Welcher FI/SI beim Campingbus bzw. welche werte

Diskutiere Welcher FI/SI beim Campingbus bzw. welche werte im Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo leute Ich möchte mir in meinem Campingbus eine 230V anlage mit FI/SI einbauen lassen. möchte aber die elektro teile gleich mal vorab...

  1. Capone

    Capone

    Dabei seit:
    13.01.2012
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    0
    Hallo leute
    Ich möchte mir in meinem Campingbus eine 230V anlage mit FI/SI einbauen lassen.
    möchte aber die elektro teile gleich mal vorab kaufen.

    Jetzt ist mir schon klar das ich einen FI/SI brauche, jedoch bin ich mir nicht sicher welche "version".
    hier gehen im Internet immer die meinungen auseinander :)
    die meisten meinen 30ma beim FI und 10-13A beim SI.
    habe aber mal gelesen das weniger immer besser ist, aber halt teurer.

    Wie ist den eure meinung dazu, welcher von diesen wäre denn der Beste??
    bzw.welche Charakteristik

    Danke
    lg
     
  2. Anzeige

  3. Capone

    Capone

    Dabei seit:
    13.01.2012
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    0
  4. #3 Octavian1977, 20.03.2017
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.220
    Zustimmungen:
    545
    FI/Si gibt es nicht Du meinst wohl einen FI/LS

    Die Nennstromstäkre des Leitungsschutzes und dessen Charakteristik ist so aus zu wählen, daß die Leitungen geschützt sind und der Spannungsfall eingehalten wird.
    Die maximale Absicherung ist dabei 16A für Schutzkontaktsteckdosen.

    Auswahl erfolgt gemäß VDE 0298-4

    Sinnvollerweise ermittelt man zunächst den Bedarf und damit die Stromstärke und legt die Leitungen dann gemäß dieser Absicherung im Querschnitt aus.
     
  5. #4 Octavian1977, 20.03.2017
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.220
    Zustimmungen:
    545
    Übrigens würde ich niemals den Schrott von Kopp verbauen.
    Wenn es preiswerter sein soll dann FI und LS separat.
    Z.B. Hager CDS225D und MBS116.
     
  6. Capone

    Capone

    Dabei seit:
    13.01.2012
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    0
    Hallo
    Danke erstmal, ja klar, natürlich LS hab mich verschrieben.

    Naja Querschnitt weiß ich schon wurde mir von allen Seiten bestätigt, 2,5mm² kabel werden es und ein 4mm² PE Erdungsleiter an die Karosserie.

    Puncto Bedarf, naja ich habe eigentlich nur ein Ladegerät angeschlossen, das fix im Camper installiert ist. Das hier ist es

    https://www.conrad.at/de/automatikladeg ... Gwodd8UFKQ

    kannst du mir mit diesen Daten mehr sagen über den LS???

    Wie sieht es mit dem FI aus, generell wäre für mich mal die Frage was der genau schützt?

    Schon klar das er Personen schützen soll.
    aber wie genau

    wenn jetzt z.b. der L oder N Leiter von der Schuko Dose sich löst und mit PE (Karosse vom Camper) in berührung kommt, fällt er dann??
    oder wenn sich L und N berühren.

    Würde mich mal generell intressieren was das für bauteile sind FI und LS und vor was die Schützen.

    Danke für eure Hilfe
    lg


    Danke lg
     
  7. Capone

    Capone

    Dabei seit:
    13.01.2012
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    0
    wann dann möchte ich lieber ein Kombiniertes Gerät, ist platzsparender :)

    hast du da einen Tipp welchses gut wäre??
    lg
     
  8. #7 Octavian1977, 20.03.2017
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.220
    Zustimmungen:
    545
    Der LS/FI spart gerade mal eine Platzeinheit.
    Gibt es mehr als einen Stromkreis macht es Sinn einen Gruppen FI zu setzen, spätestens ab 3 Stromkreisen ist das dann sogar weniger Platz.

    Wenn Du schon 2,5mm² als Gesetzt annimmst kannst Du nur noch gemäß der Umgebungsbedingungen und Leitungslänge, die maximale Absicherung bestimmen.
    Dazu benötigst Du:
    maximale Leitungslänge, maximale Umgebungstemperatur, Verlegeart, Netzimpedanz am Anschlußpunkt, Häufungsfaktoren.

    Aufgrund der Temperaturen innerhalb von Fahrzeugen macht es vermutlich sinn Leitungen für erhöhte Temperaturen zu verwenden.

    Der FI schützt nicht vor Kurzschlüssen oder Überstrom, sondern nur vor Fehlerströmen die aufgrund von z.B. Isolationsschäden gegen Erde fließen. (siehe hierzu Wikipedia)
     
  9. Capone

    Capone

    Dabei seit:
    13.01.2012
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    0
    Hallo
    Danke für die Info
    Ja das mit den Temperaturen habe ich mir schon vorgemerkt.
    wäre aber trotzdem eher an einem Kombi Gerät intressiert :) hast du da einen Tipp für mich??

    Okay das klingt kompliziert, aber ist es nicht eigetlich so das der FI umso weniger mA er hat, umso früher auslößt, wäre ja eigentlich erwünschensert im Camper, da ja nicht wirklich was dran hängt, und das keine Hausinstallation ist, wäre da sicher besser wenn ich einen 10mA FI verbaue. VW hat original auch "nur" 10mA, Was sagst du dazu??

    Puncto dem LS ist es halt noch die Frage, da hat VW auch einen 13A, vielleicht ist hier ein 10A noch sicherer. was sagst du dazu??

    Das heißt der FI schützt nur wenn L oder N mit PE eine Verbindung haben, eben wenn der Isolator bricht??
    danke für die Info
     
  10. #9 Octavian1977, 20.03.2017
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.220
    Zustimmungen:
    545
    Je niedriger der Wert des FI um so höher die Sicherheit.
    Aber auch jede noch so fehlerfreie Wechselstrom Anlage hat unvermeidbare Fehlerströme.
    Ein 10mA FI darf bereits bei 5mA auslösen.
    Ein beliebiges Elektrogerät darf einen Fehlerstrom von max 4mA aufweisen.
    Somit ist der Einsatz eines 10mA FI gut zu überlegen und nur für einzelne Stromkreise ratsam auf keinen Fall als Gruppen FI.

    10mA FI/LS von Hager: ADS916D
    sofern 16A zulässig sind.
     
  11. Capone

    Capone

    Dabei seit:
    13.01.2012
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    0
    okay, super dann weiß ich mal das ich mit einen 10mA FI rein gebe, werde auch nur eine Steckdose haben, bzw. benötigen, weil da ja das ladegerät drauf hängt, und wenn ich wirklich mal eine 230V Steckdose brauche kann ich das Ladegerät abhängen :)

    Jetzt ist noch die Frage der A beim LS, bzw. welche Charakteristik der haben soll

    Original VW hat es mit 13A und Bcharakteristik

    Was sagst du, sollte ich den auch so nehemen, oder ist 10 A besser, da er ja auchs schneller anschlägt :)

    Danke lg
     
  12. Capone

    Capone

    Dabei seit:
    13.01.2012
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    0
    sehe gerade es gibt von hager keinen mit 10mA Fi und 10 bzw. 13 A LS
    :-(
    gibts de auch von einer anderen guten Marke??
    danke
    lg
     
  13. #12 Octavian1977, 20.03.2017
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.220
    Zustimmungen:
    545
    Wieso willst Du unbedingt 10mA?
    30mA ist ausreichend und weniger anfällig gegen Fehlauslösungen.

    Wenn die Spannung über einen FU erzeugt wird müsstest Du einen Typ B verwenden, und den gibt es auf keinen Fall als FI/LS
     
  14. #13 Octavian1977, 20.03.2017
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.220
    Zustimmungen:
    545
    Als Alternative Hersteller könnte man Siemens oder Eaton verwenden.
     
  15. #14 Pumukel, 20.03.2017
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    6.003
    Zustimmungen:
    612
    Auch wenn es nicht gerade Förderlich ist , der Spruch wollen sie etwas vernünftiges oder kann es auch von SIEnehMES sein kommt nicht von Ungefähr! Wenn dann Hager oder auch ABB! EATON kommt mir nicht mehr in die Verteilung! Bis die Sich mal klar darüber werden was der Bemessungsstrom eigentlich bedeutet!
     
  16. #15 Octavian1977, 20.03.2017
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.220
    Zustimmungen:
    545
    Na ABB ist aber auch nicht gerade toll.

    Meine Erste Wahl ist allerdings auch Hager.
    Das ist einfach am besten zu installieren, vor allem reduzieren sich bei Hager die Schraubverbindugnen wenn man die Quickconect Serie verwendet. -> weniger Arbeit + weniger Probleme durch sich lösende Schrauben.
     
  17. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    9.503
    Zustimmungen:
    370
    Es geht hier um ein Fahrzeug und nicht eine Wohnung. Da gibt es für gewöhnlich einen Stromkreis, weil ja eh alles an einer Steckdose hängt. FI ist da glaub ich nicht mal vorgeschrieben sondern nur eine 2polige Sicherung. Wenn man sicher leben will in der Blechkiste, macht man in die Anschlussleitung einen PRCD-S
    http://www.ebay.de/itm/Elektron-PRCD-S- ... SwYXVYxrvH
    Nur der erkennt auch Fehler in der Anlage davor.
     
  18. Capone

    Capone

    Dabei seit:
    13.01.2012
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute
    Sehe schon das mit den besten Marken könnte länger dauern :) klar hat ja jeder seine eigenen erfahrungen :-9

    @Octavian1977 was ist ein FU???

    Ich möchte gerne einen 10mA da er Original auch so verbaut ist, und er einfach früher auslöst als der 30mA.
    Puncto Charakteristik B, den gibt es ja schon in FI/LS Kombi, habe da ja am anfang welche geposted, auch wenn die Marke nicht die beste ist :)

    Wie sieht es denn mit dem LS aus, wie viel A würdet ihr da empfehlen, wie gesagt 2,5 mm² Querschnitt, und ca 4-5m Kabellänge mit nur einer Schukodose.
    Danke für eure Hilfe
    lg

    Puncto PRCD-S, weiß ich nicht genau was das ist, bzw. habe ich gelesen dass das nicht so das beste ist. bzw. meinst du anstelle des FI/LS???
    danke
    lg
     
  19. #18 Octavian1977, 21.03.2017
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.220
    Zustimmungen:
    545
    einen Typ B FI gibt es nicht als FI/LS Kombination.
    Die sind alle Typ A
    Nicht verwechseln mit der Auslösecharakteristik der Sicherung die es in B oder C als FI/LS gibt.

    Ein FU ist ein Frequenzumformer/Wechselrichter.
    Wenn Du z.B. aus einer Batterie die Anlage speist.

    Ohne angaben zur Verlegeart und Umgebungstemperatur ist eine Angabe zur Sicherung nicht möglich.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Vielleicht ist dort etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    9.503
    Zustimmungen:
    370
    Ein FI schützt nur bei Fehlern in der dahinter liegenden Anlage. Wenn du also dein Auto ab einer Steckdose anschließt, bei der Spannung auf dem Schutzkontakt ist, dann setzt du dein Auto unter Spannung und dem FI ist das egal.
    Ein PRCD-S in deinem Anschlusskabel trennt in dem Fall die Stromversorgung allpolig inklusive Schutzleiter und verhindert damit Spannung auf der Karosserie.
    Nachteil: Die Teile schalten auch bei Unterspannung ab. Nach jeder Stromunterbrechung muss man das Teil also wieder einschalten.
    Es ist also der bessere Fi.
     
  22. Capone

    Capone

    Dabei seit:
    13.01.2012
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    0
    Okay, Also die Spannung kommt "würde ich mal sagen" nicht aus einem FU.
    Ich werde den Strom ganz normal vom Campingplatz oder wenn ich zuhause bin, von haus beziehen.
    ich habe da nichts mit wechselrichter im Bus.

    brauch ich dann noch immer Typ A, den es nicht in Kombi mit LS gib?? oder kann ich dann den Typ B nehmen

    Puncto Auslösecharakteristik, kanns du da auch nichts sagen ohne genauere angaben???

    Danke für die Hilfe
    lg
     
Thema:

Welcher FI/SI beim Campingbus bzw. welche werte

Die Seite wird geladen...

Welcher FI/SI beim Campingbus bzw. welche werte - Ähnliche Themen

  1. Ist da ein FI-Schalter vorhanden?

    Ist da ein FI-Schalter vorhanden?: Hallo zusammen, ich bin neu hier und hätte eine Frage. Wir sind an einem Haus interessiert und haben von Elektrik überhaupt keine Ahnung....
  2. FI defekt?

    FI defekt?: Mal eine Frage um dem Elektriker die Fehlermeldung zu präzisieren: Wenn bei Überlast der FI oder Differenzschalter wegen irgendwelcher Probleme...
  3. Strombegrenzung beim laden von Li-Ionen über Automotor

    Strombegrenzung beim laden von Li-Ionen über Automotor: Hallo meine Lieben, ich bin grad an einem Wohnmobil Projekt dran und hoffe ihr könnt mir weiterhelfen. Ich hab ein 3s-Li-ionen Akkupack das über...
  4. Whirlpool Kriechstrom an der Platine, FI löst aus

    Whirlpool Kriechstrom an der Platine, FI löst aus: Hallo, ich habe ein Problem mit meinem 20 Jahre alten Whirlpool. Er wurde seit längerem nicht mehr genutzt. Wenn ich ihn jetzt einschalte, löst...
  5. Der FI fliegt raus wenn ich das SAT-Kabel einstecke

    Der FI fliegt raus wenn ich das SAT-Kabel einstecke: Moin, Vor ein paar Monaten hat der Elektriker bei mir einen neuen Sicherungskasten eingebaut, jetzt auch mit FI Schaltern. Hie und da fliegt aber...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden