PT100 oder PT1000 ???

Diskutiere PT100 oder PT1000 ??? im Automatisierung, Gebäudesystemtechnik & Elektronik Forum im Bereich DIVERSES; Liebe Forumgemeinde 1. Frage Kann mir bitte jemand mitteilen, ob es Vor- oder Nachteile gibt wenn man für eine Regelaufgabe einen PT100 oder...

  1. #1 Capitan, 15.07.2008
    Capitan

    Capitan

    Dabei seit:
    22.02.2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Forumgemeinde

    1. Frage

    Kann mir bitte jemand mitteilen, ob es Vor- oder Nachteile gibt wenn man für eine Regelaufgabe einen PT100 oder PT1000 verwendet. Das Regelgerät kann für beide Typen konfiguriet werden.

    2.Frage

    Ein Temperaturrgeler hat als Sensor ein Thermoelement.Nun soll die Tempertatur auch augezeichnet werden.
    Kann der Messeingang von Regler und Schreiber parallel geschaltet weden, oder wird dadurch die Thermospannung verfälscht?

    Frohes Werken Capitan
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: PT100 oder PT1000 ???. Dort wird jeder fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. JG

    JG

    Dabei seit:
    21.04.2008
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    hallo Capitan

    1: Bei einem PT100 wirkt sich ein schlechter Übergangswiderstand eher aus, da er bei 0° 100Ohm und der PT1000 1000Ohm hat.

    2:ist möglich vorausgesetzt du verwendest eine Ausgleichsleitung.
    Am besten selber mit einem Kalibrator testen.
     
  4. #3 Capitan, 16.07.2008
    Capitan

    Capitan

    Dabei seit:
    22.02.2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Danke

    Hallo Günter

    Danke für deine Erklärung pt100 - pt1000. Das ist für mich verständlich.

    Thermoelementregler und Schreiber werde ich versuchen parallel zu schalten. Ausgleichsleitung wäre ungefähr 0,8 Meter und haben wir auf Lager.

    Es kommt in diesem Fall nicht auf die Kosten eines zusätzlichen Thermoelements an. Mir wäre wichtig, dass Regler und Schreiber den gleichen Wert anzeigen.es geht hier um eine eingetellte Temperatur von ca. 180°c und die beiden Fühler könnten nicht nebeneinander montiert werden. Daher fürchte ich Temperaturunterschiede.
    Ich werde es mal mit dem Kalibrator testen.

    Danke und frohes Werken
    Capitan
     
  5. #4 kurzschluß, 17.07.2008
    kurzschluß

    kurzschluß

    Dabei seit:
    30.12.2005
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Ja ich kann

    Kann mir bitte jemand mitteilen, ob es Vor- oder Nachteile gibt wenn man für eine Regelaufgabe einen PT100 oder PT1000 verwendet. Das Regelgerät kann für beide Typen konfiguriet werden.

    Der PT 100 ist Industriestandart. Der PT 1000 wird meistens in Handmeßgeräten verwendet.





    (1: Bei einem PT100 wirkt sich ein schlechter Übergangswiderstand eher aus, da er bei 0° 100Ohm und der PT1000 1000Ohm hat.)

    Diese Aussage ist nicht korrekt.


    Es wird nur bei einer 2 Leiterschaltung der Übergangswiderstand berücksichtigt ( wurden bis 1960) verwendet.

    Heute werden bei der 3 und 4 Leiterschaltung die Übergangswiderstände nicht berücksichtigt.


    Zu 2 Thermoelement:


    Ein Thermoelement wird immer nur an einem Gerät angeschlossen, denn zu einem Thermoelement gehört immer eine Vergleichsstelle.


    Für 2 Geräte gibt es ein Doppel-Thermoelement……………………………………………………………………..


    Außer, man macht aus der Thermospannung ein Einheitssignal 4-20 mA, dass kann man dann schleifen.
     
  6. #5 Capitan, 18.07.2008
    Capitan

    Capitan

    Dabei seit:
    22.02.2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Vergleichsstelle ??

    Danke für den Hinweis "Doppel-Thermoelement"
    Ich habe nicht gewusst, dass es soetwas gibt. Ich muss und will noch viel lernen. Bin erst kurz aus der Lehre.
    Was ist bitte mit Vergleichsstelle gemeint. Auf der Rückseite des Schreibers ist ein Sensor angebracht.Ist das die Vergleichsstelle ??
    Nun werde ich mal nach Doppelthermoelement suchen. Es sollte ca. 4mm Durchmesser und 30 mm Länge haben. Muss ich aber erst genau messen.


    Frohes Wochenende
    Capitan
     
  7. JG

    JG

    Dabei seit:
    21.04.2008
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Re: Ja ich kann



    Diese Aussage ist nicht korrekt :twisted:

    die meiste Handmeßgeräte verwenden PT100 mit 3 oder 4 Leiter

    _______________________________________________________________
    Diese Aussage ist korrekt

    Bei einem PT 100 entspricht die Temeraturdiverenz von 0°C-100°C ca 38,5 Ohm.
    Bei einem PT 1000 entspricht die Temeraturdiverenz von 0°C-100°C ca 385 Ohm.

    Ein Übergangswiderstand (Leitungswiderstand) z.B. von 4Ohm (etspricht z.B. 55m 2x0,5²) sind beim PT100 fast 10°C wärend es beim Pt1000 gerade mal 1°C entspicht.

    Aus diesem Grund wird, wie schon von kurzschluß erwähnt, in der Industrie 3 und 4 Leiter PT100 verwendet, um den Übergangswiderstand zu kompensieren.

    Und der Pt1000 findet seine Verwendung meist in sogenanten "Bastlerlösungen" wie Solarsteuerungen, Pollregelungen usw. da die Leitungskompensation entfallen kann.

    _______________________________________________________________________


    Zu den Thermoelementen

    Ein Thermoelement Typ K (das Thermoelement das wir in der Firma verwenden) der Klasse B hat eine Toleranz von tT=±0,0075 x (273,15 + t) was bei
    35°C ±2,31°C und 600°C ±6,55°C entspricht.

    Wenn sich der Regler und Schreiber im selben Raum befinden, kann der Fehler von 1-2°C durch das Paralelschalten vernachläsigt werden.
     
  8. #7 kurzschluß, 18.07.2008
    kurzschluß

    kurzschluß

    Dabei seit:
    30.12.2005
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Antwort

    Siehe Sensorik hier im Forum

    Also diese Aufgabe ist reiner Unsinn.
    1. Eine Fe/Konstantan-Thermoelement Messung benötigt immer eine so genannte Vergleichsstelle.
    2. Die Thermospannungen sind nicht linear, also muß man jeden Wert im Tabellenbuch nachlesen.
    3. Der Trick bei einer Fe/Konstantan-Thermoelement Spannungsmessung beruht darauf, dass man durch Kompensationsschaltungen keinen Strom fließen lässt und wo kein Strom fließt, gibt es auch keinen Spannungsabfall.


    macht es eigentlich noch einen Unterschied, wenn für die Messwarte eine Umgebungstemperatur angegeben ist? dass man die dann dazurechnen muss?

    Wenn am Messort 30°C sind und in der Meßwarte auch 30°C so ist die Thermospannung 0mV.
    Trotzdem muß die Anzeige in der Meßwarte bei 30°C stehen.




    Wenn sich der Regler und Schreiber im selben Raum befinden, kann der Fehler von 1-2°C durch das Paralelschalten vernachläsigt werden. Aussage von Günter.

    Wenn bei einem Gerät eine Wärmequelle in der Nähe ist, wird um diesen Wert die Anzeige verfälscht.



    Zur Frage Vergleichsstelle google oder Wikapedia nachsehen, dann kannst du mich noch einmal Fragen.
     
  9. #8 kurzschluß, 18.07.2008
    kurzschluß

    kurzschluß

    Dabei seit:
    30.12.2005
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Noch einmal Pt 100- 1000…………….

    Noch einmal Pt 100- 1000…………….


    Um eine Temperatur zu messen, muss über den Widerstand ein Strom gejagt werden, so um die 2mA, diese erzeugt einen Spannungsabfall der als Spannungswert der Temperatur proportional ist. Um ein genauen Wert zu erreichen möchte man den Strom so groß wie möglich machen, das hat aber zur Folge, dass sich der Widerstand erwärmt, also taktet man den Stromimpuls.

    Wenn man rechnet 2mA X 100 Ohm oder 2mA X1000 Ohm, wo hat man das größer Problem?

    Ich kenne PT 1000 nur in Handmeßgeräten weil dort die Prüfspitze dünner sind , aber leider kann man dort nur bis 200°C messen.
     
  10. JG

    JG

    Dabei seit:
    21.04.2008
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Re: Noch einmal Pt 100- 1000…………….

    ---------------------------------------------
    Hallo kurzschluß

    Vieleicht soltest du dich noch mal eingehend mit dem Ohmschen Gesetz und der Leistung auseiander setzen.



    P = U x I und U = R x I daraus folgt


    P = (R x I) x I oder P = R x I²

    Was bei 2mA und einem PT100 und 0°C = 100 Ohm 0,4mW

    und einem PT1000 und 0°C = 1000 Ohm 4mW


    Wer hat nun das größere Problem? :roll:

    Auserdem gibt es Handmeßgeräte für PT1000 und PT100 bis 500-600°C
     
  11. JG

    JG

    Dabei seit:
    21.04.2008
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0

    Jedes Thermoelemente benotigt eine Vergleichsstelle, nicht nur das Fe/Konstantan Thermoelemente (Typ J).


    Heute schaut keiner mehr in ein Tabellenbuch, da alle Geräte die heute eingesetzt werden, die Lineariserung schon eingebaut haben.

    Heutige Kompensationsschaltungen werden meist mit PT100 oder ähnlichem verwirklicht, also flist Strom. :twisted:




    ----------------------------------------------------------





    Jedes Gerät zeigt die geiche Temperatur an da jedes Gerät eine Vergleichsstelle besitzt.

    Da eine Ausgleichsleitung wie eine Aneinandereihung von Thermoelementen zu sehn ist ist es gleich ob bei beiden Geräten unterschiedliche Temperaturen herschen oder nicht.

    Die 1-2 °C resultieren warscheinlich aus einer gegenseitigen Beeinflussung des Eingangswiederstandes beider Geräte.


    Hier ein guter Link zu Thermoelementen http://www.sensorwell.at/fileadmin/templates/images/data_sheets/temperatur_messtechnik.pdf


    Am besten Capitan probiert es einfach aus und berichtet uns dann.
     
Thema:

PT100 oder PT1000 ???

Die Seite wird geladen...

PT100 oder PT1000 ??? - Ähnliche Themen

  1. Temperaturregler: OpAmp / Pt1000 / N-Kanal-Mosfet

    Temperaturregler: OpAmp / Pt1000 / N-Kanal-Mosfet: Es funktioniert nicht, habe ich einen Fehler im Schaltplan gemacht? Ich möchte eine Temperaturregelung bauen und die Temperatur per Potentiometer...
  2. PT1000 mit Poti simulieren

    PT1000 mit Poti simulieren: Hallo, ich wollte mal fragen, ob mir jemand begreiflich machen kann, wie ich mittels eines Potentionmeters einen PT1000 simulieren kann....
  3. PT100 und 230V

    PT100 und 230V: Hallo Fachleute An einer neuen Kunststoffverpackungsmaschine ist ein beweglicher Schweißbalken montiert. Von einer Hartingsteckdose werden...
  4. 2-, 4-Leitermessung & Pt100 Messung

    2-, 4-Leitermessung & Pt100 Messung: Hi ... ich bin azubi in der 2ten woche und hab von meinem Meister ne aufgabe bekommen wo ich das internet benutzen darf... (was auch sonst...
  5. PT100 über Schleifringe

    PT100 über Schleifringe: Hallo Vorerst muss ich sagen, dass es ein super Forum ist.Ich bin vor einigen Wochen durch Zufall hier gelandet. Ich habe an 4...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden