Telefon gesucht

Diskutiere Telefon gesucht im Produkte, Elektromaterial, Elektrowerkzeug & Werks Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; hi, ich suche ein schnurloses telefon mit sehr lautem klingelton(seniorengerecht :roll: ) kennt jmd. da was? oder gibt es welche mit...

  1. #1 Heimwerker, 01.11.2005
    Heimwerker

    Heimwerker

    Dabei seit:
    13.08.2005
    Beiträge:
    2.760
    Zustimmungen:
    0
    hi,
    ich suche ein schnurloses telefon mit sehr lautem klingelton(seniorengerecht :roll: )
    kennt jmd. da was?
    oder gibt es welche mit relaisausgang, die man dann an nen türgong oder ähnliches anschließen kömmte?

    thx 8)
     
  2. edi

    edi

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    6.558
    Zustimmungen:
    45
    Hallo,

    an jedem analogen Selefon kann man ein SAR anschliessen. Das ist ein Starkstromanschaltrelais.
    Mit diesem kannst du auch eine Klingel oder was du willst aktivieren.

    Es gibt auch Tonrufzweitgeräte die ans Telfon geschaltet werden können, des weiteren Klingeln für
    Werkhallen ( sehr laut).

    Dann gibt es noch (z.B ) bei Conrad ein Gerät das bei einem Anruf per Funk (einige Meter ) einen
    separaten Ton und eine Lampe aktiviert.
     
  3. edi

    edi

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    6.558
    Zustimmungen:
    45
    Hallo,

    jetzt habe ich nicht richtig augepasst. Du hast von einem " Schnurlosen " gesprochen.
    Natürlich funktionieren meine Vorschläge nur an der Basisstation......nicht direkt am Mobilteil......

    Schau mal hier:http://www.r-t-t.de
    Im Onlineshop findest du eine Übersicht was es so alles gibt.........
     
  4. #4 schorre82, 09.11.2005
    schorre82

    schorre82

    Dabei seit:
    09.11.2005
    Beiträge:
    470
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!
    Gibts da nicht bei Conrad so ein schnurlosestel. mit extra großen Tasten und lauter klingel?
    Senioren gerecht halt!

    mfg Schorre
     
  5. #5 christiankrupp, 11.11.2005
    christiankrupp

    christiankrupp

    Dabei seit:
    14.07.2005
    Beiträge:
    479
    Zustimmungen:
    0
    Moin,

    eine kurze Anmerkung zu Zweitweckern oder Tonrufzweitgeräten.
    Offiziell ist ein einfaches parallelschalten zum Telefon nicht erlaubt. Ich weiß, da hält sich kaum jemand dran, genau wie viele einfach mehrere Telefone parallelschalten.
    Es ist mir auch kein Fall bekannt in dem das kontrolliert wurde und zu Konsequenzen führte.
    Aber rein theoretisch ist es halt nicht zulässig.

    Zulässig ist der Anschluß:
    -über die W-Ader des Telefons(haben aber die meisten neuen Apparate nicht mehr)
    -über eine AWADo(naja, die geht aber nur mit W-Ader und dann gilt wieder oben gesagtes)
    -über einen AMS(im Prinzip eine AWADo die keine W-Ader braucht)
    -über eine Telefonanlage(ist eine bißchen wie mit Kanonen auf Spatzen schießen)

    Gruß,
    Christian
     
  6. #6 steboes, 11.11.2005
    steboes

    steboes

    Dabei seit:
    05.07.2005
    Beiträge:
    1.293
    Zustimmungen:
    0
    is doch lächerlich denk ma an tonrufzweitgeräte es geht ja letztlich um die mithörsicherheit...hör mal mit ner zweitklingel als normaler mensch den telefonierenden ab...

    wobei bei tonrufzweitgerät wern die warscheinlich eh vor die telefondose geschalten weil die hamm ja selber nen anschluss...
     
  7. #7 christiankrupp, 12.11.2005
    christiankrupp

    christiankrupp

    Dabei seit:
    14.07.2005
    Beiträge:
    479
    Zustimmungen:
    0
    Moin steboes,

    ich halte das auch alles für ein bißchen üertrieben. Bei mir laufen auch zwei Telefone und ein Tonrufzweitgerät alle parallel.
    Zum Thema Abhörsicherheit:
    Gedacht ist wohl, daß man das Tonrufzweitgerät irgendwo montieren kann. Zum Beispiel auch im Garten(natürlich wetterfeste Ausführung). Naja und da ist es dann recht leicht, am Tonrufzweitgerät die Leitung anzuzapfen und abzuhören und niemand merkt es.
    Daß das für uns Privatleute wohl so gut wie irrelevant ist, ist die andere Sache. Wer sollte ein Interesse daran haben, Dich oder mich abzuhören. Und vor allem welche wichtigen Nachrichten tauschen wir am Telefon aus, so daß sie auf keinen Fall in die Hände Dritter gelangen dürfen. Eben wahrscheinlich Niemand und gar keine.
    Für Firmen oder Behörden sieht das vielleicht anders aus, aber die haben sowieso Telefonanlagen und werden das anders Verschalten.

    Also ich merk schon, ich hab hier ein bißchen viel Wirbel gemacht. Eigentlich wollte ich nur auf die Rechtslage hinweisen, hätte aber vielleicht deutlicher sagen sollen, daß sich da seit der Privatisierung und dem Fall des Monopols kein Mensch mehr drum kümmert.
    Ich will auch keinem davon abraten, bei mir selbst habe ich das ja auch so ausgeführt.

    Gruß,
    Christian
     
  8. #8 SFA1492, 15.11.2005
    SFA1492

    SFA1492

    Dabei seit:
    01.09.2005
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Lautes Schnurlostelefon

    Hallo,

    von Funkwerk-EC gibt es das Elmeg DECT60, welches einen ziemlich lauten Rufton hat. Es ist auch anlagengerecht, d.h. es wertet den tatsächlichen Rufrhythmus aus und spielt keine nervigen, polyphonen Klingeltöne. Das gleiche Teil gibt es auch von der Telekom unter dem Namen Sinus 411 (sogar im 3er Pack erhältlich).
    Display und Tastatur sind nicht unbedingt seniorengerecht. Da kann nur ein Test entscheiden.

    Bei manchen Schnurlosgeräten - aber auch bei schnurgebundenen - kommt allerdings ein Problem zum Tragen: sie sind nicht hörgerätegeeignet.
    Wenn's nicht schnurlos sein muss und evtl. auch notruffähig (z.B. über Direktwahl) sein soll, dann kommen auch die ergovoice-Geräte von Tiptel in Frage. Die sind zwar recht teuer, sind aber dafür 100%ig seniorengeeignet.

    :x Für mich als TK-Anlagenerrichter ist ein Parallelschalten von Telefonen genau so, wie eine nicht angeschlossene Schutzerde für den Elektriker: oft funktioniert das, meistens aber nicht und sauber ist es schon gar nicht.

    Ich habe zur Zeit viele Fälle, wo sich Schlampereien in dem Bereich fatal bemerkbar machen. Nämlich dann, wenn DSL beantragt wurde. Der Splitter wird zwar schön in die erste Dose gesteckt und das vorher daran angeschlossene Telefon in den Splitter (anders geht's auch kaum), aber daran, dass die a/b-Ader weitergeleitet wurde und noch weitere Telefone angeschlossen sind, denkt keiner. Das DSL-Modem streikt dann, wenn über einen der weitergleiteten Anschlüsse telefoniert wird. Die logische Folge vom unbedarften "Parallelschalter" ist natürlich, dass der DSL-Anbieter verflucht wird.
    Bei Modemeinwahl kommt es meistens auch zu einem Verbindungsabbruch, wenn man bei einem parallel geschalteten Telefon den Hörer abhebt.

    Telefonanlagen sind zwar am Analoganschluss möglich, preislich aber ziemlich uninteressant und auch nicht ganz unproblematisch.
    Eine gute und preislich noch tragbare Lösung sind automatische Mehrfachschalter, wie z.B. der AMS 1/4 von BTR. Der hat 4 Abgänge, was in den meisten Fällen ausreicht. Daran lassen sich dann auch bequem entsprechende Zweitklingeln anschließen.
    Die evtl. lieb gewonnenen "Dreierkonferenzen" (1x extern mit 2x intern) funktionieren dann aber nicht mehr.

    Sascha
     
  9. #9 steboes, 15.11.2005
    steboes

    steboes

    Dabei seit:
    05.07.2005
    Beiträge:
    1.293
    Zustimmungen:
    0
    versteh zwar ehrlich gesagt nich, warum da bei dsl was streiken soll, solange man alles richtig an a2 b2 anschließt dass es auch weiter ne komplette parallelschaltung is...

    aber lassen wir des ich bin auch dagegen...

    gut wenn man analog behalten will und nich gleich mords viel anschließen will find ich ams gut...

    aber ich als alter isdn-fuzzi bleib trotzdem dabei, es is halt bei analog einfach nervig wennde den hörer abhebst und schon wieder die leitung zu is...da sind zwei kanäle schon praktischer...habs ja damals nur wegen dem pc genommen bin jetz zu dsl umgestiegen und finds aber trotzdem praktisch dass zwei leut telefonieren können...und ich kann jetz sogar noch gleichzeit im internet sein ohne dass ein kanal eingebüßt wird...
     
  10. #10 Heimwerker, 01.01.2006
    Heimwerker

    Heimwerker

    Dabei seit:
    13.08.2005
    Beiträge:
    2.760
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Danke für die vielen Antworten !

    Also ich spiele jetzt mit dem Gedanken, an den (analogen) Anschluss ein Tonrufzweitgerät zu klemmen.

    Leider ist das das einzige, was ich finden konnte :

    Also im Prinizip doch wieder so ein elektronisches Signal, dass in der Tat, wie SFA1492 schon schrieb, mit Hörgeräten nicht richtig wahrzunehmen ist.

    Kann man an das Teil nicht noch eine Klingel zusätzlich anschließen ?

    --------------------------------------------

    Oder kann man so ein Telefon kaufen:

    und dieses mit einem schnurlosen parallel schalten, ich dachte mir das so, dass das große als Tonrufzweitgerät dient und das schnurlose zum telefonieren..

    klappt das ? Klingelt es bei beiden und man kann auf dem großen mithören ?

    Danke ! :)
     
  11. #11 schorre82, 01.01.2006
    schorre82

    schorre82

    Dabei seit:
    09.11.2005
    Beiträge:
    470
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!
    Wenn du sie paralell draufhängst klingelt es bei beiden! Und der nachteil ist das du mit dem anderen telefon dann mithören kannst!
    mfg schorre
     
  12. #12 Heimwerker, 01.01.2006
    Heimwerker

    Heimwerker

    Dabei seit:
    13.08.2005
    Beiträge:
    2.760
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    also das Mithöhren ist kein Problem, ist eher von Vorteil !

    Danke
     
  13. edi

    edi

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    6.558
    Zustimmungen:
    45
    Tonrufzweitgerät

    Hallo,

    wenn du schwer hörst :wink: nimm das Teil:

    Google : WK 971 Telefon-Aussenwecker
     
  14. #14 Heimwerker, 01.01.2006
    Heimwerker

    Heimwerker

    Dabei seit:
    13.08.2005
    Beiträge:
    2.760
    Zustimmungen:
    0
    :mrgreen:
    nene das is etwas übertrieben :wink:

    Ich werde wohl einfach das obengenannte Telefon parallel schalten.....
     
Thema:

Telefon gesucht

Die Seite wird geladen...

Telefon gesucht - Ähnliche Themen

  1. 4-polige Unterputzdose gesucht

    4-polige Unterputzdose gesucht: Hallo zusammen, ich habe euer Forum per Google gefunden und hoffe, ihr könnt mir weiterhelfen. Ich habe eine Leinwand für einen Beamer und möchte...
  2. Unterputzdose gesucht (Foto anbei)

    Unterputzdose gesucht (Foto anbei): Für die Erneuerung einer Steckdose in einem Altbaukeller suche ich eine passende Unterputzdose für diese Stelle. Vorher war dort ein Keramikstück...
  3. Anlaufverzögerer gesucht

    Anlaufverzögerer gesucht: hi Leute! ich hoffe ihr könnt mir helfen: über einen Hauptschalter in meinem Tonstudio schalte ich morgens 20 Verbraucher an. Paar lampen,...
  4. Kabelverschraubung mit langem Gewinde gesucht

    Kabelverschraubung mit langem Gewinde gesucht: Hallo zusammen, wir restaurieren aktuell eine ältere Tischfräse und müssen dafür einige Kabel durch das Gussgehäuse führen. Für die Zuleitung...
  5. Hersteller gesucht: Altes Schaltschrank-Sortiment

    Hersteller gesucht: Altes Schaltschrank-Sortiment: Hallo zusammen, vielleicht könnt ihr mir helfen, unter euch sind ja auch einige alte Hasen. Ich bin auf der Suche nach dem Hersteller dieser...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden