Drehstrom -Asynchronmotor

Diskutiere Drehstrom -Asynchronmotor im Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo und danke für die Aufnahme ins Forum Wer kann mir bitte erklären, wie ich am Stator eines Drehstrom Asynchronmotors erkennen kann welche...

  1. #1 Capitan, 22.02.2008
    Capitan

    Capitan

    Dabei seit:
    22.02.2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo und danke für die Aufnahme ins Forum

    Wer kann mir bitte erklären, wie ich am Stator eines Drehstrom Asynchronmotors erkennen kann welche Drehzahl er macht.
    Mir ist bekannt, dass ein 4 poliger Motor 1500 U/min dreht und ein 2poliger 3000 u/min.
    Aber wie bitte stellt man nun am einfachsten fest, wie viel Pole der Motor hat.
    Kann man das von den Nuten ableiten? Ich habe bei einen 1400 U/min Motor am Stator 36 Nuten gezählt. Wie kommt man hier auf 4polig?

    Danke für eventuelle Antworten

    Capitan
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Drehstrom -Asynchronmotor. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Gretel

    Gretel

    Dabei seit:
    16.03.2005
    Beiträge:
    2.110
    Zustimmungen:
    0
    Asynchronmotor !

    Hallo,


    und erstmal Willkommen im Forum !

    Siehe:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Drehstromasynchronmotor

    ->
    Nach den gängigen Formeln müsste bei Asynchronmaschinen (Kurzschlussläufer) :

    ns = f / p ,sein -> bei f=50 Hz und ns = 1400/min heisst das:
    50 Hz / 2 (weil polpaarzahl/2) = 25 1/s = 1500/min.

    s (Schlupf) = (ns - nL)/ns = (1500/min - 1400/min)/1500/min = 6,66%.
    Gängige Werte sind erfahrungsgemäss 3% - 8%.


    Gruß,
    Gretel
     
  4. #3 Capitan, 22.02.2008
    Capitan

    Capitan

    Dabei seit:
    22.02.2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Gretel

    Danke für die rasche Antwort. Die Formel und Schlupf ist mir bekannt.
    Ich will aber wissen, wie ich erkennen kann wieviel Pole der Motor hat. Das habe ich leider nicht gefunden.

    Wie werden bitte die Pole gezählt?

    Danke Capitan
     
  5. Gretel

    Gretel

    Dabei seit:
    16.03.2005
    Beiträge:
    2.110
    Zustimmungen:
    0
    Polzählung - schwierig, jedesmal Maschine zerlegen !

    Hallo,


    hierbei wird im eigentlichen Sinne nichts gezählt (wäre aber denkbar bei bekannten Läuferaufbauten) sondern nach Leistungsschildangaben und
    obengenannter Formel (bzw. deren Umstellung) vorgegegangen:

    n = (f x 60) / p

    [ n:Umdrehung pro Minute; f:Frequenz;60:Faktor Sekunden zu Minuten; p=Polpaarzahl]

    Als Beispiel kann man sich eine (Cola-)Dose als Läufer vorstellen, hier wäre die Polpaarzahl gegen "unendlich" anzunehmen, ob die sich dann beim Anlegen einer Spannung dreht ist fraglich, nach Überwindung der Trägheit wohl aber möglich -> nach der obigen Formel sehr langsam .... !


    Gruß,
    Gretel
     
  6. #5 Capitan, 23.02.2008
    Capitan

    Capitan

    Dabei seit:
    22.02.2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Pole im Laüfer oder Ständer

    Hallo Gretel

    Herzlichen Dank für deine ausführliche Antwort. Ich will als Neuling hier ja wirklich nicht nerven, aber ich komme mit deiner Antwort nicht klar.
    In deiner letzten Antwort erwähnst du auch den Läufer des Motors. Dadurch entsteht für mich der Eindruck, dass sich die Polpaare im Anker befinden. Ich bin aber der Meinung, dass man einen zerlegten 4 poligen Motor von einem 2 poligen an der Wicklungsart des Stators unterscheiden kann, auch wenn keine Typenschild vorhanden ist. Es würde mich nun interessieren, ob man das bei einem zerlegten Motor nur durch Sichtprüfung auf die schnelle Art fest stellen kann.

    Danke und schönes Wochenende Capitan
     
  7. edi

    edi

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    6.405
    Zustimmungen:
    2
    Hallo,

    nach meiner Meinung kann das nur ein Elektromaschinenbauer...also jemand der oft mit solchen Sachen zu tun hat...
     
  8. sepp_s

    sepp_s

    Dabei seit:
    01.01.2007
    Beiträge:
    2.383
    Zustimmungen:
    0
    Asynchronmotor

    Hallo früher wurden Drehstrommotoren"anders" gewickelt( wie ich das verständlich beschreiben sol ist mir unklar aber vieleich klappt es doch.Damals wurden die Wicklungen "gerade" eingebaut heutzutage wird schräg eingebaut (gewickelt)dadurch konnte man die Polanzahl wohl leichter feststellen.Das ganze hatte auch den Vorteil(die nachteile dürften woh grössr gewesen sein)dass man bei wicklungsdefekten wen die inneren Wicklungen durchgebrannt waren diese auusbauen und "erneuern" konnte.(Ziemlich unverständlich beschrieben ich kanns nicht anders mfg sepp
     
  9. #8 Capitan, 24.02.2008
    Capitan

    Capitan

    Dabei seit:
    22.02.2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Danke

    Hallo

    Danke für Infos. Ist mir zwar noch immer unklar, ist aber nicht weiter wichtig.
    In der Schule haben wir auch nur gelernt, dass es Motoren mit verschiedenen Polzahlen gibt. Wir haben natürlich auch ein Model gesehen, aber damals habe ich mir die Frage noch nicht gestellt wie die sich wohl unterscheiden.
    Vor einigen Tagen hatte ich das erste Mal einen 1400 U/min Drehtstrommotor zerlegt und dachte mir: Aha das ist also ein 4 poliger. Wie wird nun wohl ein 2 poliger aussehen ?? Ich dachte mir, da werden einfach weniger Wicklungen sein.

    Ok, vielleicht erfahr ich es mal. Aber für die Praxis ist es ja weiter nicht wichtig, ist ja eh alles mit Typenschild versehen.

    Bis zum nächsten Mal Capitan
     
  10. #9 E-azubi, 25.02.2008
    E-azubi

    E-azubi

    Dabei seit:
    21.09.2005
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    so ich werde mir dann ma mühe geben:

    also nehmen wir an wir haben einen 12 nutigen sattor... in diesen stator kann man sowohl 2- als auch 4 polige wicklungen einlegen... um das zu berechnen brauch man mehrere formeln...die kann ich gerade nicht mit 100%iger sicherheit aufzählen, aber wenn bedarf besteht kann ich sie anchliefern. soo jetzt zu der frage wie kommt das zu stande... generel sieht dich wicklung bei der 2 poligen geschichte so aus:
    je phase hat der motor eine 2teilige spule, quasi 2 nebeneinander liegende in reihe egschaltete spulen wo wo die beiden seiten um 180° verschoben eingelegt sind:

    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 Nut
    U1 U W W2 V1 V U U2 W1 W V V2

    hierbei ensteht jetzt, wenn mann nur den U-Strang betrachtet an den nuten 1 und 2 ein pol, und an den nuten 7 und 8 auch ein entgegengesetzter pol... somit 2 pole. die um 180° verschoben sind

    bei der 4 poligen wicklung hat das ganze jetzt 2 einteilige Spulen die auch in reihe geschaltet werden:

    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 Nut
    U1 W2 V1 U2 W1 V2 U1 W2 V1 U2 W1 V2

    dabei entstehen jetzt in der Nut 1 und 7 ein pol und in der nut 4 und 10 wieder ein entgegengesetzter pol. geometrisch gesehen sind die pole nur noch um 90° versetzt elektrisch aber trotzdem um 180° nur das dadurch dann nur noch die hälfte der drehzahl entsteht!


    hoffe ihr habts etwas verstanden, wenn nicht setz ich mich gerne auch nochmal hin und versuch das deutlicher zu erklären
     
  11. #10 Capitan, 27.02.2008
    Capitan

    Capitan

    Dabei seit:
    22.02.2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Super Azubi

    Hallo Azubi

    Danke für deine Erklärung . Ganz Super !!
    HAbe ich richtig verstanden, dass gleich viel Kupfer in einem 2 poligen und 4Poligen Motor sind, jedoch nur die Lage der Wicklungen anders ist ?

    Bist du noch Azubi und was hast du gelernt?
    Ich habe Industrieelektiker gelernt.
    DAnke Capitan
     
  12. edi

    edi

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    6.405
    Zustimmungen:
    2
    HAbe ich richtig verstanden, dass gleich viel Kupfer in einem 2 poligen und 4Poligen Motor sind, jedoch nur die Lage der Wicklungen anders ist ?

    Warum ist dann ein 2 poliger Motor von der Bauform
    her viel kleiner als ein entsprechender Motor 4 poliger (bei gleicher Leistung ) ?
     
  13. #12 E-azubi, 27.02.2008
    E-azubi

    E-azubi

    Dabei seit:
    21.09.2005
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    halt moment... von der kupfermenge hab ich nicht gesprochen wollte nur erstmal erklären, wie die Spulen anfänge und enden in die Nuten eingelegt werden!
    Mit dem querschnitt hat das nichts zu tun! die frage kann ich auch nicht verbindlich beantworten(ich glaub um sowas berechnen zu können muss man schon studiert ham)!!! Aber da durch die Drehzahländerung, die Induktionsspannung des Motors verändert wird, und sich die magnetischen gegebenheiten ändern würde ich sagen die wicklungen ham verschieden viel Kupfer !


    das mit der Bauform versteh ich nicht ganz?! wie meinst du das?
    es gibt ja auch 2 polige motoren die größer sind als die 4 poligen und soweiter.... das liegt dann generell an der Maschinenkonstante, also an den abmessungen des stators, magnetische eigenschaftend er bleche usw....


    so @ caiptain: lerne bis zum Sommer Elektroniker für Maschinen und Antriebstechnik, sollte eig der Nachfolgeberuf für den Elektromaschinenmonteur sein, ich denke aber demnach was wir lernen geht das aber eher in die Mechatronik richtung , weil viel Getriebe Kupplungen Lager geschichten abgefragt werden aber auch viel Leistungselektronik, SPS usw. Wickeltechnik spielt zwar auch noch eine Rolle aber eine sehr untergeordnete
     
  14. edi

    edi

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    6.405
    Zustimmungen:
    2
    Wenn ich Standard Drehstrommotoren betrachte ( sogenannte Normmotoren ) , habe ich noch keine 2 polige Maschine gesehen die größer sind als z.B 4 polige.
    Die Drehzahl ist ja unter anderem abhängig von der Polpaarzahl ....n = fx60/p .
    Also mal ganz einfach ausgedrückt : je mehr Polpaare um so mehr Kupfer ...um so mehr Eisenkern wo das Kupfer rein muss...um so mehr " Motorvolumen" .....
     
  15. #14 E-azubi, 27.02.2008
    E-azubi

    E-azubi

    Dabei seit:
    21.09.2005
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    mag sein aber kla, das beispiel was ich gemacht habe ist ja für einen 12 nutigen Sator,

    2 polige wicklungen kann mann schon in einen 6 nutigen stator machen, sind aber meist dann in 12 nutigen, mann könnte sie aber auch in 36nutige statoren wickeln.
    4polige kann man in 12 nutige, werden dann aber oft in 24 nutige pakete gelegt.. :roll:

    ein Motor mit 2 polen und einem Stator mit 36 nuten ist dann wahrscheinlich größer als die 24 nutige 4 pol maschine, mag aber sein das die 2 polige dann als sondermaschine und nicht als normmotor gilt!
     
  16. #15 ankerwickler, 22.03.2008
    ankerwickler

    ankerwickler

    Dabei seit:
    16.03.2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hi
    Wenn du den offenen Stator hast kannst du mit ein paar Hilfsmitteln die Polzahl bestimmen.

    1. Gleichspannung an einen Spulenstrang (U1-U2) anlegen (zb. Ladegerät 12V).

    2. Einen kleinen Spielzeugkompass in den Stator halten.

    1x Nordpol und 1x Südpol = 2Polig
    2x Nordpol und 2x Südpol = 4Polig usw

    2 Polig ca. 2900 1/min
    4 Polig ca. 1400 1/min

    MfG

    Ankerwickler
     
  17. kal310

    kal310

    Dabei seit:
    10.05.2007
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    0
    Re: Polzählung - schwierig, jedesmal Maschine zerlegen !

    Ja :!: die Dose wird sich drehen, hat mal mein Berufsschullehrer gezeigt. Leere Kaffesahnedose gelagert mit nem Zahnstocher und drum herum drei Spulen an Drehstrom angeschlossen und die Dose hat sich gedreht.

    mfg thomas
     
  18. #17 ankerwickler, 22.03.2008
    ankerwickler

    ankerwickler

    Dabei seit:
    16.03.2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Polpaarzahl "unendlich" beim Coladosenmotor ist Quatsch.
    Bei einen Versuchsaufbau mit 3 Spulen, hat man nur 1 Polpaar (2 Polig)

    MfG

    Ankerwickler
     
  19. Gretel

    Gretel

    Dabei seit:
    16.03.2005
    Beiträge:
    2.110
    Zustimmungen:
    0
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Vielleicht ist dort etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. sepp_s

    sepp_s

    Dabei seit:
    01.01.2007
    Beiträge:
    2.383
    Zustimmungen:
    0
    Drehstrommotor

     
  22. #20 Phönix, 05.04.2008
    Phönix

    Phönix

    Dabei seit:
    05.04.2008
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Ein 4-poliger ASM hat i.d.R. die gleiche Leistung wie ein 2-poliger in der gleichen Baugröße. Die geringere Drehzahl wird durch ein größeres Drehmoment ausgeglichen. Erkennt man auch in den Tabellen für Normmotoren.
    Ein Vorteil des 4-poligen ist der kleinere Wickelkopf. Dadurch kann man bei gleicher Leistung die Baugröße verringern. Des weiteren spart man dadurch ein wenig Kupfer ein, oder man steckt die Ersparniss in eine vergrößerung des Leiterquerschnittes und verringert damit die Kupferverluste.
     
Thema:

Drehstrom -Asynchronmotor

Die Seite wird geladen...

Drehstrom -Asynchronmotor - Ähnliche Themen

  1. Drehstrom auf Ringkern

    Drehstrom auf Ringkern: Hallo Leute, ich möchte mich bei euch kurz vorstellen, bevor ich meine Frage stelle. Mein Name ist Matthias und ich wohne in Thüringen. Seit...
  2. Rechnung unsymetrische Belastung Drehstrom

    Rechnung unsymetrische Belastung Drehstrom: Brauche Hilfe bei der Berechnung der hoch geladenen unsymetrischen Belastung a) Stromaufnahme der Verbraucher b) Wirk-, Blind- und...
  3. Drehstrom 4 polig

    Drehstrom 4 polig: Moin, Ich habe ein Haus von 1957 gekauft. Die Elektrik war eine einzige Katastrophe. Im Erdgeschoss ist nun alles neu gemacht worden, inklusive...
  4. Leitungsverluste Drehstrom

    Leitungsverluste Drehstrom: Hallo, ich hätte da mal eine Frage zu Drehstrom und Leitungsverlusten. Wir haben da folgendes Problem: Ein 1200m langes 5 Adriges Drehstromkabel...
  5. Brauche Hilfe bei Steuerung für Drehstrom-Kompressor

    Brauche Hilfe bei Steuerung für Drehstrom-Kompressor: Hallo Leute, als Neuer hier und mehr oder weniger Elektro-Laie wende ich mich an Euch mit der Bitte um Hilfe mit meinem alten...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden