24V Hutschienen Netzteil an LED-Strip - nix Strom

Diskutiere 24V Hutschienen Netzteil an LED-Strip - nix Strom im Installation von Leitungen und Betriebsmitteln Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo zusammen, ich habe vor kurzem eine Trockenbauwand mit Regalfächern errichtet und möchte die Regalfächer nun mit LED-Strip beleuchten. Das...

  1. #1 ernstzunehmend, 27.03.2020
    ernstzunehmend

    ernstzunehmend

    Dabei seit:
    27.03.2020
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich habe vor kurzem eine Trockenbauwand mit Regalfächern errichtet und möchte die Regalfächer nun mit LED-Strip beleuchten. Das passende Netzteil habe ich im Schaltschrank installieren lassen. Der Anschluss an die Sekundärseite und das Kabel habe ich selbst gemacht/verlegt. Da der Schaltschrank nicht weit weg ist, sind das lediglich 2m NYM-J 3x1,5mm" Kabel.

    Als DC Netzteil habe ich das HDR-150-24 von Meanwell verwendet, mit 150W; 24V; 6,25A. Das Netzteil hat einen Potentiometer um sich dem Eingangsstrom entsprechend anzupassen. Ein Datenblatt gibt es im Internet, ich darf es leider nicht verlinken.

    Als LED-Strip habe ich 5m LED mit Warmweiß und Kaltweiß, insg. 600LEDs, 24V und benötigt laut Amazon Beschreibung 4A und 94W, laut Kommentare wird zu mind. 5-6A geraten und > 100W. (Amazon ID: B01E6VWSUI)

    Ich habe alles verkabelt aber bekomme die LED einfach nicht an. Auch messe ich mit dem Multimeter auf der Sekundärseite keine 24V. Das Netzteil hat eine Power-Leuchte die aus ist. Ich messer aber, dass Strom an der Primärseite anliegt und ich sehe durch den Phasenprüfer-Schraubenzieher, dass irgendwas an der Sekundärseite passiert, da er dort leuchtet (bei + und -).

    Wo ist der Fehler?

    Beste Grüße und vielen Dank
    ernstzunehmend

    Ich hoffe ich habe alles gut beschrieben, ansonsten kann ich gerne noch Infos/Bilder/etc hinzufügen.
     
  2. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    12.968
    Zustimmungen:
    591
    Äääährlich ... "Strom" liegt an ... und du denkst du kannst das "messen" ?
     
  3. #3 ernstzunehmend, 27.03.2020
    ernstzunehmend

    ernstzunehmend

    Dabei seit:
    27.03.2020
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ok, ich messe keinen Strom sondern habe prüfen können, dass 230 V
    anliegen.
     
  4. schUk0

    schUk0

    Dabei seit:
    19.10.2016
    Beiträge:
    1.530
    Zustimmungen:
    359
    Das ist kein Messgerät...
    Der Zeigt u. U. auch an, wenn beim Nachbarn ein Sack Nudeln umkippt.
     
  5. schUk0

    schUk0

    Dabei seit:
    19.10.2016
    Beiträge:
    1.530
    Zustimmungen:
    359
    Mit dem Schraubendreher?
     
  6. #6 leerbua, 27.03.2020
    leerbua

    leerbua

    Dabei seit:
    12.08.2010
    Beiträge:
    5.312
    Zustimmungen:
    991
    ernstzunehmend! :p

    Wir wissen nicht was du mit welchem Multimeter wie auf der Sekundärseite misst.
    Wenn die Power Leuchte aus ist, solltest du davon ausgehen daß primär keine Spannung an beiden Klemmen anliegt.
    wie du anliegenden Strom an der Primärseite misst solltest du zumindest näher erläutern. (Ich habe eine Vermutung)
    Ein sogenannter Phasenprüfer leuchtet zumindest an 24 V Gleichspannung nicht.
     
  7. #7 ernstzunehmend, 27.03.2020
    ernstzunehmend

    ernstzunehmend

    Dabei seit:
    27.03.2020
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Das der Phasenprüfer kein Messgerät ist, habe ich mir mittlerweile auch angelesen, wollte euch damit nur alle Informationen geben, die ich habe.
     
  8. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    12.968
    Zustimmungen:
    591
    Die EFKs unter uns würden eventuell das Netzteil öffnen, - falls es sich überhaupt öffnen lässt -, und auf der Platine
    und am Netzschalter weiter messen. Das dürfen sie aber nur machen, weil sie EFK sind.
    Auf Nummer "sicher" würden sie zudem gehen, indem sie diese weiteren Untersuchungen hinter einem Trenn-Trafo vornehmen würden.

    ( Laien tun sich da sicher schwer )
     
  9. #9 leerbua, 27.03.2020
    leerbua

    leerbua

    Dabei seit:
    12.08.2010
    Beiträge:
    5.312
    Zustimmungen:
    991
    Zuerst sollte definitv sicher sein daß an den Eingangsklemmen ca. 230 V Wechselspannung anliegen!
    (aufgrund der Beschreibung vermute ich einen fehlenden Neutralleiter - soviel wollte ich eigentlich nicht vorab verraten. :p )
     
    patois gefällt das.
  10. elo22

    elo22

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    5.572
    Zustimmungen:
    187
    Naja »Das passende Netzteil habe ich im Schaltschrank installieren lassen« spricht eigentlich dagegen.

    Lutz
     
  11. #11 leerbua, 27.03.2020
    leerbua

    leerbua

    Dabei seit:
    12.08.2010
    Beiträge:
    5.312
    Zustimmungen:
    991
    und die Power LED in "Dunkelschaltung" ist zumindest bei Meanwell serienmäßig (ohne anliegende Spannung)
     
    patois gefällt das.
  12. #12 Stromberger, 27.03.2020
    Stromberger

    Stromberger

    Dabei seit:
    10.02.2020
    Beiträge:
    733
    Zustimmungen:
    170
    @elo22: Auch EFK oder Experten sollen Fehler machen....
     
    schUk0 gefällt das.
  13. #13 LED_Supplier, 27.03.2020
    LED_Supplier

    LED_Supplier

    Dabei seit:
    09.03.2013
    Beiträge:
    1.241
    Zustimmungen:
    136
    Wenn 230 Volt auf der Primärseite anliegen - das lässt sich mit einem Multimeter leicht nachmessen (nicht mit einem Phasenprüfer) - muss die Power ON Kontrollled hell grün aufleuchten. Messen soll man erst mal ohne dass der LED Strip angeschlossen ist. Wenn nicht, dann ist das Netzteil wahrscheinlich defekt.
     
  14. elo22

    elo22

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    5.572
    Zustimmungen:
    187
    Deshalb ja auch das eigentlich.

    Lutz
     
  15. #15 Pumukel, 27.03.2020
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    9.670
    Zustimmungen:
    1.407
    Mit 99,9 % Wahrscheinlichkeit steht der Fehler vor dem Netzteil! Und das Poti ist dafür da die Ausgangsspannung einzustellen. Und wenn du das Überdreht hast ist Feierabend und das Netzteil über die Wupper gegangen.
     
  16. #16 LED_Supplier, 28.03.2020
    LED_Supplier

    LED_Supplier

    Dabei seit:
    09.03.2013
    Beiträge:
    1.241
    Zustimmungen:
    136
    Das ist Unsinn. Mit dem Poti kannst du die Ausgangsspannung +/- 10 % einstellen. Davon geht nichts kaputt.
     
  17. patois

    patois

    Dabei seit:
    22.10.2009
    Beiträge:
    12.968
    Zustimmungen:
    591
    Ob man jemals erfahren wird was letztendlich der Fehler war ? ... :eek:
     
  18. #18 eFuchsi, 30.03.2020
    eFuchsi

    eFuchsi

    Dabei seit:
    12.06.2018
    Beiträge:
    2.880
    Zustimmungen:
    991
    es gibt 2 Möglichkeiten:
    Die 230V sind primärseitig falsch angeschlossen: mit 2poligem Spannungsprüfer testen
    Die 24V DC haben einen Kurzschluss.
     
  19. #19 ernstzunehmend, 30.03.2020
    ernstzunehmend

    ernstzunehmend

    Dabei seit:
    27.03.2020
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Wow - habe gar nicht mit so einer dynamik im Forum gerechnet. Der Gewinner ist definitiv leerbua, mit:

    Kurz erklärt. Ich habe das erstemal nach gemessen und dabei auch 230V Wechselspannung an der Primärseite gemessen. Als ich nach den ersten Beiträgen heute noch Mal alles gemessen habe, ist mir aufgefallen, dass keine 230V mehr anlagen. Nachdem Kommentar von leerbua habe ich also den Nullleiter überprüft und bemerkt, dass der im Sicherungskasten nicht fest in der dafür vorgesehenen blauen Verteilerklemme steckte. Ich konnte das Kabel also lose rausziehen und habe es in die nächste Öffnung der N-Verteilerkeller gesteckt. Jetzt funktioniert alles und auch die Kontrollleuchte auf dem Trafo leuchtet - auch ohne Last.

    tl,dr: N-Leiter war nicht korrekt im Sicherrungskasten angeschlossen.

    Vielen Dank für eure Hilfe! Die vielen Tipps, nehme ich auf jeden Fall in meinen persönlichen Troubleshooting-Katalog auf =)
     
  20. #20 Pumukel, 30.03.2020
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    9.670
    Zustimmungen:
    1.407
    Und das Erste was du dir zulegst ist ein 2 poliger Spannungsprüfer in der Preisklasse über 50 Euro ! Den Lügenbold befördere bitte in die Mülltonne, das Ding taugt noch nicht mal als Schraubendreher !
     
    schUk0 gefällt das.
Thema:

24V Hutschienen Netzteil an LED-Strip - nix Strom

Die Seite wird geladen...

24V Hutschienen Netzteil an LED-Strip - nix Strom - Ähnliche Themen

  1. Gira Dimmer mit neuem LED-Dimmer ersetzen

    Gira Dimmer mit neuem LED-Dimmer ersetzen: Moin, ich habe im Moment einen Gera 0302 00 /I01 Drehdimmer mit Kreuzschaltung (Dimmer + zwei Schalter). Ich möchte nun den Dimmer mit einem Gira...
  2. HILFE zu Stromstoßrelais nach Umrüstung auf LED

    HILFE zu Stromstoßrelais nach Umrüstung auf LED: Hallo, habe 2 konventionelle Deckenleuchten im Flur (mit Wechselschaltung an 2 Tastern, über Stromstoßrelais) auf LED-Leuchten umgerüstet. Aus...
  3. Empfehlung/Erfahrungen LED-Beleuchtung

    Empfehlung/Erfahrungen LED-Beleuchtung: Hallo Zusammen, ich stehe am Anfang einer Beleuchtungsplaung eines EFHs. Da das Obejekt ohnehin komplett renoviert wird, bin ich in der...
  4. elektronisch ungeregeltes Netzteil (DC)

    elektronisch ungeregeltes Netzteil (DC): Hallo zusammen! Ich bin auf der Suche nach einem elektronisch ungeregeltem Gleichstrom Labornetzgerät, welches ich für eine Elektrolyse verwenden...
  5. Strom am Gehäuse von Elektrogeräten

    Strom am Gehäuse von Elektrogeräten: Hallo zusammen, seit Januar lebe ich in Tarragona. Habe hier ein Haus gekauft. Die Verkabelung ist, wie so häufig in Spanien, eine Katastrophe....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden