12.2018
    nmiranda

    nmiranda

    Dabei seit:
    19.05.2017
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Danke für eure Rückmeldung.

    Über Glühlampen habe ich auch schon nachgedacht, aber da ggf. einzelne Birnen aus dem Gehäuse raus ragen und die Leuchte soll ja Modular sein, würde ich lieber LED nutzen.
    Zur Zeit plane ich Federkontakte zu nehmen um den Strom von Modul zu Modul weiter zu leiten. Ähnlich wie in dem angehangenen Bild. Soll verhindern, dass ein Kurzschluss bei normaler bzw. unwissender Handhabung möglich ist.
     

    Anhänge:

  8. #7 kurtisane, 27.12.2018
    kurtisane

    kurtisane

    Dabei seit:
    27.02.2011
    Beiträge:
    4.622
    Zustimmungen:
    334
    Dann kann man es aber nicht, wie lt. Beitrag #1 gewünscht, variabel um 180 Grad, erweitern, sondern immer nur Stecker auf Buchse, ohne LED ist es einfacher, bzw. Idiotensicher.
     
  9. #8 kb33181, 27.12.2018
    kb33181

    kb33181

    Dabei seit:
    09.02.2016
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    16
    LEDs sind OK.
    Das Prinzip der Tetris-Leuchte find ich toll; also vorne und hinten einen Kontakt und man kann die Module auch um 180° gedreht aufsetzen.
    Anstatt eines Brückengleichrichters (=Graetz-Gleichrichter), der ca. 1,4V Spannungsabfall verursacht, kannst du auch pro Leuchtstelle zwei antiparallel geschaltete LEDs nehmen. Antiparallel geschaltet bedeutet, dass jeweils die Anode der einen LED mit der Kathode der anderen zusammengeschaltet werden. Dadurch wird immer eine LED in Durchlassrichtung betrieben; die andere in Sperrrichtung. Man kann sogar verschieden farbige antiparallel schalten, so dass durch Umdrehen des Moduls eine andere Farbe leuchtet. Oder mit Wechselspannung betreiben, dann gibt es Mischfarben - besonders, wenn die Pulslängen der verschiedenen Stromflussrichtungen einstellbar sind. Es gibt also viele Möglichkeiten!

    Guten Rutsch!

    Ciao
    Klaus
     
    nmiranda gefällt das.
  10. #9 nmiranda, 27.12.2018
    nmiranda

    nmiranda

    Dabei seit:
    19.05.2017
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    @kb33181 Der Gedanke war mir kurz gekommen, aber ich wusste nicht, dass das wirklich funktioniert! Das ist eine wunderbare Idee, das ergibt wieder ganz neue Möglichkeiten!
    Wie ist das denn dann mit dem Widerstand? Kann der sowohl hinter als auch vor eine LED geschaltet werden oder braucht es zwei Widerstände?

    Danke für den kreativen Hirnschmalz!
     
  11. #10 Pumukel, 27.12.2018
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    5.460
    Zustimmungen:
    512
    ob der Strom begrenzende R vor oder hinter der Led liegt ist wurscht. Wichtig ist nur das der R und die LED in Reihe geschaltet sind. Die Idee mit anti parallelen Led funktioniert auch. Sogar wenn da verschiedene Farben verwendet werden Nur ist der R dann auf die Flussspannung der niedrigsten LED auszulegen . Bei LED mit höherer Flussplanung fließt da nur ein geringerer Strom durch die LED. Kleiner Tipp du kannst zb an 12V durchaus auch 3 LED in Reihe mit einem R betreiben.
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Vielleicht ist dort etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11 Pumukel, 27.12.2018
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    5.460
    Zustimmungen:
    512
    Hier mal ein Link zu den Grundlagen der LED LED-FAQ - Leuchtdioden
     
  14. #12 nmiranda, 18.04.2019
    nmiranda

    nmiranda

    Dabei seit:
    19.05.2017
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ihr cleveren Köpfe,

    ich habe meine Prüfung vor ein paar Wochen mehr als erfolgreich ablegen können und das vor allem aufgrund eurer Hilfe!
    Ich sage hier noch mal aller aller herzlichsten Dank für eure Unterstützung und kreativen Ideen!!! Wirklich super Community! :D

    Ihr wart mir eine riesige Hilfe. Für alle die es interessiert gibt es hier ein Video und wenn man rechts auf den Namen klickt noch hier und da weitere Bilder.

    Beste Grüße
    der Niko
     
Thema:

Modulare Leuchte - Studiumsprojekt

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden