Elektrikforum.de
   
   
 
FAQFAQ
SuchenSuchen
MitgliederlisteMitgliederliste
ImpressumImpressum

Willkommen auf Elektrikforum.de - dem Elektro Forum zur Elektroinstallation

Wir freuen uns, Sie als Gast auf unseren Seiten zu begrüßen. Die Mitgliedschaft im Forum ist natürlich kostenlos und bringt keinerlei Verpflichtungen mit sich. Um aktiv am Forengeschehen teilzunehmen und sämtliche Funktionen zu nutzen, können Sie sich jetzt hier registrieren.
Benutzername:
Passwort:

 RegistrierenRegistrieren  ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin    Bookmark

PEN und die 4 Adern

Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Elektrikforum Foren-Übersicht -> Installation von Leitungen und Betriebsmitteln in der Praxis
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
OKL
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 12.02.2018
Beiträge: 12

BeitragVerfasst am: 10.04.2018 07:29    Titel: Antworten mit Zitat
Guten Morgen,

das Wenn kann ich dir beantworten. Der Potentialausgleich ist auf die PE-Klemme von der ersten Unterverteilung aufgeklemmt, sollte ich das noch ändern und den auf die PEN-Schiene vom Zähler auflegen?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Anzeige
Newbie
Hallo!

Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man viele Antworten!


bigdie
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 23.11.2013
Beiträge: 7299

BeitragVerfasst am: 10.04.2018 08:11    Titel: Antworten mit Zitat
Wenn du noch eine 2. UV anschließen willst, dann ja
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
OKL
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 12.02.2018
Beiträge: 12

BeitragVerfasst am: 10.04.2018 09:47    Titel: Antworten mit Zitat
Okay, das dachte ich mir, wenngleich ja trotzdem alle miteinander verbunden wären.

Ich erlaube mir noch eine Frage, leider sind auf der PEN-Schiene vom Zähler keine Schrauben und Klemmstücke mehr verfügbar, freie Löcher aber noch jede Menge. Es müssen ja nun statt 3 stolze 6 Adern angeschlossen werden, PE und N für UV2 und der Potentialausgleich. Vom Zähler kommt der PEN, der ist um die Schraube gewickelt worden, PE und N von UV1 sind mit einem Klemmstück eingeklemmt. Gibt es da irgendwelche Regeln, dass das Klemmstück nicht aus Metall sein darf, wenn die Schiene aus Alu ist? Da ich mehrere Berufe inne habe, weiß ich, dass z. B. auf dem Dach bei Verwendung von verschiedenen Materialen es zu einer Elektrolyse kommen kann.

Dankeschön.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fuchsi
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 15.05.2008
Beiträge: 2380

BeitragVerfasst am: 10.04.2018 09:55    Titel: Antworten mit Zitat
OKL hat folgendes geschrieben:
Vom Zähler kommt der PEN, der ist um die Schraube gewickelt worden, PE und N von UV1 sind mit einem Klemmstück eingeklemmt.


Kannst Du mal ein Foto machen.
Klingt abenteuerlich.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
OKL
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 12.02.2018
Beiträge: 12

BeitragVerfasst am: 10.04.2018 12:50    Titel: Antworten mit Zitat
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
OKL
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 12.02.2018
Beiträge: 12

BeitragVerfasst am: 10.04.2018 12:55    Titel: Antworten mit Zitat
Die ganz Findigen sehen jetzt, dass hier das Farbschema nicht eingehalten wurde, BSG ist es nicht Der Strom fließt aber trotzdem Wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bigdie
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 23.11.2013
Beiträge: 7299

BeitragVerfasst am: 10.04.2018 13:40    Titel: Antworten mit Zitat
Sieht aus wie DDR, nur in grün hab ich da nie eine Zählertafel gesehen
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bigdie
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 23.11.2013
Beiträge: 7299

BeitragVerfasst am: 10.04.2018 13:44    Titel: Antworten mit Zitat
Das um die Schraube wickeln nennt man übrigens Öse. Und wenn da noch eine Unterlegscheibe samt Federring mit drunter wäre, dann kann man dagegen nichts sagen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
OKL
Cool Newbie
Cool Newbie


Anmeldungsdatum: 12.02.2018
Beiträge: 12

BeitragVerfasst am: 10.04.2018 13:48    Titel: Antworten mit Zitat
Okay, eine kleine Unterlegscheibe ist da noch drüber, also unter dem Schraubenkopf. Also kann ich ganz normale Schrauben nehmen, eine U-Scheibe und biege Ösen. Wenn doch alles so einfach wäre, ich dachte, hier gäbe es schon wieder Normen.
Es spräche doch aber sicher auch nichts dagegen, wenn ich eine Schraube nehme und hinten eine U-Schaube, die etwas breiter ist, und dort die Kabel einklemme?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
fuchsi
Inventar
Inventar


Anmeldungsdatum: 15.05.2008
Beiträge: 2380

BeitragVerfasst am: 10.04.2018 13:57    Titel: Antworten mit Zitat
Ösen biegen bei starren Adern ist ein erlaubte Befestigung. (allerdings sollte man das Ösenbiegen können)

Bei fein- und mehrdrähtigen Adern müsste ein passender Kabelschuh aufgepresst werden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    Elektrikforum Foren-Übersicht -> Installation von Leitungen und Betriebsmitteln in der Praxis Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Seite 4 von 6

 
Gehe zu:  


Elektromaterial
Elektrikforum

Zur Ausführung elektrotechnischer Arbeiten wird ausdrücklich empfohlen, einen Fachmann zu beauftragen.
Nur so kann sichergestellt werden, dass die jeweils geltenden Vorschriften nach DIN VDE eingehalten werden.
SITE THEMA: ELEKTROFORUM | ELEKTRO HANDWERK | E-TECHNIK | ELEKTROINSTALLATION | ELEKTRIK FORUM | ELEKTROTECHNIK
Jetzt Erklärung von Funktion oder Schaltplan einer Schaltung anfragen und aktiv im Forum fragen und antworten.
Powered by phpBB- Page generated in 0.02 seconds
Elektroinstallation Haus Sat Board Amateurfunk