Auslösung FI

Diskutiere Auslösung FI im Produkte, Elektromaterial, Elektrowerkzeug & Werks Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo Leute, in meinem Privathaus gibt es einen FI, über den die gesamte Hauselektrik läuft. Der FI ist ca. 30 Jahre alt und hat einen...

  1. #1 ösitom, 21.12.2008
    ösitom

    ösitom

    Dabei seit:
    01.11.2006
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute,

    in meinem Privathaus gibt es einen FI, über den die gesamte Hauselektrik läuft. Der FI ist ca. 30 Jahre alt und hat einen Auslösestrom von 100mA. Dieser FI wurde damals extern zwischen Hausanschlusskasten und Stromverteiler eingebaut.

    Nun habe ich alles nach diesem FI neu aufgebaut. Natürlich habe ich im Hausanschlusskasten einen neuen, zeitgemäßen FI verbaut. Mit 30mA Auslösestrom.

    Es kommt sehr selten (1x im Monat) vor, dass der alte FI fliegt, aber nicht der neue. Hat jemand eine Idee, wie das sein kann, dass der vermeintlich unempfindlichere FI fliegt, der neuere, empfindlichere aber nicht? Es läuft ebenso alles über den neuen FI. Das Auslösen passiert meistens dann, aber nicht immer, wenn die Dampfdusche in Betrieb ist.

    Besten Dank für einen Tipp von Euch!
    Tom
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Auslösung FI. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Octavian1977, 21.12.2008
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.742
    Zustimmungen:
    607
    Ich vermute mal, daß der alte FI einen Defekt hat. Am Besten mal eine Ableitstrommessung machen oder den alten FI gegen einen neuen 30mA FI tauschen.

    möglich wäre auch ein erhöhter Ableitstrom durch die zwischen den FIs gelegenen Zuleitung.
    defekt der Zuleitung? Verdrahtungsfehler?

    Ich hatte allerdings auch schon defekte FIs die ständig auslösten oder sich nicht mehr einschalten ließen.
     
  4. #3 ösitom, 21.12.2008
    ösitom

    ösitom

    Dabei seit:
    01.11.2006
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Zähler

    Hallo Octavian (fahre übrigens auch so einen :),

    zwischen den FIs liegt der Stromzähler und die Rundsteuerung für Tag/Nachtstrom.

    Jaja, ich weiß - der erste, "alte" FI gehört da eigentlich gar nicht hin. Das hat wohl irgendein (konzessionierter) Elektriker in den 80iger Jahren gemacht, nicht ich...... ist mir auch klar, dass das eigentlich blöd und nicht besonders schlau ist...

    Du meinst also, dass bei korrektem Funktionieren beider FIs eigentlich zuerst der erste, empfindlichere auslösen sollte?

    Leider habe ich kein Meßgerät für eine Ableitstrommessung....

    LG,
    Tom
     
  5. #4 Octavian1977, 21.12.2008
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.742
    Zustimmungen:
    607
    (Octavian (römischer Kaiser)fährt Passat BJ87)

    es muß nicht unbedingt sein, daß der höhere FI später auslöst, da FIs nicht selektiv arbeiten.
    der angebene Fehlerstrom ist derjenige bei dem der FI spätestens auslöst.
    Aber bei dem hohen Alter ist ein Defekt nie auszuschließen.

    Wenn der bei der gleichen Belastung vor dem Umbau allerdings nicht ausgelöst hat würde ich auf einen Verdrahtungsfehler tippen. zwischen den 2 FIs igendwo N und PE verbunden?
     
  6. elo22

    elo22

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    5.353
    Zustimmungen:
    119
    Da hätte ich den alten RCD mitentsorgt, so wirst Du nicht glücklich werden. Die werden immer unterschiedlich auslösen.

    Lutz
     
  7. #6 christiankrupp, 22.12.2008
    christiankrupp

    christiankrupp

    Dabei seit:
    14.07.2005
    Beiträge:
    479
    Zustimmungen:
    0
    Moin!

    Auch ich hätte den alten FI entsorgt.
    Wenn er aus irgendeinem Grund notwendig sein sollte, muß er gegen einen selektiven FI getauscht werden. Die gibts auch ab 100mA und sind ziemlich teuer.
    Normale FIs sind wie gesagt nicht selektiv und so kann es sein, daß mal der eine und mal der andere auslöst oder auch beide.

    Gruß,
    Christian
     
  8. sepp_s

    sepp_s

    Dabei seit:
    01.01.2007
    Beiträge:
    2.383
    Zustimmungen:
    0
    Auslösung Fi

    Hallo ein nicht sehr fachlicher Beitrag habe aber trotzdem geschrieben.Kann es nicht sein, dass ein 100 mA Fi Schalter deshalb früher auslöst als ein 30 mA Fi wen der 30mA Fi eine G Type ist also auschaltverzögerter arbeitet als ein "schneller" mit 100 mA also etwa eine A Type?
    mfg sepp
    Ps bin mir selbst nicht sicher ob der Text wirklich verständlich ist ,habe diesen einige Mal geändert er wurde aber nicht besser!
     
  9. #8 pauline, 24.12.2008
    pauline

    pauline

    Dabei seit:
    21.12.2008
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Also so einen Schalter vor der Anlage finde ich schon mal recht gut. Wer möchte immer gleich die Hausanschlußsicherung herausnehmen, um spannungsfrei zu arbeiten. Und die neuen SLS-Schalter werden ja auch gerade deswegen eingebaut.

    Warum also den FI ausbauen???

    Aber ich würde mal der Dampfdusche auf die Finger schauen. Vielleicht ist der alte FI doch nicht so blöd und schaltet immer noch richtig.

    Gruß

    pauline
     
  10. elo22

    elo22

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    5.353
    Zustimmungen:
    119
    Einen Schalter schon, aber keinen Schutzschalter. Und der hier sitzt auch nicht nicht nach dem Hausanschluss sondern zwischen Zähler und Verteilung.

    Da geht es eher um den Zähler.

    Weil er keinen Sinn sondern Ärger macht.

    Lutz
     
  11. #10 pauline, 30.12.2008
    pauline

    pauline

    Dabei seit:
    21.12.2008
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Also bevor man jetzt in Aktionismus verfällt, könnte man ja mal messen bei welchem Strom der alte FI abschaltet.
    Also man besorge sich einen Widerstand, der bei 230 V gerade 100 mA ableitet. Glühlampen gehen leider nicht, weil der Einschaltstrom viel höher ist.

    Dann bietet sich an, die jetzige Anlage genau aufzuzeichnen. Das ist immer vorteilhaft für spätere Fehlersuche. Aber man kann auch manchmal eine Unstimmigkeit erkennen, die man sonst übersieht.

    Wenn die beiden wirklich hintereinander eingebaut sind und dazwischen wirklich kein Abgang vorhanden ist, wäre das Auslösen schon merkwürdig. Vielleicht ist er ja wirklich defekt, mir erscheint das eher unwahrscheinlich.

    Die Frage bleibt doch, warum er nach dem Umbau gelegentlich auslöst??? Vom Umbau kann er doch nicht kaputt gegangen sein.

    Eine Möglichkeit wäre natürlich, er war schon seit Jahren defekt, wurde beim Umbau ausgelöst und seine Blockade , das zu frühe Auszulösen, ist jetzt beseitigt.

    Die BG hat immer wieder in landwirtschaftlichen Betrieben FI-Schalter gefunden, die zunächst nicht auslösten, aber nach einer Auslösung wieder einwandfrei arbeiteten. Deshalb soll man die Schalter ja auch einmal im Jahr auslösen.

    pauline
     
  12. #11 pauline, 30.12.2008
    pauline

    pauline

    Dabei seit:
    21.12.2008
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Ein beliebter Fehler bei Fehlauslösung ist eben immer wieder, eine Verbindung zwischen N und PE hinter dem Schalter.

    Das sollte man auch mal überprüfen. Wenn man mit dem Schalter spannungslos machen kann, sollte eine solche Messung ja möglich sein.

    Wenn die Dampfdusche allerdings nur gelegentlich hier eine Verbindung herstellt...... Manchmal sind Fehler eben hartnäckig.

    pauline
     
Thema:

Auslösung FI

Die Seite wird geladen...

Auslösung FI - Ähnliche Themen

  1. FI-Schalter vor einem Motor

    FI-Schalter vor einem Motor: Guten Abend, bring es eigentlich irgendetwas vor einem Starkstrommotor ein FI-Schalter zu verbauen? Schließlich hat ein Starkstrommotor keinen...
  2. Anschluss CEE-Aufbaugerätestecker PCE + UPS-Auslösung 16A IP54 5-polig

    Anschluss CEE-Aufbaugerätestecker PCE + UPS-Auslösung 16A IP54 5-polig: Guten Abend, ich überlege gerade, ob es möglich ist diesen Stecker für einen Motor mit 4 Leitungen (L1,L2,L3,Schutleiter) zu verwenden. Das...
  3. Fi löst aus bei Kurzschluß zwischen Neutralleiter und Schutzleiter, trotz gezogener Sicherung

    Fi löst aus bei Kurzschluß zwischen Neutralleiter und Schutzleiter, trotz gezogener Sicherung: Hallo an alle, ich habe folgendes Problem: Bei dem Anschließen einer Steckdose sind Schutzleiter (PE) und Neutralleiter (N) zusammengekommen....
  4. FI für Stromgenerator

    FI für Stromgenerator: Macht es Sinn, den 230V Ausgang eines Stromgenerators durch einen Personenschutz-Adapter abzusichern, und zwar einmal zum Anschluss von el....
  5. Frage zu FI Schalter

    Frage zu FI Schalter: Hallo zusammen, bei meiner Partnerin im Haus hatte vor einiger Zeit ein Lichtschalter geschmort. Der FI Schalter (40/0.5A) hat reagiert und...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden