PV Anlage (mit Speicher) an Haupt-Verteilung anschließen über "Zwischenkasten"

Diskutiere PV Anlage (mit Speicher) an Haupt-Verteilung anschließen über "Zwischenkasten" im Forum Photovoltaik- / Windkraft-Forum im Bereich DIVERSES - Guten Morgen in die Runde! Ich habe geplant eine ca. 11 kWp Anlage aufs Dach zu setzen. Und bin dabei mir Angebote reinzuholen. Ein Anbieter...
schlaufon

schlaufon

Beiträge
220
Guten Morgen in die Runde!
Ich habe geplant eine ca. 11 kWp Anlage aufs Dach zu setzen. Und bin dabei mir Angebote reinzuholen.
Ein Anbieter möchte zum Anschluss der Anlage (mit Speicher Lithium-Eisenphosphat-Akku) meinen
Hauptverteilerkasten benutzen. Die Aussage ist, das da 2 Hutschienen (wohl 24 TEs) freier Platz ausreichen würden.

Mir gefällt das nicht. Platz im Schrank habe ich dafür auch nicht.
Gibt es nicht vorkonfektionierte, bestückte Zwischenkästen, die zwischen WR/Akku und Zähler (in der HV) gebaut werden können/sollen?


Kann jemand von Euch ein Produkt (Marke, Anbieter) empfehlen? Würde gerne ungefähre Größe und Anschlussdaten wissen. Danke im Voraus!

P.S.:
Anschließen (lassen natürlich) würde ich die Zuleitung aus dem "Zwischenkasten" dann in der HV hier:

1694332541351.png
 
Zuletzt bearbeitet:
P.S.: In den oberen Anschlussraum dürfen nach TAB nur 4TE belegt werden, neben dem obligatorischen Hauptschalter. Der würde dann ja parallel angeschlossen, d.h. ich gehe mit dem FI/LS direkt auf die Hauptklemmen. Kann in den nehmen und dann Leitung zum "Zwischenkasten"? Überspannungsschutz und SLS 63A ist installiert, nach Vorgabe (Schrank Baujahr 2021)?

Gewiss GW95167 FI/LS-Schutzschalter B16A 30mA 4P 4TE​

1694335371450.png
 
Wenn in der Anlage ein Batteriespeicher verbaut wird, besteht auch die Möglichkeit einer Ersatzstromversorgung mit einem dafür kompatiblen Wechselrichter. Dazu wäre eine entsprechende Umschalteinrichtung vorzusehen, die bei zur Verfügung stehendem Platz aber genauso, wie auch der einfach Anschluss des Wechselrichters nach dem Zähler, im Zählerschrank erfolgen kann.

Insofern hier nicht mehrere Zähler verbaut und unterschiedliche Tarife genutzt werden, ist ein Anschluss im Verteilerfeld der Hauptverteilung eine gängige Praxis. Direkt nach dem Hauptschalter, aber nicht im AAR, müsste dann auch der Smart Meter des Wechselrichters platziert werden, der den aktuellen Leistungsbedarf und Netzbezug erfasst.

Mit Umschalteinrichtung (Netzbetrieb/Ersatzstrombetrieb) bietet sich ggf. ein zusätzlicher Kasten an, soll der Batteriespeicher nur einen höheren Eigenverbrauch des Solarstroms ermöglichen und der Anschluss des Wechselrichters über den RCBO erfolgen, nehmen die 4TE im Zählerschrank wohl den geringsten Platz ein.
 
Was gefällt daran nicht den Hauptverteiler zu nutzen?
Da dies ein aktueller Kasten ist wäre es aber an sich Problemlos machbar ein weiteres Feld seitlich an zu reihen in dem so was unter anderem Platz findet.
 
1694431013918.png
Wenn in der Anlage ein Batteriespeicher verbaut wird, besteht auch die Möglichkeit einer Ersatzstromversorgung mit einem dafür kompatiblen Wechselrichter. Dazu wäre eine entsprechende Umschalteinrichtung vorzusehen, die bei zur Verfügung stehendem Platz aber genauso, wie auch der einfach Anschluss des Wechselrichters nach dem Zähler, im Zählerschrank erfolgen kann.

Insofern hier nicht mehrere Zähler verbaut und unterschiedliche Tarife genutzt werden, ist ein Anschluss im Verteilerfeld der Hauptverteilung eine gängige Praxis. Direkt nach dem Hauptschalter, aber nicht im AAR, müsste dann auch der Smart Meter des Wechselrichters platziert werden, der den aktuellen Leistungsbedarf und Netzbezug erfasst.

Mit Umschalteinrichtung (Netzbetrieb/Ersatzstrombetrieb) bietet sich ggf. ein zusätzlicher Kasten an, soll der Batteriespeicher nur einen höheren Eigenverbrauch des Solarstroms ermöglichen und der Anschluss des Wechselrichters über den RCBO erfolgen, nehmen die 4TE im Zählerschrank wohl den geringsten Platz ein.
ist dieser Kasten vollständig bestückt für
(Netzbetrieb/Ersatzstrombetrieb) ?
Was meint Ihr?
 
Zuletzt bearbeitet:
Was gefällt daran nicht den Hauptverteiler zu nutzen?
Da dies ein aktueller Kasten ist wäre es aber an sich Problemlos machbar ein weiteres Feld seitlich an zu reihen in dem so was unter anderem Platz findet.
Ich würde das sofort machen, so wie Du es vorschlägst. Mein HV-Schrank nimmt aber bereits die gesamte Wand ein (sind 3 Felder Elektrik + 2 Felder MM (Hager nennt das so, MM = Multimedia).
Und im Schrank (d.h. in den 3 Feldern* sitzen die "UVs" für OG,DG,EG und Keller plus 12 Stromstoßschalter=1 kompl. Schiene für Lichtstromkreise) ist leider fast Null Platz. Da passen nur noch eine Neozed und ein FI rein für die UV in der Garage. :(

P.S.: *Eigentlich bleiben ja von den 3 Feldern nur 1,66 übrig. Es ist schon übel, was aufgrund der Regeln und TAB dem Nutzer/Eigentümer einfach vorgeschrieben wird, und Platz und Raum (weg-)nimmt und selbst bezahlt werden muss.
 
Nö da scheint einiges Falsch zu sein.
In dem Kasten scheint die Wiederherstellung der Schutzmaßnahme "Schutzerdung" zu fehlen, zusätzlich muß der Zähler direkt hinter den Zähler ohne Abzweige dazwischen.

Denn der Zähler regelt auch die Netzeinspeisung und Speicherung im Akku.
 
Nö da scheint einiges Falsch zu sein.
In dem Kasten scheint die Wiederherstellung der Schutzmaßnahme "Schutzerdung" zu fehlen, zusätzlich muß der Zähler direkt hinter den Zähler ohne Abzweige dazwischen.

Denn der Zähler regelt auch die Netzeinspeisung und Speicherung im Akku.
OK.

Sicher?

So soll Einbauzustand wohl aussehen. Zähler und Zähler wären nur durch zwei Hauptklemmen "getrennt". Könnte die Adern von der Hauptklemme natürlich ohne diese 2. Klemme direkt parallel zum Hauptschalter anschließen.

1694432150078.png
 
Also geht der gesamte Strom für alles durch diesen Kasten?
Dann könnte das mit dem Meßgerät funktinieren, allerdings fehlt immer noch die Aufschaltugn der Erdung wobei ich im TN-S ab HAK die dreipolige Umschaltung bevorzugen würde.

Bei 4 poliger Umschaltung so wie hier ist eine nachträgliche Erdung zwingend erforderlich.
Entweder fehlt diese hier oder ist mit den falschen Farben durchgeführt oder mit unzureichendem Querschnitt, falls Das da an der 2,5mm² Klemme da die Erdung darstellen soll.
Da dies ein PEN Leiter ist muß de rmindestens mal 10mm² im Quershnitt sein und entsprechend markiert sein.
 
Zuletzt bearbeitet:
Also geht der gesamte Strom für alles durch diesen Kasten?
Dann könnte das mit dem Meßgerät funktinieren, allerdings fehlt immer noch die Aufschaltugn der Erdung wobei ich im TN-C ab HAK die dreipolige Umschaltung bevorzugen würde.

Bei 4 poliger Umschaltung so wie hier ist eine nachträgliche Erdung zwingend erforderlich.
Entweder fehlt diese hier oder ist mit den falschen Farben durchgeführt oder mit unzureichendem Querschnitt, falls Das da an der 2,5mm² Klemme da die Erdung darstellen soll.
Da dies ein PEN Leiter ist muß de rmindestens mal 10mm² im Quershnitt sein und entsprechend markiert sein.
Der Kasten ist so original von Envitec vorgefertigt und für zB die Symo Wechselrichter zugelassen, meinst du nicht dass die Wissen was sie tun?
 
Also geht der gesamte Strom für alles durch diesen Kasten?
Dann könnte das mit dem Meßgerät funktinieren, allerdings fehlt immer noch die Aufschaltugn der Erdung wobei ich im TN-C ab HAK die dreipolige Umschaltung bevorzugen würde.

Bei 4 poliger Umschaltung so wie hier ist eine nachträgliche Erdung zwingend erforderlich.
Entweder fehlt diese hier oder ist mit den falschen Farben durchgeführt oder mit unzureichendem Querschnitt, falls Das da an der 2,5mm² Klemme da die Erdung darstellen soll.
Da dies ein PEN Leiter ist muß de rmindestens mal 10mm² im Quershnitt sein und entsprechend markiert sein.
3 Polige Umschaltung ist bei Netzersatzanlagen aber nicht zulässig, wird ein Inselnetz aufgebaut muss zwangsläufig ALLPOLIG getrennt werden
 
Also geht der gesamte Strom für alles durch diesen Kasten?
Dann könnte das mit dem Meßgerät funktinieren, allerdings fehlt immer noch die Aufschaltugn der Erdung wobei ich im TN-C ab HAK die dreipolige Umschaltung bevorzugen würde.

Bei 4 poliger Umschaltung so wie hier ist eine nachträgliche Erdung zwingend erforderlich.
Entweder fehlt diese hier oder ist mit den falschen Farben durchgeführt oder mit unzureichendem Querschnitt, falls Das da an der 2,5mm² Klemme da die Erdung darstellen soll.
Da dies ein PEN Leiter ist muß de rmindestens mal 10mm² im Quershnitt sein und entsprechend markiert sein.
Darf ich fragen wie du darauf kommst dass der Kasten im TN-C Netz läuft? Im Foto von OP ist an der HLAK im AAR ganz klar TN-S zu sehen, die Envitec Umschaltbox bekommt TN-S am Eingang und geht mit TN-S auf Normalstrom, Notstrom und den Wechselrichter. Kein PEN, keine fehlende Schutzerdung
 
TN-S ab HAK ist richtig, in Blickrichtung zum Trafo ist es ein TN-C

Das Firmen die was verkaufen wollen technisch alles immer richtig machen, ist ein Gerücht das sich sehr lange hält und dessen Ungültigkeit ich täglich erlebe.

Die 4polige Umschaltung ist der Wunsch der Netzbetreiber und in deren Blättern von deren Verband zu lesen.
Dies widerspricht aber der Normung die für Anlagen mit mehreren Quellen eine dreipolige Umschaltung vorsieht.
Die wichitgste Schutzmaßnahme im ganzen Netz einem Schaltstück an zu vertrauen ist sehr gewagt.
 
Thema: PV Anlage (mit Speicher) an Haupt-Verteilung anschließen über "Zwischenkasten"
Zurück
Oben