Unterverteilungen in Einfamilienhaus

Diskutiere Unterverteilungen in Einfamilienhaus im Installation von Leitungen und Betriebsmitteln Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo ! Wir planen gerade die Elektrik für unseren Neubau. (Einfamilienhaus, Keller , 1.Og und 2. OG). Beim Thema Unterverteiler sind einige...

  1. antar

    antar

    Dabei seit:
    24.05.2005
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Hallo !

    Wir planen gerade die Elektrik für unseren Neubau. (Einfamilienhaus, Keller , 1.Og und 2. OG). Beim Thema Unterverteiler sind einige Diskussionen aufgekommen. Deshalb meine Frage:

    Ist es sinnvoll auf jedem Stock eine kleine Unterverteilung vorzusehen ?
    Oder sollte man alle Zuleitungen in den Hauptsicherungskasten im Keller ziehen ? Was ist denn in der Praxis üblich ? Wo liegen die Vor- und Nachteile ?

    Vielen Dank für Eure Antworten !!!
     
  2. Poldi

    Poldi

    Dabei seit:
    23.03.2005
    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    0
    Moin,

    Sinnvoll können Unterverteilungen in jeder Etage schon sein!
    Bedenke, dann hast du auch jede Etage getrennt abgesichert und kannst jede Verteilung mit einem getrennten FI / RCD betreiben.
    Wenn bei dir in der ersten Etage die Sicherung fliegt brauchst du nicht in den Keller laufen.
    Fehlersuche ist auch einfacher.

    ist schon sinnvoll.


    Gruß poldi
     
  3. OEmer

    OEmer

    Dabei seit:
    13.03.2005
    Beiträge:
    1.430
    Zustimmungen:
    0
    An Argumenten für Unterverteilungen fällt mir grade noch ein:

    -Leicht erweiterbar, es müssen keine Leitungen durchs ganze Haus gezogen werden.
    -Soll ein Stockwerk vermietet oder aus einem anderen Grund getrennt gezählt werden, Lässt sich einfach ein zweiter Zählerplatz im Keller installieren.
    -Die Strecken der Endstromkreise verkürzen sich, u.U. kann so vermieden werden, höhere Querschnitte zu verlegen.
     
  4. #4 steboes, 11.07.2005
    steboes

    steboes

    Dabei seit:
    05.07.2005
    Beiträge:
    1.293
    Zustimmungen:
    0
    Wieder ein typisches Bsp dass bei UNS mist gebaut wurde. K, EG OG, DG, alles unten angeschlossen; ganzes OG klemmt auf einer Sicherung. Schrecklich!!! :shock: :shock: :shock:
     
Thema:

Unterverteilungen in Einfamilienhaus

Die Seite wird geladen...

Unterverteilungen in Einfamilienhaus - Ähnliche Themen

  1. Unterverteilungen im Einfamilienhaus

    Unterverteilungen im Einfamilienhaus: Hallo, ich bin z.Z. mit meinem Rohbau eines vier Geschoß-Einfamilienhauses fertig geworden. Im Keller vom Zählerkasten soll in jede Etage eine...
  2. Zwei RCDs in zwei Unterverteilungen

    Zwei RCDs in zwei Unterverteilungen: Guten Abend Zusammen, ich bin ganz neu hier und habe mich angemeldet, da ich Eure fachkundige Hilfe benötige. Ich bin am modernisieren einer...
  3. Fragen zur einer Prüfung von Hauptverteilungen und Unterverteilungen

    Fragen zur einer Prüfung von Hauptverteilungen und Unterverteilungen: Guten Tag in die Runde, zuerst zu meiner Person. Ich bin der Jürgen, die 50 lange überschritten und habe die ehrenvolle Aufgabe, vorhandene...
  4. Abschaltbare Unterverteilungen

    Abschaltbare Unterverteilungen: Ich versorge vier verschiedene Bereiche meines Hauses mit eigenen Unterverteilungen, deren Zuleitungen in der HV zusammenlaufen. Nun möchte ich...
  5. Wie viele Unterverteilungen an 63 HAK

    Wie viele Unterverteilungen an 63 HAK: Guten Tag, Wie rechne ich mir aus, wie viele Unterverteilungen ich anschließen darf? Lg