NYM UP-Leitung flicken ?

Diskutiere NYM UP-Leitung flicken ? im Forum Grundlagen & Schaltungen der Elektroinstallation im Bereich ELEKTRO-INSTALLATION & HAUSELEKTRIK - Ahoi ! Beim Besuch eines Bekannten fiel mir ein "formschönes" Loch in der Küchenwand auf, in dem ein NYM-Kabel (3x1,5mm²) hervorlugte, bei dem...
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
B

Bodo77

Beiträge
12
  • NYM UP-Leitung flicken ?
  • #1
Ahoi !

Beim Besuch eines Bekannten fiel mir ein "formschönes" Loch in der Küchenwand auf, in dem ein NYM-Kabel (3x1,5mm²) hervorlugte, bei dem L und N mittels Lüsterklemmen (!!!) verbunden waren.

Die Erklärung: beim Versuch, ein Gewürzregal anzubohren, wurde die Zuleitung zur Spülmaschine getroffen. Selbst mir als Laie war eigentlich klar: so geht das nicht !! Ich konnte meinen Bekannten gerade noch davon überzeugen, das Loch nicht zuzugipsen und die Leitung sofort abzuschalten !

Also, wie sollte man die Situation fachmännisch lösen ?

Möglichkeit 1:
Ich kenne für Erdkabel diese Gießharzmuffen, die es allerdings bei den mir bekannten Bezugsquellen (Baumarkt, Conrad z.B. Best-Nr. 520671 - 62) nur in relativ großer Ausführung gibt, also ungeeignet für UP. Gibt es auch kleinere Typen ? Wenn ja, wo ?

Möglichkeit 2:
Eine Mini-UP-Verteilerdose setzen und Adern mit Klemmen verdrahten. Dazu bräuchte man allerdings "Verlängerungsklemmen", da das Kabel ja nicht nachgezogen werden kann. Lüsterklemmen sind ja meines Wissens nach grundsätzlich nicht zulässig in der E-Installation. Wo gibt es entsprechende Spezialklemmen ?

Möglichkeit 3:
???
Gibt es noch Alternativen ?


Zusatzinfo:
Die Spülmaschine hat eigenen Stromkreis B16-Automat und eine Leistung von 2200 Watt.

Grüße
Bodo
 
  • NYM UP-Leitung flicken ?
  • #2
Bodo77 schrieb:
Beim Besuch eines Bekannten fiel mir ein "formschönes" Loch in der Küchenwand auf, in dem ein NYM-Kabel (3x1,5mm²) hervorlugte, bei dem L und N mittels Lüsterklemmen (!!!) verbunden waren.

Wie? Heißt das, PE war gar nicht verbunden? Dann ist das allerdings schon grober Unfug!

Du hast recht, Lüsterklemmen sind nicht zulässig. Dosenklemmen (genannt Dolüs) wären allerdings ok. Aber in jeden Fall müssen natürlich alle drei Potentiale durchgeklemmt werden!

Mit etwas Geschick schafft man es mit einer Impu-Abzweigdose und sechs Wagoklemmen. Ein "Zwischenstück" ist in jedem Fall erforderlich. Die Dose so setzen, dass die Adern alle eingeführt werden können. Dann mit drei Drahtstücken (aus einer NYM-Leitung, richtig Aderfarben versteht sich) und den Wagos die Verbindung wieder herstellen. Deckel drauf fertig.

0V
 
  • NYM UP-Leitung flicken ?
  • #3
@ 0V:

Der PE war noch im "Originalzustand", nur L und N wurden durchbohrt. Den Plastikmantel vom NYM hat er dann über ca. 5cm abgefrickelt und die beiden Leitungen 5mm abisoliert, sodaß mittels Lüsterklemme gerade noch reparierbar.

Die "Zwischenverdrahtung" wollte ich ja gerade vermeiden, da es (meiner Meinung nach) doch immer besser ist, so wenig wie möglich Klemmstellen in der Verdrahtung zu haben. Außerdem sollte keine normale UP-Dose verwendet werden, sondern diese kleine rechteckige.

Gibt es denn keine Spezialklemmen mit "Verlängerung" (so wie sie ja in den Gießharzmuffen auch verwendet werden) ?
 
  • NYM UP-Leitung flicken ?
  • #4
Doch es gibt Stoßverbinder. Allerdings wäre da ein entsprechendes Werkzeug erforderlich. Dann kannst Du auch den Fachmann bestellen und bezahlen. Eine Anschaffung für den einmaligen Gebrauch dürfte sich nicht lohnen.

0V
 
  • NYM UP-Leitung flicken ?
  • #5
Wie sind diese Stoßverbinder aufgebaut bzw. warum Spezialwerkzeug ?

Ich bin eigentlich von einer Schraub- bzw. Steckverbindung ausgegangen ...

Weiß denn jemand, ob es kleinere Gießharzmuffen gibt bzw. wo ?
 
  • NYM UP-Leitung flicken ?
  • #6
Bodo77 schrieb:
Wie sind diese Stoßverbinder aufgebaut bzw. warum Spezialwerkzeug ?

Schrumpfschlauchummantelte Hülsen, die auf die Enden aufgepresst und verschumpft/verklebt werden - anschließend wird noch ein äußerer Schrumpfschlauch aufgeschrumpft/verklebt. Das exakt passende Presswerkzeug ist zwingend nötig - nur so kann da ein korrekter Kontakt hergestellt werden.

Gruß Sevo
 
  • NYM UP-Leitung flicken ?
  • #7
... also Crimp-Verbindung ??

Ich dachte bisher, das wäre bei starren Leitern gar nicht üblich ?

Da ich mal davon ausgehe, daß die Verbinder selbst max. 1-Euro-Artikel sind, steht doch jetzt eigentlich die Investition in eine vernünftige Crimp-Zange (50 - 70€ ?) gegen das Rausrufen des Elektrikers.

Wäre der Schrumpfschlauch denn ein adäquater Ersatz für die Kabelisolierung, d.h. man könnte die so reparierten Adern, mit ggfs. weiterem Schrumpfschlauch über die ganze Reparaturstelle auch wieder direkt UP legen ?
 
  • NYM UP-Leitung flicken ?
  • #8
In Hausinstallationen ist das (noch) eher selten, da dort eher wenig Anlaß für einfache Verlängerungen von festverlegten Kabeln besteht. Außerdem setzt sich da "neumodisches Zeug" gerne etwas langsamer durch - Wagos etwa kamen da auch erst ein Jahrzehnt später als in anderen Bereichen.

In Mittelspannungsnetzen und der Ortsverteilung sind solche Warmschrumpfverbinder inzwischen bei vielen Versorgern die häufigste Verbindungsform, da da an den Erdleitungen sehr viele Stoßverbindungen anfallen und die dort früher üblichen vergossenen Dosen ohne bessere Verbindungsqualität wesentlich teurer sind.

Mit "gute Crimpzange" ist es freilich nicht getan - es muß schon eine exakt zum System passende sein.

Gruß Sevo
 
  • NYM UP-Leitung flicken ?
  • #9
Bodo77 schrieb:
Weiß denn jemand, ob es kleinere Gießharzmuffen gibt bzw. wo ?

Warum bist du denn so auf die Gießharzmuffen aus? :?:
Nullvolt hat dir eine ideale Mögleichkeit gegeben. Und wenn es wirklich diese kleinen Muffen geben sollten, so werden sie vermutlich Schweineteuer sein. :wink:

Mir wurde auch gesagt, man sollte so wenig Klemmstellen haben wie möglich, weil auch jede Klemmstelle den Schleifenwiderstand erhöhen kann, aber wenn du keine neue Leitung ziehen willst, dann geht es nur mit einer zusätzlichen Klemmstelle. :wink:
 
  • NYM UP-Leitung flicken ?
  • #10
sevo schrieb:
Mit "gute Crimpzange" ist es freilich nicht getan - es muß schon eine exakt zum System passende sein.

Ist das wirklich so, dass man bei den Stoßverbindern für jedes System eine entsprechende Crimpzange kaufen muss? Ich müsste nämlich eine flexible Leitung in einem Kabelkanal verlängern und da kommen ja wohl nur Stoßverbinder in Frage, oder gibt es da noch eine andere Möglichkeit? Ich habe jetzt schon vier Crimpzangen und möchte ungern noch eine anschaffen. Gibt es keine Stoßverbinder, die man mit einer Zange für isolierte Steckverbinder/Kabelschuhe crimpen kann?

Gruß Jensen
 
  • NYM UP-Leitung flicken ?
  • #11
Wenn die Leitung in einem Kabelkanal liegt, kann man die denn nicht generell austauschen?
 
  • NYM UP-Leitung flicken ?
  • #12
Ellyllion schrieb:
Wenn die Leitung in einem Kabelkanal liegt, kann man die denn nicht generell austauschen?

Das würde ich gerne vermeiden, die Leitung geht direkt an einen Rolladenmotor und ist leider zu kurz. Den Motor kann ich jetzt nicht mehr ausbauen, da das Gerüst schon abgebaut ist und ich mit einer Leiter nicht rankomme.

Gruß Jensen
 
  • NYM UP-Leitung flicken ?
  • #13
Mein Lösungsvorschlag

In diesem Fall würde schon eine Unterputzdose setzen, um die beiden Kabelenden zu verbinden. Sollten die beiden Enden nicht lang genung sein, so kann man eine Verlängerung zwischensetzen. Das könnte dann wie folgt aussehen :
L1 link mittels Wagoklemme mit der Verlängerung verbinden. Diese Verlängerung dann mit L1 rechts verbinden, ebenfalls mit Wagoklemme.
Mit den zwei anderen Leitern in der gleichen Weise verfahren. Der Draht, der zu Verlängerung eingesetzt wird, muss den gleichen Querschnitt haben, wie der Originaldraht. Sonst tritt eine Querschnittsveränderung ein, die unzulässig und gefährlich ist.

MfG Max
 
  • NYM UP-Leitung flicken ?
  • #14
Re: Mein Lösungsvorschlag

Mad_Max schrieb:
In diesem Fall würde schon eine Unterputzdose setzen, um die beiden Kabelenden zu verbinden. Sollten die beiden Enden nicht lang genung sein, so kann man eine Verlängerung zwischensetzen. Das könnte dann wie folgt aussehen :
L1 link mittels Wagoklemme mit der Verlängerung verbinden. Diese Verlängerung dann mit L1 rechts verbinden, ebenfalls mit Wagoklemme.
Mit den zwei anderen Leitern in der gleichen Weise verfahren. Der Draht, der zu Verlängerung eingesetzt wird, muss den gleichen Querschnitt haben, wie der Originaldraht. Sonst tritt eine Querschnittsveränderung ein, die unzulässig und gefährlich ist.
MfG Max

Wenn ich da eine UP-Dose setze, dann kann ich den ganzen Raum neu tapezieren. Die Kabelenden sind natürlich immer lang genug, da ja bisher nur das Kabel zum Rolladen existiert. Irgendwie gefallen mir nur die Stoßverbinder, aber eine extra Zange lohnt nicht. Wenn es keine andere Möglichkeit mehr gibt bleibt nur noch eine möglicht kleine AP-Dose.

Gruß Jensen
 
  • NYM UP-Leitung flicken ?
  • #15
Jensen schrieb:
Ist das wirklich so, dass man bei den Stoßverbindern für jedes System eine entsprechende Crimpzange kaufen muss?

Abgesehen von jenen Fällen, in denen zwei Systeme die gleichen Maße und eine identische Geometrie und Reduktion des Durchmessers haben, ja.

Jensen schrieb:
Gibt es keine Stoßverbinder, die man mit einer Zange für isolierte Steckverbinder/Kabelschuhe crimpen kann?

Mit den gängigen für KFZ-Niederspannungslitze auf keinen Fall - die verpressen die Muffe nicht allseitig, sondern quetschen sie. Das beschädigt die Isolierung und ergibt bei massiven Leitern keinen sicheren Kontakt. Ansonsten kannst du im Handbuch nachsehen, ob da auch entsprechende Stoßverbinder unter den für die Zange zulässigen Typen aufgezählt sind.

Gruß Sevo
 
  • NYM UP-Leitung flicken ?
  • #16
Soo ...

CONRAD hat solche Quetschverbinder im Programm, z.B. Nr. 529981 - 62 in der üblichen rot/blau/gelb Codierung. Mir ist nur nicht klar, ob die auch für starre Leiter anwendbar sind ???

Verquetschung mit "handelsüblicher Crimpzange", d.h. alles, was über die "Baumarkt-5-Euro-KFZ-SET-Zange" hinausgeht ???
 
  • NYM UP-Leitung flicken ?
  • #17
Bodo77 schrieb:
Mir ist nur nicht klar, ob die auch für starre Leiter anwendbar sind ???

Das Datenblatt fehlt, aber Maßen, Farbcodierung und Isolierungswerten nach sind das übliche und prinzipiell geeignete Normstoßverbinder.

Bodo77 schrieb:
Verquetschung mit "handelsüblicher Crimpzange", d.h. alles, was über die "Baumarkt-5-Euro-KFZ-SET-Zange" hinausgeht ???

Es muß schon deutlich darüber hinausgehen - von den Herstellern zertifiziert sind nur Zangen mit symmetrischem Druck und Druckpunktauslösung. Eine geeignete einfache kostet schon ab 100€, komfortablere spezielle für Stoßverbinder (die beim Quetschvorgang beide Adern automatisch fixieren) eher ab 150€.

Gruß Sevo
 
  • NYM UP-Leitung flicken ?
  • #18
Hallo,

entweder irre ich mich oder ihr denkt alle sehr umständlich.

Kann man nicht einfach Wago Klemmen nehmen? Esd gebit ja extra welche für flexible Leiter, diese mit den Orangen Hebeln drauf.
 
  • NYM UP-Leitung flicken ?
  • #19
Wenn man eine Dose zwischensetzen will, selbstverständlich. Wagos einputzen ist definitiv pfui, selbst wenn man sie mit Schrumpfschlauch ummanteln oder wasserdicht vergießen sollte.

Gruß Sevo
 
  • NYM UP-Leitung flicken ?
  • #20
Hallo,

Und was ist mit ner kleinen Wandauslassdose ??

Nehme ich auch immer, wenn man nicht neu tapezieren möchte 8) ..kann mir kaum vorstllen, dass man für die (sauteuren) Stoßverbinder weniger aufstemmen muss ;)
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema: NYM UP-Leitung flicken ?
Zurück
Oben