Cat-Kabel für Telefon und Netzwerk

Diskutiere Cat-Kabel für Telefon und Netzwerk im Forum Installation von Leitungen und Betriebsmitteln im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK - Hallo, ich bin gerade dabei die Elektroinstallation meines Hauses zu planen . Dabei möchte ich ein Cat-Kabel für Netzwerk und Telefon...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
F

face

Guest
Hallo,

ich bin gerade dabei die Elektroinstallation meines Hauses zu planen . Dabei möchte ich ein Cat-Kabel für Netzwerk und Telefon gleichzeitig nutzen.
Können das Telefon das Netzwerk stören oder umgekehr? Was für ein Kabel ist am Besten zuverlegen und muß dieses in ein Leerrohr geführt werden? Sind die Leitungen zu schleifen oder sternförmig zu legen? Was sollte man noch beachten.

Gruß
Face
 
Hallo,

wenn du zukunftssichere Leitungen verlegen willst nutze Cat 6 Leitungen . Diese kannst du für Telefon und Netzwerk nutzen. Sie beeinflussen sich nicht
gegenseitig . Irgendwann in der nahen Zukunft wird das sowieso "Ein und Dasselbe " sein . Am Besten ist es , alle Leitungen auf ein zentrales Patchfeld zu ziehen.Dann bist du flexibler.
Ob diese Leitungen in Leerrohre verlegt werden müssen weiss ich nicht .Wenn ja , beachte das bei vorkonfektionierten Leitungen der Stecker mit durchpassen muss.
 
Erstmal Willkommen im Forum
Cat-Kabel kannst du grundsätzlich verwenden.
Schlage für zu Hause Cat5 vor. Verlegung sternförmig von einem Zentralen Punkt aus, an dem auch die Telefonanlage und der Server gestellt wird.
Dort alle Kabel auf ein Patchpanel auflegen.
Gemeinsame Nutzung gleichzeitig funktioniert nicht, deswegen würde ich alle Kabel doppelt verlegen und in einer Doppelanschlussdose auflegen.
Verlegung im Putz ist möglich, da aber die Verletzungsgefahr für die Kabel bei Bauarbeiten gegeben ist würde ich si in austeichend bemessenen Leerrohren führen, verlegt mit möglichst grosszügigen Radien, das ein auswechseln nachträglich noch möglich ist.
 
Hallo Face,

falls du die Netzwerkdose unter Putz installieren willst, benutze Schalterdosen, die einen großen Klemmraum haben, damit die Leitung bei der Montage ausreichend Platz findet (Biegeradius).
Ich würde die 1069-02 von Kaiser empfehlen.

guckst du:

http://www.kaiser-elektro.de/html/1_Produkte.htm

Unter Umständen kannst du eine Leitung auch fürs Netzwerk und fürs Telefon nutzen. Das ist allerdings eine Notlösung und bei Neuinstallationen nicht üblich.
Die Leitungen kannst du sternförmig in eine Unterverteilung ziehen, die du an einer zentralen Stelle im Haus montierst.
Es gibt eine Reihe von Herstellern, die speziell für SOHOs Patchfelder anbieten, die in Unterverteilern eingebaut werden können.
Beispiel von Hager:

http://www.hager.de/index.php?scr=1024&id=543

Gruß Kawa :D
 
Gemeinsame Nutzung gleichzeitig funktioniert nicht, deswegen würde ich alle Kabel doppelt verlegen und in einer Doppelanschlussdose auflegen.

Natürlich hat friends-bs recht, Netzwerk und Telefon nicht in einem gemeinsamen Kabel sondern 2 separate Kabel .
 
Gemeinsame Nutzung gleichzeitig funktioniert nicht, deswegen würde ich alle Kabel doppelt verlegen und in einer Doppelanschlussdose auflegen.

es funktioniert, ist aber nicht üblich.

Für einen Ethernet- Anschluß werden nur vier Adern benötigt, zwei zum Senden ( Pin 1+2 ) und zwei zum Empfangen ( Pin 3+6 ).
Es werden also nur vier der acht Adern benötigt!
Die verbleibenden vier Adern könnte ich somit für einen ISDN- Anschluß nutzen.
Das Ganze nennt sich Cablesharing, ist aber in der Branche verpönt und nicht gerne gesehen.
Sollte man nur in Notfällen nutzen.
funktioniert aber!! :lol:
Im Handel sind sogar Adapter-Stecker erhältlich.

Für eine gewerbliche Nutzung aus dem Gedächtnis streichen,....aber fürs Home- Netzwerk??
Bei langen Strecken eine Überlegung wert.

Gruß Kawa :D
 
Das Ganze nennt sich Cablesharing, ist aber in der Branche verpönt und nicht gerne gesehen.
Sollte man nur in Notfällen nutzen.
funktioniert aber!!

Pfusch ist und bleibt Pfusch !
 
Das Ganze nennt sich Cablesharing, ist aber in der Branche verpönt und nicht gerne gesehen.
Sollte man nur in Notfällen nutzen.
funktioniert aber!!
und bei 100MBit ist schluß; also kein Gigabit-Lan möglich --> nicht zukunftsicher!!
 
und bei 100MBit ist schluß; also kein Gigabit-Lan möglich --> nicht zukunftsicher!!

wer braucht im Home- Netzwerk ein Gigabit-Lan?

Wird mit dem hier empfohlenen Cat.6 Kabel sowieso schwierig, oder?

Gruß Kawa :D
 
wer braucht im Home- Netzwerk ein Gigabit-Lan?

Wird mit dem hier empfohlenen Cat.6 Kabel sowieso schwierig, oder?
klar jetzt ist das noch nicht so gänig. Aber die aktiven Geräte werden gerade immer günstiger und in absehbarer Zeit wird Gigabit-Lan auf jeden Fall kommen.

Gigabit-Lan funzt sogar schon mit Cat5e.
 
Hi!
Also Cablesharing wird immer dann betrieben, wenn der Nutzen im vergleich zu dem Aufwand einer neuen Leitung zu hoch ist, bzw. es sich nicht vermeiden lässt.

Dabei ist generell zu beachten, dass es immer die "Sauberere Lösung" ist ein neues Kabel wenn möglich zu verlegen.
Zudem muss beachtet werden, was mit diesem Kabel für Funktionen verbunden sind.

Ich kann z.B. in einer Firma die Ihre telefonanlage mit Cat Kabel ausführt schon mal Cablesharing betreiben,.... dass ist weniger "schlimm" als wenn ich Netzwerkfunktionen drauf hab,....
Da sollte man sich das schon nochmal vorher überlegen,.....

mfg DaKufa
 
kawa schrieb:
wer braucht im Home- Netzwerk ein Gigabit-Lan?
Das dacht ich mir auch, als 1997 BNC gelegt wurde. Für TP braucht man ja schweineteure Hubs...

Klar, mir persönlich würden die 10MBit nach wie vor reichen. Aber jeder neue PC hat Ethernet mit TP onboard. Und extra PCI-Karte mit BNC hört spätestens bei nem Laptop auf - außerdem macht man heute neue Sachen nicht mehr in BNC.

Nur bin ich nicht der typische Home-Netz-Nutzer. Es gibt auch Leute, die haben Server im Keller, haben im Fernseher Video-Streaming-Client - du wirst sehen, dort wird Gigabit einzug halten!

Eine Stecke in BNC ist nach wie vor - weil ich keine Lust habe, Tapeten die noch keine 5 Jahre alt sind zu schneiden, da lieber um 15EUR ein Hub mit BNC-Anschluß gekauft.

Deswegen sollte man heute schon für Gigabit tauglich verlegen. Es kostet kaum mehr, nochmal 30m Leitung. Der Aufwand und die Kosten, das hinterher mal zu machen.... bäh.
Heute weiß man doch, daß die Technik exponentiell nach oben geht...

Wer hat denn vor 10 Jahren an Privat-Internet-Zugänge im Bereich von 1-6MBit gedacht? 28.800 Baud waren Stand der Technik! (Baud = bit per second, wer die Einheit nimmer kennt). Ein sechsunddreisigstel der heutigen Einsteigerbandbreite 1MBit.
Und vor allem - wer hätte gedacht, daß das jemand überhaupt BRAUCHT!
(Es gab da doch dieses Zitat von einem Mitarbeiter eines Großrechnerherstellers aus den - 60ern oder so - wer war das gleich? "Es gibt keinen Grund, wieso jemals jemand einen Computer zuhause haben sollte" oder so ähnlich)

100MBit -> GBit ist immerhin nur Faktor 10.

Achja. Statt der schweineteuren Hubs von damals für weit über 100 DM gibts heut Mini-Switches schon für 10EUR... Ähnliches wird langfristig mit GBit-Komponenten passieren.

Gruß
Didi
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: Cat-Kabel für Telefon und Netzwerk

Ähnliche Themen

T
Antworten
5
Aufrufe
895
Hemapri
H
S
Antworten
6
Aufrufe
835
Sascha 33
S
B
Antworten
20
Aufrufe
3.601
Octavian1977
O
Zurück
Oben