E-Herd und Durchlauferhitzer

Diskutiere E-Herd und Durchlauferhitzer im Haustechnik Forum im Bereich DIVERSES; Hallo, ich ziehe in ein uraltes Haus mit eben so alten Sicherungen. Einen neuen Sicherungskasten mit Starkstrom kann ich mir vorerst nicht...

  1. Dummie

    Dummie

    Dabei seit:
    21.05.2006
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich ziehe in ein uraltes Haus mit eben so alten Sicherungen. Einen neuen Sicherungskasten mit Starkstrom kann ich mir vorerst nicht leisten und der Vermieter hält das auch nicht für nötig :roll:

    Deshalb nun meine Fragen:
    - Kann man jeden E-Herd an 220 V klemmen ohne das der Schaden nimmt?
    - Gibt es Durchlauferhitzer für 220 V?

    Erklärungen bitte einfach halten, da weiblicher Dummie :oops:
     
  2. #2 Hemapri, 21.05.2006
    Hemapri

    Hemapri

    Dabei seit:
    28.06.2005
    Beiträge:
    2.017
    Zustimmungen:
    61
    Was verstehst du unter einem neuen Sicherungskasten mit Starkstrom? 230V ist bereits Starkstrom.
    Du meinst sicherlich einen Drehstromamschluß. Dafür bedarf es zumindest eines Zählerwechsels. Der alte Sicherungskasten muß nicht zwangsläufig weichen. Man kann Drehstromverbraucher, wie E-Herd oder DLE auch parallel zur alten Anlage installieren.

    Ja, allerdings haben wir hier auch das Problem, dass die Leitung die dadurch höhere Stromaufnahme abkönnen muß.

    Ja, die taugen aber nur zum Händewaschen. Es gibt auch welche für Duschen. Ich würde mir das aber nicht antun.
    Übrigens, die Netzspannung für Wechselstrom ist 230V.

    MfG
     
  3. sevo

    sevo

    Dabei seit:
    14.05.2006
    Beiträge:
    322
    Zustimmungen:
    0
    Grundsätzlich ja, jeder E-Herd nutzt pro Feld nur 220V (bzw. heutzutage 230V) - Drehstrom wird vom Herd selbst nicht gebraucht. Beim korrekten Anschluß an 230V/16A werden leistungsstärkere Herde allerdings in einer leistungsreduzierten Sparschaltung betrieben, sonst würde die Installation (nicht der Herd) Schaden nehmen - sprich, es kocht sich elend langsam und Dinge wie Schnellkochstufen sind oft deaktiviert.

    Im Prinzip ja. Aber nicht für sinnvolle Haushaltsanwendungen - 230V/16A können nicht die fürs Duschen usw. nötigen Durchlaufmengen auf die gewünschte Temperatur erhitzen.

    Gruß Sevo
     
Thema:

E-Herd und Durchlauferhitzer

Die Seite wird geladen...

E-Herd und Durchlauferhitzer - Ähnliche Themen

  1. Durchlauferhitzer am Herdanschluss

    Durchlauferhitzer am Herdanschluss: Guten Tag, ich habe in der Küche zwei Herdanschlüsse, die mit jeweils drei Leitungen à 16A gesichert sind. Ob diese mit Wechsel- oder Drehstrom...
  2. 400V Durchlauferhitzer am Herd mit anschliessen?

    400V Durchlauferhitzer am Herd mit anschliessen?: Ich möchte mir für die Küchen einen Durchlauferhitzer kaufen (Clage MDH-7, 400V, 2Phasen, 16A, 6,5 kW). Kann ich den Durchlauferhitzer am...
  3. Elektroherd und Durchlauferhitzer an einem Anschluss

    Elektroherd und Durchlauferhitzer an einem Anschluss: Hallo, wollte in der Küche einen Durchlauferhitzer (400 V) unter der Spüle anbringen. Ist es ausreichend einen Verteiler anzubringen, um den...
  4. Durchlauferhitzer + Herd + Aussenkraftanschluss an einem FI?

    Durchlauferhitzer + Herd + Aussenkraftanschluss an einem FI?: Hallo alle miteinander! Da ich in kürze Elektroinstallation in einem Holzhaus eines Bekannten vorzunehmen habe und 3 Kraftanschlüsse...
  5. Alte Siemens Kochherd von Nische ausbauen

    Alte Siemens Kochherd von Nische ausbauen: Hallo zusammen, Ich habe mich gerade für ein Problem angemeldet, das zunächst trivial sein sollte. In der Praxis muss ich ein kompletter Kochherd...