Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:

 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

Trafo 12V Halogen Schienensystem - Bauteil abgeschmort

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Licht & Beleuchtung
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
demion
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 14.01.2018
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 16.01.2018 13:45    Titel: Antworten mit Zitat
Leute, Leute, keine Beleidigungen bitte!

Im Grunde ist es eh egal, was der NTC jetzt geschützt hat, da ich ihn ja eh wieder einlöte. Wobei das mit dem Schutz der Sicherung sicherlich ein wesentlicher Grund für das Vorhandensein ist. Hab nämlich ein zweites Halo-Schienensystem vom Hersteller mit 220W und dort war nur eine 2A Sicherung drinnen, die regelmäßig beim Einschalten durchbrannte. Hab sie dann mit was anderem ersetzt (jedenfalls langsamer, glaub auch höher) und gut wars. D.h. also ohne dem NTC würde die Sicherung vermutlich jedes mal abbrennen.

Und ja, natürlich kann es wieder dazu kommen, dass Kinder die Lampen quälen, aber dafür sind die diversen Schutzschaltungen ja auch da - um für solche Fälle auch größeren Schaden zu verhindern. Es gibt ja nix, was es nicht gibt;)

Zitat:
Der von mir verlinkte ist garantiert eine Nummer größer als der Alte. Und den bekommst du wahrscheinlich auch nicht durch mehrmaliges Schalten kaputt. Allerdings schützt er dann auch die Schalter nicht mehr, wenn er Betriebstemp. hat wie der vorherige auch. Wenn also wieder einer an den Schaltern spielt, dann werden diese früher oder Später den Dienst quittieren


Heißt was genau? Der Schalter schmort durch? Würde nicht vorher die 2,5A Sicherung, welche ja direkt vor dem NTC hängt durchbrennen?

PS: Muss ich den NTC wieder in Schrumpfschlauch einhüllen oder reicht normales Isolierband? Wenn Schrumpfschlauch, kann man den auch mit einem normalen Föhn erhitzen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


bigdie
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 23.11.2013
Beiträge: 7361

BeitragVerfasst am: 16.01.2018 14:14    Titel: Antworten mit Zitat
Schrumpfschlauch ist besser, geht auch mit dem Feuerzeug, wenn man vorsichtig ist
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Octavian1977
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 05.10.2006
Beiträge: 15823
Wohnort: Wiesbaden

BeitragVerfasst am: 16.01.2018 14:22    Titel: Antworten mit Zitat
"normales Isolierband" ist für jegliche Zwecke der elektrischen Isolierung nicht zulässig.
Das löst sich mit der Zeit.
Man kann selbstverschweißendes Isolierband verwenden, oder Schrumpfschlauch.
_________________
Besonders helle Erleuchtungen nennt man Verblendung
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Pumukel
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.07.2016
Beiträge: 2602

BeitragVerfasst am: 16.01.2018 14:32    Titel: Antworten mit Zitat
Noch mal der NTC schützt den Trafo genau wie die 2,5A Sicherung vor einem zu hohem Einschaltstrom und schützt dadurch auch indirekt den Schalter. Da eine Schmelzsicherung eine gewisse Zeit bei einem Überstrom braucht um anzusprechen Kann sie den Trafo nur teilweise Schützen. Deshalb begrenzt der NTC den Einschaltstrom. Wenn der NTC sich erwärmt hat ist er "praktisch" nicht mehr vorhanden. Die 2,5 A Sicherung muss dann den Schutz des Schalters und des Trafos übernehmen. Deshalb dort eher eine flinke Sicherung einbauen und keine Träge. Je träger die Sicherung ist um so länger braucht sie um einen Überstrom abzuschalten. Durch das ständige Schalten hat dein NTC Sicherung gespielt und damit den Trafo geschützt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bigdie
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 23.11.2013
Beiträge: 7361

BeitragVerfasst am: 17.01.2018 07:54    Titel: Antworten mit Zitat
Pumukel hat folgendes geschrieben:
Noch mal der NTC schützt den Trafo genau wie die 2,5A Sicherung vor einem zu hohem Einschaltstrom und schützt dadurch auch indirekt den Schalter.

Das ist Unsinn. Ein Trafo verträgt, wie jeder andere Leiter auch eine bestimmte Zeit eine Überlast. Einen Draht zerstörst du halt nur thermisch und nichd durch gut zureden und dazu braucht es eine gewisse Energiemenge und die bekommst du in bruchteilen einer s auch durch 20 fachen Strom nicht hin.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
demion
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 14.01.2018
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 23.01.2018 21:32    Titel: Antworten mit Zitat
Ok, NTC 8R0 5,5A hab ich eingelötet. Im kalten Zustand mess ich ca. 12 Ohm an den beiden Klemmen (L/N), geht dann auf 8 Ohm.

Ich hab den Trafo dann normal wieder an die Klemmen L/Erde/N angehängt und den Kreuzschalter eingeschalten -> und leider 0V (Gleichstrom natürlich) an den Schienen-Klemmen gemessen...;((( Die 230V (Wechselstrom;) liegen aber an den Eingangsklemmen an

Auf die Gefahr hin mich jetzt lächerlich zu machen, aber hat der "richtige" Anschluss von L/N beim Trafo irgendeine Relevanz?

Sonst noch irgendwelche Vorschläge/Tipps?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bigdie
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 23.11.2013
Beiträge: 7361

BeitragVerfasst am: 23.01.2018 21:35    Titel: Antworten mit Zitat
Wieso Gleichstrom? Aus dem Trafo kommen 12V Wechselstrom
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
patois
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 22.10.2009
Beiträge: 8647

BeitragVerfasst am: 23.01.2018 21:39    Titel: Antworten mit Zitat
bigdie hat folgendes geschrieben:
Wieso Gleichstrom? Aus dem Trafo kommen 12V Wechselstrom


Arrow .... Gute Frage ...

.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
demion
Newbie
Newbie


Anmeldungsdatum: 14.01.2018
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 23.01.2018 21:47    Titel: Antworten mit Zitat
Danke! Werds gleich nochmal testen! Irgendwie war ich fix der Meinung, dass die Halogen-Systeme mit Gleichstrom arbeiten...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bigdie
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 23.11.2013
Beiträge: 7361

BeitragVerfasst am: 23.01.2018 21:49    Titel: Antworten mit Zitat
Genau genommen solltest du Wechselspannung messen, nicht Strom
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Licht & Beleuchtung Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 3 von 4

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.01 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk