Lampe defekt - Leuchtmittel und Starter bereits getauscht

Diskutiere Lampe defekt - Leuchtmittel und Starter bereits getauscht im Licht & Beleuchtung Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Nachdem ich den gesamten Tag mit Fehler- und Ersatzteilsuche verbracht habe, hoffe ich, dass mir einer von euch lieben Menschen hier weiterhelfen...

  1. #1 MikeySkullivan, 07.11.2014
    MikeySkullivan

    MikeySkullivan

    Dabei seit:
    07.11.2014
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Nachdem ich den gesamten Tag mit Fehler- und Ersatzteilsuche verbracht habe, hoffe ich, dass mir einer von euch lieben Menschen hier weiterhelfen kann.

    Ich versuche eine defekte Leuchtstofflampe zu reparieren und wie der Titel schon sagt,
    habe ich Leuchtmittel und Starter bereits beide ausgetauscht - ohne Erfolg.
    Auf der Suche nach losen Kabeln habe ich die Lampe außerdem - soweit es mir möglich war - auseinander genommen und wieder zusammengebaut.

    Wenn ich die Lampe anschalte beginnt der Starter zu leuchten - das ist aber schon alles
    (weder die Röhre flackert, noch hört man Geräusche vom Starter).

    Was mir auch noch aufgefallen ist, dass die Leuchtröhre ein wenig glüht, wenn ich sie an den Enden anfasse.
    Wenn die Lampe an ist funktioniert das nur an dem Ende, dass mit dem Leiter verbunden ist.
    Wenn sie aus ist geht es mit beiden Enden.

    Ich habe keine Ahnung, inwiefern das normal ist - ich habe auf dem Gebiet der Elektronik noch nicht besonders viel Erfahrung
    (heute war das erste mal, dass ich einen Starter kaufen musste und eine Lampe demontiert habe),
    also vergebt mir bitte, falls ich etwas übersehen oder komplett falsch gemacht haben sollte.


    Freue mich auf eure Antworten,
    Mikey
     
  2. Anzeige

  3. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.440
    Zustimmungen:
    95
    In einer konventionell zündenden Leuchte für Leuchtstofflampen befindet sich zusätzlich eine Drossel und ggf. ein bis zwei Kondensatoren, die Defekt sein könnten - Ohne prüfen wird das nichts ... fraglich, ob sich das lohnt. Hast du einen 2-poligen Spannungsprüfer um wenigstens zu prüfen ob Spannung anliegt an der Leuchte? Ansonsten kann man nur zur Fachkraft vor Ort raten.
     
  4. #3 MikeySkullivan, 07.11.2014
    MikeySkullivan

    MikeySkullivan

    Dabei seit:
    07.11.2014
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Einen Spannungsprüfer habe ich leider nicht.
    Dann werde ich mir morgen wohl wirklich mal einen Elektriker suchen müssen, aber das hatte ich schon befürchtet...

    Trotzdem danke für die flotte Antwort, T.Paul :D
     
  5. #4 wechselstromer, 07.11.2014
    wechselstromer

    wechselstromer

    Dabei seit:
    24.01.2013
    Beiträge:
    2.156
    Zustimmungen:
    0
    Ist Deine Leuchtstofflampe besonders wertvoll?
    Die Dinger gibt es doch schon recht preiswert, so daß sich eine Reparatur selten lohnt.
     
  6. #5 MikeySkullivan, 07.11.2014
    MikeySkullivan

    MikeySkullivan

    Dabei seit:
    07.11.2014
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Als "besonders wertvoll" würde ich sie jetzt nicht bezeichnen, aber es ist keine einfache Leuchtröhre, wie man sie in Garagen o.Ä. hat, sondern schon eine (mehr oder weniger) stylische Lampe, die an meinem Spiegelschrank im Bad hängt und dort alles beleuchtet. Wenn ich sie durch wenig Aufwand hätte reparieren können, wäre mir das natürlich lieber als für 50€ eine passende neue zu kaufen. Wobei ich jetzt natürlich letzteres machen werde, weil sich ein Besuch beim Fachmann da natürlich nicht mehr lohnt.
     
  7. #6 Moorkate, 07.11.2014
    Moorkate

    Moorkate

    Dabei seit:
    06.07.2014
    Beiträge:
    2.434
    Zustimmungen:
    2
    Das die Drossel defekt ist, ist wenig wahrscheinlich. Die Dinger sind unkaputtbar. Und der Kondensator dient i.R. nur der Kompensation, dass Teil müsste auch ohne diesen laufen.
    Ich würde mir den Starter nochmals genau anschauen. Ist dieser für die Lampenleistung geeignet? Ist es ein S10-Typ (steht drauf). Viele Starter haben einen kleinen rt oder gn Knopf. Der muss ganz gedrückt sein! Das ist eine Art Sicherung, die anspricht wenn die Röhre einfach nicht zünden will.

    mfG
     
  8. #7 MikeySkullivan, 08.11.2014
    MikeySkullivan

    MikeySkullivan

    Dabei seit:
    07.11.2014
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Das verwendetet Leuchtmittel ist gekennzeichnet mit "L 13 Watt", der ursprünglich verbaute Starter trägt die Marke "FG" und ist beschriftet wie folgt:

    FS-U
    4-65W
    220V-240V
    WITH CONDENSER

    Der Starter, den ich heute als Ersatz im Saturn erstanden habe ist ein OSRAM St 111 und ist beschriftet wie folgt:

    4...65W; 80W
    220-240V AC SINGLE

    Wobei auf dazugehörigen Verpackung folgendes steht:

    LONGLIFE
    L 4...65 W; 80 W 220-240 V~
    DULUX L 18...36 W 220-240 V~
    SINGLE OPERATION

    Auf keinem der beiden Starter habe ich einen Knopf finden können.
    Ich hatte aber auch einen passenden Philips S-10 Starter bestellt, bevor ich auf die Idee kam mich lokal nach Ersatzteilen umzusehen - wäre der eine bessere Option zu den anderen beiden?
     
  9. #8 Moorkate, 08.11.2014
    Moorkate

    Moorkate

    Dabei seit:
    06.07.2014
    Beiträge:
    2.434
    Zustimmungen:
    2
    Nein, der Osram St 111 ist richtig. Da dieser gar nicht startet, könnte auch ein Kontaktfehler vorliegen(Fusskontakt vom Starter) oder ein 'Draht' irgendwo herausgerutscht sein. Dazu muss die Leuchte zur Kontrolle geöffnet werden. Und ohne Messgerät?!

    Klar könnte die Drossel auch defekt sein, aber kommt sehr selten vor. In dem Fall ein Totalschaden, dass lohnt sich nicht, wenn man es nicht selber kann. Wenn, dann auch gleich auf Ein Elektronisches Vorschaltgerät (EVG) umrüsten.

    mfG
     
  10. #9 Octavian1977, 08.11.2014
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    19.889
    Zustimmungen:
    515
    Versuche mal einen Starter mit geringerem Bereich (z.B. 4-22W)
    Die Mehrbereichstarter können bei kleinen Leistungen Probleme bereiten.
     
  11. #10 MikeySkullivan, 08.11.2014
    MikeySkullivan

    MikeySkullivan

    Dabei seit:
    07.11.2014
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe mich mal nach "schwächeren" Startern umgesehen und mir ist aufgefallen, dass viele für Serienschaltung gedacht sind. Macht das einen Unterschied? Oder ist es kein Problem so einen Serienstarter für eine einzelne Röhre zu verwenden?

    Und noch eine Frage:
    Ist es wichtig wie herum die Kabel an die Sockel des Leuchtmittels angebracht sind?
    Würde es also einen Unterschied machen,
    wenn ich bei einem der Kontakte beim Zusammenbau ein Kabel vertauscht hätte?

    Ich wäre jetzt davon ausgegangen, dass die vertauschbar sind,
    weil es ja egal ist wie rum der Strom durch die Glühwendel läuft.
     
  12. #11 Octavian1977, 08.11.2014
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    19.889
    Zustimmungen:
    515
    Ja das macht einen Unterschied.
    Kann auch der Kondensator defekt sein, es sei denn Du hättest diesen schon ausgebaut. Wenn nicht bau den mal aus.
     
  13. #12 MikeySkullivan, 08.11.2014
    MikeySkullivan

    MikeySkullivan

    Dabei seit:
    07.11.2014
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Mir ist nicht ganz klar, was du mit Kondensator meinst.
    Ich dachte, der wäre im Starter enthalten - auf dem ursprünglich verbauten Starter stand ja "WITH CONDENSER" drauf.
    Über einen separaten Kondensator scheint die Lampe nicht zu verfügen - sie besteht nur aus einem Schalter, den zwei Sockeln für das Leuchtmittel, einem Sockel für den Starter und der großen Spule, die komplett verschweißt ist.

    Heißt das, der neue Starter muss auch einen Kondensator enthalten? Und der Osram St 111 erfüllt das nicht?
     
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Vielleicht ist dort etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13 Moorkate, 08.11.2014
    Moorkate

    Moorkate

    Dabei seit:
    06.07.2014
    Beiträge:
    2.434
    Zustimmungen:
    2
    Leuchtstoffleuchten mit herkömmlichen Vorschaltgerät haben einen Kondensator, um den Blindstrom zu kompensieren. Was das genau heißt siehe Wiki, das lässt soch nicht in zwei Sätzen erklären.
    Dieser sitzt, sofern vorhanden meist an der Anschlussklemme von der Leuchte. Ist ein zylinderförmiges Teil mit zwei Drähten dran. Die Leuchte benötigt diesen zur Funktion nicht.

    mfG
     
  16. #14 MikeySkullivan, 08.11.2014
    MikeySkullivan

    MikeySkullivan

    Dabei seit:
    07.11.2014
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Dann verfügt meine Lampe wirklich über keinen Kondensator.
    Die einzigen Komponenten, die mit den Anschlussklemmen der Leuchte verbunden sind, sind der Starter und das Vorschaltgerät
     
Thema:

Lampe defekt - Leuchtmittel und Starter bereits getauscht

Die Seite wird geladen...

Lampe defekt - Leuchtmittel und Starter bereits getauscht - Ähnliche Themen

  1. LED-Ersatz für QR111 12V Halogen Leuchtmittel

    LED-Ersatz für QR111 12V Halogen Leuchtmittel: Hallo! Ich habe bei mir in der Wohnung einen 2er-Spot bestückt mit 12V 35W Halogen-Leuchtmitteln des Typs QR111:...
  2. Widerstand eines ultraschallreiniger defekt

    Widerstand eines ultraschallreiniger defekt: Hallo ich heiße Sascha bin 33 und bin neu hier.Ich hoffe ihr könnt mir helfen.Mein Ultraschallbad funktioniert nicht mehr,genauer gesagt nur die...
  3. Siedel hts711 01 türöffner defekt

    Siedel hts711 01 türöffner defekt: Servus zusammen! Unser Türöffner geht nicht mehr. Klingel und Sprechanlage läuft normal. Am Tor direkt gemessen kommt nichts an. An dem Hauptgerät...
  4. Mobile Klimaanlage Kondensator defekt

    Mobile Klimaanlage Kondensator defekt: Hallo, Unsere Mobile Klimaanlage im Kinderzimmer ist leider defekt, der Kompressor wurde etwas lauter und ging aus, wenn ich sie jetzt einschalte...
  5. Lampe anschließen (mal wieder)

    Lampe anschließen (mal wieder): Hallo, habe mich durch verschiedene Foren gelesen und werde leider nicht schlau draus, wie ich meine Deckenlampe nun anschließen soll, denn ich...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden