Cat 7 Verlegekabel nur 100 Mbit - mögliche Ursachen

Diskutiere Cat 7 Verlegekabel nur 100 Mbit - mögliche Ursachen im Haustechnik Forum im Bereich DIVERSES; Hallo zusammen, da es mein erster Post ist kurz zu mir: mein Name ist Patrick, ich bin 34 Jahre und komme aus Südhessen. Wie mein Nickname sagt...

  1. #1 KeinElektriker, 03.06.2021
    KeinElektriker

    KeinElektriker

    Dabei seit:
    02.06.2021
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    da es mein erster Post ist kurz zu mir: mein Name ist Patrick, ich bin 34 Jahre und komme aus Südhessen. Wie mein Nickname sagt bin ich kein Elektriker, seht es mir also nach, wenn ich hier und da mal die falschen Begriffe verwende.

    Zum Problem. Bei unserem Haus (Bezug Okt2017) ist wegen veränderter Raumnutzung jetzt erst aufgefallen, dass eines der Cat Kabel Probleme bereitet. Statt 1000Mbit kommen nur 100Mbit an. Früher hing ein Telefon an der Dose, daher haben wir das nicht bemerkt. Telefonieren ging und geht auch heute noch an der Dose. Alle möglichen Ursachen in meinem Netzwerksetup habe ich ausgeschlossen. 2 der 3 Kabel funktionieren einwandfrei. Wir befinden uns noch in der Gewährleistung, allerdings muss ich ja beweisen, dass der Schaden nicht durch mich verursacht wurde.

    Folgendes habe ich bisher getan :

    1) 13€ Testgerät vom Buchversand leuchtet bei 7 von 8 grün auf, bei der Nummer 4 nicht. Nach Recherche passt das auch zu den Symptomen, da für 1000Mbit 8/8 nötig sind, ab 4 funktionsfähigen Adern bleiben 100Mbit. Ist zwar noch nicht relevant, soweit ich es verstehe müsste die 4 aber sowohl in Schema A, als auch B die blau/blaue Leitung sein.

    2) Um sicherzustellen, dass ich nichts angebohrt habe, habe ich mit dem Multimeter alle Kontakte am Ausgang der Dosen durchgetestet. Dazu habe ich den Multimeter per Nymkabel verlängert. Ergebnis: Durchlass (Durchgang?) bei allen Leitungen. Macht dieses Testvorgehen überhaupt Sinn? Für mich ist es ein wichtiges Indiz, dass ich nichts zum Problem beigetragen habe und das entsprechend vom Bauträger einfordere.

    Nun ein paar Fragen
    - das wichtigste zuerst. Darf ich als Laie an Cat Kabel ran oder gilt das gleiche wie für Elektroinstallation?
    - ich könnte mir (als Laie) jetzt noch Probleme bei den Dosen oder der Schirmung vorstellen. Welche Ideen habt ihr noch?
    - Kann es eventuell auch ein Unterschreiten der Biegeradien sein? Überschüssiges Kabel wurde mit recht engen Biegeradien in einen Kabelkanal neben der Dose im Keller gequetscht. Wäre die Missachtung der Radien ein Mangel den ich rügen kann? Wäre einfacher als das spezifische Problem zu rügen und nachzuweisen.
    - Wegen der Gewährleistung habe ich die Dosen nicht geöffnet, dürfte ich (oder ein Elektriker) das? Beim Auto geht die Gewährleistung ja auch nicht verloren wenn ich die Haube öffne... Ich hatte dem Bauträger bereits eine Frist gesetzt die verstrichen ist.
    - beim Buchversand gibt es auch etwas bessere Testgeräte für ca. 35€. Diese können wohl mehrere Dinge/mögliche Ursachen testen als die ganz simplen. Macht es Sinn damit mal zu testen?

    Vielen Dank und viele Grüße
    Patrick
     
  2. karo28

    karo28

    Dabei seit:
    25.07.2013
    Beiträge:
    4.933
    Zustimmungen:
    1.337
    Du darfst.

    Schlecht aufgelegt, Dose defekt, schlechter Kontakt...

    Besorg dir einen Netzwerktester (Ideal oder Fluke o.dgl.) und jemand der damit umgehen kann. Dann die Leitung durchmessen (lassen) und das ausgedruckte Messprotokoll an den Errichter mit Mangelanzeige senden.
     
  3. schUk0

    schUk0

    Dabei seit:
    19.10.2016
    Beiträge:
    3.233
    Zustimmungen:
    953
    Manchmal ist auch ein Kontaktfähnchen in der Buchse verbogen oder oxidiert.
     
    patois gefällt das.
  4. s-p-s

    s-p-s

    Dabei seit:
    23.08.2007
    Beiträge:
    5.625
    Zustimmungen:
    577
    Ich bin auch kein Fachmann für das Netzwerk
    War da nicht was mit Belegung einer Dose für Telefon und Netzwerk mit einer Leitung?
    Würden da nicht nur 4 Adern für das Netzwerk benutzt?
    Hast ja selber schon festgestellt
     
  5. ego1

    ego1

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    9.532
    Zustimmungen:
    1.766
    Höchst wahscheinlich ist der Fehler eine schlecht aufgelegte Ader.
    Das sollte man nach öffnen der Dose bzw. Patchpanel sehen können.
     
  6. schUk0

    schUk0

    Dabei seit:
    19.10.2016
    Beiträge:
    3.233
    Zustimmungen:
    953
    Normalerweise wird Telefon (a/b) auf 4/5 gelegt.
    Das hätte also gar nicht funktionieren sollen.
     
  7. #7 KeinElektriker, 03.06.2021
    KeinElektriker

    KeinElektriker

    Dabei seit:
    02.06.2021
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Wow, vielen Dank für die vielen Antworten in so kurzer Zeit.

    Das Telefon hing über so ein Adapterkabel am Telekom Router, das nur zur Info. Denke aber, dass das irrelevant ist an der Stelle.

    Ich werde mal sehen, dass ich einen umfangreicheren Test machen lasse und melde mich dann wieder.

    Hat wer Erfahrungen, ob Unterschreitung der Biegeradien ein Mangel ist? Wäre ja schon heftig alle Kabel tauschen zu lassen, nur weil die etwas eng in einen Kabelkanal gequetscht sind. Rechtlich hätte ich es aber damit am einfachsten wenn die Herstellervorgaben missachtet wurden.

    Danke und VG
     
  8. schUk0

    schUk0

    Dabei seit:
    19.10.2016
    Beiträge:
    3.233
    Zustimmungen:
    953
    Sollte die Leitung nachweislich beschädigt gewesen sein, dann ist das ein Mangel.

    Allerdings hättest du dich dann im Rahmen der Gewährleistung an den ausführenden Elektriker wenden sollen um ihm die Möglichkeit zu geben den Mangel zu beseitigen.
    Jetzt kann es sein, dasser fein raus ist, weil du dran rumgebastelt hast.
     
  9. #9 Pumukel, 03.06.2021
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    19.165
    Zustimmungen:
    3.518
    Auch für ein Netzwerk sollte es genau wie für die Elektroinstallation ein Prüfprotokoll geben . Da du Gewährleistung auf die Anlage hast mach die geltend und spiel nicht selbst an der Anlage rum . Noch ist der Errichter in der Beweispflicht nicht du .
     
    schUk0 gefällt das.
  10. Www

    Www

    Dabei seit:
    08.10.2018
    Beiträge:
    4.819
    Zustimmungen:
    575
    Ab Übergabe des Gebäudes tritt eine Beweistlastumkehr ein. Manche Hausbaufirmen reiten besonders gern die Schiene und verlangen den Nachweis zu erbringen, dass dieser Mangel schon immer da war, ist nicht nicht immer so einfach.
    Für eine vertraglich vereinbarte Cat7-Netzwerkverlegung muss es ein entsprechendes Messprotokoll
    geben, dies wird aber bestimmt nirgendswo schriftlich fixiert sein, da es so nicht umsetztbar ist? Da steht sicherlich nur Netzwerkverkabelung drin, ohne weitere Spefikation. Das ist so ein Verkäufersprech zur Verkaufsförderung: "Oh, da kommt überall Cat7 rein für superschnelles Internet".
    Da lassen sich viele blenden und man sollte wissen, dass es gar keine Standardsteckverbindung (RJ45 ) in Cat7 gibt, sondern nur Cat6e.

    Das einfachste und billigste wird es wahrscheinlich sein, ein qualitatives höherwertiges Auflegewerkzeug zu kaufen und die Ader neu aufzulegen.
     
  11. #11 Pumukel, 03.06.2021
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    19.165
    Zustimmungen:
    3.518
    @ WWW da soll es auch noch verdeckte Mängel geben . Und wie gesagt vor der Übergabe die Messprotokolle einsehen. Ohne vorliegende Messprotokolle ist und bleibt der Errichter in der Beweispflicht. Den nur mit dem Prüfprotokoll kann er beweisen das die Anlage zum Zeitpunkt der Prüfung Mängelfrei ist . Und eine mängelfreie Anlage schuldet der Errichter, nicht eine " funktionierende" Anlage.
     
  12. #12 KeinElektriker, 03.06.2021
    KeinElektriker

    KeinElektriker

    Dabei seit:
    02.06.2021
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Also m. E. Bin ich in der Beweispflicht. Aus genau diesem Grund hat auch noch keiner dran rumgefummelt. Ein Kabel einstecken und mal ein Multimeter an die Pins halten kann ja wohl kaum ein Gewährleistung-ausschließendes "rumfummeln"
    Sein.

    Da es schwierig ist den Beweis für den spezifischen Fehler zu erbringen meine Frage, ob ich schon das "knicken" der Kabel als Mangel rügen kann. Wäre deutlich einfacher nachzuweisen. Kern der Frage ist also, ob das bloße Verstoßen gegen die Herstellerangaben zum Biegeradius schon einen Mangel darstellt.

    Die Frist ist bereits verstrichen, daher darf ich m. E. andere Elektriker rumfummeln (das Wort gefällt mir) lassen. Aber im ersten Schritt soll auch hier nur ein Test ohne rumfummeln erfolgen. Ggf. liefert das ja schon ein eindeutiges Ergebnis.

    Prüfprotokolle habe ich bereits angefordert, liegen aber nicht vor.

    Vg
     
  13. #13 Pumukel, 03.06.2021
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    19.165
    Zustimmungen:
    3.518
    Hast du ein Prüfprotokoll für das Netzwerk ja oder nein ? Es spielt keine Rolle ob du über die Netzwerkleitung nun Datenübertragung oder Telefon machst . Beides muss voll Funktionieren . Die Nutzung der Datenleitung wird nur durch die Belegung dieser Leitung bestimmt und Telefon benutzt da eben nur 2 Adern bzw bei ISDN eben 4 Adern .
    So und da du bei der Übergabe keine Prüfprotokolle erhalten hast bleibt der Errichter in der Beweislast . Erst nach Ablauf der Gewährleistung kehrt sich das Um .
     
  14. elo22

    elo22

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    6.250
    Zustimmungen:
    383
    Ja sollte es, aber die gibt es noch weniger.

    Lutz
     
  15. #15 Pumukel, 03.06.2021
    Pumukel

    Pumukel

    Dabei seit:
    22.07.2016
    Beiträge:
    19.165
    Zustimmungen:
    3.518
    Das ist ja der Fehler den die Bauherren machen sie Unterschreiben die Übergabeprotokolle ohne das sie auf einer fachgerechten Übergabe bestehen und das Messprotokoll gehört genauso wie die Unterlagen zur Übergabe . Ein Messprotokoll gehört übrigens in die Kalkulation einbezogen. Denn auch das ist Bestandteil des Werksvertrages ohne das es extra vereinbart werden muss.
     
  16. #16 werner_1, 03.06.2021
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    18.387
    Zustimmungen:
    3.778
    Dann hast du doch schon den Fehler eingegrenzt. Eine Ader hat keine Verbindung.
     
  17. Www

    Www

    Dabei seit:
    08.10.2018
    Beiträge:
    4.819
    Zustimmungen:
    575
    Tscha, der von dir beschrieben Ablauf ist aber eher die Regel, da man aus Unkenntnis keine verlangt werden. Und glaube mir, es gibt mehr Messprotokolle aus dem Computer als wir beide ahnen. Und sind nicht unbedingt immer sofort als solche erkennbar. Wenn du erst mal ein paar als „Ähh, die sind aber nicht von diesen Bau“ zurückgewiesen hast, wird die Qualität der Ausdrucke besser.

    Und wie schon mal geschrieben, ich komme ja unangemeldet in bestimmten Anständen und sehe die einzelnen Handlungen der Handwerker (Oder es ist gar keiner da). Stehe dann zufällig und plötzlich auf dem Bau, aber das irgendein Elektriker mit einem Messgerät oder Installationstester vor dem Bauch am hantieren ist - habe ich noch nie beobachten können. Mit dem Duspol ja, aber viel mehr auch nicht. Und auch noch nie Elektriker angetroffen, die vor dem Estrich nochmals eine Iso-Messung vornehmen, also ihre Leitungen kontrollieren. Das wird zwar oft behauptet, aber gefühlt nie gemacht. Messprotokolle darüber gibt es trotzdem zu Hauf.
     
  18. #18 leerbua, 04.06.2021
    leerbua

    leerbua

    Dabei seit:
    12.08.2010
    Beiträge:
    7.556
    Zustimmungen:
    1.968
    Da ist aber doch bereits ein Widerspruch.
     
  19. #19 Octavian1977, 04.06.2021
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    33.103
    Zustimmungen:
    2.503
    Hast Du denn schon mal mit dem entsprechenden gesprochen?

    Ein ordentliches Unternehmen ist auch ohne den Papierkrieg daran interessiert saubere Arbeit ab zu liefern.
    Also erst mal nachfragen und dann bei Weigerung entsprechend reagieren.
     
  20. ego1

    ego1

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    9.532
    Zustimmungen:
    1.766

     
    patois gefällt das.
Thema:

Cat 7 Verlegekabel nur 100 Mbit - mögliche Ursachen

Die Seite wird geladen...

Cat 7 Verlegekabel nur 100 Mbit - mögliche Ursachen - Ähnliche Themen

  1. Welches Verlegekabel (TV / SAT und Isty) für Innen?

    Welches Verlegekabel (TV / SAT und Isty) für Innen?: Hallo Community, ich suche einen Hersteller mit Qualität im Bereich SAT/TV und Isty Kabel. Ich habe mein Haus vollständig entkernt und möchte nun...
  2. CAT7 Verlegekabel installieren/verlegen?

    CAT7 Verlegekabel installieren/verlegen?: Hallo zusammen, ich bin neu im Forum & konnte leider durch die SuFu nichts passendes finden, daher mein Beitrag. Falls jemand einen ähnlichen...
  3. Falsche Netzwerkverlegekabel im Internet!?

    Falsche Netzwerkverlegekabel im Internet!?: Hallo Zusammen, bin grad dabei für einen Kumpel ein Netzwerk im Haus zu Errichten. Hatte für diesen Zweck mir einen 100m Ring Cat 6...
  4. Netzwerkanschlussdose nur 100 Mbit

    Netzwerkanschlussdose nur 100 Mbit: Hallo Zusammen, ich habe ein merkwürdiges Problem wo ich nicht weiter kommen. Von einem 1 Gbit Switch habe ich ein Netzwerkkabel (mindestens...