SLS Schalter

Diskutiere SLS Schalter im Forum Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK - Hallo! Für mich stellt sich momentan folgende Frage. Unzwar habe ich vor meine Hauptverteilung neu zu verdrahten. Man hat ja als Hauptsicherungen...
N

Niko

Beiträge
9
Hallo!
Für mich stellt sich momentan folgende Frage. Unzwar habe ich vor meine Hauptverteilung neu zu verdrahten. Man hat ja als Hauptsicherungen (nach dem Zähler) die sogenannten Neozed Sicherungen bis Dato eingebaut. Kann man jetzt stattdessen ein SLS Schalter einbauen und von demaus auf einen Hauptschalter gehen und vom Hauptschalter dann die Automaten anschließen? Oder macht man doch noch eher einen Neozed Block dahin?

Gibt es vielleicht noch eine andere Alternative?

MFG
Niko
 
Niko schrieb:
Man hat ja als Hauptsicherungen (nach dem Zähler) die sogenannten Neozed Sicherungen bis Dato eingebaut.

Nicht zwangsläufig.

Kann man jetzt stattdessen ein SLS Schalter einbauen und von demaus auf einen Hauptschalter gehen und vom Hauptschalter dann die Automaten anschließen?

Das wäre praktischer Unfug, weil ein SLS zugleich ein Hauptschalter ist.

Oder macht man doch noch eher einen Neozed Block dahin?

Wenn du einen SLS hast, dann bedarf es weder einer Hauptsicherung mit Neozeds, Diazeds, NH´s oder sonst was, noch eines Hauptschalters. Wo soll der SLS eigentlich hin? Hast du schon mal die aktuellen TAB deines VNB gelesen? wenn der SLS in den Vorzählerbereich soll, dann ist dieser gemäß den TAB zu installieren.

MfG
 
Also der SLS Schalter soll nach dem Zähler installiert werden.
Gibt es auch eine alternative zu den Neozed Sicherungen, die sich bei mir nach dem Zähler befinden?
Ich finde die unpraktisch, denn wenn sie mal fliegen, dann muss man immer eine neue kaufen? Eine Art Automat würde ich bevorzugen, wenn es sowas gibt? Deshalb dachte ich an den SLS Schalter. Oder was gibt es alternativ?
 
Hallo und Guten Morgen,

am Anfang solcher Überlegungen muss immer die Selektivität berücksichtigt werden. Das heißt, dass die Sicherung im Fehlerfall auslösen soll, die der Fehlerquelle am nähesten ist. In einfachen Worten ausgedrückt. Die Stufung würde ungefähr so aussehen:

Hausanschlusskasten: 80A träge (NH-Sicherung)
Zählereingangsfeld: 63A träge (selktiver Hauptschalter)
Zählerabgangsfeld: 32A träge (K-Automat), übernimmt die Funktion einer UV-Vorsicherung
Stromkreis, z.B. Licht Küche EG: 16A mittelträge (B-Automat)

Natürlich ist die Absicherung auch immer eine Frage des Querschnittes, der Verlegung usw.

Grundsätzlich kannst du in ein unverplomptes Zählerabgangsfeld einen 3-poligen Leitungsschutzschalter einbauen, der im Fehlerfall allpolig abschaltet. Gleichzeitig ist es auch erlaubt, den LS als "Hauptschalter" zu verwenden, vorausgesetzt sein Schaltabstand beträgt mindestens 3mm. So war die Richtlinie jedenfalls mal.

MfG

Michael

Edit Gretel : Doppelposting entfernt !
 
Hi,

Normal so:

SLS; Zähler, Neozed, Automaten buw. Leitung.

Wenn jedoch dein SLS so Dimensioniert ist, das z.B. SLS 3x35A dann würde Ich nach dem Zähler keine Sicherung mehr setzen. Oder SLS3x63A und Abgang NYM-J 4x16², dann würde Ich auf auf ein Neozed oder dergleichen verzichten. Hauptsache ist, das alles richtig dimensioniert ist. Bei uns ist es so, da mit einführung der TAB 2000 der SLS mit 63 ausgeführt werden darf, egal was ran hängt. Das hat die EnBW so zugelassen, andere EVU`s sagen, max. 35A oder 50A, je nach Verwendung (EFH 35A).... .

mfg Harald

Aber fakt ist, SLS VOR den Zähler!!!
 
Hellraiser schrieb:
Aber fakt ist, SLS VOR den Zähler!!!

Das muß nicht sein. Ein SLS ist erst mal nichts anderes als ein LSS mit der Kennlinie E. Wird nach TAB ein "Selektiver Hauptleitungsschutzschalter" gefordert oder ermöglicht, so gehört dieser selbstverständlich in den unteren Zählerbereich, also vor den Zähler. Das verbietet es aber nicht, einen LSS-"E" auch nach dem Zähler als Hauptsicherung einzusetzen. Allerdings macht so etwas nur Sinn, wenn nicht schon ein Selektiver Hauptleitungsschutzschalter existiert. Wichtig ist, dass die Selektivität gewahrt bleiben muß.

MfG
 
Hallo

ich benötige einen Zählerschrank für 3 Zählerplätz. Die Pfalzwerke schreib vor einen Überspanungsschutz einzubauen und einen SLS Schalter 35A.
Dn würde ich bei euch kaufen und alles was dazu gehört.
Meine Frage ist nun: Ihr gebt an das ich oben im Abgangsfeld einen Ausschalter mit 63A reinbauen kann. Benötige ich hierzu noch Schmelzsicherungen oder kann ich direkt mit 10mm² in meine UV und dort auf den RCD?.
Wenn ja kann ich im Abgangsfeld den Ausschalter rein bauen?

Gruß Steffen
 
Frage welche Berechtigung hast du um Im Vorzählerbereich zu arbeiten ? Und welche Qualifikation hast du um Im Schaltschrank (Zählerschrank) zu arbeiten?
 
Und über welche Berechtigung solche Leichen auszubuddeln zu dürfen verfügt er?:D
 
Beauftrage einen eingetragenen Fachbetrieb der Dir das installiert, denn nur der darf überhaupt Installationen durchführen und erst recht den Zählerschrank.
 
Thema: SLS Schalter

Ähnliche Themen

NH-Sicherung gegen SLS-Schalter wechseln

Neuer HAK/ Zähler und UV

Unterverteilung CEE 63/32/16A, 22kW Wallbox, 32/16/16 WS Kreis

Häufigste Brandursache in privaten Häusern und Wohnungen

Unterverteilung Wohnung 70qm über 2 Stockwerke

Zurück
Oben