leichter Stromschlag an Abgasrohr???

Diskutiere leichter Stromschlag an Abgasrohr??? im Blitzschutz, EMV, Erdung & Potentialausgleich Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hi Leute. Ich will hier mal ein Fallbeispiel aus meiner beruflichen Praxis schildern: Als ich letzte Woche eine Heizungsregler Erweiterung...

  1. #1 Heizerer, 06.02.2017
    Heizerer

    Heizerer

    Dabei seit:
    06.02.2017
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hi Leute.
    Ich will hier mal ein Fallbeispiel aus meiner beruflichen Praxis schildern:
    Als ich letzte Woche eine Heizungsregler Erweiterung (externes sperren Zweitkessel) installieren wollte schaltete ich den Heizungsnotschalter ab und kontollierte Spannungsfreiheit in der Verteilerdose im Heizraum an Leiter mit Multimeter, "testboy" prüfer, phasenprüfer.....auch auf alle anderen drähte gehalten (man ist ja von natur aus misstrauisch)....es lag nirgendwo Spannung an. Als erstes trennte ich alle Kabel aus der PE Klemme da ich ein nicht mehr gebrauchtes Thermostat ausklemmen wollte (Anlage hatte also zu dem Zeitpunkt nur noch verbindung zur Potentialausgleichschiene mit der Wasserleitung die am Heizkessel in Form von "thermischer Ablaufsicherung" im Kessel eingeflanscht ist. Neutralleiter war noch eingeklemmt und die über Notschalter abgeschaltene phase "L". Als ich das Abgasrohr oder den Kessel berührte bekomm ich eine leicht gewischt??? Wie kann das sein? Hab dann mal phasenprüfer draufgehalten und mit "testboy" (berührungsloser Spannungsprüfer) konnte aber keine Spannung feststellen! Hab im Sicherungskasten nachgeschaut (rcd 0,03A für alle Stockwerke verbaut)......wie kommt der strom von n-leiter auf Abgasrohr vom Kessel?
     
  2. Anzeige

  3. elo22

    elo22

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    5.475
    Zustimmungen:
    161
    Spannung misst man mit 2poligem Duspol mit Lastzuschaltung.

    Mit deiner Art der Messung würde ich nicht davon aus gehen.

    Kopfschüttel, wie kann man nur auf solch eine Idee kommen.

    Was hat das eine mit dem anderen zu tun? BTW: Der SPA ist unvollständig.

    Wie kommt jemand dazu solche Arbeiten auszuführen der offenbar wenig Kenntnisse hat?

    Lutz
     
  4. #3 Heizerer, 07.02.2017
    Heizerer

    Heizerer

    Dabei seit:
    06.02.2017
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    @elo22 :

    Ich gebe dir vollkommend Recht, die ein paar Stunden umfassende Ausbildung "Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten" die einen Heizungsbauer dazu berechtigt an Elektrischen Anlagen im Heizraum ab der "Zuleitungsdose" zu arbeiten ist natürlich fragwürdig wenn Sachen in der Installation nicht stimmen. Wie gesagt, ich gehe davon aus das der Notschalter nur "Einpolig" trennt und natürlich ein Strom fliessen kann wenn man Neutralleiter gegen Erdung bringt. Aber das würde hier ja eine Verbindung von N auf PE bedeuten (aber N war ja normal eingeklemmt noch, nur PE aus der Klemme und L war definitiv weggeschalten durch Notschalter......Regler und Verbraucher waren aus nachdem der Notschalter getrennt war, auch multimeter ,phasenprüfer und "testboy" zeigten nichts mehr an gegen Erde) selbst wenn strom vom Abgasrohr über mich fliessen würde, warum löst 30mA rcd nicht aus? Der Strom fehlt ja dann? Vorallem wie kann N den Strom überhaupt aufs Kesselgehäuse bringen, Isolationsfehler in nem Verbraucher der noch an N angeschloßen war (PE und L waren ja weggetrennt in Dose)
     
  5. #4 Octavian1977, 07.02.2017
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    22.628
    Zustimmungen:
    843
    Wenn der Heizungsnotschalter richtig verbaut ist schaltet dieser Phase und Neutralleiter ab.

    Ausgleichs und Fehlerströme fließen über leitfähige Bauteile die mit dem Gebäude verbunden sind.
    Ist der Potentialausgleich nicht ausreichend oder unterbrochen bleiben Spannungen bestehen.

    Spannungsfreiheit immer mit zweipoligem Meßgerät prüfen, am Besten mit einem möglichst einfach zu bedienenden z.B. Duspol.
    Bei einem Mulitmeter kann ein falsch eingestellter Meßbereich eine leere Batterie oder auch eine defekte Sicherung des Gerätes zu falschen Meßergebnissen führen.
    Vor der Messung das Meßgerät an Spannung auf richtige Anzeige prüfen!
     
  6. #5 Octavian1977, 07.02.2017
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    22.628
    Zustimmungen:
    843
    Bei Abgasrohren entstehen durch Stäube (Verbrennugnsrückstände) auch statische Aufladungen.
     
Thema:

leichter Stromschlag an Abgasrohr???

Die Seite wird geladen...

leichter Stromschlag an Abgasrohr??? - Ähnliche Themen

  1. Gefährlicher Stromschlag in Badewanne durch Handyladekabel

    Gefährlicher Stromschlag in Badewanne durch Handyladekabel: Hallo, wir haben in unserem Bad über der Badewanne (ca 70 cm über der Badewannenoberkante) eine Steckdose in einer Niesche. Vorgesehen sind diese...
  2. Stromschlag im Vergleich bei Leitungen ohne FI-Schalter

    Stromschlag im Vergleich bei Leitungen ohne FI-Schalter: Guten Tag, ich bitte um Hilfe bei einer theoretischen Diskussion um die Frage, ob es einen Unterschied in der Intensität eines Stromschlags gibt...
  3. Stromschlag am Backofen

    Stromschlag am Backofen: An einem Steinbackofen am Drehregler an der Welle stehen 130 Volt an gegen PE vom Ofen. Der Drehknopf ist leitfähig. Somit Stromschlag. Das...
  4. Stromschlag

    Stromschlag: Kurze frage, wenn ich mit einer hand einen Ausenleiter berühre und die andere Hand an einer Nassen Beton wand liegt und der Rcd nicht auslößt ist...
  5. Kriechstrom auf Erdung und Stromschläge

    Kriechstrom auf Erdung und Stromschläge: Hallo zusammen, ich bin mir nicht ganz sicher ob ich mit meiner Frage hier richtig bin. Also ich habe seit knapp drei Monaten Probleme mit der...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden