11 kW Wallbox Installation möglich?

Diskutiere 11 kW Wallbox Installation möglich? im Installation von Leitungen und Betriebsmitteln Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; [ATTACH] [ATTACH] Hallo, es gibt zwar bereits ein Beitrag der sich mit dieser Thematik beschäftigt,will aber da nicht reinfunken. Wir haben ein...

  1. Kai 2

    Kai 2

    Dabei seit:
    16.05.2021
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    IMG-20210427-WA0005.jpg IMG_20210516_144822.jpg Hallo,
    es gibt zwar bereits ein Beitrag der sich mit dieser Thematik beschäftigt,will aber da nicht reinfunken.
    Wir haben ein Haus Bj 59 mit einem Hausstromanschluss mit 25A/500 V.
    Mit etwas lesen im Internet stehen mir so max.12.5 kWh für das ganze Haus zur Verfügung, also bin ich mit 11 kWh so ziemlich am Maximum des Anschlusses.
    Die Wallbox(mobil - hat die ganzen Schutzeinrichtung die benötigt werden)ist regelbar bis auf 3,7 kWh was mir auch reichen täte, laden wollte ich abends mit 7,4 kWh.
    Als Kabel habe ich ein 5x 6,0qmm organisiert.
    Jetzt die Frage ob das mach/ umsetzbar wäre bzw.was geändert werden muss.

    Gruß
     

    Anhänge:

  2. cool20

    cool20

    Dabei seit:
    27.05.2018
    Beiträge:
    721
    Zustimmungen:
    89
    Erstmal muss geklärt werden welche Sicherungen im HAK sind, dafür musst du beim VNB nachfragen, vielleicht kannst du uns den Netzbetreiber mal verraten, da weiß man schon in welcher Region es ist.

    Um die Anschlussleistung rauszubekommen könntest du oben mal die Schmelzsicherung rausnehmen und gucken wie viel Amper die haben.

    Es sind ja nur ein paar Sicherung in Betrieb, warum sind dort welche frei gelassen wurde? Ansonsten kann man diese umbauen.
     
  3. #3 Pumukel, 16.05.2021
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    14.206
    Zustimmungen:
    2.470
    Der HAK ist für max 25 A zugelassen und stärkere Sicherungen dürften da gar nicht eingesetzt werden .
     
  4. #4 PeterVDK, 16.05.2021
    PeterVDK

    PeterVDK

    Dabei seit:
    04.12.2015
    Beiträge:
    1.281
    Zustimmungen:
    528
    Im HAK wird wahrscheinlich DIAZED drin sein, deswegen die 25A-Begrenzung. Ich würde da auch erstmal das Gespräch mit dem VNB/Stadtwerke suchen, ob die da nicht mal aktualisieren möchten. Könnte dann aber auch drauf hinauslaufen, dass Zählerstelle einmal neu zu machen wäre.
    Aber gut, irgendwann sollte man da schonmal Hand anlegen, zumal wenn man mehr in Richtung E-Mobilität schauen möchte ^^
     
  5. Kai 2

    Kai 2

    Dabei seit:
    16.05.2021
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    eine Frage bezüglich des Hausanschluss mit 25A/500V- was bedeutet das?
    Das mein Hausanschluss max./ mit 25 A belastet werden kann/ könnte -alle Phasen zusammen oder eine einzeln.
     
  6. #6 PeterVDK, 18.05.2021
    PeterVDK

    PeterVDK

    Dabei seit:
    04.12.2015
    Beiträge:
    1.281
    Zustimmungen:
    528
    Was nun genau im HAK verbaut ist weiß man erst wenn man reingeschaut hat. Was man tunlichst nicht selbst machen sollte, da die Plombe dort schon einen Grund hat.
    Aber zu deiner Frage, ja jede Ader würde dann mit 25A bealstbar sein.
     
    Kai 2 gefällt das.
  7. #7 Octavian1977, 18.05.2021
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    27.894
    Zustimmungen:
    1.665
    WENN dort auch 25A eingebaut sind ergibt das eine maximale Leistung von 17,5kW und nicht 12,5 und erst recht keine kWh.
    An einen solchen Anschluß eine Ladestation an zu schließen halte ich für nicht praktikabel.
    Mit dem Netzbetreiber würde hier zunächst zu besprechen ob eine Erhöhung des Hausanschlusses möglich ist und was das kostet.
    Wenn man Glück hat langt der Austausch des HAK gegen einen mit NH-1 Sicherungen, hat man Pech muß auch die Zuleitung neu.
     
    Kai 2 gefällt das.
  8. #8 PeterVDK, 18.05.2021
    PeterVDK

    PeterVDK

    Dabei seit:
    04.12.2015
    Beiträge:
    1.281
    Zustimmungen:
    528
    Super Herr Moderator, dass du inhaltlich einfach nochmal das gleiche schreibst wie @cool20 in Beitrag #2 und ich in Beitrag #4...ohne deine Bestätigung wäre der Inhalt unserer Aussagen nicht haltbar gewesen, weil wir sind ja keine "Fachkräfte" ^^

    Aber halt gut fürs Beitragskonto, mitte Mai und schon fast die 27.500 voll gemacht, das wird bestimmt vor Weihnachten noch was mit den 28.000 ^^
     
    ego1 und patois gefällt das.
  9. Kai 2

    Kai 2

    Dabei seit:
    16.05.2021
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    Danke, das mit der 11 kW wallbox liegt erstmal auf Eis, ich plane mit 2,3kw 230V auf 10 A mit 3x2,5qmm Kabel vorerst zu laden ( Steckdose - 3,5 kW ausgelegt- und Ladekabel ist dafür vorgesehenen bzw.dazugehörend zum Auto)
    Haben das Haus erst ein halbes Jahr da gibt's andere Dinge die Vorang haben.
    Option ist dann eine Photovoltaik zum laden kaufen.
     
  10. cool20

    cool20

    Dabei seit:
    27.05.2018
    Beiträge:
    721
    Zustimmungen:
    89
    Auch mit der Photovoltaik anlange wirst du Probleme bekommen, sofern diese den überschüssigen Strom ins Netz einspeisen soll, langfristig wird es wohl auf einen neuen Zählerschrank und Hausanschlusskasten hinauslaufen. Ich würd hier mindestens eine Leistungserhöhung auf 50A beantragen damit ist man Langfristig auf einen guten weg.
     
  11. Kai 2

    Kai 2

    Dabei seit:
    16.05.2021
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    also Strom einspeisen ins Hausnetz etc.steht nicht auf dem Plan.
    Tendiere zu einer 5-7 kW Anlage mit Speicher um dann mit 3,5 kW zu laden.
     
  12. #12 Octavian1977, 18.05.2021
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    27.894
    Zustimmungen:
    1.665
    Was soll deine PV dann sonst machen? Nur das Auto laden?
    Und dann in einen Speicher zu laden um damit einen weiteren Speicher zu füllen ist nicht sonderlich sinnvoll.
    Wie willst Du diese PV Insel dann mit der Ladestation koppeln? Wenn Sonne weg dann keine Ladung???
     
  13. Kai 2

    Kai 2

    Dabei seit:
    16.05.2021
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ja nur die Auto's (2) laden.
     
  14. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    15.545
    Zustimmungen:
    1.056
    Nur aus reiner Neugier: wirklich 500 Volt ?
     
  15. #15 Pumukel, 18.05.2021
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    14.206
    Zustimmungen:
    2.470
    OMG
    @patois kannst du dir vorstellen das da auf dem HAK die Grenzwerte für die er zugelassen ist stehen !
     
    ego1 gefällt das.
  16. ego1

    ego1

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    8.291
    Zustimmungen:
    1.230
    Das ist wohl reichlich oversized. Ein normaler KH00 reicht völlig!
     
  17. Kai 2

    Kai 2

    Dabei seit:
    16.05.2021
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    jupp, steht so auf dem Deckel ( siehe Bild oben)
     
  18. #18 gastarbeiter, 18.05.2021
    gastarbeiter

    gastarbeiter

    Dabei seit:
    17.05.2021
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    4
    um auch noch mal zu wiederholen

    zusammenfassung;
    3x25a liegen an
    die hausanschlußleitung sieht ausreichend dick aus, mind 10mm²
    der netzbetreiber sollte wissen was du für einen anschluß hast 10kw, 40kw, 100kw.
    du eigentlich auch, muss in deinen unterlagen stehen.
    den anschluß aufzubohren auf 35a, 50a, 63a sollte möglich sein, nur sollte die leitung vom hausanschluß zum zähler
    mind 10mm² sein.

    der zählerschrank sieht gut aus
    was muss, bei pv muss ein sls rein. der kleinste hat 35a. wird wohl ein neuer hausanschlusskasten.
    ist der noch aus alu ?? ist sowieso nur noch geduldeter besitzstand.
    was noch muss, ein ac-üss gleich daneben an eine blitztragfähige erdung.

    wallboxen mit 900€ förderung=11kw sichere ich mit 3x20a ab.
    das wird mit deinen 25a dünn, wenn der elektroherd angeht kommen die sicherungen die verplombt sind.
    wenn du einen stromsensor, energymeter, smartmeter, homemanager, enfluri etc, wie die hersteller das alles nennen
    verbaust kann die wallbox auf überschussladung eingestellt werden, dann läd die nur mit pv strom. (netzwerkkabel nicht vergessen)
    die 5kw die du produzierst schickst du gleich ins auto.
    hier macht ein energymeter das zweitemal sinn, die 70% abregelung ist darüber dynamisch, max 70% gehen ins netz,
    30% kannst du zusätzlich produzieren und selbst verbraten.
    und das dritte sinnvolle, man kann den auch ganz auf nulleinspeisung setzen.
    dann gehts nur ins haus, ins auto, oder verdampft sinnlos.
    den energymanager sollte man passend zum wechselrichter kaufen.
     
    Joker333 und Kai 2 gefällt das.
  19. ego1

    ego1

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    8.291
    Zustimmungen:
    1.230
    Der Fachmann sichert diese mit der vom Hersteller empfohlenen Sicherungb ab.
    Wenn in der Wallbox keine weiteren Schutzorgane sind, ist das in der Regel 16A.
     
    schUk0 und leerbua gefällt das.
  20. #20 leerbua, 19.05.2021
    leerbua

    leerbua

    Dabei seit:
    12.08.2010
    Beiträge:
    6.998
    Zustimmungen:
    1.696
    Kennst du die konkreten Rahmenbedingungen so gut?
    Hm, also Hager hat z. B. sowas ab 16 A im Programm.
    Da habe ich dieselbe Meinung wie @ego1
    Stimmt. :cool:
    Funktioniert aber auch nur mit Speicher halbwegs sinnvoll.
    s. a. # 12
     
    schUk0 gefällt das.
Thema:

11 kW Wallbox Installation möglich?

Die Seite wird geladen...

11 kW Wallbox Installation möglich? - Ähnliche Themen

  1. Installation einer 11kW Wallbox

    Installation einer 11kW Wallbox: Hallo Zusammen, Ich habe vor eine 11kW Wallbox von der Firma KEBA zu installieren (bzw. eher installierne zu lassen von einem Elektriker)....
  2. [Fragen] Anforderungen für Wallbox-Installation

    [Fragen] Anforderungen für Wallbox-Installation: Hallo zusammen, diesen Monat wird bei uns eine PV-Anlage installiert. In diesem Zuge wird ein SLS-Schalter eingebaut und der Zähler getauscht. Da...
  3. Leitungsquerschnitt Wallbox

    Leitungsquerschnitt Wallbox: Hallo zusammen, wir planen einen Wallbox installieren zu lassen und haben uns dafür entsprechende Angebote eingeholt. Nun widersprechen sich...
  4. Wallbox

    Wallbox: Hallo, was ist denn in so einer Box alles drin, um ein E-Auto zu laden ? Kosten so zwischen 600 und 1000 Euro Gruss Axel R
  5. 2 WallBoxen anschließen , Eine oder 2 Leitungen zur Garage ?

    2 WallBoxen anschließen , Eine oder 2 Leitungen zur Garage ?: Ich möchte gerne 2 WallBoxen anschließen lassen ,aber die Vorarbeiten selber ausführen. Anschluss der Kabel ,Inbetriebnahme und Anmeldung...