Rechteckspannung

Diskutiere Rechteckspannung im Automatisierung, Gebäudesystemtechnik & Elektronik Forum im Bereich DIVERSES; Hallo zusammen, ich suche vergeblich nach einer Formel mit der ich den Effektivwert einer Rechteckspannung berechen kann. Die...

  1. #1 -snake-, 28.08.2005
    -snake-

    -snake-

    Dabei seit:
    23.03.2005
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich suche vergeblich nach einer Formel mit der ich den Effektivwert einer Rechteckspannung berechen kann.

    Die Spannungshöhe, die Impulsdauer, die Impulspause ist gegeben. û = 40V, ti = 100ms, tp 50ms.

    Vielen Dank im vorraus

    -snake-
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Rechteckspannung. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 friends-bs, 28.08.2005
    friends-bs

    friends-bs Ehrenmitglied

    Dabei seit:
    08.07.2005
    Beiträge:
    2.292
    Zustimmungen:
    0
    Muss es unbedingt eine fertige Formel sein?
    Mit etwas Überlegung kommt man auch drauf:

    Das Impuls/Pausen Verhältnis = 100/50. Also ist eine Periode=150, Impuls =100
    somit ist der Effektivwert 40V/150ms*100ms=26,67V,
    :mrgreen:

    Obs stimmt, sollen die Spezialisten klähren. :wink:
     
  4. #3 -snake-, 28.08.2005
    -snake-

    -snake-

    Dabei seit:
    23.03.2005
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Hab ich auch gedacht, dass was Du berechnet hast ist nicht der Effektivwert sondern der arithmetische Mittelwert (Gleichrichtwert).

    -snake-
     
  5. Gretel

    Gretel

    Dabei seit:
    16.03.2005
    Beiträge:
    2.110
    Zustimmungen:
    0
    Impulse bei Rechteckspannungssignal

    Hallo ,

    wenn es denn ein Rechteckspannungssignal sein sollte , dann gilt :

    Uav (Mittelwert) = (U x ti) / T

    wobei U = Spannung
    ti = Impulsdauer
    und T = Periodendauer

    Gruß,
    Gretel
     
  6. #5 -snake-, 28.08.2005
    -snake-

    -snake-

    Dabei seit:
    23.03.2005
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank erstmal,

    in der Aufgabe die ich Lösen möchte ich nicht der Mittelwert gefragt, sondern der Effektivwert.
    Das Ergebnis habe ich auch. Es sind 32,66V. Leider fehlt mir der Rechenweg.

    -snake-
     
  7. #6 friends-bs, 28.08.2005
    friends-bs

    friends-bs Ehrenmitglied

    Dabei seit:
    08.07.2005
    Beiträge:
    2.292
    Zustimmungen:
    0
Thema:

Rechteckspannung

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden