Ladegerät für Autobatterie - Ladekabel verlängern

Diskutiere Ladegerät für Autobatterie - Ladekabel verlängern im Haustechnik Forum im Bereich DIVERSES; hallo @ all ich möchte das ladegerät in meinem kofferraum verbauen ( wohnmobil ) ... ihr kennt sicherlich die handelsüblichen ladegräte für...

  1. h4ck

    h4ck

    Dabei seit:
    04.12.2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    hallo @ all

    ich möchte das ladegerät in meinem kofferraum verbauen ( wohnmobil ) ... ihr kennt sicherlich die handelsüblichen ladegräte für autobatterien ... jedenfalls muss ich dafür ja bis vorne an die batterie .... ich hab mich schon gewundert warum der querschnitt dieser lade-anschluss-klemmen ( also die kabel die an die batterie zum laden kommen ) so gering sind ? wenn ich diese kaber verlängern will , kann ich dann auch so ein geringen quershcnitt nehmen ? ( geht ja hier so um ca 2-3 meter .... wenn ich das richtig entziffere hat das ding eine ausgangsleistung von 12 v wechselspannung ,3,5 A arithmisch u 5A effektiv .... die batterie die geladen werden soll ist eine 12V 70AH, weiss nich ob das hier wichtig ist .... hoffe mir kann jemand weiterhelfen und die daten reichen aus ... grüße
     
  2. Anzeige

  3. sepp_s

    sepp_s

    Dabei seit:
    01.01.2007
    Beiträge:
    2.383
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ein Ladegerät hat immer einen Gleichstromausgang du schreibst aber von einer Wechselspannung als Faustregel beim Batterieladen sind ein zehntel der Akkukapazität üblich in deinem Fall also 7 A .Dieses Ladegerät erscheint mit aber zu schwach für deinem Akku .Deshalb wohl auch die dünnen Drähte . Den Akku kannst du sicher damit laden es dauert halt ziemlich lange (mindestens 24 Stunden) bis dieser voll geladen ist,je nach Ladezustand. Wen du gleichzeitig Strom entnehmen willst wird dieser nie voll .
    mfg sepp
     
  4. h4ck

    h4ck

    Dabei seit:
    04.12.2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    danke für die antwort :)
    aber das hilft mir ja jetzt nicht wirklich beimeinem problem mit den kabeln weiter , darum ging es ja eigentlich ...
     
  5. sepp_s

    sepp_s

    Dabei seit:
    01.01.2007
    Beiträge:
    2.383
    Zustimmungen:
    0
    Hallo am einfachsten in Bezug auf Kabelstärke wäre wen du das Ladegerät so montieren würdest dass das vorhanden Ladekabel reicht.Allerdings wäre dann im Wohnmobil eine vorschriftsmäßige 230 Volt Installation nötig. Bei der genannten Stromstärke von 5 A reichen 2x1.5 mm² aber nicht verlängern sondern gleich Drähte der nötigen Länge anklemmen und gut isoliert verlegen ein Kurzschluss hätte vatale Folgen. Nicht vom wahrscheinlich abgesicherten Ladegerät sonden vom Akku selbst geht die grösste Brandgefahr aus!!!!
    mfg sepp
     
  6. h4ck

    h4ck

    Dabei seit:
    04.12.2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    also am besten die vorhandenen kabel ganz weg , also an der platine oder spule , wo auch immer sie herkommen und dort direkt die kabel der benötigten länge ansetzen ja ? 2 x 1,5 reicht ? werd ich dadurch verluste haben ?
    kann ich die batterie eigentlich laden und gleichzeitig verbraucher dran haben oder schadet das dem ladegerät ?
    grüße
     
  7. sepp_s

    sepp_s

    Dabei seit:
    01.01.2007
    Beiträge:
    2.383
    Zustimmungen:
    0
    Hallo mit einem derart schwachbrüstigen Ladegerät Max 5A )wirst du je nach Verbraucher die den Akku eher entlaen als laden.Ein Ladegeät schaltet bei Überlast an sich ab. am besten wären wohl ein > 2x 2,5 mm² Ladekabel da Du mit dem kl.Ladegerät sicher nicht allzu erfolgreich bist und dann doch ein stärkeres einbauen wirst wozu dann auch ein stärkeres Kabel nötig ist.

    Hab es durchgerechnet
    Bei 1,5mm² und 2x3m länge = der Spannungsabfall bei 5 A /0,4 Volt

    Bei 2,5mm²und 2x3m länge =der Spannungsabfall
    bei 5 A /0,24 Volt

    Bei 4mm²2x3m länge= der Spannungsabfall
    bei 5 A / 0,15 Volt

    also doch zu viel bei 2x1,5mm2
    mfg sepp
     
  8. h4ck

    h4ck

    Dabei seit:
    04.12.2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    vielen herzlichen dank ! das war sehr ausführlich :)
    sagst du mir noch wie du's gerechnet hast ? ohmsches gesetz ? weiss nur nich wie man da die länge reinbekommt , bezieht sich ja in dem sinne auf keine länge od querschnitt...oder multiplizier ich die einfach mit rein ?
    grüße
     
  9. sepp_s

    sepp_s

    Dabei seit:
    01.01.2007
    Beiträge:
    2.383
    Zustimmungen:
    0
    Hallo geht so:
    0,02 x länge der Leitung: den Querschnitt x Strom in Ampere.
    (0.02 = der ohmische wert von Kupfer)
    in eiem Fall also:
    0,02 x 6m : 2,5 mmm² x Strom
    Man kann auch in Excel diese Formel eingeben .
     
  10. h4ck

    h4ck

    Dabei seit:
    04.12.2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    vielen dank :)
    also das mit dem " an die spule oder platine anschliessen und also nicht verlängern " hatte ich richtig verstanden ja ?

    grüße
     
  11. #10 79616363, 05.12.2010
    79616363

    79616363

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    0
    Würd ich nicht machen, das wär beim Tausch ein zu grosses Gefummel. Ich würd am vorhandenen Ende ne verpolungssichere Steckverbindung ran machen und von dort aus mit 2,5er weiter zur Batterie gehen.

    Kurz vor der Batterie würd ich dann noch ne 10A Absicherung reinmachen.
    Das hat den Vorteil, dass wenn es aus irgendeinem Grund nen Kurzen in Deinem Kabel gibt, dass dann die Sicherung fliegt.
    Ich würd die Sicherung deswegen dicht an der Batterie anbringen, weil die sonst bei nem Kurzen genügend Dampf hätte um nen Kabelbrand zu verursachen.
    Beim Ladegerät ist das nicht ganz so wild, das hat eh nicht so viel Bums und das wird vielleicht sogar noch seine eigene Sicherung mitbringen.

    Ein Problemchen könnt's noch geben. Bei manchen neueren Fahrzeugen ist die Bordelektronik so empfindlich, dass sie es gar nicht mag wenn sie bei Fremdladung angeschlossen bleibt.
    Das kommt aber selten vor, das würd ich einfach mal probieren. Kaputt gehen tut ja nichts, es könnt halt Störungen geben.
    Wie schon gesagt, das kommt selten vor.
    Bös kann es allerdings werden, wenn die Batterie mal richtig tiefentladen ist oder einfach wirklich (hochohmig) kaputt!

    Während des Ladevorgangs kannst Du Verbraucher daran betreiben. Das tut dem Ladegerät nichts. Der Ladevorgang verlängert sich halt dadurch (je nach zugeschaltener Last) entsprechend, lädt gar nicht oder verlangsamt nur die Entladung :lol:

    Viele Grüsse,

    Uli
     
  12. h4ck

    h4ck

    Dabei seit:
    04.12.2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    vielen dank uli...
    aber was meinst du mit "zu großem gefummel" ???

    und sepp_s was sagst du dazu ?


    grüße
     
  13. #12 79616363, 06.12.2010
    79616363

    79616363

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    4.442
    Zustimmungen:
    0
    Mit "zu grossem Gefummel" mein ich, dass man das Teil einfach ein/ausbauen können muss. Es ist auch nicht unbedingt die Wunschvorstellung, dass man auf ner Platine eine 2,5er oder noch fetter anlöten soll.
    Dann noch das Gefummel mit der Zugentlastung - nee nich wirklich!

    Mach Dir das Leben einfacher, es kann so schön sein. verpolungssichere Steckverbindung ran (die das aushält) und gut.
    Für noch wichtiger halt ich die Sicherung direkt an der Batterie. Denn ein Kabelbrand im Wohnmobil ist nie lustig!

    Viele Grüsse,

    Uli
     
  14. sepp_s

    sepp_s

    Dabei seit:
    01.01.2007
    Beiträge:
    2.383
    Zustimmungen:
    0
    Hallo an die Platine direkt anlöten nix gut habe damit schon eine solche beschädigt.Früher waren an den Ladegeräten außen Klemmen an welchen die Drähte angeschlossen wurden dies ist aber bei Billiggeräten wo es bei der Herstellung auf jedem Cent ankommt längst Vergangenheit.Alles andere hat ja 79616363 gut beschrieben
    mfg sepp
     
Thema:

Ladegerät für Autobatterie - Ladekabel verlängern

Die Seite wird geladen...

Ladegerät für Autobatterie - Ladekabel verlängern - Ähnliche Themen

  1. Deckenlampe: 230v dickes auf dünnes Kabel? Verlängern

    Deckenlampe: 230v dickes auf dünnes Kabel? Verlängern: Guten Tag Ich habe neue Deckenlampen, mit im Gegensatz zum Kabel was aus der Decke kommt, eher dünnen Adern. Da das Kabel in der Decke vom...
  2. NYM-Kabel in Hohlraum verlängern ...

    NYM-Kabel in Hohlraum verlängern ...: Moinsen, ich verlege zur Zeit im Haus im Rahmen einer Sanierung die Elektrokabel neu. Dummerweise habe ich in Gedanken ein NYM-Kabel für den...
  3. Alle Leitungen zum Verteilerkasten verlängern

    Alle Leitungen zum Verteilerkasten verlängern: Hallo zusammen, bei mir wurde vor einigen Wochen eine Photovoltaik-Anlage installiert. Aus diesem Grund musste der Verteilerkasten (vorher gab es...
  4. Steckdose verlängern

    Steckdose verlängern: Hallo, nachdem ich bei Amazon nachfragt hatte ob das mit den Komponenten geht die ich bestellen würde, sagte man ja. Nun habe ich aber ein...
  5. Türöffner mit Autobatterie und Funk

    Türöffner mit Autobatterie und Funk: Eine Geschichte die nie endet. Meine letzte Chance. Ich wollte draussen an der Gartentür ein Summer betreiben. Erst über Hausstrom, aber das...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden