ÖVE/FIs in Österreich

Diskutiere ÖVE/FIs in Österreich im Produkte, Elektromaterial, Elektrowerkzeug & Werks Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo, da ich leider keinen Zugriff auf die ÖNormen/ÖVEs habe, eine Frage an die österreichischen Elektriker unter euch bzgl. FIs. Für Österreich...

  1. #1 kleinem, 24.09.2020
    kleinem

    kleinem

    Dabei seit:
    16.08.2020
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    da ich leider keinen Zugriff auf die ÖNormen/ÖVEs habe, eine Frage an die österreichischen Elektriker unter euch bzgl. FIs.
    Für Österreich gibt es ja die kurzzeitverzögerten FIs der Bauart "G", bzw generell eine eigene Serie an Eaton Produkten nur für den österreichischen Markt.
    Die Kurzzeitverzögerung (also das G) ist ja nur ein nice to have hätte ich verstanden, um gegen ungewolltes auslösen zu schützen.
    Siehe auch: www[dot]elektrikforum[dot]de threads/unterschied-moeller-fi.9808/
    Oder hier: kfe[dot]at technische-informationen/%C3%B6ve-fachinformationen/elektrische-niederspannungsanlagen/224-%C3%B6ve-fachinformation-fehlerstrom-schutzeinrichtungen/file[dot]html
    Oder: www[dot]schrack[dot]at fileadmin/f/at/Normen_und_Bundesgesetze/Fachinformationen_OEEK/Elektrische_Niederspannungsanlagen/Fachinformation_FIs_in_E_8001-x_2013-10-03[dot]pdf

    Meine Vermutung ist ja, dass die alle genormt geprüft werden o.ä.?
    Daher meine Frage, MUSS ich zb. einen Eaton "PKNM-16/1N/C/003-A" bestellen, oder tuts ein "PXK-C16A/1N/003-A" von Amazon auch?

    Kennt sich jemand generell mit den Eaton Linien aus, bzw. was die Kürzel bedeuten?
    Ich finde dazu leider gar nichts...
    Zb für den o.g. FI/LS gibts noch den Zusatz "-MW"
    Der FI in meiner Wohnung hat "-XG", (G ist klar)
    etc...

    Danke und lg!

    (Ich darf leider noch keine Links posten)
     
  2. #2 Octavian1977, 24.09.2020
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    24.833
    Zustimmungen:
    1.185
    G ist nicht ein " nice to have" sondern je nach Art der Anlage und abzusichernden Geräte unbedingt nötig.
    Bei modernen Geräten kann es vorkommen, daß in den ersten 10ms ein Strom fließt um interen Kondensatoren zu laden den ein Typ A FI als Fehler sieht und dann abschaltet. Der Verzögerte wartet diese 10ms ab bis er mit der Auslösung beginnt.
    Egal ob Österreich oder Sonst wo sollte man Materialien im Fachhandel kaufen, dort erhält man auch die geeignete Beratung.
     
  3. #3 leerbua, 24.09.2020
    leerbua

    leerbua

    Dabei seit:
    12.08.2010
    Beiträge:
    5.846
    Zustimmungen:
    1.223
    Also vorab: Octavian1977 ist kein Österreicher. Ich bin es eben so weig.

    Aber was ich aus deiner "Frage" herauslesen kann ist noch viel weniger.
    Sage doch einfach klipp und klar (auch auf deutsch) um was es KONKRET geht.

    (Ich habe zwar eine "leichte" Vermutung aber tatsächlich nicht (mehr) den Nerv in Beitrag 32 (beispielhaft) irgendwann mal möglicherweise den größtenteil zu erkennen um was es eigentlich geht).
     
    Stromberger gefällt das.
  4. #4 kleinem, 25.09.2020
    kleinem

    kleinem

    Dabei seit:
    16.08.2020
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Guten morgen und danke für eure Antworten.

    @Oktavian
    Ja, du hast natürlich Recht, werde ich auch in Zukunft so machen.
    Warum so umständlich, siehe unten.

    @leerbua
    Ok, also die ganze Geschichte. Ich brauche eine Zuleitung für mein neues EDV Rack. Mit Elektriker besprochen -> Überspannungsschutz und RCBO muss her.
    Dreimal Termin ausgemacht, dreimal vertröstet. Ohne den Überspannungsschutz kann ich erstmal leben, ohne den RCBO nicht. Also selbst ist der Mann.
    Warum also so kompliziert und nicht gleich den Eli fragen?

    Ich eigne mir Wissen zu Sachen die mich interessieren einfach gerne selbst an. Hat sich in dem Fall schon insofern ausgezahlt, als das ich bei meinen Recherchen gemerkt habe, das es bei identischen Geräten Preisunterschiede von bis zu 30€ in div. Shops gibt.

    Die folgenden Fragen sind also nur noch rein akademisch - einfach weils mich interessiert:
    Was sind die Unterschiede zwischen den Eaton Sortimenten in Ö und anderswo?
    Das einzige was ich bisher entdeckt hätte, wäre die Notation der Eigenschaften.
    Aber von den technischen Eigenschaften her sind diese beiden ident?
    datasheet.eaton.com datasheet.php?model=236964
    datasheet.eaton.com datasheet.php?model=236217
    Bleibt noch die Frage nach den (nicht eindeutigen) Kürzeln am Schluss. Ich finde dazu leider keinen Katalog o.ä.
    Ich hätte verstanden Typ AC+G und A schließen sich aus, soll heißen es gibt keinen "A+G" FI?
    In Ö darf nurnoch Typ A neu verbaut werden, Bestandschutz ist gegeben?

    lg
     
  5. #5 Pumukel, 25.09.2020
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    10.928
    Zustimmungen:
    1.699
    EATON lass beim Großhändler ! Das gilt auch für Österreich. Bei unseren Nachbarn sind noch TYP AC zugelassen und das geht schon mal gar nicht . Deshalb würde ich da ohne Wenn und aber zB einen 40 A ABB Typ 200 mit 30 mA verwenden . Diese gibt es auch mit OVE Zulassung. Und Kurzzeitig verzögerte FI werden da meist als Backupschutz eingesetzt. Zudem kannst du den 40 A ABB auch mit 40 A vorsichern im Unterschied zu dem Müll von Eaton wo du den 40 A FI nur mit 25 A Vorsichern darfst oder musst dann den Typ kaufen der auch mit Nennstrom vor sicher bar ist .
     
  6. #6 Octavian1977, 29.09.2020
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    24.833
    Zustimmungen:
    1.185
    A und G schließen sich auf keine Fall aus.
    siehe diesen hier z.B. CJG440D FI-Schutzschalter, 6 kA,Typ A | Hager
    den gibt es sich er auch in/für Österreich.
    Der Typ AC wird mit fast allen heute üblichen Fehlerströmen nicht mehr fertig und sollte auf keinen Fall mehr eingesetzt werden denn der kann nur rein sinusförmige Wechselspannungen als Fehler erkennen, gerade bei Rechnern kommt das nicht mehr vor.
    Man muß sogar bedenken, daß selbst der Typ A mit vielem heute nicht mehr fertig wird.
     
Thema:

ÖVE/FIs in Österreich

Die Seite wird geladen...

ÖVE/FIs in Österreich - Ähnliche Themen

  1. Elektronik Chemie in Österreich bestellen? (Hochtemperatur Epoxidharz)

    Elektronik Chemie in Österreich bestellen? (Hochtemperatur Epoxidharz): Hallo, ich habe eine Platine mit einer Leitung die abgehoben ist. Die hängt immer noch dran, ich muss Sie aber festkleben. Danach muss ich etwas...
  2. Neu aus Österreich

    Neu aus Österreich: Hallo, ich bin der Christian und komme aus Österreich. Ich freue mich schon auf einige Diskussionen und auf zahlreiche Tipps.
  3. Powerline-WLAN an gleicher Phase, aber verschiedenen FIS

    Powerline-WLAN an gleicher Phase, aber verschiedenen FIS: Hallo WLAN-Eingeweihte, in meinem Einfamilienhaus läuft das Powerline-WLAN sehr instabil. In einer Stunde muss ich die Verbindung manchmal 10 mal...
  4. FIs nachrüsten.

    FIs nachrüsten.: Hallo @all, ich habe vor meine gesamte bestehende Elektro- Installation mit FIs (40A, 30mA 2 polig) abzusichern. Aktuell laufen nur das Bad...
  5. 3 FIs nachrüsten

    3 FIs nachrüsten: Ich habe neulich bemerkt, dass nichts in meiner Wohnung (BJ 1984) durch einen FI geschützt ist [hatte mich zunächst über das fehlen eines FIs im...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden