Strom an metallischen Führung ja oder nein.

Diskutiere Strom an metallischen Führung ja oder nein. im Forum Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK - Hallo in die Runde, bin gerade etwas verunsichert. Wenn man einen Stecker einsteckt in die Steckdose einsteckt und an eine "metallische" Führung...
K

klaus

Beiträge
17
Hallo in die Runde, bin gerade etwas verunsichert. Wenn man einen Stecker einsteckt in die Steckdose einsteckt und an eine "metallische" Führung kommt, glaube schutzleiter wie eine feder, ist da Strom drauf? Danke für die Antworten
 
Ich gehe davon aus , dass due die blau" eingekreisten" "Federn" meinst ....
 

Anhänge

  • Steckdose Schuko.JPG
    Steckdose Schuko.JPG
    21,5 KB · Aufrufe: 1
Kommt drauf an, was du mit Strom drauf verstehst. Da können Ausgleichsströme über den Schutzleiter fließen, dafür ist dieser Kontakt ja da. Netzstrom darf da nicht fließen und auch keine Netzspannung anliegen. Im Falle eines Fehlers in der Installation ist aber nichts ausgeschlossen.
 
Also angenommen es ist richtig angeschlossen und ich stecke den Stecker an und komme gleichzeitig an den schutzschalter. Bekomme ich dann eine gefährliche Spannung?
 
Also angenommen es ist richtig angeschlossen und ich stecke den Stecker an und komme gleichzeitig an den schutzschalter. Bekomme ich dann eine gefährliche Spannung?
Es kann zu Funkenbildung kommen und auch zu sehr hohen Spannungen. Die Ströme sind aber so minimal, dass du sie nicht mal spüren würdest. Mit dem Kontakt kommt man ja eh nicht in Berührung und wenn, macht es nichts. Das gilt aber auch nur, sofern die Elektroinstallation fehlerfrei ist. Wenn du aber aus irgendeinem Grund elektrostatisch aufgeladen sein solltest, kann es schon zu einem unangenehmen Zucken kommen, wenn man den Schutzkontakt berührt. Letzlich ist aber alles harmlos.
 
War alles richtig geklemmt. Und der schutzschalter hatte kein Strom. Dafür bräuchte er eine Verbindung mit schwarzem Kabel. Eben mal Nachbar gefragt. Vielen Dank in die runde
 
Hierzu eine ergänzende Frage: Nachbar hat gerade eine stromprüfer am schwarzen Kabel, Strom, gehabt und der zweite Lage auf dem Teppich und ich meinte da fließt doch jetzt Strom... hast du was gemerkt und er verneinte. Schaltet der Prüfer dann ab oder leitet es nicht über den Boden? Wäre dann ja grundsätzlich gefährlich wenn dem Elektriker das Ding mal aus der Hand fällt und noch eine Seite am Strom ist?
 

Anhänge

  • 20231210_152453.jpg
    20231210_152453.jpg
    496,9 KB · Aufrufe: 13
Finger weg von elektrischen Anlagen.
Solange Dein Nachbar und Du nicht an den Steckdosen herumschraubt, ist alles in Ordnung.

Ja, es liegt Spannung am anderen Ende an.
Aber Elektriker können damit umgehen - nicht nur, weil sie eine Ausbildung haben...


Was macht Ihr da für Experimente?
Erforscht Ihr die Elektrizität??

Kauft Euch einen Experimentierkasten mit Batteriespannung.
 
Hierzu eine ergänzende Frage: Nachbar hat gerade eine stromprüfer am schwarzen Kabel, Strom, gehabt und der zweite Lage auf dem Teppich und ich meinte da fließt doch jetzt Strom... hast du was gemerkt und er verneinte. Schaltet der Prüfer dann ab oder leitet es nicht über den Boden? Wäre dann ja grundsätzlich gefährlich wenn dem Elektriker das Ding mal aus der Hand fällt und noch eine Seite am Strom ist?

schwarzes Kabel ist vermutlich L - also der Leiter.
Hällst du den jetzt gegen PE (das sind die zwei Schutzleiterklammern - gelb grüne Leitung) kannst du am Messgerät die Spannung messen.
Würde da aber ein nennenswerter Strom fließen, würde der Fehlerstromschutzschalter auslösen.
Das macht er aber erst wenn man einen zweipoligen Spannungsprüfer mit Lastzuschaltung hat die man absichtlich drücken muss.
 
Mein Nachbar war früher Elektriker. Es war eine Frage von mir. Meine Frage war. Spannungsprüfer Foto... 1 Ende an L und 2tes Ende lag auf Boden. Kontakt weiss nicht. Angenommen ja. ? Leitet jetzt strom in den Boden.
 
Wenn Dein Nachbar als ehemaliger Elektriker das nicht weiss, macht mir das Angst.

Ja, es fliesst je nach Beschaffenheit des Bodens ein bestimmter Strom.
 
@Harry Hole ...oder die beiden hatten keine optimale Kommunikation, so dass die Frage hier gelandet ist...
 
Wenn Dein Nachbar als ehemaliger Elektriker das nicht weiss, macht mir das Angst.

Ja, es fliesst je nach Beschaffenheit des Bodens ein bestimmter Strom.
Vielen Dank für die Antwort. Heisst ja nicht das mein Nachbar mein freund ist. Wollte es hier wissen und nicjt vom Nachbar. Und bei Prüfung des schutzschalter wurde alles ausgerichtet. Wie es sich gehört. Und ja nicht jeder Elektriker ist ein Profi.
 
Thema: Strom an metallischen Führung ja oder nein.
Zurück
Oben