Grob-, Mittel und Feinschutz

Diskutiere Grob-, Mittel und Feinschutz im Blitzschutz, EMV, Erdung & Potentialausgleich Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo, was müsste ich bei einem Kauf bei den Grob-, Mittel und Feinschutzsystemen beachten. Soweit wie ich es verstanden habe, kommt der...

  1. #1 walter12, 06.09.2008
    walter12

    walter12

    Dabei seit:
    06.09.2008
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    was müsste ich bei einem Kauf bei den Grob-, Mittel und Feinschutzsystemen beachten.

    Soweit wie ich es verstanden habe, kommt der Grobschutz in den Keller vor die Sicherungen. Der Mittelschutz in die Etage, wo die Etagensicherungen sind.
    Für den Freischutz habe ich jetzt aber mehrere Möglichkeiten gesehen (z.B. Steckdosenleise, Steckdosenleisten oder für die Verteilung der Steckdosen). Welcher Feinschutz ist der bessere ?

    Auf welche Daten müsste ich den Schutzsystemen achten ?

    Gruss
    Walter
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Grob-, Mittel und Feinschutz. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Gretel

    Gretel

    Dabei seit:
    16.03.2005
    Beiträge:
    2.110
    Zustimmungen:
    0
    Bltizschutz .....

    Hallo,

    und erstmal Willkommen im Forum !

    Überspannungs-Schutzeinrichtungen für jede Netzform:
    http://www.blitzschutz.com/infos/downlo ... f_d002.exe

    Weiteres gibt es auch ausführlich auf der Dehn Webseite (Stichwort:Blitzschutzfibel)

    Auf alle Fälle die örtlich geltenden Technische Anschluss Bedingungen beachten !


    Gruß,
    Gretel
     
  4. alain

    alain

    Dabei seit:
    11.07.2005
    Beiträge:
    293
    Zustimmungen:
    0
  5. #4 walter12, 07.09.2008
    walter12

    walter12

    Dabei seit:
    06.09.2008
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Re: Bltizschutz .....

    Hallo Gretel,

    vielen Dank für deinen Link. Da ich mich bisher noch nicht soviel mit Elektronik beschäftigt habe (ich möchte mich nur Informieren), würde ich gerne wissen, welche System (tn-c system, tn-s system, tn-c-s, tt system) in den 70er Jahren eingebaut wurde. 1999 wurde in jeder Wohnung noch ein FI Schalter (fürs Bad) eingebaut. 1999 wurde außerdem eine PV Anlage auf dem Dach installiert.

    Gruss
    Walter

    PS: Muss ich bei einer Sat-Anlagen bzw. IT Technikabsicherung ebenfalls die tn-c Systeme etc. beachten ?
     
  6. Nuri

    Nuri

    Dabei seit:
    22.07.2008
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Walter,

    lies doch auch mal den threat "Umfrage, Erfahrung mit Überspannung" und den langen Dialog, den ich mit Fentanyl geführt habe mit bisher open end. Bin auch ziemlich unbeleckt auf dem Gebiet. Vielleicht hilft Dir die eine oder andere Info (z.B. wie man Sat.-Anlagen und externe Beleuchtung schützen kann).

    Gruß Nuri
     
  7. #6 Fentanyl, 15.09.2008
    Fentanyl

    Fentanyl

    Dabei seit:
    20.01.2007
    Beiträge:
    1.755
    Zustimmungen:
    0
    Ich bin jetzt wieder da, werde also genauer auf die Fragen hier eingehen, wenn ich noch ein paar Antworten bekomme:

    - Du meinst wohl Überspannungsschutz für die Energieversorgung. Ist dir bewusst, dass du auch für die anderen Leitungen, insbesondere Telefon, Überspannungsschutz brauchst?

    - Wird bei euch der Strom über Dach oder Erdkabel eingespeist?

    - Ich brauche einen möglichst genauen Plan des Leitungsverlaufs bis zu den Verteilungen. Heißt: Leitungslänge/-querschnitt/-aderzahl/-Leitungstyp HAK->Zählerschrank->UVen

    - Netzform bis HAK (TNC/TNS/TT/IT)?

    - Ist ein äußerer Blitzschutz ("Blitzableiter") vorhanden?

    - Sind Blitzschutzgeerdete Antennen/Sat-Schüsseln auf dem Dach vorhanden?

    - Kannst du Fotos der geöffneten Verteilungen machen (vorsichtig! Plomben nicht beschädigen!)

    - Telefonanschluss analog oder ISDN? mit (welchem?) DSL?

    Vorab schon: von BCD-Kombischutz halte ich prinzipiell nicht allzuviel - im Regelfall sind einzelne Komponenten besser. Vor allem aber sind BCD-Ableiter selten, die bekommt man nicht günstig, z.B. bei ih-bäh, wie die meisten anderen Ableiter.
    Von Ci*tel-Produkten rate ich ab! Das ist eindeutig höchstens zweitklassiges Equipment!

    MfG, Fenta
     
  8. Volta

    Volta

    Dabei seit:
    30.09.2007
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Aus der Fragestellung erweckte mir der Eindruck, dass für den Feinschutz irgendwelche Baumarkt-Steckdosenleisten in Betracht kommen.

    Darum möchte ich kurz in den Raum werfen, dass alle Komponenten aufeinander abgestimmt (koordiniert) sein müssen. Das kannst du für viele tausend Euro von teuren Prüfinstituten erledigen lassen, oder du hälst dich an die einfache Regel: "Keine Hersteller mischen". Solange alles vom selben Hersteller kommt (damit meine ich jetzt Qualitätsprodukte wie DEHN oder OBO, aber sicher nicht OBI), bist du auf der sicheren Seite was die Koordinierung angeht...
     
  9. #8 Fentanyl, 20.01.2009
    Fentanyl

    Fentanyl

    Dabei seit:
    20.01.2007
    Beiträge:
    1.755
    Zustimmungen:
    0
    Juristisch bzw. versicherungstechnisch kann es, insbesondere im gewerblichen Bereich in der Tat problematisch sein, in einem System (z.B. Energieversorgungsnetz) Ableiter verschiedener Hersteller einzusetzen. Technisch gesehen ist dies hingegen in vielen Fällen möglich und teilweise auch sinnvoll: OBO stellt momentan den besten passiven Grobschutz zur Verfügung, Dehn hingegen bietet als einer der ganz wenigen Hersteller brauchbare Kombiableiter an (die sogenannten Kombiableiter von OBO sind auch nur stärkere Mittelschutzableiter und wohl kaum als Ableiter mit echter Grobschutzkomponente zu bezeichnen. Dafür brauchts nämlich eine leistungsfähige Löschfunkenstrecke!

    Von C*i*te*l rate ich dringend ab - die Produkte sind den Anforderungen, die man an die deklarierten Ableiter stellt, größtenteils nicht gewachsen. Beispiel: Ein Grobschutz, der aus einem 100kA-Varistor besteht, ist zwar deutlich performanter, als die gängigen Mittelschutzableiter von Dehn/OBO, ... etc, kann allerdings trotzdem nicht in Kombination mit einem Mittelschutz eine brauchbare Schutzwirkung entfalten, da die Koordination zwischen zwei Varistoren bei den Stromstärken, die ein Grobschutz ableiten muss, einfach mangelhaft ist!

    Lieber bei ih-bäh günstig Sachen von OBO und DEHN kaufen, idealerweise nicht im hochsommer oder Frühherbst, da hier die meisten gewitterbedingten Überspannungsschäden auftreten und die hohe Nachfrage nach Schutzprodukten erfahrungsgemäß den Preis nach oben treibt!

    MfG; Fenta
     
Thema:

Grob-, Mittel und Feinschutz

Die Seite wird geladen...

Grob-, Mittel und Feinschutz - Ähnliche Themen

  1. Steckdosen über ein Kabel mittels Relais schalten

    Steckdosen über ein Kabel mittels Relais schalten: Hallo zusammen, wir haben folgendes Problem. Der Elektriker hat in unserem Haus Steckdosen in der Küche hinter einer Sicherung gesetzt. Die...
  2. Schaltung von Geräten mittels Kippschalter?

    Schaltung von Geräten mittels Kippschalter?: Hallo zusammen! Ich habe mir eine Wand mit Unterkonstruktion gebaut, hinter welcher ich meine Kabel verlegen kann ohne dass sie im Vordergrund...
  3. 4-polige Markise mittel Taster/Schalter-Knebel und Funk

    4-polige Markise mittel Taster/Schalter-Knebel und Funk: Hallo, leider habe ich wohl ein schlechtes Timing, da gerade noch jemand ähnliches fragt, und sich damit nicht so beliebt macht. Sei's drum....
  4. Halogenstrahler 12 V mittels Trafo installieren

    Halogenstrahler 12 V mittels Trafo installieren: Hallo, was muss ich bei einer Installation von 12 V Halogenleuchten noch beachten? Dass die Summe der Leistung der Leuchtmittel nahezu gleich...
  5. Kühlbox mittels Powerbank betreiben

    Kühlbox mittels Powerbank betreiben: Hallo zusammen, Ich stehe vor folgendem Problem: Ich möchte eine Kühlbox mit einer Powerbank (Anker PowerCore 20100mAh) betreiben....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden