Leuchtstoffröhre an Steckdose

Diskutiere Leuchtstoffröhre an Steckdose im Licht & Beleuchtung Forum im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK; Hallo miteinander, ich habe folgende Frage: ich wolle eine herkömmliche T8 Leuchstofflampe aus dem Baumarkt an eine Steckdose anschliessen....

  1. #1 dr gonzo, 14.01.2008
    dr gonzo

    dr gonzo

    Dabei seit:
    13.01.2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo miteinander,

    ich habe folgende Frage:

    ich wolle eine herkömmliche T8 Leuchstofflampe aus dem Baumarkt an eine Steckdose anschliessen.
    Da die Lampe vermutlich für die Deckenmontage gedacht ist war natürlich weder Kabel noch Stecker dabei.
    Deswegen habe ich mir eine 3-polige Leitung und einen Schukostecker dazugekauft
    und alles ordentlich verdrahtet, wobei ja Phase und Neutralleiter egal sein sollte
    weil der Stecker ja beliebig in die Steckdose gesteckt werden kann.
    Die Lampe leuchtet auch unabhängig von der Steckerposition, aber wenn ich einen Phasenprüferschraubenzieher
    an die Metallenden der Röhre (nicht die Stifte !) halte dann glimmt er schwach, allerdings nur in einer Steckerposition.
    Das hat mich dann doch etwas irritiert...
    Weiss jemand warum und ob das so gehört ?
    Oder sollte man Leuchtstofflampen generell nur an Stromkabel mit fester Phase/Neutralleiter zuordnung betreiben ?

    Danke im vorraus,

    Dr. G.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: . Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Tobi84

    Tobi84

    Dabei seit:
    06.01.2006
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    das ist der Grund warum der "Phasenprüferschraubenzieher" auch "Lügenbaron" genannt wird.

    Gedanken machen muss man sich da jedenfalls nicht.

    MFG
     
  4. #3 Octavian1977, 15.01.2008
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    18.638
    Zustimmungen:
    342
    Wie hast Du die Zugentlastung der Zuleitung realisiert?
     
  5. #4 dr gonzo, 15.01.2008
    dr gonzo

    dr gonzo

    Dabei seit:
    13.01.2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    danke für die Antworten.

    >Wie hast Du die Zugentlastung der Zuleitung realisiert?

    Zugegebenermaßen gar nicht :roll:
    Da muss ich mir noch was einfallen lassen.
    Oder gibts da was standardmässiges ?

    dr gonzo
     
  6. #5 Matze001, 15.01.2008
    Matze001

    Matze001

    Dabei seit:
    30.06.2007
    Beiträge:
    1.647
    Zustimmungen:
    0
    nein, da sie ja nicht für eine flexible Leitung gedacht ist.

    MfG

    Marcel D.
     
  7. elo22

    elo22

    Dabei seit:
    17.03.2005
    Beiträge:
    5.213
    Zustimmungen:
    91
    Das geht nicht. Du brauchst noch Vorschaltgerät, zwei Fassungen und einen Starter. :lol:

    Lutz
     
  8. #7 Octavian1977, 16.01.2008
    Octavian1977

    Octavian1977 Moderator

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    18.638
    Zustimmungen:
    342
    Zugentlastung ließe sich mit einer IP 68 Kabelverschraubung realisieren.

    Wenn man schon so eine Handleuchte bauen will sollte man wenigstens Feuchtraumleuchten benutzen.
    die haben wenigstens noch eine Abdeckung über dem Leuchtmittel und manche (hab ich bei Hornbach mal gekauft) haben sogar eine Kabelverschraubung statt eines Würgenippels am Gehäuse.

    Warum kaufst Du Dir nicht einfach einen dieser Handstrahler? Die gibt es auch mit Leuchtstoffröhren.
     
  9. #8 dr gonzo, 16.01.2008
    dr gonzo

    dr gonzo

    Dabei seit:
    13.01.2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    das ist bei einer Lampe (nicht Röhre) natürlich schon dabei.

    Ich will die Lampe an ein Regal schrauben, will aber nicht Kabel bis an die Decke ziehen sondern die Lampe
    einfach an die danebenliegende Steckdose anschliessen.
    Ist da eine Zugentlastung überhaupt unbedingt nötig ?
     
  10. #9 Matze001, 16.01.2008
    Matze001

    Matze001

    Dabei seit:
    30.06.2007
    Beiträge:
    1.647
    Zustimmungen:
    0
    Ja umbedingt... als Bsp. du schiebst das Regal nach vorn weil dir etwas dahinter gefallen ist, nun vergisst du die Leuchte, die Kraft auf die Leitung ist zu groß, sie rutscht von der Klemme... und landet in deinem Nacken... viel Spaß noch ;)

    MfG

    Marcel D.
     
  11. ego1

    ego1

    Dabei seit:
    12.11.2006
    Beiträge:
    5.441
    Zustimmungen:
    162
    @dr gonzo

    Wo kaufst du ein?
    Wenn ich eine Leuchtstofflampe kaufe gibt mir keiner ne Drossel und zubehör in die Hand?

    Da muss ich schon eine Leuchte bestellen...
     
  12. #11 dr gonzo, 16.01.2008
    dr gonzo

    dr gonzo

    Dabei seit:
    13.01.2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    das hat mich überzeugt...
    Ich werd mir so eine Kabelverschraubung besorgen.

    Dann wars wohl eine Leuchtstoffleuchte was ich da gekauft habe...
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Vielleicht ist dort etwas brauchbares dabei.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12 Onkel_G, 02.02.2008
    Onkel_G

    Onkel_G

    Dabei seit:
    01.02.2008
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Hallo dr gonzo,
    Auch wenn Du jetzt schon eine Zugentlastung eingebaut hast bleibt doch immer noch die Gefahr der Phase auf den metallenen Röhrenenden. Die von Dir gewählte Lampe ist bewußt nicht mit einer Zugentlastung ausgestattet weil sie eben nur für feste Verdrahtung vorgesehen ist. Für Deine Anwendung gibt es Unterbauleuchten mit festangeschlossenen oder gesteckten Anschlußkabel wie sie im Küchenbereich oder ähnlich verwendet werden.

    MfG Günter.
     
  15. Django

    Django

    Dabei seit:
    05.06.2007
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Ich würde es einfach wie bei den selbstgebastelten Baulampen machen und die Leuchte auf ein Brett montiern worauf die Leitung mit Schellen als Zugentlastung befestigt ist.
     
Thema:

Leuchtstoffröhre an Steckdose

Die Seite wird geladen...

Leuchtstoffröhre an Steckdose - Ähnliche Themen

  1. Welche Steckdosen für Nebenstellenanlage?

    Welche Steckdosen für Nebenstellenanlage?: Habe in meiner neuen Praxis die "alten" Steckverbinder von der Sprechanlage des Vorbesitzers entfernt. Waren noch uralte Stecker der Bundespost,...
  2. Küche Steckdose über dem Fußboden

    Küche Steckdose über dem Fußboden: Moin, ich bin als Küchenplaner tätig. Zu meinen Tätigkeiten gehört es einen Installationsplan für die Küche zu erstellen, wonach der Elektriker...
  3. Schalter, Steckdosen, Marke

    Schalter, Steckdosen, Marke: Huhu, ich befasse mich schon mal mit dem nächsten Thema, weil ich diesbezüglich auch noch die ein oder andere Schwierigkeit habe. Stichwort...
  4. Anbringen von Steckdosen an einer Stahlbetonwand

    Anbringen von Steckdosen an einer Stahlbetonwand: U
  5. Steckdosen an stahlbetonwand anbringen

    Steckdosen an stahlbetonwand anbringen: hallo zusammen, Ich hoffe, ich bin im richtigen Forum. In einigen Wochen wird unsere Küche geliefert, wofür noch einige Steckdosen in der Küche...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden