Isolationsmessgerät /-tester

Diskutiere Isolationsmessgerät /-tester im Produkte, Elektromaterial, Elektrowerkzeug & Werks Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo, auf Grund einer Empfehlung hier im Forum (wo :?: ) habe ich mir solch ein Isolationstester von Vici (VB60) bestellt. Man ist das Teil...

  1. #1 Blackworker, 28.06.2014
    Blackworker

    Blackworker

    Dabei seit:
    31.03.2014
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    auf Grund einer Empfehlung hier im Forum (wo :?: ) habe ich mir solch ein Isolationstester von Vici (VB60) bestellt.

    Man ist das Teil riesig. Mit über 18cm Breite, 12cm Tiefe und über 6cm Höhe viel zu groß für meine Werkzeugtasche. Gibt es etwas kompakteres, so in etwa 1/4 davon? (max 9*12*3).
    Ich habe gerne alles in meiner Werkzeugtasche und bin daher auf kompaktes Werkzeug angewiesen.
    Ich freue mich auf eure Beiträge.

    mfG
    Blackworker
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Isolationsmessgerät /-tester. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.352
    Zustimmungen:
    64
    Was ist denn daran riesig? Ein Gossen Metrawatt Profitest Mtech, dass ich u.a. auch für Isolationsmessungen nutze, ist 33 x 26 x 9 cm ...

    Du meinst wohl dieses Victor VC60B+ aus diesem Thema: http://www.elektrikforum.de/viewtopic.php?t=22628 ... Wär eh kein Gerät, dass ich anfassen würde - nichtmal Privat.
     
  4. #3 Blackworker, 28.06.2014
    Blackworker

    Blackworker

    Dabei seit:
    31.03.2014
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Ja, genau den Tread meine ich. Ich habe das Gerät jetzt nicht getestet, macht aber optisch ein soliden Eindruck, aber wie gesagt zu groß. Ich muss alles in meine Tasche haben. Multimeter raus -> Isotester rein und dafür ist das Teil einfach zu groß. kennt jemand ein kompakteres Gerät?

    mfG
    Blackworker
     
  5. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.352
    Zustimmungen:
    64
    Meine Tasche nennt sich VW Caddy ... Passt rein.

    Ich hab vorhin bei mehreren großen Herstellern geschaut, die Geräte sind durchweg größer, mindestens länger je nach Bauform. In der Größe eines einfachen Digital-Multimeters wirst du wohl kein Isolationsmessgerät bekommen.
     
  6. #5 Betriebselektroniker, 28.06.2014
    Betriebselektroniker

    Betriebselektroniker

    Dabei seit:
    19.09.2013
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe jetzt auf der Arbeit eine Isolationsmultimeter bekommen, das Fluke 1587.
    Das ist minimal größer als ein Multimeter und vereint beides in einem.
     
  7. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.352
    Zustimmungen:
    64
    20 x 12 x 5 cm versus 12 x 9 x 3 cm .... ;)
     
  8. #7 Henkel060782, 29.06.2014
    Henkel060782

    Henkel060782

    Dabei seit:
    07.02.2014
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    1
    600€ ist nen bisschen happig für die Werkzeugkiste
     
  9. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.352
    Zustimmungen:
    64
    Ein richtiges Messgerät hat ja auch nichts zwischen Hammer und Meißel verloren ... Sowas gehört in eine mit Schaumstoff ausgekleidete L-Boxx oder Systrainer ...
     
  10. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    9.108
    Zustimmungen:
    304
    Stimmt
    Außerdem müssen die Prüfstrippen Abgreifklemmen usw. ja auch irgendwo hin.
    Da ich privat die Geräte auch nicht ständig brauche, nehm ich auch immer die Batterien heraus.
    Das ganze steckt bei mir dann in einer Kameratasche, die ich mal irgendwo für 5€ mitbestellt habe.
     
  11. #10 Blackworker, 29.06.2014
    Blackworker

    Blackworker

    Dabei seit:
    31.03.2014
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich weiß jetzt natürlich nicht wie es in deiner Werkzeugtasche aussieht :wink:
    Nein keine Angst, bei mir hat alles seinen festen Platz und fliegt nicht lose rum. Nur ist der Platz zwangsläufig begrenzt.

    Wenn es größer ist, muss es mehr Funktionen haben, wie z.B. Leitungssuchgerät, Multimeter und so weiter. Das sind alles Sachen die ich nicht tagtäglich benötige, aber trotzdem dabei haben muss. Dann könnte ich zwei oder mehr Geräte rauswerfen und hätte entsprechend Platz. Leider habe ich keinen Spannungsprüfer gefunden, der solche Funktion gleich mit drin hat, obwohl es vom Funktionsspektrum gut passen würde - kommt ja vielleicht noch. Oder gibt es das etwa schon?

    mfG
    Blackworker
     
  12. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.352
    Zustimmungen:
    64
    Die Frage ist nicht, welche Geräte du hast, sondern welche Messungen du benötigst ... Ich habe z.B. mein Multimeter gefühlt einmal im Jahr im Einsatz, ansonsten liegt es im Auto in seiner Kiste. Die neuen Duspol digital von Benning sind begrenzt auch zum messen von Widerständen (für NSP-Heizwiderstände und Kochplatten reichts allemal) und absolut auch für Kleinspannungen zu gebrauchen und mehr ... Und damit ist es neben dem Installationstester das von mir am häufigsten genutze Messgerät. Ich führe im Auto dann noch Messgeräte für Netzwerk- und Antennentechnik mit mir rum und eine Stromzange für AC und DC sowie eine Leckstromzange als Zubehör für besagtes Multimeter. Aber in meiner Werkzeugtasche habe ich nur den Duspol und einen berührungslosen Spannungsprüfer dabei.
     
  13. #12 Blackworker, 29.06.2014
    Blackworker

    Blackworker

    Dabei seit:
    31.03.2014
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    gut ich mache das alles nur im Nebenerwerb und mache hauptsächlich den Kram den normale Handwerksbetriebe links liegen lassen. Daher freue mich über sehr kompaktes vielseitiges Werkzeug, was durchaus seine Funktion erfüllt, da ich oft auch nicht genau weiß was mich genau erwartet. Ich meine nicht jetzt ein schweizer Taschenmesser, das kannste bei solchen Aufgaben überhaupt nicht gebrauchen, aber für ein Bagtrekker ist es durchaus ein sehr wertvolles Werkzeug. Leicht und trotzdem alles dabei!
    Ich bin schon froh das mein Beha neben der Spannungsprüfung auch das Drehfeld misst und ein Durchgangsprüfer hat. Früher benötigte man allein dafür drei Geräte. Leider kann ich damit keine Batterien durchmessen und der Iso-Tester fehlt.
    Und solch eine kompakte Wasserwaage einen eingebauten Taschenrechner, Organisier, elektronischer Dokumentenmappe und Fotoapperat wäre auch nicht schlecht -ups habe ich ja schon - kann ich sogar mit telefonieren!

    Na vielleicht baut apple ja an sein iphone 7 noch ein paar Prüfspitzen und ein Tiefenortungsgerät für die Wand ran. Dann können die restlichen Messgeräte alle raus und hast sogar ein Oberwellenmessgerät und Osziloscope dabei.

    mfG
    Blackworker
     
  14. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.352
    Zustimmungen:
    64
    Batterien kannst du mit dem Benning Duspol Digital auch (rudimentär) testen (misst ab 1VDC Spannung), prüft Dioden ... Ich bräuchte auch den berührungslosen Spannungspprüfer nicht, das macht der Duspol auch, aber den ich habe, der ist handlicher ... Die Frequenz misst der Duspol übrigens auch, das Oszilloskop ist in der Hausinstallation eher verzichtbar ...
     
  15. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Vielleicht ist dort etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. bigdie

    bigdie

    Dabei seit:
    23.11.2013
    Beiträge:
    9.108
    Zustimmungen:
    304
    Wie willst du mit einer Kommastelle wissen, ob eine Batterie voll oder leer ist.
    Eine 1,5V Alkaline Zelle ist bei 1,48V annähernd leer und bei 1,56V komplett voll.
     
  17. #15 Blackworker, 01.07.2014
    Blackworker

    Blackworker

    Dabei seit:
    31.03.2014
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Drehfeld muss ich auch fast nie messen, aber es kommt schon vor. Mit dem Duspol habe ich auch geliebäugelt, aber der war mir mit 340mm (ohne Leitung) einfach zu lang, weswegen ich mich für den Beha entschieden habe. Der misst zwar erst an 12V, aber für eine Batteriemessung brauchts du, wie bigdie schon schrieb, mindestens noch zwei Stellen hinterm Komma. Dabei wäre gerade dieser ideal, da du eine Last zuschalten -also Batterien wirklich richtig testen- kannst. Also wenn Benning einen Duspol auf den Markt bringt, der wirklich kleine Spannungen messen (nicht schätzen) kann, einen ISO-Tester eingebaut hat und doch ein wenig kompakter ist, kaufe ich mir so ein Teil....., und als Gimmik noch ein Leitungssucher, ja wenns nicht bis dahin schon das iphone 7 gibt :wink:

    mfG
    Blackworker
     
Thema:

Isolationsmessgerät /-tester

Die Seite wird geladen...

Isolationsmessgerät /-tester - Ähnliche Themen

  1. Test

    Test: Hochladen eines Schaltplanes [ATTACH]
  2. Schalterprogramme testen Nähe Hamburg

    Schalterprogramme testen Nähe Hamburg: Hallo zusammen, vielleicht ist hier jemand aus Hamburg und Umgebung: Ich suche einen Laden, wo man die gängigen Schalterprogramme von Gira, BJ...
  3. Insallationsschütz / nachtspeicher warmwasserboiler testen

    Insallationsschütz / nachtspeicher warmwasserboiler testen: Guten Tag, Mein Warmwasserboiler heizt nicht mehr in der Nacht. Zuerst dachte ich der Boiler selbst ist das Problem aber es gibt einen Schalter...
  4. Erder auf Edelstahl einfach testen

    Erder auf Edelstahl einfach testen: In einem Bau wurde ein Erder unter der Bodenplatte verlegt. Kann ich Testen ob das Edelstahl ist wenn ich das mit einem Magneten Prüfe? Edelstahl...
  5. Tester Steckdose

    Tester Steckdose: Hallo, was haltet ihr von so etwas? lohnt sich das oder kann man es sich sparen, was meint ihr? klar, man könnte auch die Steckdose jeweils...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden