Näherungsschalter/Bewegungssensor für Beleuchtung?

Diskutiere Näherungsschalter/Bewegungssensor für Beleuchtung? im Licht & Beleuchtung Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo! Ich habe momentan im Bad unter meinem Spiegelschrank eine kleine Leuchte, welche einen etwas fummeligen Ein/Aus-Schalter hat. Ich suche...

  1. #1 daniels_87, 23.08.2011
    daniels_87

    daniels_87

    Dabei seit:
    23.08.2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Ich habe momentan im Bad unter meinem Spiegelschrank eine kleine Leuchte, welche einen etwas fummeligen Ein/Aus-Schalter hat. Ich suche nun was, mit dem die Leuchte von selbst an bzw. ausgeht (als erst dann wenn ich vorm Waschbecken stehen, bzw die hände Richtung Waschbecken bewege.

    Gibt es für sowas fertiglösungen, oder muss man sich selbst etwas basteln? Die normalen Bewegungsmelder aus dem Baumarkt sind von den Abmaßen zu groß und würden ja auch schon reagieren, sobald ich die Badezimmertür öffne.

    Für Antworten wäre ich dankbar! 8)

    gruß,
    Daniel
     
  2. Anzeige

  3. #2 daniels_87, 23.08.2011
    daniels_87

    daniels_87

    Dabei seit:
    23.08.2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    ahh.. grad im Kleinpreismarkt gewesen, und so ne billige Nacht-Automatiklampe gekauft.

    [​IMG]

    Habs jetzt mal aufgemacht, da sind 5 LED´s drin. Scheinbar parallel geschaltet. Wenn ich die jetzt rauslöte und das hier zwischenschalte:

    http://www.pollin.de/shop/dt/MTI3OTU2OT ... 01U_P.html

    Müsste klappen, oder?


    Aber gibts für sowas keine fertig erwerbbare Lösungen??
    Google konnte mir auch nicht helfen..
     
  4. hicom

    hicom

    Dabei seit:
    28.11.2010
    Beiträge:
    1.091
    Zustimmungen:
    48
    such mal bei Reichelt nach IR-MELDER EB
    Nicht ganz billig, sollte aber passen.

    Gruß
    Jürgen
     
  5. #4 daniels_87, 23.08.2011
    daniels_87

    daniels_87

    Dabei seit:
    23.08.2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    ja, genau sowas habe ich gesucht! danke!
    leider wirklich etwas teuer..


    meine bastlerei wurde von einem netzteil beendet, auf dem 6V draufstehen und 12V rauskommen :shock:

    also morgen nochmal zum kleinpreismarkt..
     
  6. #5 79616363, 23.08.2011
    79616363

    79616363

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    0
    Lass das mit der Billigbastelei bitte!

    Kurz trotzdem noch was zur Bastellösung:

    Ich bezweifle schon, dass die LEDs parallel geschaltet sind, denn das funktioniert i.A. nicht.

    Man könnt evtl. rauskriegen wie das wirklich geschaltet ist, wenn man Fotos von Vorder- und Rückseite der Platine hätte - Ich bezweifle trotzdem, dass man da so ungestreift ein Relais anschließen kann und ich bezweifle bei nominalen 6V Versorgung auch, dass (wenn es doch ginge) hier ein 1,5V Relais richtig wäre - Dazu müssten wir mehr über die Schaltung wissen.

    Was aber fast sicher ginge ist, wenn man nen Optokoppler noch vor das Relais setzt. Optokoppler gibt es mit Transistor- und mit Triacausgang. Aber auch dazu müsst man mehr über die Schaltung wissen.

    Es führt kein weg dran vorbei. Wenn wir die Bastellösung nicht ganz in die Tonne treten wollen, dann brauchen wir scharfe und farbechte Fotos von der Vorder- und Rückseite der Platine - Oder besser noch nen Schaltplan - Aber der wird bei so nem Billigteil wohl kaum beiliegen :-(
    Für die Fotos langen uns Bilder von dem geschrotteten Teil - Da erkennt immer noch genug drauf.

    Das absolute Totschlagargument gegen die Bastellösung ist aber die Sicherheit der Schaltung.
    Ne Prüfbescheinigung kriegt die Bastelei eh nicht und es ist auch nicht ganz so trivial das so aufzubauen, dass es wirklich so sicher ist, dass man guten Gewissens die Verantwortung dafür übernehmen kann.

    Sorry, aber irgendwie hab ich grad nicht den Eindruck, dass Du der erfahrenste und begnadetste Elektronikbastler vor dem Herrn bist ;-)

    Auch wenn's kurz weh tut, investiere da lieber in die Sicherheit und kauf ein geprüftes, zugelassenes, sicheres und ordentliches Teil - Alles andere wär in dem Fall verantwortungslos!

    Irgendwie riecht die Sache auch schon wieder nach einer Überautomatisierung, mit der man sich selbst ein Ei legt.

    Viele Grüße,

    Uli
     
  7. #6 daniels_87, 24.08.2011
    daniels_87

    daniels_87

    Dabei seit:
    23.08.2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    6V Gleichspannung daher, da das Teil mit 4 Batterien läuft. Das sind nach meiner Rechnung 4 x 1,5V = 6V. Auf der Platine sind sozusagen zwei Ring-Leiterbahnen, auf denen die LED´s parallel angeordnet sind. Dazwischen messe ich 1,5 V.

    Morgen werde ich mal Bilder von der Rückseite hochladen :idea:
     
  8. #7 79616363, 24.08.2011
    79616363

    79616363

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    0
    Wenn die je doch so durchgeknallt waren die LEDs parallel zu schalten, dann sind die gemessenen 1,5V die Flussspannung der LEDs - Wobei mir da ne Flussspannung von 1,5V als reichlich wenig vorkommt. Bei roten LEDs liegt UF so bei etwa 1,6 ... 1,8V - Aber egal.
    Mit nem 1,5V/12Ω Relais wird das ohne kleine Änderungen jedenfalls nix.
    Evtl. wär was mit nem 5V oder nem 6V Relais mit mindestens 60 Ω zu machen. Schlimmstenfalls müssen wir halt doch über nen Optokoppler und nen Treibertransisor - Wird man aber sehen, wenn man die Fotos hat.

    Aber wenn man da mal genauer drüber nachdenkt ...
    Was treibt eigentlich der LDR auf der Platine?

    Haben die da womöglich nen steinzeitlichen Reflexkoppler gebastelt oder dienen die LEDs wirklich als Beleuchtung?

    Hmm, der große Dreibeiner in der Mitte sieht andererseits auch nach (nem etwas besseren) Reflexkoppler aus und der LDR könnt ne Fehlerkompensation sein - Insofern wär das dann wieder okay.

    Das kriegen wir aber raus, wenn wir die Fotos haben. Am besten einmal frontal von oben auf die Platine und einmal frontal auf die Unterseite der Platine.
    Schön wär auch, wenn Du uns die Bezeichnungen der Bauelemente nennen könntest (das was drauf steht).

    Wenn das nicht ganz farbecht wird, dann langt es auch wenn Du uns die Farben der Ringe auf den Widerständen erzählst - Damit kriegen wir das auch raus.

    Viele Grüße,

    Uli
     
  9. hicom

    hicom

    Dabei seit:
    28.11.2010
    Beiträge:
    1.091
    Zustimmungen:
    48
    da es sich um eine "Nachtlichtautomatik" handelt wird der LDR wohl dafür sein, dass das nur im Dunkeln arbeitet. Der 3-Beiner in der Mitte sollte der PIR Sensor sein.

    Gruß
    Jürgen
     
Thema:

Näherungsschalter/Bewegungssensor für Beleuchtung?

Die Seite wird geladen...

Näherungsschalter/Bewegungssensor für Beleuchtung? - Ähnliche Themen

  1. Teich Beleuchtung

    Teich Beleuchtung: [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH]
  2. Bewegungssensor überbrücken

    Bewegungssensor überbrücken: Liebe Elektriker, meine Frau hat sich eine ganz tolle außen Wandlampe ausgesucht und es muss genau diese sein (keine andere!)... leider hat...
  3. LEDs mit Dämmerungs- und Bewegungssensor schalten

    LEDs mit Dämmerungs- und Bewegungssensor schalten: Guten Abend, ich würde gerne meinen Hauseingangsbereich mit LEDs ausleuchten, welche bei Dämmerung mit 30% leuchten und wenn der Bewegungsmelder...
  4. Bettlicht, merkwürdiges Bewegungssensor schalten

    Bettlicht, merkwürdiges Bewegungssensor schalten: Hallo, ich habe ein merkwürdiges Problem bei meinem Bettlicht. Ich habe dieses hier gekauft: kwmobile LED Bettlicht mit Bewegungsmelder - Bett...
  5. Halogen-Beleuchtung für ein Terrarium

    Halogen-Beleuchtung für ein Terrarium: Hallo zusammen, ich habe eine Frage zur Beleuchtung meines Terrariums. Ich hab mich schon ein wenig informiert aber ich bin mir gerade nicht...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden