Led-Touch-Dimmer Erfahrungen gesucht

Diskutiere Led-Touch-Dimmer Erfahrungen gesucht im Produkte, Elektromaterial, Elektrowerkzeug & Werks Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo alle zusammen, da ich gerade mich mitten im Umbau meines EG bin, bin ich auf der Suche nach einen LED-Touch-Dimmer. Der Dimmer dient zum...

  1. #1 christiano1203, 14.02.2016
    christiano1203

    christiano1203

    Dabei seit:
    14.02.2016
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo alle zusammen,

    da ich gerade mich mitten im Umbau meines EG bin, bin ich auf der Suche nach einen LED-Touch-Dimmer. Der Dimmer dient zum Dimmen meiner LED-Spots.

    An meine Decke sind etwa 36 LED Spots mit jeweils 5,5 Watt. Diese werden an zwei verschiedene Stromkreisen angeschlossen.

    Hat irgendwer schon Erfahrungen mit den LED-Touch-Dimmer von Ebay? Da gibt es ja sehr schöne, nur sind das quasi "No Name Produkte" von ich selbst noch nichts gehört habe. Hat vielleicht jemand eine Empfehlung oder so ein ähnliches Produkt verbaut?

    Leider hat Busch und Jäger oder Gira keine schönen LED-Touch-Dimmer, weshalb ich auf andere Hersteller zurückgreifen muss. Der Preis bei den Bekannten Marken ist aber auch sehr utopisch teuer.

    Vielleicht hat ja jemand schon LED-Touch-Dimmer verbaut und kann mir seine ERfahrung mitteilen-. Danke.


    Grüße

    christiano
     
  2. Anzeige

  3. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.584
    Zustimmungen:
    140
    Ich hab schon welche ausgebaut, nachdem sie kaputt waren - zählt das auch als Erfahrung?

    Einer unserer ehemaligen Azubis hat so ein Ding bei Conrad 4 mal umgetauscht nach je einem Monat, bevor man dort aufgab und den Kauf rückabwickelte ... Zählt das auch als Erfahrung?

    Das muss ja nichts heissen, weil sich keiner an uns wenden wird, wenn es funktioniert, aber ich kenne diese Nicht-Handwerksmarken eben i.d.R. nur vom ausbauen und wegwerfen ...

    Was schwebt Dir denn so vor, was ist für Dich ein utopischer Preis und was für LEDs sollen eigentlich gedimmt werden?
     
  4. #3 Octavian1977, 15.02.2016
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.821
    Zustimmungen:
    613
    LED, Dimmer, und Vorschaltgerät müssen zueinander passen.
    Die Verwendung von dimmbaren LEDs oder Vorschaltgeräten allein langt nicht aus.
    Hierzu gibt es Angaben auf den Seiten der Hersteller von Den jeweiligen Komponenten.
     
  5. #4 Franky666, 15.02.2016
    Franky666

    Franky666

    Dabei seit:
    31.10.2008
    Beiträge:
    307
    Zustimmungen:
    0
    Kannst du fast nur noch ausprobieren.

    LED's und Dimmer sind sich keine guten Freunde.

    Das Dimmverfahren muss grundsätzlich zur Leuchte bzw. dessen Leuchtmittel passen. Die Angabe "Dimmbar" auf den Werbeverpackungen reicht noch lange nicht aus.

    Beim Glühobst war dies überschaubar, weil da gab es 3 Lastarten mit konstantem Verbrauch. Die Glühlampen waren bis auf die verschiedenen Leistungsstufen quasi alle gleich. Man hat den Dimmer passend zur Lastart (nur durch evtl. vorhandene Trafos beeinflusst) und zur Leistung gewählt und alles war gut.

    Heutige LED-Leuchtmittel sind viel aufwändiger aufgebaut. Jeder Hersteller kocht da sein Süppchen: Es gibt LED-Leuchtmittel und es gibt LED-Leuchtmittel und es gibt LED-Leuchtmittel und es gibt LED-Leuchtmittel...

    Den passenden Dimmer - auch wenn als LED-Dimmer ausgewiesen - kann man fast nur durch Ausprobieren finden. Nicht jeder Dimmer kommt mit jedem Leuchtmittel zurecht, welches er angeblich dimmen kann (und umgekehrt).

    Die Aldi-LED's z.B. kommen kurioserweise mit einem ganz normalen Phasenanschnittdimmer zurecht. (Obwohl sie nach Lehrbuch nicht zusammenpassen)

    Manche Hersteller geben an, welche Dimmer gehen und welche nicht. Aber diese Liste nicht vollständig.

    Die Hauptprobleme sind die erforderliche Mindestlast am Dimmer und das schwer vorhersehbare elektrische Verhalten des verwendeten Leuchtmittels.

    Wenn du später mal die Leuchtmittelmarke wechselst, stehst du u.U, wieder vor dem Problem.

    Da kann man grundsätzlich auf zwei verschiedene Ansätze gehen:
    1. Man verwendet einen richtig billigen Dimmer, der mit dem verwendeten Leuchtmittel klar kommt. Wenn man wechselt oder sich die Technologie ändert, ersetzt man den eben wieder durch einen billigen - Ist mit Arbeit verbunden
    2. Man kauft teuer und nachhaltig, der selber das passende Dimmverfahren auswählt - Ärgerlicher, wenn ein Leuchtmittel ihn unglücklich mit in den Tod zieht

    Ich für mich fahre mit Möglichkeit 1 gut. Habe richtig billige (da ist auch von Aldi einer bei) und das schon jahrelang. Das ist ausgereifte, primitive Technik, die da drin ist. Die sterben selten von selbst, sondern gehen idr. mit einem Leuchtmittel zusammen kaputt. Ich habe auch einen von Busch-Jäger. Der fühlt sich lediglich ein bisschen wertiger und stabiler an, macht aber ansonsten nichts anderes.

    Ein Bekannter hat sich das ganze Haus mit Touch-Dimmern gepflastert. Die waren richtig teuer und trotzdem flogen sie einen Monat später wieder raus: Jedes Mal, wenn ne Fliege darauf landete, drehte das Licht völlig durch.

    "Wer billig kauf, kauft 2x" - Wäre ich hier vorsichtig. Was nützt einem ein richtig teurer guter Dimmer, wenn die Hersteller morgen wieder eine Revolution in die Läden bringen, mit der der Dimmer nicht zurecht kommt. Dann kann ich den trotzdem wegwerfen. :roll:
     
  6. #5 christiano1203, 15.02.2016
    christiano1203

    christiano1203

    Dabei seit:
    14.02.2016
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hi alle zusammen,

    erstmal vielen Dank für die Antworten.

    Für mich sind sowohl negative und positive Erfahrungswerte.

    Bei Ebay gibt es ja viele Auktionen mit LED-Touch-Dimmer, leider weiß ich nicht ob ich hier ein Link posten darf, deshalb mache ich es erstmal nicht.

    Bei mir kommt eine Vossloh Fassung und Brumberg Lampe zum Einsatz. Als Leuchmittel sollen Osram dienen.


    Grüße

    christiano
     
  7. T.Paul

    T.Paul Moderator

    Dabei seit:
    13.01.2011
    Beiträge:
    11.584
    Zustimmungen:
    140
    Osram ist ein Hersteller mit einem sehr großen Sortiment ...
     
  8. #7 christiano1203, 17.02.2016
    christiano1203

    christiano1203

    Dabei seit:
    14.02.2016
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
  9. #8 leerbua, 17.02.2016
    leerbua

    leerbua

    Dabei seit:
    12.08.2010
    Beiträge:
    4.404
    Zustimmungen:
    591
  10. #9 Octavian1977, 17.02.2016
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.821
    Zustimmungen:
    613
    Dann schaust Du auf Der Osram Seite welcher Dimmer zu dem gewählten Leuchtmittel passt.
    Bei allen anderen nicht aufgeführten Teilen ist ein Zusammenspiel reine Glückssache.

    Da ich mal vermute, daß Dein Ebay Dimmer dort nicht aufgeführt ist lass es, das funktioniert nie richtig.
     
  11. #10 Franky666, 17.02.2016
    Franky666

    Franky666

    Dabei seit:
    31.10.2008
    Beiträge:
    307
    Zustimmungen:
    0
    Der ist als Serienschalter ausgewiesen. Der hat aber nur einen "Button" (oder wie man die "Wippe" hier nennt). :roll:

    Sollte es Spam sein, war das ein abschreckendes "Achtung! Kaufe das hier NICHT, denn wir wissen selber nicht, was wir hier haben: http://...."

    Der Kauf dieses Schalters (mit Fehlern in den technischen Angaben) führt auf jeden Fall nicht zum gewünschten Ziel.
     
  12. #11 werner_1, 17.02.2016
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    12.438
    Zustimmungen:
    1.011
    Der Link führt zu einem elektronischen Schalter (kein Serienschalter) mit einer Mindestlast und nicht für LEDs geeignet (nur mit Zusatz).
     
  13. #12 Franky666, 17.02.2016
    Franky666

    Franky666

    Dabei seit:
    31.10.2008
    Beiträge:
    307
    Zustimmungen:
    0
    Produktbeschreibung auf der Seite, wo der Link hinführt:
    Elektronischer Serienschalter. 8)
     
  14. #13 werner_1, 17.02.2016
    werner_1

    werner_1 Moderator

    Dabei seit:
    24.11.2012
    Beiträge:
    12.438
    Zustimmungen:
    1.011
    Sorry, hab ich überlesen.
     
  15. #14 christiano1203, 17.02.2016
    christiano1203

    christiano1203

    Dabei seit:
    14.02.2016
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
  16. #15 Franky666, 18.02.2016
    Franky666

    Franky666

    Dabei seit:
    31.10.2008
    Beiträge:
    307
    Zustimmungen:
    0
    Die Chancen stehen doch eher gut. :D

    - Er ist für LED's ausgezeichnet
    - Die Mindestlast überschreitest du
    - Die Maximallast wird nicht überschritten

    Wenn das nicht klappt, ist es höhere Gewalt. Das kannst du jetzt nur ausprobieren.

    Deine verwendeten Leuchtmittel sollten aber auf jeden Fall alle als dimmbar ausgewiesen sein. (bitte vorher sicherstellen!)

    Erkundige dich, inwiefern du den zurückgeben kannst, wenn es doch nicht funktioniert.

    Ich weiß aber nicht, ob sich das hier nur auf die Mindestlast bezieht oder ob der besagte Adapter in jedem Fall genutzt werden muss:

    In der Beschreibung:
     
  17. sko

    sko

    Dabei seit:
    22.11.2010
    Beiträge:
    2.936
    Zustimmungen:
    134
    Scheint ein Fachhändler zu sein (verkauft aus in Fächern gelagerte Artikel), wenn ich schon lese "Wiederstand unter 30W" rollen sich mir die Fußnägel auf!

    Nicht mal die elektrischen Einheiten und Rechtschreibung sind dort bekannt, ein Kaufargument ohnegleichen!

    Ciao
    Stefan
     
  18. #17 christiano1203, 18.02.2016
    christiano1203

    christiano1203

    Dabei seit:
    14.02.2016
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    die 30 Watt beziehen sich auf die Gesamtleistung, da werde ich ja drüber.

    Mir gefällt vorallem die Optik, das spielt für mich auch eine große Rolle, natürlich muss die Qualität auch gut sein, sonst würde es nichts bringen.

    Der gleiche Hersteller verkauft ja auch Steckdosen in den gleichen Design.

    Es ist schon verlocken, alles umzurüsten, da ich eh beim Umbau bin, nur habe ich etwas Angst vor der Qualität, möchte ungerne viel Geld investieren und dann funktionieren die Teile nur paar Tage.

    Von Busch und Jäger gibt es auch Touch Dimmer, nur sehen die natürlich nicht so toll aus und kosten 300 euro. Das ist ein stolzer Preis...
     
  19. #18 Octavian1977, 18.02.2016
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    20.821
    Zustimmungen:
    613
    Wenn Du Schalter oder Steckdosen kaufen willst nimm was von den üblichen Marken und nicht so ein Noname Mist.

    Gira, Merten, Jung, Siemens, Berker, Busch-Jäger bieten gute Qualität und auch im Design etliche Varianten von Standard bis exklusiv.
     
  20. #19 Franky666, 18.02.2016
    Franky666

    Franky666

    Dabei seit:
    31.10.2008
    Beiträge:
    307
    Zustimmungen:
    0
    Der Dreher mit Widerstand/Leistung ist typisch für solche Auktiondhaushändler. Das heißt nicht, dass das Produkt Müll ist, sondern nur, dass der Händler keine Ahnung hat.

    Wenn es der Dimmer hier unbedingt sein soll: Frag doch nach, ob du ihn bei Nichtgefallen zurückgeben kannst.

    Dann kaufst du dir einen einzigen und testest den. Wenn der Mist ist, gibste ihn zurück. Wenn er sich bewährt, kaufste weitere nach.

    Schlechte Qualität macht sich wie folgt bemerkbar:

    - Keine VDE-Zulassung
    - Große Schwankungen zwischen Chargen oder einzelnen Exemplaren
    - Die Bestandteile der Einsätze sind nur an wenigen Stellen verbunden und wackeln
    - Scharfkantige Grate am Tragring vom Einsatz
    - Tragring mit der bloßen Hand verbiegbar
    - Krallen verbiegen anstatt den Einsatz zu verankern (hier nicht anwendbar)
    - Absetzlängenangabe für die Adern fehlt
    - Verfehlen der Klemmen leicht möglich
    - Klemme versagt beim Klemmen üblicher Leiter
    - Steckdosen haben beim Einstecken eher das harte Steckgefühl wie bei Steckerleisten
    - Schwierigkeiten bei der Montage von Kombinationen
    - Das Fehlen von Tastern und Kreuzschaltern in der Produktpalette
    - Grate an Abdeckung
    - Abdeckung aus Weichplastik
    - Fehlende Nachkaufbarkeit in bereits wenigen Jahren
     
  21. sko

    sko

    Dabei seit:
    22.11.2010
    Beiträge:
    2.936
    Zustimmungen:
    134
    Bei Kauf EINES Testmusters ist das aber recht schlecht feststellbar ;-)

    Ciao
    Stefan
     
Thema:

Led-Touch-Dimmer Erfahrungen gesucht

Die Seite wird geladen...

Led-Touch-Dimmer Erfahrungen gesucht - Ähnliche Themen

  1. LED Panel - Ungleiche Leuchtkraft bei Parallel

    LED Panel - Ungleiche Leuchtkraft bei Parallel: Hey ich schon wieder ;) Hab mir ein LED Panel zusammengebastelt was super funktioniert. Jedoch seit letzter Nacht nicht mehr :( Ich will...
  2. Hausflurlicht mit IP Cam LED Birne verbinden - Dauerstrom vorhanden ?

    Hausflurlicht mit IP Cam LED Birne verbinden - Dauerstrom vorhanden ?: Hallo zusammen, ich möchte gern wissen ob ich bei einem Hausflurlicht das ganze so umbauen kann das es meinen Zweck erfüllt. Ich habe einen...
  3. Deckenlampe - LED und Dimmer summen

    Deckenlampe - LED und Dimmer summen: Hallo, ich habe mir heute im Schlafzimmer eine Deckenlampe von Ikea montiert und musste nach Montage leider bemerken, dass das Ding summt. Und...
  4. LED Panels rund dimmbar Empfehlung

    LED Panels rund dimmbar Empfehlung: Hallo zusammen, ich möchte in mehreren Wohnräumen runde oder eckige LED Panels in die abgehängte Decke einbauen. Sie sollten dimmbar sein, 4000K...
  5. LED Spots einbauen

    LED Spots einbauen: Hallo und Guten Abend, ich möchte eine Decke mit LED-Spots ausstatten. 1. LED Spots: Briloner 7248-006 (festverbaute LEDs) mit 7-Jahren...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden