Hilfe! Neu eingebaute Spots flackern...

Diskutiere Hilfe! Neu eingebaute Spots flackern... im Licht & Beleuchtung Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo zusammen, In unserem neuen Zuhause waren in der Küche einige Spots kaputt. Daraufhin habe ich neue Spots (Niedrigenergie-Lampen) gekauft,...

  1. #1 Henri Goll, 02.06.2012
    Henri Goll

    Henri Goll

    Dabei seit:
    02.06.2012
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,
    In unserem neuen Zuhause waren in der Küche einige Spots kaputt. Daraufhin habe ich neue Spots (Niedrigenergie-Lampen) gekauft, eingebaut und ... jetzt flackern Sie dauernd.

    Wenn ich Sie an einer anderen Steckdose anschließe, funktionieren Sie aber einwandfrei. Daher müsste das Problem aus der Steckdose kommen...oder nicht ?!?

    Kann mir vielleicht jemand weiterhelfen, wie ich dieses Problem beheben kann.
    Meine Freundin wird schon ganz ungemütlich :D

    Vielen Dank
    Henri
     
  2. Anzeige

  3. #2 Octavian1977, 02.06.2012
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    19.900
    Zustimmungen:
    516
    was für Teile hast Du gekauft? LED? Leuchtstoff? 12V? 230V?
    wie werden die geschaltet? schaltbare Steckdose?
     
  4. #3 Henri Goll, 03.06.2012
    Henri Goll

    Henri Goll

    Dabei seit:
    02.06.2012
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Octavian1977,
    Sorry für die Verspätung.
    Einbauleuchten-komplettset HomeFit Lighting aus dem Praktiker.
    3x Energiesparleuchtmittel GU10/7W
    Keine LED's und kein Halogen.
    Nehme an dann dein 2ter Vorschlag ->Leuchtstoff

    Sie werden ohne Trafo bedient also 230V.

    Nehme an dass sie parallel geschaltet sind.

    Normalerweise sollten sie über die Deckensteckdose betrieben werden. Diese Steckdose wird über einen Schalter in der Küche geschaltet. Nur leider flackern Sie dann.
    Nehme ich jedoch eine Verlängerung ung schliesse sie woanders an eine Steckdose (ohne Schalter) an, funtionniert es prima. Sieht optisch nur nicht gut aus wegen der Verlängerung... :-/

    Hast du eine Idee?
    Vielen Dank
    MfG,
    Henri
     
  5. #4 Octavian1977, 03.06.2012
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    19.900
    Zustimmungen:
    516
    Hab ich mir fast gedacht.
    Manche Energiesparleuchtmittel fangen an zu flackern aufgrund der eingestreuten Spannungen durch parallele Leitungen. Insbesondere betrift das Wechsel und Kreuzschaltungen (Schaltungen mit 2 oder mehr Schaltern)

    Da gibt es 2 Möglichkeiten.
    1. man Baut die Schaltung um, dazu muß aber ein Neutralleiter (N) in der Dose des Schalters vorhanden sein.
    2. man setzt direkt an den Leitungsauslaß ein Relais zur Entkopplung. (z.B. hinter die Steckdose wo das eingesteckt wird)

    Beides müsste allerdings eine Elektrofachkraft tätigen.

    Der Effekt tritt bei Halogen oder Glühlampen auch auf, allerdings sind diese so ineffizient, daß diese kleinen Spannungen und Ströme keinen Sichtbaren Effekt erzeugen. Vielleicht könnte man mit einer Wärmebildkamera bei diesen eine geringe Erwärmung erkennen.
     
  6. #5 Henri Goll, 03.06.2012
    Henri Goll

    Henri Goll

    Dabei seit:
    02.06.2012
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Danke für deine Antwort.
    Kanns du mir sagen wie beide Möglichkeiten zu handhaben sind (auch wenn ich es nicht selbst machen werde):
    Aktuell ist der Schalter nur mit dem Schwarzen angeschlossen. Grün/gelb und blau werden einfach durchgeführt zur Steckdose.

    Welches Entkoppelrelais käme denn in Frage?

    Somit könnte ich diese Infos meinem Elektriker bereits durchgeben.

    Henri
     
  7. #6 Octavian1977, 03.06.2012
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    19.900
    Zustimmungen:
    516
    Also wenn der Blaue von der Steckdose beim Schalter durchgeht ist es ohne Relais einfacher zu lösen.

    Wieviele Schalter gibt es für die Leuchte?

    gehen wir mal von nur einer Schaltstelle aus:

    Der Schalter muß gegen einen Wechselschalter ausgetauscht werden.
    An die eine Seite kommt dann der Draht der zur Lampe geht (Schwarz oder vielleicht auch blau oder braun)
    an die andere Seite werden der L und der N so angeschlossen, daß der Lampendraht zwischen L und N umgeschaltet wird.

    Der Effekt ist dann daß es am Lampenanschluß entweder auf der einen Seite L und auf der anderen Seite N anliegt oder auf beiden Seiten der N. Da es zwischen N und N keinen Unterschiede gibt gibt es auch kein blinken mehr. Bei der normalen Schaltung liegt der abgeschaltete Draht einfach so herum und sammelt alle möglichen Spannungen ein.
     
  8. #7 Henri Goll, 03.06.2012
    Henri Goll

    Henri Goll

    Dabei seit:
    02.06.2012
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Es gibt nur eine Schaltstelle. Ein Ein/Aus-Schalter.

    Eines verstehe ich noch nicht (resp. verstehe ich sehr viel nicht, besser gesagt erscheint mir etwas unlogisch): in deiner 2ten Nachricht schreibst du dass dieses Flackern insbesonders bei Wechsel,- und Kreuzschaltungen auftritt und dann sagst du mir dass ich nun die Ein/Aus-Schaltung durch eine eben genannte Wechselschaltung ersetzen soll? :-/

    Sorry für diese Bemerkung, nur ist mir das ungewöhnlich vorgekommen...

    MfG,
    Henri
     
  9. #8 Octavian1977, 04.06.2012
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    19.900
    Zustimmungen:
    516
    Du baust ja keine Wechselschaltung ein sondern nur einen einzelnen Wechselschalter, der zudem noch eine ganz andere Aufgabe hat.

    In einer Wechselschaltung oder Kreuzschaltung müsste man einen der 2 Wechselschalter gegen einen Kreuzschalter tauschen.

    Die Problematik tritt eben auf durch den bei Standard Schaltungen im "Aus" Zustand unbeschalteten Lampendraht.

    In der Digitaltechnik kennt man das Problem schon viel länger an unbeschalteten logischen Eingängen.
     
  10. ego1

    ego1

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    5.715
    Zustimmungen:
    234
    Kann es sein das hier munter aneinander vorbeigedacht wird?

    Wann flackern die Lampen: Im eingeschaltetetn oder im ausgeschaltetem Zustand?
     
  11. #10 Henri Goll, 07.06.2012
    Henri Goll

    Henri Goll

    Dabei seit:
    02.06.2012
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Die Spot's flackern im eingeschalteten Zustand
     
  12. #11 leerbua, 07.06.2012
    leerbua

    leerbua

    Dabei seit:
    12.08.2010
    Beiträge:
    4.177
    Zustimmungen:
    506
    @ Henri Goll:
    also wie in deinem Eröffnungsthread herauszulesen und in deinem zweiten Beitrag klar beschrieben.

    @ ego1: Ja, es hat des öfteren Vorteile wenn man(n / frau) sich erstmals mit dem geschriebenen befasst ;-) und nicht nur nach der Überschrift schon den oftmals gebrachten "Lösungsvorschlag" in den Raum wirft.

    OK, Rundumschlag ist verteilt worden, meine erste Intention war bereits, daß es sich irgendwo ab dem Schalter um einen schlechten Kontakt handelt. Daran hat sich jetzt nicht geändert.
    Also, Schaltkontakt oder schlechte Klemmstelle auf dem folgenden Weg bis zur verbauten Deckensteckdose.
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Vielleicht ist dort etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. sko

    sko

    Dabei seit:
    22.11.2010
    Beiträge:
    2.906
    Zustimmungen:
    125
    Wenn ESL flackern, sollte eigentlich irgendwo ein deutliches Knistern dort wo der Kontakt schlecht ist, hörbar sein, also mal genau horchen...

    Was passiert übrigens wenn man parallel zu den flackernden Leuchten noch eine normale Glühlampe parallel schaltet?

    Ciao
    Stefan
     
  15. #13 Henri Goll, 07.06.2012
    Henri Goll

    Henri Goll

    Dabei seit:
    02.06.2012
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Das einzige ungewöhnliche Knistern kommt von den 3 Spot's selbst. Steckdose, Trafo und Schalter geben keine - anormale - Töne von sich.
     
Thema:

Hilfe! Neu eingebaute Spots flackern...

Die Seite wird geladen...

Hilfe! Neu eingebaute Spots flackern... - Ähnliche Themen

  1. Hilfe zur Schaltung Wechselspannung benötigt - Strom sperren

    Hilfe zur Schaltung Wechselspannung benötigt - Strom sperren: Hallo zusammen, ich habe folgendes Problem: Ich möchte gerne eine Außenbeleuchtung installieren. Dazu habe ich bereits ein 5 adriges Kabel...
  2. Hilfe - Steckverbinder gesucht

    Hilfe - Steckverbinder gesucht: Hallo zusammen, ich bin momentan auf der Suche nach dem folgenden Steckverbinder. Kann mir da wer helfen?
  3. Klingel Montage (Benötige Dringend Hilfe)

    Klingel Montage (Benötige Dringend Hilfe): Hallo zusammen brauche Dringend Hilfe für eine Klingel Montage. Leider schaffe ich es nicht den Gong durch diese zwei Adern zu Verbinden. Würde...
  4. 5 Adriges Kabel von LED Stripes an Deckenbewegungsmelder anschließen? Hilfe

    5 Adriges Kabel von LED Stripes an Deckenbewegungsmelder anschließen? Hilfe: Hallo liebes Forum, ich hab im Zuge einer Renovierung die Idee beschlossen, mir einen begehbaren Kleiderschrank zu zulegen. Gesagt getan, Decke...
  5. Laie benötigt Hilfe beim Anschluß eines Relais-Schalteinsatzes !!!

    Laie benötigt Hilfe beim Anschluß eines Relais-Schalteinsatzes !!!: Hallo Leute, ich als Elektrik-Laie benötige Eure geschätzte Hilfe. Nachdem sich mein 10 Jahre alter Merten Bewegungsmelder verabschiedet hat, habe...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden