Frage zu BGV A3 Prüfung - Kabeltrommel mit eingebautem FI

Diskutiere Frage zu BGV A3 Prüfung - Kabeltrommel mit eingebautem FI im Off-Topic & Sonstige Tipps und Probleme Forum im Bereich DIVERSES; Hallo Leute. Derzeit mache ich BGV A3 Messungen mit einem Fluke 6500 Messgerät (TOP Gerät, bin begeistert davon). Heute habe ich eine Kabeltrommel...

  1. #1 matze28, 06.02.2015
    matze28

    matze28

    Dabei seit:
    05.02.2015
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute. Derzeit mache ich BGV A3 Messungen mit einem Fluke 6500 Messgerät (TOP Gerät, bin begeistert davon). Heute habe ich eine Kabeltrommel mit kurz vorm Schuko Stecker verbauten FI messen wollen (FI lässt sich nur bei anstehender Netzspannung aktivieren). Schutzleiterprüfung und ISO Prüfung waren nicht möglich. Die Schutzleiterprüfung hat einen unendlichen Widerstand angezeigt und die Iso Messung einen Messwert <1 Mega Ohm.

    Wie gehe ich vor bei der Messung? Soll ich die Leitung kurz vorm FI kappen (Aufschrauben und abklemmen) oder gibt es anderen Messgeräte/möglichkeiten für solche Fälle?

    Danke schonmal im Voraus
     
  2. Anzeige

  3. #2 werner_1, 06.02.2015
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    11.952
    Zustimmungen:
    860
    Re: Frage zu BGV A3 Prüfung - Kabeltrommel mit eingebautem F

    Das kann es ja wohl nicht sein! :roll:
    Anschließend machst du beim Zusammenbau einen Fehler und nächste Nutzer fällt tot um.
     
  4. #3 kaffeeruler, 06.02.2015
    kaffeeruler

    kaffeeruler

    Dabei seit:
    01.01.2008
    Beiträge:
    3.246
    Zustimmungen:
    17
    für die Dinger gibt es z.B bei den Herstellern Prüfanweisungen..
    Gossen Metrawatt hat dazu auch einen Prüfadapter, ob Fluke ähnliches hat/ kann ist mir nicht bekannt
     
  5. #4 Moorkate, 06.02.2015
    Moorkate

    Moorkate

    Dabei seit:
    06.07.2014
    Beiträge:
    2.434
    Zustimmungen:
    2
    Also die Schutzleiterverbindung muss immer vorhanden sein, wird ja nicht durch den FI getrennt.

    mfG
     
  6. #5 kaffeeruler, 06.02.2015
    kaffeeruler

    kaffeeruler

    Dabei seit:
    01.01.2008
    Beiträge:
    3.246
    Zustimmungen:
    17
    Das stimmt so nicht

    Ich gehe davon aus das hier ein PRCD ( s ) im Gespräch ist und kein RCD

    siehe
    http://www.kopp.eu/de/attachments/conte ... prcd-k.pdf
    PE geschaltet

    http://www.kopp.eu/de/service/praktisch ... zum-prcd-s


    Es gibt sowohl mit als auch ohne Schutzleitertrennung, je nachdem unter welche VDE er fällt
     
  7. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.448
    Zustimmungen:
    96
    Der METREL MI3310A SigmaGT macht das über die aktuelle Software - Da musst du mal bei Fluke nachfragen, ob es Adapter oder neue Software gibt. Prüfungsanweisungen gibt es bei den Herstellern der PRCD.
     
  8. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.448
    Zustimmungen:
    96
    Das sah die DGUV wohl anders, als die BGI/GUV-I 608 beschlossen wurde 05/2012 und der PRCD-S empfohlen wurde für Montagestellen mit unbekannten Schutzmaßnahmen am Speisepunkt.
     
  9. #8 Moorkate, 07.02.2015
    Moorkate

    Moorkate

    Dabei seit:
    06.07.2014
    Beiträge:
    2.434
    Zustimmungen:
    2
    Das heißt, es ist normkonform wenn der PE bei einer Kabeltrommel automatisiert mit getrennt wird, quasi als würde der Stecker gezogen?

    mfG
     
  10. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.448
    Zustimmungen:
    96
    Jain - im abgeschalteten Zustand ist alles getrennt, schaltet man Ein, wird der PE erst geprüft und dann zugeschaltet - erst danach, wenn dieser sicher verbunden ist, werden die aktiven Leiter zugeschaltet. Auch das abschalten ist differenziert - im Fehlerfall werden erst nur die aktiven Leiter getrennt - der Schutzleiter fällt erst im spannungslosen Zustand, z.B. wenn die Trommel aus der Steckdose gezogen wird - dann ist immer o.g. Einschaltprozedur erforderlich. Überdies wird im laufenden Betrieb der PE auf Fremdspannung geprüft - auch diese führt zum auslösen, ohne den PE zu trennen.

    Normkonform nennen sich diese Schutzgeräte SPE-PRCD -> Switched Protective Earth - Portable Residual Current Device = ortsveränderliche Fehlerstrom-Schutzeinrichtung mit geschaltetem Schutzleiter.

    Neben dem Einsatz an Bau- und Montagestellen finden diese Schutzeinrichtungen auch Anwendung bei der Ladetechnik von Elektrofahrzeugen, die an beliebige Steckdosen angeschlossen werden können (Lademodus 2).
     
  11. #10 Moorkate, 07.02.2015
    Moorkate

    Moorkate

    Dabei seit:
    06.07.2014
    Beiträge:
    2.434
    Zustimmungen:
    2
    Naja - was dazugelernt.
    Ich kann mur aber vorstellen, dass sich kaum von den Handwerksfirmen so ein Teil holt, weil teuer und Kabeltrommeln schnell Beine bekommen.
    Außerdem hat das Teil im rauchen Alltag sicherlich nur eine kurze Halbwertzeit und dann geht einer bei und schmeißt das Teil raus.

    mfG
     
  12. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.448
    Zustimmungen:
    96
    Wir haben die als Zwischenstecker im Einsatz - keine Ahnung wie viele, ich selbst hab 2 letztes Jahr bestellt ... läuft. Beim letzten Projekt hat der Tischler die sogar am geprüften Baustromverteiler benutzt ... Vielleicht nicht jeder 1-Mann-Betrieb (wie so oft), aber generell sehe ich die schon zunehmend. Sicher auch, weil die BGs immer mehr drauf achten - mit zunehmendem Alter von Regeln wird irgendwann auch deren Umsetzung erwartet ;) Ich hab auch einen Gewerbe-Kunden, der grundsätzlich drauf besteht - wer dort ohne arbeitet ist weg vom Hof.
     
  13. #12 ELEKTROMEISTER, 17.02.2015
    ELEKTROMEISTER

    ELEKTROMEISTER

    Dabei seit:
    13.11.2013
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    0
    Kabeltrommeln? Bestimmt sind doch Leitungsroller gemeint?

    Eine Leitung ist zB. die "schwere Gummischlauchleitung"(H07RN-F)
    H07RN-F oder BQ-F oder meinetwegen auch weniger "belastbare" (mechanisch) wie etwa H05RR-F usw.

    Ein Kabel hingegegen wäre zB. NYY-J, NYY-O, NYCY oder
    NYCWY, NAYY-J allgemein auch als Erdkabel bezeichnet.
    Ich glaube kaum das sich das auf einem Leitungsroller
    befindet, daß wäre weder praktisch noch zugelassen.
    Da Verlängerungen gleich welcher art die frei beweglich sind flexibel sein müssen.

    Zur festen Verlegung hingegen sind neben Leitungen und Kabeln mit massiven Leitern auch flexible Leitungen wie etwa H07RN-F/Ölflex/Steuerleitungen
    geeignet wenn sie vorschriftsmäßig zB. auf Kabelpritschen,Kanälen oder Rohren installiert werden
    nur in Putz und Erdreich dürfen diese in der Regel nicht direkt
    eingebracht werden.(Ausnahme schwarze Ausführung ÖLflex mit Hinweis das für Erdreich geeignet ist,ist aber eher selten und teuer, auch diverse Luftkabel sind mitunter für weiterverlegung im Erdreich zugelassen-Wichtig Hinweise des Herstellers beachten!)

    Ihr Elektromeister
     
  14. #13 Moorkate, 18.02.2015
    Moorkate

    Moorkate

    Dabei seit:
    06.07.2014
    Beiträge:
    2.434
    Zustimmungen:
    2
    Kabeltrommel ist umgangssprachlich. Bei Leitungsroller denken doch die meisten an ein Schwalbe.

    mfG
     
  15. edi

    edi

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    6.405
    Zustimmungen:
    2
    Ist mir nicht geläufig...bitte mal erklären...
     
  16. #15 Moorkate, 18.02.2015
    Moorkate

    Moorkate

    Dabei seit:
    06.07.2014
    Beiträge:
    2.434
    Zustimmungen:
    2
    Alter DDR-Roller.

    mfG
     
  17. edi

    edi

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    6.405
    Zustimmungen:
    2
    Hmmm... bin zwar "DDR Bürger" , kenne natürlich auch die
    "Schwalbe"...aber im Zusammenhang mit Leitungsroller habe das noch nie gehört....man lernt nie aus
     
  18. #17 A. u.O., 18.02.2015
    A. u.O.

    A. u.O.

    Dabei seit:
    16.11.2012
    Beiträge:
    2.729
    Zustimmungen:
    1
    Gestern war noch Fasching:

    [​IMG]
     
  19. #18 Moorkate, 18.02.2015
    Moorkate

    Moorkate

    Dabei seit:
    06.07.2014
    Beiträge:
    2.434
    Zustimmungen:
    2
    Und heute Aschermittwoch. Bei einem Roller denken die meisten doch wirklich an einem Vespa ähnlichen Gefährt. Preisfrage: Ein Leitungsroller - Wie viele Räder hat dieser?

    mfG
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Vielleicht ist dort etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 A. u.O., 18.02.2015
    A. u.O.

    A. u.O.

    Dabei seit:
    16.11.2012
    Beiträge:
    2.729
    Zustimmungen:
    1
    Gib mal Kabeltrommel u. Leitungsroller beim gurgeln ein, was da dann rauskommt?
    Sicher keine "Schwalbe"!

    apropos Schwalbe:
    Warum flattern wie ein Sperling wenn man segeln kann wie ein Adler.
     
  22. #20 Moorkate, 18.02.2015
    Moorkate

    Moorkate

    Dabei seit:
    06.07.2014
    Beiträge:
    2.434
    Zustimmungen:
    2
    Weil man in der DDR schon froh war, nicht nur auf den Bus angewiesen zu sein :wink:

    mfG
     
Thema:

Frage zu BGV A3 Prüfung - Kabeltrommel mit eingebautem FI

Die Seite wird geladen...

Frage zu BGV A3 Prüfung - Kabeltrommel mit eingebautem FI - Ähnliche Themen

  1. Fragen zur Elektroinstallation bei PV-Anlage

    Fragen zur Elektroinstallation bei PV-Anlage: Hallo zusammen, gestern wurde bei uns die Elektroinstallation der PV-Anlage durchgeführt. Da ich mich grundsätzlich sehr für das Thema...
  2. Netzteil mit Kabel&Schukostecker an FI-Stromkreis verbinden

    Netzteil mit Kabel&Schukostecker an FI-Stromkreis verbinden: Hallo alle zusammen Ich möchte gerne ein Netzteil mit Strom versorgen und stehe da gerade etwas aus dem Schlauch. Das Netzteil hat 2 Anschlüsse,...
  3. FI löst aus - aber nicht die normale Sicherung

    FI löst aus - aber nicht die normale Sicherung: Moin, liebe Profis. Habe die Fehlerquelle bereits eingrenzen können. Die betroffene Verbindung sieht so aus FI > 16A Sicherung > Zuleitungskabel...
  4. Induktionsherd löst FI-Schalter aus.

    Induktionsherd löst FI-Schalter aus.: Guten Tag, liebes Forum, ich hoffe, ich hab den Beitrag ins richtige Unterforum eingestellt. Wenn nicht, bitte ich die Mods, diesen zu...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden