FI-Schalter

Diskutiere FI-Schalter im Installation von Leitungen und Betriebsmitteln Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo, liebes Forum, :D habe ein kleines Problem mit FI-Schaltern. Zwei Wohnungen sind jeweils mit einem FI-Schalter abgesichert. Die eine...

  1. #1 Besserwisser, 28.11.2009
    Besserwisser

    Besserwisser

    Dabei seit:
    28.11.2009
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, liebes Forum, :D

    habe ein kleines Problem mit FI-Schaltern.

    Zwei Wohnungen sind jeweils mit einem FI-Schalter abgesichert. Die eine Wohnung hat DSL und das soll auch in der anderen Wohnung verwendet werden.

    Wenn man aber den Computer anschließt (Strom aus Wohnung 1, DSL aus Wohnung 2) dann springt der FI-Schalter raus. :(

    Ok, das hätte ich zwar nicht gedacht, ist aber wohl erklärbar. Hat jemand eine Idee, wie man dieses Problem lösen könnte?

    (zur Zeit mache ich das so, dass ich den Strom einfach auch rüberlege, das ist aber auf Dauer keine Lösung).
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: FI-Schalter. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Milka

    Milka

    Dabei seit:
    06.05.2007
    Beiträge:
    535
    Zustimmungen:
    0
    Der erste Versuch wäre an den Rechnern die Schutzkontaktstecker umzudrehen...

    Milka
     
  4. #3 Besserwisser, 28.11.2009
    Besserwisser

    Besserwisser

    Dabei seit:
    28.11.2009
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die schnelle Antwort. Aber das bringt leider nichts :( :(
    Ausserdem sollte es eine "saubere" Lösung sein.
     
  5. Max60

    Max60

    Dabei seit:
    12.06.2008
    Beiträge:
    962
    Zustimmungen:
    0
    Probier mal UTP-Patchkabel. Die sind ungeschirmt und somit kann auch kein Ausgleichstrom fließen..
     
  6. #5 Besserwisser, 28.11.2009
    Besserwisser

    Besserwisser

    Dabei seit:
    28.11.2009
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    naja, dann würde eben der Schirm fehlen und das ist keine ganz kleine Strecke...

    Gibts keine Möglichkeit, die beiden FI-Schalter auf ein Potential zu legen oder sowas?
     
  7. #6 kaffeeruler, 28.11.2009
    kaffeeruler

    kaffeeruler

    Dabei seit:
    01.01.2008
    Beiträge:
    3.246
    Zustimmungen:
    17
    Einfacher wäre einfach nen Lichtleiter zu verwenden und kein CU Kabel...

    Kauf dir das POF Set von z.B hier... http://homefibre24.at/epages/hom259.sf/ ... nverterSet

    Die sets gehen bei 40€ Los und sind Narren sicher. die Kabel sind zwar dünn wie sau aber robust. 60 - max 80m ist mit 100MBit zu schaffen, mit glück auch mehr
    ( ich hab davon 10 Strecken in Maschinen / Anlagen am laufen seit 2 Jahren )


    mfg
     
  8. #7 Octavian1977, 28.11.2009
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    19.889
    Zustimmungen:
    516
    Achtung das ziehen von Datenleitung kann hier gefährlich sein!!!

    Ich gehe stark davon aus, daß der PEN erst in der Unterverteilung der jeweiligen Wohnung aufgeteilt wird.
    Somit ergibt sich die gleiche Brandgefahr wie bei verwendung verschiedener Steckdosen bei der "Schutz"maßnahme klassische Nullung.
    Es fließen Ausgleichsströme zwischen den Bauteilen auf den Netzwerkleitungen und bringen Datenleitungen zum Glühen und verursachen Brände!
    Erst nachsehen ob die Unterverteilungen beider Wohneinheiten mit getrenntem N und PE eingespeist werden und auch in der jeweiligen UV keine Brücke zwischen PE und N gemacht wurde(Der PE und N dürfen zwar nach der Aufteilung nicht wieder Verbunden werden aber aus mir unbegreiflichen Gründen gibt es Idioten die das in jeder Unterverteilung wiederholen)
     
  9. Volta

    Volta

    Dabei seit:
    30.09.2007
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Die Frage ist doch erstmal: Warum fließt überhaupt ein Strom über den Schirm der DSL-Leitungen?

    Das DSL-Modem wird von einer Steckdose gespeist, die über FI abgesichert ist. Nun muss ja ein Teil des Stromes über das PC-Gehäuse abfließen, von einem PC, der über einen anderen FI abgesichert ist. Oder aber über den Neutralleiter des "separat abgesicherten" PCs. Ich kenne mich mit den Strömen bei DSL-Leitungen nicht so gut aus, frage mich aber, warum der Strom über fremde Leiter "abfließen" sollte? Das ergibt für mich irgendwie keinen Sinn.

    Entweder liegt hier ein Defekt beim DSL-Modem (oder an der Leitung) vor, oder es handelt sich um zulässige "betriebsmäßige Ableitströme".

    In ersterem Fall sollte das Modem bzw. die Leitung überprüft / getauscht werden. Wenn diese Ableitströme über den Schirm jedoch normal sind, müsste wohl ein zusätzlicher FI eingebaut werden, da sich hier wohl dann mehrere Ableitströme von anderen Geräten addieren dürften.
     
  10. Milka

    Milka

    Dabei seit:
    06.05.2007
    Beiträge:
    535
    Zustimmungen:
    0
    Eine saubere Lösung ist auch die Verwendung eines Netzwerkkabels, an dem der Schirm nur auf einer Seite aufgelegt ist. Das macht man in der professionellen Signalverarbeitung, um Brummschleifen zu vermeiden.

    Milka
     
  11. elo22

    elo22

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    5.295
    Zustimmungen:
    103
    Nein ist es nicht. Stichwort: vermaschter Potenzialausgleich.

    Lutz
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Vielleicht ist dort etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11 kaffeeruler, 30.11.2009
    kaffeeruler

    kaffeeruler

    Dabei seit:
    01.01.2008
    Beiträge:
    3.246
    Zustimmungen:
    17
    Außerdem hilft es einen net bei vernetzung auf unterschiedlichen Potenzialen, da kann es dir immer noch die Hardware / FI raushauen
     
  14. Milka

    Milka

    Dabei seit:
    06.05.2007
    Beiträge:
    535
    Zustimmungen:
    0
    Der PEN ist KEIN Potenzialausgleichsleiter!
    Es ist nach DIN VDE legal an einer Seite des Netzwerkkabels die Abschirmung nicht aufzulegen.
    Was ist die Aufgabe der Abschirmung?

    Milka
     
Thema:

FI-Schalter

Die Seite wird geladen...

FI-Schalter - Ähnliche Themen

  1. Funk-Fensterkontakt-Schalter

    Funk-Fensterkontakt-Schalter: Hallo Zusammen, vielleicht kann mir jemand einen Tipp bezgl. meines Problems geben. Folgende Ausganssituation: Ich setze einen...
  2. FI löst aus - aber nicht die normale Sicherung

    FI löst aus - aber nicht die normale Sicherung: Moin, liebe Profis. Habe die Fehlerquelle bereits eingrenzen können. Die betroffene Verbindung sieht so aus FI > 16A Sicherung > Zuleitungskabel...
  3. Induktionsherd löst FI-Schalter aus.

    Induktionsherd löst FI-Schalter aus.: Guten Tag, liebes Forum, ich hoffe, ich hab den Beitrag ins richtige Unterforum eingestellt. Wenn nicht, bitte ich die Mods, diesen zu...
  4. FI fliegt regelmäßig aus unerklärlichen Gründen raus

    FI fliegt regelmäßig aus unerklärlichen Gründen raus: Hallo ich habe mich hier angemeldet, da ich momentan recht ratlos bin wie ich am besten auf Ursachenforschung gehe. Mein Problem: Seit 4 Tagen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden